Regina Spektor

Regina Spektor Bild: Regina Spektor (Foto: Warner Music)

Seit ihrem zweiten Album „Songs“ ist Regina Spektor eine der erfolgreichsten Vertreterinnen des US-amerikanischen Anti-Folk. Die Musik der in Moskau geborenen Singer-Songwriterin ist ein buntes Potpourri aus Folk, Lo-Fi, Punk, Pop, Jazz sowie russischer und jüdischer Folklore. Im September 2016 erschien Regina Spektors siebtes Album „Remember Us To Life“.



Regina Spektor im Programm von ByteFM:

Regina Spektor – „December“

(30.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Regina Spektor Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Denkt man an den Dezember, dann denkt man schnell an Weihnachten, winterliche Gemütlichkeit, Feiertage, etc. Regina Spektor tut das offenbar nicht. Auf ihrem Major-Debüt „Soviet Kitsch“ aus dem Jahr 2003 nahm die russisch-US-amerikanische Anti-Folk-Künstlerin den letzten Monat des Jahres als Bild für eine auseinanderbrechende Ehe.

Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ (Rezension)

(23.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und Apple zieht mit, lässt ihre Stimme freidrehen. Sie knurrt, sie jauchzt, sie ächzt. Was am Anfang noch ein Regina-Spektor-Stück sein könnte, klingt plötzlich wie ein Freakout der US-Performancekünstlerin Diamanda Galás.

Mitski – „Be The Cowboy“ (Album der Woche)

(13.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auch Song Nummer zwei „Why Didn‘t You Stop Me“ wird mit Blechbläsern veredelt, die hier ihre Kreise über einen tanzbaren Synth-Pop-Beat ziehen. Der gutgelaunte Klavier-Pop von „Me & My Husband“ hat den Swing von Regina Spektor, während die pure, euphorische Rockmusik von „Remember My Name“ fast schon an frühe Weezer-Singles erinnert.

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
S/S/S – Beak & Claw Dirty Projectors – Swing Lo Magellan Lucas Santtana – O Deus Que Devasta Mas Tambem Cura Bright Moments – Natives Grizzly Bear – Shields Roberto Fonseca – Yo Regina Spektor – What We Saw From The Cheap Seats Andrew Bird – Break It Yourself Peter Broderick – http://www.itstartshear.com Friederike Herr (Magazin / Redaktion) Alben Captain Planet / Treibeis // Zeitstrafe Neon Piss / st // Deranged Records Japandroids / Celebration Rock // Polyvinyl Arctic Flowers / Procession // Sabotage The Gaslight Anthem / Handwritten // Mercury Night Birds / The Other Side Of Darkness // Grave Mistake Apologies, I Have None / London // Household Name Records Diane Parker's Little Accidents / You Can't Fix Everything / Brückentick Stop Breathing / st / No Idea Records Sonic Avenues / Television Youth // Taken By Surprise Records Songs Nada Surf - No Snow On The Mountain Crusades - Parables 7" Santigold - Disparate Youth Halbstark - Hipsteralarm In Berlin Chain And The Gang - Nuff Said Die Heiterkeit - So Lange Es Euch Gut Geht Tackleberry - Conscience Clearing Twin Shadow - Run My Heart Captain Planet - Pyro Dinosaur Jr - Don't Pretend You Didn't Know Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben Grizzly Bear – Shields (Warp) Tindersticks – Something Rain (City Slang) The XX – Coexist (Young Turks) Alt-J – An Awesome Wave (Pias) The Soft Moon – Zeros (Captured Tracks) Cloud Nothings – Attack On Memory (Wichita) Japandroids – Celebration Rock (Polyvinyl) Django Django – S/T (Because) Chromatics –Kill For Love (Italians Do It Better) Hans Unstern – The Great Hans Unstern Swindle (Staatsakt) Songs WhoMadeWho – Running Man Grizzly Bear – Yet Again The Magnetic North – Bay Of Skaill Gravenhurst – The Foundry A Place To Bury Strangers – Why I Can’t Cry Anymore Die Türen – Schwarz-Gelbes Unterseeboot Tindersticks – This Fire Of Autumn Jack White – Sixteen Saltines Here We Go Magic – Hard To Be Close Opossom - Fly Götz Bühler (Die runde Stunde) Alben Ella Fitzgerald - The Complete Masters (Verve) Nils Wülker - Just Here, Just Noe (Ear Treat) Gregory Porter - Be Good (Motéma) Sebastian Sternal - Sternal Symphonic Society (Traumton) Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti (Motéma) Joe Barbieri - Respiro (Le Chant Du Monde/Harmonia Mundi) Marcus Miller - Renaissance (Dreyfus) Robert Glasper Experiment - Black Radio (Blue Note) Frank Ocean - Channel Orange (Universal) Jakob Augstein - Die Tage des Gärtners (Roof Music) Songs Ella Fitzgerald - Moanin’/ Round Midnight Gregory Porter - Be Good Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Miliamba Frank Ocean - Sweet Life Luther Davis - You Can Be A Star Marcus Miller - Detroit Nils Wülker - Goodbye Sorrow Robert Glasper Experiment - Gonna Be Alright Sebastian Sternal - Fly Joe Barbieri - Étape Par Étape Par Étape Henning Cordes (Weichspüler) Unsane - Wreck Chairlift – Something Lee Fields And The Expressions - Faithful Man The Evens – The Odds Tame Impala – Lonerism The Babies - Our House On The Hill Dr.

