Dry Cleaning

Dry Cleaning Dry Cleaning (Foto: Pooneh Ghana)

Dry Cleaning sind eine 2018 gegründete britische Post-Punk-Band aus London, England. Ihre Mitglieder sind Florence Shaw (Gesang), Tom Dowse (Gitarre), Lewis Maynard (Gitarre) und Nick Buxton (Schlagzeug). Ihre Debüt-EP „Sweet Princess“ haben sie im Jahr 2019 selbst veröffentlicht. 

Dry Cleaning zeichnen sich insbesondere durch die unkonventionellen Storytelling-Lyrics aus, die Sängerin Florence Shaw zumeist im trockenen Sprechgesang vorträgt. Die neurotischen Texte handeln von den eher unangenehmen Seiten des Lebens und sind unter anderem inspiriert von dem Beat-Poeten William S. Burroughs. Der Sound der Band ist geprägt von einer kühlen und beklemmenden Post-Punk-Ästhetik, der ihnen Vergleiche mit Genre-Größen wie Wire und Joy Division einbrachte. Dowse, Maynard und Buxton haben bereits eine Weile gemeinsam musiziert, bevor sie Dowses Kommilitonin Florence Shaw mit ins Boot holten. Shaw war zu dem Zeitpunkt vornehmlich als bildende Künstlerin und Dozentin tätig und hatte nie als Musikerin performt. Sie verfügte jedoch über eine umfangreiche Sammlung an persönlichen Texten, die sie mithilfe von Burroughs' berühmter Cut-Up-Technik zu Songexten umformte. 2019 folgte schließlich die Debüt-EP„Sweet Princess“, die ebenso wie die im selben Jahr veröffentlichte zweite EP „Boundary Road Snacks and Drinks“ positive Kritiken erhielt. 

Magic Of Meghan“ von Dry Cleaning war im Juli 2019, ihr Song „Strong Feelings“ im Februar 2021 ByteFM Track des Tages. „New Long Leg“ (2021) ist das Debütalbum des Quartetts.



Dry Cleaning im Programm von ByteFM:

