Ego Ella May

Ego Ella May Ego Ella May ist eine R&B-Sängerin aus der britischen Hauptstadt (Foto: Paradigm Agency)

Ego Ella May ist eine britische Sängerin und Songwriterin aus London, England. Ihr erster Langspieler „So Far“ ist im Jahr 2020 über das in Brighton ansässige Indie-Label Tru Thoughts (Moonchild, Quantic, Hot 8 Brass Band) erschienen. 

Für ihre gefühlsbetonten Kompositionen bedient sich Ego Ella May vor allem an Einflüssen aus dem Bereich des (Neo-)Soul, Jazz, R&B und HipHop und packt das Ganze in ein futuristisch anmutendes, elektronisches Soundgewand. Lyrisch verfolgt sie dabei unterschiedliche Herangehensweisen. Auf ihrem 2020 über die Londoner Indie-Plattenfirma Upperroom Records (Mzimba Ironboys, Acoustic Fellaz, ClintonQue) erschienen Langspieler „Honey For Wounds“ versammelte die Musikerin, die gelegentlich mit psychischen Krisen zu tun hat, beispielsweise elf persönliche Stücke über die heilenden Kräfte der Musik. Wenn sie in ihren Songs nicht gerade Autobiographisches verarbeitet, lässt sie sich jedoch auch gerne von Literatur und Poesie inspirieren. Zu ihren musikalischen Einflüssen zählt sie vor allem Künstler*innen, die in ihrer Musik eine gewisse Verletzlichkeit offenbaren, etwa Nina Simone, Stevie Wonder, Lauryn Hill, Amy Winehouse und Erykah Badu. In der britischen Hauptstadt aufgewachsen, begann Ego Ella May als Jugendliche, zu singen und Gitarre zu spielen. Ein musikalisches Zuhause fand sie bald in der Südlondoner-Jazz-Szene um Kolleg*innen wie Oscar Jerome, Wu-Lu und Joe Armon Jones. Ego Ella Mays Songs brachten ihr Lob von internationalen Medien ein sowie von dem bekannten BBC-Radio-DJ Gilles Peterson. 

2021 veröffentlichte die Musikerin die EP „Fieldnotes“. 2022 legte sie mit „Fieldnotes Pt. II“ nach.



Ego Ella May im Programm von ByteFM:

„Introvert Hotline“ aus der kommenden EP von Ego Ella May

(07.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Introvert Hotline“ aus der kommenden EP von Ego Ella May
Ego Ella May telefoniert nicht gern „Introvert Hotline“ ist eine Vorabsingle aus der neuen EP von Ego Ella May. Die britische R&B-Sängerin holte sich die erste Inspiration für den Song aus dem Beat, den ihr Produzent Lvther vorspielte. // Ganz am Anfang ist nämlich ein telefonisches Freizeichen zu hören. Für die Künstlerin aus London ist das fast schon so etwas wie ein Alarmsignal. Ego Ella May mag die fernmündliche Kommunikation nämlich nicht besonders gerne. Ihre Introvertiertheit geht bei ihr sogar so weit, dass es ihr Schwierigkeiten bereitet, neue Leute kennenzulernen. // Sie ist deshalb immer darauf bedacht, neuen Bekanntschaften zu erklären, dass ihr das Telefonieren unangenehm ist und nach Möglichkeit andere Kommunikationmittel bevorzugt. Was für Ego Ella May eine soziale Bürde ist, hat ihr dafür zu einem sehr schönen neuen Song gereicht. In der Ablehnung des Telefons ist er fast so etwas wie das Gegenteil des Songs „Hotline Bling“ von Drake geworden. // Insofern ähnelt die Atmosphäre Mays 2021er EP „Fieldnotes“, der sie jetzt „Pt II“ folgen lässt. Die EP „Fieldnotes Pt II“ von Ego Ella May erscheint am 8. März 2022 im Selbstverlag. Der vorab als Single veröffentlichte Song „Introvert Hotline“ daraus ist heute unser Track des Tages.

Nubiyan Twists langsam groovende Single „Flow“

(21.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nubiyan Twists langsam groovende Single „Flow“
Und die am besten zu ihrer Mischung von Funk, Soul, HipHop und entspannten elektronischen Experimenten passen. Auf den Singles „24-7“ und „Buckle Up“ gaben sich Ego Ella May, respektive Soweto Kinch die Ehre. Auf gleich drei von neun Songs des neuen Nubiyan-Twist-Longplayers singt Cherise.

Was ist Musik

Kein Jahr der Frauen

(30.12.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Also heute in der letzten Sendung des Jahres, das kein Jahr der Frauen war, Musik von Frauen für die Jahre, die da kommen: Soom T, Noname, Farai, Angel-ho, Mel G, Marie Davidson, Ego Ella May, Heavee…und, äh, Hall & Oates und Die Goldenen Zitronen.

Schöner Wohnen

El Disco

(01.10.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik u. a. von DJ Shadow, Payfone, Ego Ella May und Mudegg.

Orbit

Introvert Hotline

(24.02.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ego Ella May nimmt den Hörer ungern ab. In ihrer neuen Single „Introvert Hotline“ besingt sie die Angst vor dem Telefonieren. Weitere spannende Neuerscheinungen aus London kommen in dieser Ausgabe von Nia Archives, Fatima und Joe-Armon Jones sowie All Day Breakfast Cafe, einer neu gegründeten sechsköpfigen Band aus Londons Süden.

60minutes

Hier spielt die Musik

(09.11.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Macht die Minibar auf und macht Euch geschmeidig mit Blood Orange, Moonchild, Danny Brown, Nick Waterhouse, Ego Ella May, Greentea Peng.

Orbit

Make Love Not War

(10.03.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Make Love Not War“ und „gebt Frieden eine Chance“, dieser Appell schallt dieser Tage durch Europa und die ganze Welt. 1980 hat Lonnie Liston Smith diesen Appell in ein grandioses Musikstück verpackt. Neue Musik kommt heute von Luna Li, Ego Ella May und Allysha Joy. In der zweiten Hälfte der Sendung hört Ihr zeitlose Meisterwerke von Jazzpianist McCoy Tyner, der vor zwei Jahren in New Jersey verstarb.

10 bis 11

Alles ist vergessen

(03.03.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Everything Is Forgotten" liefert heute unsern Track 10 und 11. Außerdem mit dabei ist Musik von der Earthgang, Ego Ella May und Porij.

Orbit

Bittersweet

(04.06.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Orbit - Bittersweet
Neben Summers Sons gibts noch mehr Musik aus dem Süden Londons von Poppy Ajudha sowie von Wu-Lu, Ego Ella May und Lex Amor.

Die Runde Stunde

Tagesaktuell: Liebe

(11.03.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hier und jetzt und heute auf jeden Fall – mit einer Ode an die amerikanische Verfassung von Ben Sidran, einem Anti-Angst-Liebeslied von Ego Ella May und Stücken der viel geliebten, kürzlich verstorbenen Musiker*innen Susan Weinert und McCoy Tyner.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z