Setlist

(04.07.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Keinesfalls! Nicht nur Soul-Sänger Lee Fields spielt bald in Deutschland, auch Band of Horses oder Regina Spektor kommen zu uns auf Tour.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Gordon Raphael zu Gast bei Bettina Brecke

(26.04.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der aus Seattle stammende und mittlerweile in Berlin lebende Produzent und Musiker Gordon Raphael agierte bisher meist aus dem Verborgenen. So produzierte er unter anderem The Strokes, Regina Spektor und Hinds. Das Gordon Raphael aber nicht nur ein großartiger Produzent, sondern auch noch ein guter Musiker ist, beweist er auf seinem Debütalbum „Sleep On The Radio“, das Ende März erschienen ist.

Alles Pop?

Piano-Pop

(29.01.2014 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Klaviermusik hat etwas Magisches, verleiht Songs Gefühl und Dynamik. Zum Glück gibt es mehr als Mozart und Chopin. Eine Sendung mit Musik von Patrick Watson, Regina Spektor, Ólafur Arnalds und Co.

ByteFM TourKalender

Zu Gast: James Levy

(12.02.2008 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musikalisch fand er sich alsbald in der so genannten Antifolk-Szene wieder, umgeben von so illustren Namen wie Regina Spektor, Adam Green und Moldy Peaches. James Levy spielte sich erst als Singer/Songwriter durch die Bars und gründete schliesslich 2003 eine Band unter seinem Namen. 2005 erschien auf One Little Indian das Debutalbum „Rotten Love“.

The Heinrich Manoehver

(05.06.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe von The Heinrich Manoehver gibt es Sängerinnen wie Ladyhawke, Norah Jones, Sharon Etten und Regina Spektor zu hören, und einen Mix aus alter und neuer Popmusik von Tu Fawning bis zu den Rolling Stones.

ByteFM TourKalender

zu Gast: Jenny Owen Youngs

(06.08.2008 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kritiker vergleichen sie nicht selten mit Liz Phair und erkennen auch die orchestrale Opulenz einer Regina Spektor in Youngs` Musik wieder. Sei`s drum – Jenny Owen Youngs verzückte schon im Vorprogramm von Kevin Devine beim Intro Intim im Mai 2008 das Publikum, jetzt ist sie auf Tour durch Deutschland und zu Gast im ByteFM-Tourkalender.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z