Black Country, New Road

Black Country, New Road Black Country, New Road verweben Jazz, moderne Klassik und Indie-Rock (Foto: Holly Whitaker)

Black Country, New Road sind eine britische Post-Rock-Band. Zusätzlich zu den klassischen Rock-Instrumenten erklingen in dem Sextett auch Geigen und Saxofone. Neben lauten Post-Rock-Explosionen zeichnet sich ihre Musik durch Jazz, moderne Klassik und Indie-Rock verwebende Texturen und impressionistische Texte aus.

Black Country, New Road wurden 2018 noch als Septett in Cambridgeshire gegründet, gefrontet von Sänger und Gitarrist Isaac Wood. Mit ihren improvisationslustigen Live-Shows machten sie sich schnell einen Namen im Londoner Underground, gemeinsam mit ähnlich abenteuerlichen Bands wie Black Midi. 2019 veröffentlichten sie ihre Debütsingle „Athens, France“ – ein Song, der auch auf ihrem 2021er Debütalbum „For The First Time“ erschien. Die LP erschien auf dem Label Ninja Tune.

Noch im gleichen Jahr kündigten Black Country, New Road den Nachfolger „Ants From Up Here“ an. Kurz nach Release verließ Wood jedoch die Band, als Grund nannte er seine psychische Gesundheit. Trotz des Verlust ihres Sängers machte die Gruppe nahtlos weiter, ohne feste Lead-Vocals – stattdessen teilt die Gruppe sich die Rolle. Ihr 2023er Live-Album „Live At Bush Hall“ demonstriert den neuen Sound der Band.



Black Country, New Road im Programm von ByteFM:

„Ants From Up There“: Albumankündigung von Black Country, New Road

Von ByteFM Redaktion
(13.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Ants From Up There“: Albumankündigung von Black Country, New Road
Bringen Anfang 2022 ihr zweites Album via Ninja Tune heraus: Black Country, New Road (Foto: Rosie Foster) Black Country, New Road haben eine neue Platte mit dem Titel „Ants From Up There“ angekündigt. Als Appetit-Happen hat die Londoner Post-Punk-Formation die Single „Chaos Space Marine“ veröffentlicht. Ein Stück, das einige Fans bereits aus dem Live-Repertoire der aus Sänger und Gitarrist Isaac Wood, Saxofonist Lewis Evans, Keyboarderin May Kershaw, Schlagzeuger Charlie Wayne, Gitarrist Luke Mark, Bassist Tyler Hyde und Geigerin Georgia Ellery bestehenden Band kennen könnten. // Black Country, New Road – „Ants From Up There“ (Ninja Tune)

