Vanity 6

Vanity 6 Vanity 6 auf dem Cover ihrer Hit-Single „Nasty Girl“

Vanity 6 waren ein weibliches Gesangstrio aus Minneapolis, das Anfang der 1980er-Jahre von Prince ins Leben gerufen wurde. Es bestand aus Denise Katrina „Vanity“ Matthews, Susan Moonsie und Brenda Bennett. Ihr einziger Langspieler ist selbstbetitelt und  mitsamt dem Hit „Nasty Girl“ 1982 über Warner Records erschienen.

Um seiner kreativen Energie in den frühen 80ern Herr zu werden, gründete Prince verschiedene Bands, hinter denen er überwiegend selbst steckte, ohne sein Gesicht zu zeigen. Eine dieser Gruppen sollte ein sinnliches bis sexuell explizites Frauen-Trio sein. Als er auf einer Party Denise Matthews kennenlernte, sah er in der charismatischen B-Movie-Schauspielerin eine ideale Leadsängerin für eine solche Formation. In der Folge akquirierte der Künstler noch die zum damaligen Zeitpunkt 18-jährige Susan Moonsie sowie Brenda Bennett, die zuvor als seine persönliche Gewandmeisterin tätig gewesen war und durch die Beteiligung an einer Blues-/Folk-Combo schon musikalische Erfahrung besaß. Die erste Single der drei Frauen – „He’s So Dull“ von 1982 – wurde ein kommerzieller Misserfolg. Im Gegensatz dazu schaffte es die nachfolgende – „Nasty Girl“ – in mehreren Ländern in die Top Ten. Ihr einziges Album „Vanity 6“, auf dem die Gruppe mehrheitlich aus der Feder von Prince stammende, Synth-basierte Funk-, R&B- und New-Wave-Tracks präsentierte, wurde mit einer Platzierung auf Platz sechs der R&B-Charts ein kleiner Erfolg.

Nicht lange nach dem Erscheinen der Platte kam es zu internen Spannungen sowie der privaten Trennung von Prince und Matthews. Dies führte schließlich dazu, dass Matthews das Trio 1983 zugunsten einer Solokarriere verließ. Die zwei verbliebenen Mitglieder veröffentlichten mit der TV-Schauspielerin Patricia Apollonia Kotero ein weiteres Album als Apollania 6.



Vanity 6 im Programm von ByteFM:

„Nasty Girl“: Das einzige Album von Vanity 6 wird 40

(11.08.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Nasty Girl“: Das einzige Album von Vanity 6 wird 40
Vanity 6 auf dem Cover ihrer Single „Nasty Girl“ Unser Track des Tages „Nasty Girl“ war die Hit-Single aus dem selbstbetitelten 1982er Album des US-Trios Vanity 6. Dieser Longplayer sollte der einzige der Band aus Minneapolis bleiben. // Denn nach nur anderthalb Jahren löste sich die Gruppe aus dem Prince-Umfeld auf. Die Idee für eine Band wie Vanity 6 hatte Prince schon länger, als er Denise Katrina Matthews kennenlernte. Der Legende nach passierte das auf einer Party, zu der die Schauspielerin in Begleitung des Funk-Stars Rick James kam und die sie mit Prince verließ. // Doch bei der Namensgebung gab es Spielraum. Als Vanity („Eitelkeit“) formierte Matthews mit Brenda Bennett und Susan Moonsie Vanity 6. Nach internen Spannungen und der privaten Trennung von Prince verließ sie 1983 die Band zugunsten einer Solo-Karriere. // Mit Patricia Apollonia Kotero veröffentlichte die Gruppe ein weiteres Album als Apollonia 6. 2021 widmete Norman Müller Vanity 6 eine Ausgabe der ByteFM Sendung Sounds Outta Range. Er geht darin unter anderem der Frage nach, ob die Gruppe ein Projekt weiblicher Selbstermächtigung war oder Princes Männerfantasie. // Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können die Ausgabe jederzeit im Sendungsarchiv nachhören. Unser Track des Tages „Nasty Girl“ von Vanity 6 erschien vor 40 Jahren am 11. August 1982 auf dem selbstbetitelten einzigen Album der Band und ist heute unser Track des Tages.

