Bombino

Bombino Bombino ist ein nigrischer Tuareg-Rock-Gitarrist und -Sänger (Foto: Ayo Nigla)

Bombino, bürgerlich Omara Moctar, ist ein nigrischer Singer-Songwriter und Gitarrist. In seinen Songs vermischt er die Musik der Tuareg mit (Garage-)Rock und Blues.

Moctar wurde 1980 in der Tuareg-Siedlung Tidene im nordöstlichen Niger geboren. Gemeinsam mit seiner Familie floh er 1990 nach dem Ausbruch der Tuareg-Rebellion nach Algerien. In dieser Zeit brachte er sich das Gitarrespielen bei, später mit Unterstützung des Tuareg-Musikers Haja Bebe. In der Libyschen Wüste arbeitete er parallel als Hirte und Musiker. 1997 kehrte er nach Niger zurück und begann, unter dem Namen Bombino aufzutreten. Als während der zweiten Tuareg-Rebellion 2007 die nigrische Regierung den Tuareg untersagte, Gitarre zu spielen, verließ er erneut seine Heimat und ging ins Exil in Burkina Faso.

Von dort aus reiste er als Teil der Band Tidawt zum ersten Mal nach Nordamerika – wo seine internationale Karriere begann. Sein prominentes Auftreten in der 2010er Dokumentation „Agadez, The Music And The Rebellion“ sowie sein 2011 veröffentlichtes offizielles Debütalbum machte ihn über Niger hinaus bekannt. „Nomad“, das 2013 erschienene nächste Album von Bombino, wurde von Dan Auerbach (The Black Keys) produziert, während der 2016er Nachfolger „Azel“ in Zusammenarbeit mit Dirty-Projectors-Mastermind Dave Longstreth entstand. Sein fünftes Studioalbum „Sahel“ erschien 2023.



Bombino im Programm von ByteFM:

Kämpferischer Tuareg-Rock: „Aitma“ von Bombino

Von ByteFM Redaktion
(11.07.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kämpferischer Tuareg-Rock: „Aitma“ von Bombino
Der Tuareg-Rock-Gitarrist Bombino veröffentlicht 2023 sein Album „Sahel“ (Foto: Ron Wyman) Mit der Single „Aitma“ kündigt der nigrische Sänger und Gitarrist Bombino sein neues Album an. Zuletzt veröffentlichte der Tuareg-Rock-Künstler im Jahr 2018 seinen Grammy-nominierten Longplayer „Deran“. Sein virtuoses Lead-Gitarrenspiel brachte ihm damals den Beinamen „The Sultan Of Shred“ ein. Doch auch wenn Omara Moctar alias Bombino mitunter ähnlich viele Töne pro Sekunde wie ein anderer großer Tuareg-Guitarrero, Mdou Moctar, klingt er erheblich weniger brachial als sein Namensvetter. Während Mdou als größten Einfluss Eddie van Halen angibt, inspieren Omaras Songs eher Jimi Hendrix oder Desert-Blues-Legende Ali Farka Touré. So lebt Bombinos Sound vor allem vom lebhaften Groove, den sein Gitarrenspiel befeuert. Anfang der 2010er-Jahre nahm Moctars Karriere auch international an Fahrt auf und führte zu Kooperationen unter anderem mit Dan Auerbach von The Black Keys oder David Longstreth von Dirty Projectors. Doch Bombino auf seine musikalischen Verdienste zu reduzieren, wäre ungerecht. Denn seine Musik und seine Texte spiegeln den Kampf der Tuareg-Kultur. Moctar floh als Kind mit seiner Familie während Tuareg-Aufständen nach Algerien. In den Nullerjahren beteiligte er sich auf Rebellenseite an erneuten Unruhen im Niger, bevor er nach Burkina Faso exilierte. Mit seinen Songs möchte er den Tuareg eine Stimme geben, denen der Sahara-Region, „wichtige Lebensgrundlagen verwehrt werden“. Dieses Anliegen motiviert Moctars Musikstil und Texte. Unser Track des Tages etwa ist ein Shout-out an die Tuareg in Mali, Libyen, Algerien und im Niger: „Verteidigen wir unser Volk, denn wir sind alle gleich, unabhängig von unserer geografischen Lage.“ Das Album „Sahel“ von Bombino erscheint am 15. September 2023 auf dem Label Partisan Records. Der vorab als Single daraus ausgekoppelte Song „Aitma“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

taz.mixtape

Wa22ermann, Erregung Öffentlicher Erregung, Bombino, Fettes Brot, Meakusma-Weekender, Pop-Kultur-Festival

(01.09.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Lasst uns unser Volk verteidigen!“ Der Tuareg-Gitarrist Bombino aus Niger trotzt auf dem neuen Album „Sahel“ den Putschisten in seinem Heimatland. Lars Fleischmann über Hoffnung in schwierigen Zeiten an ebensolchen Orten.