„Concorde“: Black Country, New Road teasen zweites Album

Von ByteFM Redaktion
(03.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Concorde“: Black Country, New Road teasen zweites Album
Black Country, New Road bringen Anfang 2022 ihr zweites Album heraus (Foto: Rosie Foster) Mit ihrer neuen Single „Concorde“ kündigt die britische Band Black Country, New Road ihr zweites Album an. Die seltsame Gruppe aus London beackert ein fruchtbares musikalisches Feld in den Bereichen zwischen zwischen Folk, Postrock und Post-Hardcore. Anfang diseses Jahres haben Black Country, New Road ihr erstaunliches Debütalbum „For The First Time“ veröffentlicht. Eine bis dahin vollkommen unbekannte Band, die das Wort „Folk“ sehr ernst nimmt. Denn ihre Folk-Einflüsse kommen weniger von 60er-Jahre-Hippie-Gitarrist*innen. Stattdessen verwenden sie, gern unvermittelt, aber schlüssig, Elemente aus verschiedenen Folklore-Genres. Dennoch sind Black Country, New Road im Kern eine Indie-Rock-Band. Aber es sind genau diese Überraschungen, die ihre Musik so eigentümlich machen. Allein das Line-up der Gruppe verrät, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche Rockband handelt. Neben den Standardpositionen gehören bei Black Country, New Road auch ein Saxofonist und eine Violinistin zur Bandbesetzung. Doch trotz Saxofon ist die Gruppe weder jazzig-funky, noch hört man in ihren Songs käsige Wohlfühlsoli. Und die Violine ist außerhalb von Kammerpop-Kammern und Folk-Punk-Kellern ein eher selten gesehenes Instrument in Rockbands. Bei Black Country, New Road allerdings sind diese Instrumente keine bloßen Gimmicks, sondern ihr kreativer Ausgangspunkt. Mit erweitertem Instrumentarium (z. B. Mandoline) und Taktartwechseln ziehen sie sie in unserem harmonisch eigentlich sehr simplen Track des Tages einen riesigen Spannungsbogen. Das Album „Ants From Up There“ von Black Country, New Road erscheint am 4. Februar 2022 auf dem Label Ninja Tune. Die Vorabsingle „Concorde“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Black Country, New Road - „For The First Time“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(08.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Black Country, New Road - „For The First Time“ (Album der Woche)
Black Country, New Road - „For The First Time“ (Ninja Tune) // Schnell ist klar: Black Country, New Road sind eine wahrlich exzentrische Band. Zuerst macht sich das in ihrer Musik bemerkbar: „For The First Time“, das Debütalbum des britischen Septetts, beginnt mit einem Instrumental, das innerhalb von fünf Minuten einen wahnsinnigen Strudel aus Klezmer, Afrobeat und Noise-Rock entfaltet. Die sieben Musiker*innen entstammen einer Szene, in der das Wort „Genre“ wenig Bedeutung hat. Genau wie andere junge britische Weirdos wie Squid oder Black Midi brechen Black Country, New Road Rock-Musik auf ihre Einzelteile herunter und fügen sie in ihrer ganz eigenen Art und Weise wieder zusammen. // Doch, wie die einleitende Text-Analyse der Single „Science Fair“ zeigt, beschränkt sich Black Country, New Roads Seltsamkeit nicht nur auf die Musik. Woods Stimme erinnert erst einmal an den sarkastisch überdrehten Sprechgesang von Black Midis Geordie Greep, vorgetragen mit dem kehligen Bariton eines King Krule. Sein bestes Werkzeug sind aber seine collagenhaften Texte, ein dichtes Netz aus bizarren Querverweisen. Im selben Song singt er übrigens „References, references, references“ – die ultimative, neunmalkluge Selbstreferenz. Das funktioniert, gemeinsam mit seiner sich in alle Richtungen gleichzeitig ausdehnenden Band. Diese Band hat keinen Filter, jede Idee wird umgesetzt. Manchmal sogar alle gleichzeitig. Nie ist klar, welche als nächste kommen kann. Selten war der pure Akt des Musikhörens so spannungsgeladen.

Die ByteFM Jahrescharts 2021

Von ByteFM Redaktion
(27.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2021
33. Black Country, New Road – „For The First Time“ Black Country, New Road sind eine wahrlich exzentrische Band. Zuerst macht sich das in ihrer Musik bemerkbar: „For The First Time“, das Debütalbum des britischen Septetts, beginnt mit einem Instrumental, das innerhalb von fünf Minuten einen wahnsinnigen Strudel aus Klezmer, Afrobeat und Noise-Rock entfaltet. Die sieben Musiker*innen entstammen einer Szene, in der das Wort „Genre“ wenig Bedeutung hat. Genau wie andere junge britische Weirdos wie Squid oder Black Midi brechen Black Country, New Road Rock-Musik auf ihre Einzelteile herunter und fügen sie in ihrer ganz eigenen Art und Weise wieder zusammen.

Musikvideos der Woche: Myd feat. Mac DeMarco, Actress, Mogwai u. a.

Von ByteFM Redaktion
(30.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Musikvideos der Woche: Myd feat. Mac DeMarco, Actress, Mogwai u. a.
Black Country, New Road - „Science Fair“ // Die britische Experimental-Rockband Black Country, New Road will es wissen und macht nicht nur schwindelerregende Musik, sondern hat mit „Science Fair“ auch ein schwindelerregendes Musikvideo herausgebracht. Der Clip besteht aus Filmmaterial, das mit iPhone und Camcorder aufgenommen wurde, sowie zusätzlichen HD-Videos von ArtGrid. Nächstes Jahr erscheint Black Country, New Roads Debütalbum auf dem Label Ninja Tune.