ByteFM Magazin

Nasty Girl & Vacation

(11.08.2022 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit "Vanity 6" von der gleichnamigen Band und "Vacation" von The Go-Go's feiern diese Woche zwei Alben von zwei komplett weiblich besetzten Bands aus den 1980er-Jahren ihr 40. Jubiläum. 1982 ist das einzige Album der Band Vanity 6 erschienen. // Jubiläum. 1982 ist das einzige Album der Band Vanity 6 erschienen. Die Gruppe wurde damals von Prince ins Leben gerufen, um die Sängerin Vanity (geboren als Denise Katrina Matthews) zu fördern und seine überquellenden Songideen kreativ umsetzen zu können. // Eine dieser Gruppen sollte ein sinnliches bis sexuell explizites Frauen-Trio sein. Für viele gelten Vanity 6 als Pionierinnen sex-positiver Popmusik. Vor 40 Jahren ist mit "Vacation" das zweite Album der Go-Go's erschienen.

ByteFM Magazin

Neve, Nasty Girls & Motown

(15.02.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Thema im ByteFM Magazin: Denise Matthews alias Vanity, Sängerin der von Prince ins Leben gerufene Gruppe Vanity 6 und jede Menge Soul aus dem Hause Motown!

Was ist Musik

Queen Bey on Planet Hyper Mu

(29.12.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
(This is a gracious move and a confident one: she knows we know what she can do.) In place of virtuosity—the “pretty” that the first song critiques—we get versatility: Beyoncé’s Vanity-6-inspired “Blow”; spare chromatic drama a la Lana del Rey in “Heaven”; a weirdly unsupported Kate Bush sound in “Blue”; subtle Caribbean stylings on “XO”; and the stunningly intricate D’Angelo tribute “Rocket.”

Tracks des Tages

Herr Bob Dobalina & die eitlen Sechs

(13.08.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Kutiman, Vanity 6 und Del Tha Funkee Homosapien.

ByteFM Magazin am Abend

Drive Me Wild

(11.08.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Vanity 6, Kokoroko und Broken Bells.

Sounds Outta Range

The Story Of Vanity

(17.02.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine der Pionierinnen der sex-positiven Popmusik war Denise Matthews alias Vanity. Entdeckt und getauft wurde sie von Prince, der auch die Band Vanity 6 mit ihr als Frontfrau zusammenstellte und 1982 ein ziemlich gutes Album für diese produzierte. Kurz darauf verließ Vanity das Prince-Camp, um statt im Film “Purple Rain” mitzuspielen ihre eigene Solokarriere zu lancieren.

Mono/Poly

Erstes Mal

(13.12.2015 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Mono/Poly-Team begrüßt Moritz Steffens erstmals in ihrer Mitte und schaut daher auf das aufregende Thema in der Musikwelt. Dazu gibt es von Dendemann, Vanity 6, The Boys und Lyfe Jennings Musik auf die Ohren.

Sounds Outta Range

Survivin' In The 80s

(06.07.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Synthetische Funk-Musik spielt eine große Rolle bei Sounds Outta Range - das Hauptaugenmerk liegt meist bei den zeitgenössischen Varianten, doch die heutige Ausgabe der Sendung widmet sich ausschließlich dem Synthie-Funk der 80er Jahre. Mit dabei sind unter anderem die Eurythmics, Rick James, The S.O.S. Band und Vanity 6.

Zum fünften Todestag: Prince mit „Make-Up”

(21.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum fünften Todestag: Prince mit „Make-Up”
So gab er immer wieder Titel, für die andere ihre Großmutter verkauft hätten, an andere Künstler*innen ab. „Make-Up“ erschien 1982 auf dem einzigen Album der Band Vanity 6. Die Gruppe wurde damals von Prince ins Leben gerufen, um die Sängerin Vanity (geboren als Denise Katrina Matthews) zu fördern.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z