Die ByteFM Jahrescharts 2013

Von ByteFM Redaktion
(01.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
10. Bombino - Nomad.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Karina Andres

(25.04.2017 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus dieser Stadt kommt Valerie June im Mai für ein paar Konzerte zu uns und auch Day Wave, Fehlfarben oder Bombino sind bald unterwegs. Die Termine findet Ihr auch auf unserer Konzertseite.

Navigator

Arabesque mit Stefan Franzen

(04.03.2011 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Navigator begibt sich auf eine Tour durch die arabisch-jüdische Welt, besucht einen Tuareg-Rocker, der Angelina Jolie durch die Sahara geführt hat, macht Station bei einer Franko-Kabylin, findet ein Banjo in der Wüste, einen Israeli im Hauptquartier der Palästinenser, entdeckt in Marseille Ofra Hazas „Im Nin ’Alu“ neu, lauscht am Checkpoint Charlie einem syrischen Soundtrack und in Kairo den Klängen der Revolution. Ein indischer Jazzausflug liegt auch noch drin. Musik von Bombino, Iness Mezel, Syriana, Gilad Atzmon, Daniel Kahn, Watcha Clan, Vijay Iyer und Natacha Atlas.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(18.04.2013 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Mal mit neuer Musik von Phoenix, Iron & Wine, Bombino und Frank Turner.

Tracks des Tages

Desert Cloud Soundsystem

(15.07.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tracks des Tages - Desert Cloud Soundsystem
Der Rapper Mick Jenkins aus Chicago bläst gemeinsam mit JID entspannt jazzige Rauchwolken in die Atmosphäre auf der neuen Single „Smoke Break-Dance“. Wolken ziehen auch vorüber beim UK-Dub-Projekt African Head Charge, dessen Kopf mittlerweile in Ghana zu Hause ist. Tuareg-Rock gibt es von Bombino, der bald ein neues Album veröffentlicht.

In Between Ears

Vom hohen Norden bis in die Sahelzone; vom Barock bis zu Wüstenbeat

(04.11.2023 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine hochspannende abwechslungsreiche Reise wartet auf Euch. Uns begleiten: Milos Karadaglic, Johannes Tonio Kreusch, Arbre, Rymden, Eric Truffaz, Bombino und Sinikka Langeland.

ByteFM Magazin am Abend

Mucho Gusto

(12.07.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Kali Uchis, Mandingo und Bombino, mit neuen Singles der House- und Boogie-Produzentin Jessy Lanza, dem schmooven Producer und Musiker White China und einer posthumen Single von Prince.

Die Welt ist eine Scheibe

Zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen

(16.07.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen
Mit Musik von Khruangbin, Parquet Courts, Bombino, Rolling Blackouts Coastal Fever, Kikagaku Moyo, Descartes a Kant, The Comet is Coming, Black Midi, Tirzah u.a.

Roskilde 2019: zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen

Von Götz Adler
(11.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roskilde 2019: zwischen Nostalgie und Zukunftsvisionen
Bemerkenswert auch wieder die vielen Brücken, die das Festival in die Welt schlug, ob mit dem Tuareg-Blues von Bombino, dem Tropicália-Sound des brasilianischen Musikers Jorge Ben Jor, Psychedelic-Rock von den Japanern Kikagaku Moyo oder dem von karibischen Rhythmen, Yoruba-Musik und Electronica durchsetzten Sound der puertoricanischen Band Ifé.

ByteFM Mixtape

Folker: Brass on Fire und starke Frauenstimmen

(24.07.2016 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Folker: Brass on Fire und starke Frauenstimmen
Wir schauen nach Haiti zum Sessionprojekt Afro-Haitian Experimental Orchestra, an dem der Afrobeat Pionier Tony Allen beteiligt war. Dazu gibt es a capella Gesang von Mahsa Vahdat, die mutige iranische Sängerin erzählt von den Aufnahmen an vielen architektonisch wie akustisch spannenden Orten zwischen der Osttürkei, Südfrankreich und Andalusien. Das Folker-Mixtape bringt außerdem Konzertipps und einige CDs aus den Top Ten der europäischen Weltmusikcharts (wmce.de) vom Juli mit den Touareggitarren von Bombino aus Niger und dem belgischen Projekt Refugees for Refugees. Die Brasilianerin Céu klingt glamourös und bodenständig, auch auf ihrer aktuellen Scheibe „TROPIX“.

In Through The Out Door

Steppe, Wüste, Klang

(27.04.2016 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bombino, Imarhan, Idris Ackamoor, Karl Hector & The Malcouns oder Sinkane – traditionelle afrikanische Einflüsse sind allgegenwärtig in der Musik. In der heutigen Sendung gibt es eine Auswahl aus alten und neuen Beispielen.