Songs des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2023
Black Country, New Road – „Dancers“ // Black Country, New Road – „Up Song“ // Black Country, New Road – „Up Song“ (Live At Bush Hall)

Zehn neue Musikvideos, die Ihr Euch anschauen solltet

Von ByteFM Redaktion
(15.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zehn neue Musikvideos, die Ihr Euch anschauen solltet
Black Country, New Road – „Track X“ // Die britische Avantgarde-Frickel-Band Black Country, New Road bringt am 5. Februar ihr Debütalbum „For The First Time“ bei Ninja Tune raus. Frisch draußen ist schon jetzt die neue Single „Track X“, an der die Band laut Sänger Isaac Wood schon seit 2018 gearbeitet hat. Das Musikvideo handele von nostalgischer Erinnerung an die Zeit als Kind, mit glücklichen Zeiten mit der Familie, albernen Momenten mit Freunden und Katzenvideos, heißt es in der Beschreibung. Gleichzeitig sei dies jedoch ein Kommentar zur Vergänglichkeit und nur bedingt vorhanden Realität der Momente in der Rückschau. Der Clip ist Black Country, New Roads früherem Video zu „Science Fair“ nicht unähnlich, der Ende Oktober 2020 eines unserer Musikvideos der Woche war.

taz.mixtape

Black Country, New Road, Tanya Tagaq, Paul McCartney, Dominik Eulberg, Ouroboros, Dimitri Hegemann

(18.02.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie Ameisen, Fluchten und Sackgassen von oben aussehen. „Ants from Up There“ das neue Werk der Londoner Indiepopband Black Country, New Road bietet kompositorische Raffinesse und viel Pathos, findet Stephanie Grimm.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Black Country, New Road – „Live At Bush Hall“ // Black Country, New Road – „Live At Bush Hall“

Alben des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
Black Country, New Road – „For The First Time“ // Black Country, New Road – „For The First Time“

Die 25 besten Post-Rock-Alben aller Zeiten

Von ByteFM Redaktion
(06.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die 25 besten Post-Rock-Alben aller Zeiten
Black Country, New Road – „Ants From Up Here“ (2022) // Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres Jazz-Noise-Post-Rock-Hybriden „For The First Time“ schoben Black Country, New Road 2022 direkt das nächste Album hinterher. Ein ziemlich anstrengender Schaffensprozess mit Burnout-Potential, wie der vor Kurzem bekanntgegebene Ausstieg von Sänger und Gitarrist Isaac Wood belegt. Was das Fehlen ihres Anführers für die Zukunft dieser Band bedeutet, wird sich zeigen. Mit „Ants From Up Here“ kann man sie nun ein letztes Mal in ihrer siebenköpfigen Glorie erleben. Das Album ist deutlich sanfter und emotionaler als der Vorgänger, mehr Emo als Noise-Rock. Und auch noch deutlich besser: Woods frenetische Spoken-Word-Tiraden werden diesmal von Kaskaden aus Philip-Glass-Streichern und hypnotischen Bläser-Schleifen umrahmt. Der Höhepunkt heißt „Snow Globes“, eine sich langsam entfaltende Ballade, die immer wieder von einem leicht neben dem Takt rumpelnden Schlagzeug aufgerüttelt wird. Einer der intensivsten Songs des bisherigen Jahres – und ein großer Moment in der jüngeren Geschichte des Post-Rock.

Songs des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Black Country, New Road – „Basketball Shoes“ // Black Country, New Road – „Snow Globes“

Neuland

Glücksgriffe, Cartoon-Kreaturen und eine Mogelpackung

(21.04.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anfang 2022 wurde mit „Ants From Up There“ das zweite Album der Londoner Band Black Country, New Road veröffentlicht. Vier Tage vor der Veröffentlichung verließ Gitarrist und Sänger Isaac Wood die Band. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, hat sich der Rest der Band für das Weitermachen entschieden und schnell neues Material nachgelegt. Auf ihren Konzerten haben sie daraufhin ein völlig neues Set gespielt, ohne Songs von den ersten beiden Alben, was sich als absoluter Glücksgriff erwies. Waren die bisherigen Alben von Black Country, New Road eher düster vorgetragene Post-Punk-Kammermusik, so klingt das neue Material sehr viel positiver, komplexer und ohrwurmtauglicher. Mit „Live At Bush Hall“ gibt es nun einen Live-Mitschnitt von drei Konzerten vom Dezember 2022 mit dem neuen Material – und das ist absolut hörenswert. Als Konzertfilm übrigens auch bei YouTube zu sehen.

