Lithics

Nicht schocken wollen, es aber irgendwie doch tun, Lithics ist eine Post-Punk-Band aus Portland, Oregon. Sie bezeichnen sich selber jedoch lieber als Pop-Band, aus dem einfachen Grund, dass sie lieber eine etwas gewöhnungsbedürftigere Pop-Gruppe sind, als richtig coole Punk-Rocker, die das aber nicht so ganz hinbekommen. 2014 fanden Lithics sich zusammen, sie spielten alle bereits in einem dutzen anderer Bands zusammen und dachten eine weitere könnte ja nicht schaden. So entwickelten sie sich über die Jahre zu Lieblingen der heutigen Post-Punk Szene und hoffentlich noch darüber hinaus...



Lithics im Programm von ByteFM:

Der „Alters-Turm“ der Punk-Geschichte: Lithics aus Portland

(11.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lithics (Foto: Christie Maclean) „Versteinert im Alters-Turm“: Nach dem funky-krachigen Post-Punk-Sound der Band Lithics klingen diese Worte nicht, aber so steht's geschrieben. Das US-amerikanische Quartett aus Portland heißt wie die Vorsilbe, die das Steinerne bezeichnet. // Nun ist der Alters-Turm, was auch immer er sein mag, sicherlich auch ein Ort der Geschichte. Und ein weiteres englisches Wort für Stein ist „rock“. Lithics schöpfen aus einer reichen musikalischen Geschichte. Und rocken. Auf eine ziemlich unrockistische Weise. // Steinern im Sinne von stoisch sind bei Lithics aber allenfalls der repetitive Beat und der monoton-bestimmte Sprechgesang von Aubrey Hornor. Ein Dancefloor-Song, der keine Miene verzieht. Das Album „Tower Of Age“ von Lithics erscheint am 5.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Marius Magaard (ByteFM Redaktion) Low – „Double Negative“ International Music – „Die besten Jahre“ Neneh Cherry – „Broken Politics“ Pusha T – „Daytona“ Car Seat Headrest – „Twin Fantasy“ Yves Tumor – „Safe In The Hands Of Love“ The Saxophones – „Songs Of The Saxophones“ Goat Girl – „Goat Girl“ Yo La Tengo – „There‘s A Riot Going On“ Noname – „Room 25“. Mark Kowarsch (Antikörper) 1. Superpunk – „Mehr ist mehr!“ (7 LP/CD Boxset) 2. Lithics – „Mating Surfaces“ 3. The Dean Ween Group – „Rock 2“ 4. A Place To Bury Strangers – „Pinned“ 5. No Age – „Snares Like A Haircut“ 6. // Team – „Semicircle“ Terry – „I’m Terry“ Miss Ludella Black – „Till You Lie in Your Grave“ Mattiel – „Mattiel“ Lithics – „Mating Surfaces“. Philipp Weichenrieder (Kontinuum) Planningtorock – „Powerhouse“ Tirzah – „Devotion“ DJ Koze – „Knock Knock“ Gaika – „Basic Volume“ Wen – „EPHEM:ERA“ Noname – „Room 25“ Martyn – „Voids“ Serpentwithfeet – „Soil“ Georgia Anne Muldrow – „Overload“ Duppy Gun – „Miro Tape“.

Zimmer 4 36

Portland und die Nackten

(16.07.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus Portland kommt die Gruppe Lithics, die gerade ihr Album „Tower Of Age“ veröffentlicht hat. Den Titel (Turm des Alters) hat die Band um um Sängerin / Gitarristin Aubrey Hornor womöglich gewählt, weil die vier jungen Leute sich mit dem Sound ihrer Musik an alten Vorlagen orientiert: am Postpunk der späten 70er-Jahre. // Den Titel (Turm des Alters) hat die Band um um Sängerin / Gitarristin Aubrey Hornor womöglich gewählt, weil die vier jungen Leute sich mit dem Sound ihrer Musik an alten Vorlagen orientiert: am Postpunk der späten 70er-Jahre. Portland, die Heimat von Lithics im amerikanischen Bundesstaat Oregon, gilt als heile Welt. Hier gibt es viel Bio-Essen, halbwegs günstige Mieten, die Stadt ist politisch recht weit links und in Portland sah Moderator Ruben Jonas Schnell einst den „Naked Bike Ride“: Hunderte von Menschen fuhren splitternackt auf ihren Fahrrädern durch die Stadt. // Dabei wird Nacktheit in den USA sonst schnell als anstößig empfunden, so dass am Strand oft sogar Babies Badeanzüge tragen, um bloß nicht nackt zu sein. Lithics aus Portland und die klanglichen Vorlagen von vor 40 Jahren: heute im Zimmer 4 36.

Songs des Jahres 2018

(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Patrick Ziegelmüller (Neuland) The Wave Pictures– „Hazey Moon“ The Lytics – „Glow“ Mattiel – „Whites Of Their Eyes“ Tracyanne & Danny – „Cellophane Girl“ Lithics – „Still Forms“ Tom Misch – „Water Baby (feat. Loyle Carner)“ Hinds – „The Club“ The Blaze – „Opening“ Shopping – „Asking For A Friend“ Ryley Walker – „Busted Stuff“.

Antikörper

Toby Goodshank + Jaguwar

(29.06.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie gewohnt gibt es auch in dieser Antikörper Sendung noch ganz viel neue Musik - zum Beispiel von Bodega, The Wave Pictures, Lithics, Giant Sand, Protomartyr feat. Kelley Deal, Spiritualized, Idles, Luluc feat. J Mascis und Stella Sommer.

80Prozent

The People Will Survive In Their Environment

(24.03.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aber das soll es dann auch gewesen sein mit Prophetie bei 80 Prozent. Den passenden Soundtrack für ziemlich sperrige Zeiten liefern Pinocchio, die Lithics, Liiek, Tulips, die Neutrals, Oiro, Mil Mascaras et alii.

Neuland

(25.05.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das britische Duo Tracyanne & Danny haben ihr selbstbetiteltes Debutalbum im Studio von Edwin Collins aufgenommen und dabei ziemlich guten souligen Pop mit viel Vintage-Charme aufgenommen. Die US-amerikanische Band Lithics klingen auf „Mating Surfaces“ sehr reduziert und erinnern an frühe Punk-Zeiten. Wooden Shjips treiben auf ihrem fünften Werk „V.“ wie gewohnt in ruhigen leicht psychedelischen Fahrwassern.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z