Team

Till Kober
Moderator



Till Kober kam 1974 in Westfalen zur Welt und schon sehr bald danach spielte Musik eine tragende Rolle in seinem Leben. Bereits im Alter von vier Jahren trug er eine Jeansweste mit dem Schriftzug der Band "KISS" auf dem Rücken, selbstverständlich mit Filzstift aufgemalt. Mit 13 sah er dann aus wie der Sänger von The Cure. Wie er heute aussieht, kann man ja zum Glück im Radio nicht sehen.

Till lebt mittlerweile seit 15 Jahren in Berlin und wenn er nicht gerade kocht um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, spielt er Gitarre, kitzelt seinen Sohn, küsst seine Frau, räumt sein Zimmer schon wieder nicht auf, geht entweder früh ins Bett oder lässt sich die ganze Nacht die Haare wachsen.

In seiner Sendung Bordermusic geht es unter anderem um die Frage, ob Countrymusik der Soul des weißen Mannes ist oder ob Soul die Countrymusik des schwarzen Mannes. Und dann läuft doch wieder die ganze Zeit Robert Wyatt. Oh Mann...


Till Kober
Moderator



Till Kober kam 1974 in Westfalen zur Welt und schon sehr bald danach spielte Musik eine tragende Rolle in seinem Leben. Bereits im Alter von vier Jahren trug er eine Jeansweste mit dem Schriftzug der Band "KISS" auf dem Rücken, selbstverständlich mit Filzstift aufgemalt. Mit 13 sah er dann aus wie der Sänger von The Cure. Wie er heute aussieht, kann man ja zum Glück im Radio nicht sehen.

Till lebt mittlerweile seit 15 Jahren in Berlin und wenn er nicht gerade kocht um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, spielt er Gitarre, kitzelt seinen Sohn, küsst seine Frau, räumt sein Zimmer schon wieder nicht auf, geht entweder früh ins Bett oder lässt sich die ganze Nacht die Haare wachsen.

In seiner Sendung Bordermusic geht es unter anderem um die Frage, ob Countrymusik der Soul des weißen Mannes ist oder ob Soul die Countrymusik des schwarzen Mannes. Und dann läuft doch wieder die ganze Zeit Robert Wyatt. Oh Mann...


Till Kober kam 1974 in Westfalen zur Welt und schon sehr bald danach spielte Musik eine tragende Rolle in seinem Leben. Bereits im Alter von vier Jahren trug er eine Jeansweste mit dem Schriftzug der Band "KISS" auf dem Rücken, selbstverständlich mit Filzstift aufgemalt. Mit 13 sah er dann aus wie der Sänger von The Cure. Wie er heute aussieht, kann man ja zum Glück im Radio nicht sehen.

Till lebt mittlerweile seit 15 Jahren in Berlin und wenn er nicht gerade kocht um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, spielt er Gitarre, kitzelt seinen Sohn, küsst seine Frau, räumt sein Zimmer schon wieder nicht auf, geht entweder früh ins Bett oder lässt sich die ganze Nacht die Haare wachsen.

In seiner Sendung Bordermusic geht es unter anderem um die Frage, ob Countrymusik der Soul des weißen Mannes ist oder ob Soul die Countrymusik des schwarzen Mannes. Und dann läuft doch wieder die ganze Zeit Robert Wyatt. Oh Mann...