Nachwuchsprogramm ETEP: Digitaler Showcase für Newcomer*innen

Von ByteFM Redaktion
(08.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nachwuchsprogramm ETEP: Digitaler Showcase für Newcomer*innen
Die britische Band Black Country, New Road ist einer der von ETEP geförderten Newcomer // Nach der letzten Ausgabe des Eurosonic Noorderslags standen zu Beginn des Jahres 2020 zahlreiche vielversprechende Newcomer*innen in den Startlöchern, um den Sommer zu ihrem Festival-Sommer zu machen. Darunter etwa die Post-Punk-Band Squid aus dem britischen Brighton, die im März dieses Jahres mit „Sludge“ die erste Single auf ihrem neuen Label Warp veröffentlichten. Auch die Britin Georgia, die im Januar 2020 ihr Debüt „Seeking Thrills“ herausgebracht hat, hatte zu Beginn des Jahres, vermittelt von ETEP, bereits einige Festival-Gigs in der Tasche. Ebenso wie die niederländische Disco-Psych-Formation Altin Gün oder die heißgehandelte britische Band Black Country, New Road, die zwischen Post-Punk, Math-Rock, Free-Jazz, Americana und Noise-Rock experimentiert. Sie haben ihr Debütalbum für Februar 2021 angekündigt. Das Corona-Jahr machte all den bereits geplanten Auftritten zwar einen Strich durch die Rechnung, doch aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben.

Hertzflimmern

Black Schichtsalat

(10.09.2021 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ob Black Midi, Black Country, New Road oder Squid - diese drei Bands strotzen nur so vor Energie. Vanessa Wohlrath jagt heute mit ihnen durch die Popwelt und biegt mal bei Frank Zappa, mal bei Nick Drake, mal bei King Crimson ab.

Yard Act - „The Overload“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(24.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Yard Act - „The Overload“ (Album der Woche)
Man kann mittlerweile wirklich die Uhr danach stellen: ein neues Jahr, eine neue Welle an gehypten Gitarrenbands aus dem britischen Raum. Eine neue Klasse aus auf ihre eigene Art und Weise irgendwie originellen und dennoch aus den gleichen Grundbausteinen zusammengesetzten Gruppen. Wir holen kurz Luft und erinnern an die bisherigen Kandidat*innen: Black Midi, Black Country, New Road, Dry Cleaning, Goat Girl, Idles, Squid, etc. pp. Bei der schieren Menge an sogenannten „Must-Listens“ aus Großbritannien muss man sich langsam eine Frage stellen: Wann platzt die UK-Post-Punk-Bubble?

Schraubenzieher

By The Time I Get To Phoenix: Eine Stunde Noise-Rap

(11.10.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schraubenzieher - By The Time I Get To Phoenix: Eine Stunde Noise-Rap
„Eine HipHop-Sendung im Jahr!“ – so steht es im Schraubenzieher-Manifest geschrieben, das Moderator Marius Magaard zum Sendungsstart im vergangenen Jahr in seinem eigenen Blut aufs Papier brachte. Dieses Jahr hat ein neues Album ihm das sehr leicht gemacht. Die Steilvorlage schlechthin für die jährliche Noise-Rap-Exkursion kommt von Injury Reserve. Das HipHop-Trio aus Arizona hat im September sein zweites Studioalbum namens „By The Time I Get To Phoenix“ veröffentlicht, auf dem die Band allerlei interessante Gitarrenmusik samplet – von britischen Art-Rock-Aggressoren wie Black Midi oder Black Country New Road über die Post-Punk-Ikonen The Fall bis zum Noise-Rock-Patenonkel Steve Albini und seine Band Shellac.

Rock The Casbah

Thrown In The Gutter

(08.03.2021 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Serj Tankian, Myles Kennedy, Dead Poet Society, Thunder, H.E.A.T., Normandie, Steven Wilson, Black Sabbath, Architects, Mogwai, NOFX und Black Country, New Road,

Rock The Casbah

Alone On Christmas – Mit Dosenbier

(13.12.2021 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Austin Lucas, Broilers, Die Ärzte, Herbst feat. Matthias Engst, Incredible Pack, Deep Purple, Black Label Society, The Faim, Bloc Party, Black Country New Road und Älteres von Die Zimmermänner, Family*5 (wg. Wiederveröffentlichung auf Tapete), ZK (wg. Wiederveröffentlichung auf dem Weser Label).

Alben des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2022
Black Country, New Road – „Ants From Up There“

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022

Von ByteFM Redaktion
(31.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022
24. Black Country, New Road – „Ants From Up There“

Verstärker

We Wanna Get Loaded

(10.11.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie er da mal wieder seine Lieblingsband Stereolab unterbringt oder die schräge neue Single von Black Country, New Road?

Elevator Music

Sleep Baby Doll

(09.02.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es gibt eine Wiederveröffentlichung mit großem Paket von Richard Hells Meisterwerk "Destiny Street", und auch Black Country, New Road wagen den Albumwurf, auf dem 2/3 Re-Recordings ihrer Singles zu finden sind. Dazu Neuheiten von Tindersticks und Leenalchi.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2021

Von ByteFM Redaktion
(31.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2021
10. Black Country, New Road – „For The First Time“

ByteFM Magazin

Big Star und der Ray-Price-Shuffle

(12.01.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hört Ihr Musik von unserem Album der Woche von Aaron Frazer und neue Tracks von Black Country, New Road aus London und der dänischen Band Yung.

Schraubenzieher

Black Midi, Squid Goat

(08.02.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schraubenzieher - Black Midi, Squid Goat
Goat Girl, die seit 2018 den schmierigen Slacker-Rock von Pavement und Breeders in die Gegenwart übersetzen. Die Hirnlappen verknotende Krautrock-Hoffnung Squid. Und auch Black Country, New Road, die neunmalklugen Jazz-Noise-Post-Rock-Weirdos, deren Debüt "For The First Time" das ByteFM Album der Woche ist. The Quietus nannte die Band schon vorm Release des Debüts die „beste britische Band“ – der Schraubenzieher fühlt dem Hype auf den Zahn. Das ist nicht so schmerzvoll, wie es klingt.

60minutes

Schöngeister

(09.04.2022 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Schöngeister mit musikalischem Eigensinn und viel Fantasie sind Alabaster DePlume, Valerie June, Jordan Rakei, Alex Izenberg, Bobby Oroza, Daniel Villarreal, St.Paul And The Broken Bones und Black Country, New Road.

Karamba

Dancing On Ice

(11.02.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von Dry Cleaning, PFM, Viagra Boys und Black Country, New Road.

60minutes

Rockin’ Around The Plätzchenteller

(18.12.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ausklingenden Jahr haben Musa Dagh ein Brett von Album auf den Tisch des Hauses geknallt. Musa Dagh sind Aydo (Blackmail), Aren (Harmful) und Thomas (Beatsteaks), eine Supergroup, oder was?! Pip Blom aus Amsterdam gesellen sich mit gut gelauntem und geslackertem Lo-Fi-Indierock dazu. Mit Yard Act und den sieben von Black Country, New Road gibt’s zwei Bands, die gleich Anfang des Jahres die Latte hoch legen werden. Slowcore-Pionier Dean Wareham meldet sich nach sieben Jahren zurück, Pokey LaFarge hat in der Pandemie zu sich gefunden und The Flaming Lips haben in der 14-jährigen Nell eine neue Komplizin gefunden.

A Certain Ratio – „It All Comes Down To This“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(22.04.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
A Certain Ratio – „It All Comes Down To This“ (Album der Woche)
Nun, auf ihrem 13. Studioalbum „It All Comes Down To This“, lösen sie sich von einem weiteren Sicherheitsnetz: Es ist die erste A-Certain-Ratio-LP, die ausschließlich von den drei Kernmitgliedern eingespielt wurde. Gemeinsam mit dem umtriebigen Produzenten Dan Carey (seines Zeichens ein Experte für so minimalistische wie effektive Studioarbeit, nachzuhören in seinen Produktionen für Fontaines D.C., Kae Tempest oder Black Country, New Road) legten Moscrop, Kerr und Johnson eine klare Agenda fest: minimale Overdubs, keine Gäste, kein doppelter Boden.