Alben des Jahres 2021

(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
Dezember von 14 bis 17 Uhr, präsentiert von Diviam Hoffmann. Alben des Jahres 2021 Aengus Walton (ByteFM Team) Dry Cleaning – „New Long Leg“ Teenage Fanclub – „Endless Arcade“ Faye Webster – „I Know I’m Funny Haha“ Evan Wright – „Sound From Out The Window“ Grouper – „Shade“ JW Francis – „Wanderkid“ Levin Goes Lightly – „Rot“ Courtney Barnett – „Things Take Time, Take Time“ HTRK – „Rhinestones“ Zwanie Jonson – „We Like It“ Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) Cathal Coughlan – „Song Of Co-Aklan“ Constant Follower – „Neither Is, Nor Ever Was“ Cory Hanson – „Pale Horse Rider“ Molly Linen – „Days Awake“ Gorstey Lea Street Choir – „… From Prince's Park To Farsley – Volume 1“ Shannon Lay – „Geist“ Arab Strap – „As Days Get Dark“ Various Artists – „V4Velindre“ Rob St John – „Surface Tension“ The Catenary Wires – „Birling Gap“ Alexander Kasbohm (ByteFM Team) Masayoshi Fujita – „Bird Ambience“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Tortusa – „Bre“ Sophia Kennedy – „Monsters“ The Chills – „Scatterbrain“ Pearl Charles – „Magic Mirror“ Greentea Peng – „Man Made“ Billie Eilish – „Happier Than Ever“ Joachim Franz Büchner Band – „Ich bin nicht Joachim Franz Büchner“ The Weather Station – „Ignorance“ Alper Kurtoglu (Love Songs) Altın Gün – „Yol“ Angel Olsen – „Song Of The Lark And Other Far Memories“ Courtney Barnett – „Things Take Time, Take Time“ James Blake – „Friends That Break Your Heart“ Kings Of Convenience – „Peace Or Love“ Modus – „Läufer“ Mykki Blanco – „Broken Hearts & Beauty Sleep“ Róisín Murphy – „Crooked Machine“ Shatten – „Shatten“ Sleaford Mods – „Spare Ribs“ Andi Hörmann (Spagat) The Notwist – „Vertigo Days“ Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Simon Popp – „Devi“ Prudence – „Beginnings“ Sissi Rada – „Nanodiamond“ Veranda Music – „Unter Einfluss“ John Glacier – „Shiloh: Lost For Words“ Niklas Wandt – „Solar Müsli“ John Tejada – „Year Of The Living Dead“ V.A. – „Alternative Fakten Vol. 2“ Andreas van der Wingen (Erdenrund) Gewalt – „Paradies“ Joachim Franz Büchner Band – „Ich bin nicht Joachim Franz Büchner“ Kiosque Of Arrows 2 – „V.A.“ School Of Zuversicht – „An allem ist zu zweifeln“ TG Mauss – „Momente Volume 1“ Schneider TM – „The 8 Of Space“ Sølyst – „Spring“ Pauline Anna Strom – „Angel Tears In Sunlight“ Mouse On Mars – „AAI“ David Crosby – „For Free“ Ariane Batou-To Van (La France en Duo) Hervé – „Hyper (Prolongations)“ Mustang – „Memento Mori“ Kim Giani – „Kim Sings The Cure“ Angèle – „Nonante-Cinq“ Peter Doherty & Frédéric Lo – „The Fantasy Life Of Poetry & Crime“ La Femme – „Paradigmes“ Raphael – „Haute Fidélité“ Feu! // -“ Royal Blood – „Typhoons“ The Blue Stones – „Hidden Gems“ Asking Alexandria – „See What's On The Inside“ Idles – „Crawler“ Rise Against – „Nowhere Generation“ Modest Mouse – „The Golden Casket“ NOFX – „Single Album“ Frank Carter & The Rattlesnakes – „Sticky“ Christa Helbling (Wellenlänge) Tirzah – „Colourgrade“ Yu Su – „Yellow River Blue“ Dry Cleaning – „New Long Leg“ Faye Webster – „I Know I'm Funny Haha“ Noria Lilt – „The Insiders Of The In-Between“ Tyler, The Creator – „Call Me If You Get Lost“ Eris Drew – „Quivering In Time“ Altın Gün – „Yol“ Hand Habits – „Fun House“ Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Christian Tjaben (Canteen, School Of Rock, Neuland) Space Afrika – „Honest Labour“ Clark – „Playground In A Lake“ Andrew Wasylyk – „Balgay Hill: Morning In Magnolia“ Lady Blackbird – „Black Acid Soul“ Caterina Barbieri – „Fantas Variations“ Can – „Live In Stuttgart 1975 / Live In Brighton 1975“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Rosie Lowe & Duval Timothy – „Son“ Nala Sinephro – „Space 1.8“ Ryan Dugré – „Three Rivers“ Clarissa Lorenz (Orbit) Àbáse – „Laroyê“ Brijean – „Feelings“ Die P – „3,14“ Greentea Peng – „Man Made“ Zoe's Shanghai – „Lava Love“ STR4TA – „Aspects“ Hiatus Kaiyote – „Mood Valiant“ Nubiyan Twist – „Freedom Fables“ Kings Of Convenience – „Peace Or Love“ Melodiesinfonie, Fiona Fiasco – „Forever Faking Memories“ Conor Körber (Reeperbahn Festival Container) International Music – „Ententraum“ Ja, Panik – „Die Gruppe Ja, Panik“ Isolation Berlin – „Geheimnis“ The Notwist – „Vertigo Days“ Tristan Brusch – „Am Rest“ Henning Hans – „Ich hatte mein Handy hätte man mich gebraucht“ Juse Ju – „JuNi“ Masha Qrella – „Woanders“ John Grant – „Boy From Michigan“ Shame – „Drunk Tank Pink“ Dennis Witjes (Disorder) Pink Turns Blue – „Tainted“ Anika – „Change“ Amyl & The Sniffers – „Comfort To Me“ M. // . – „Back Of My Mind“ The War On Drugs – „I Don't Live Here Anymore“ Maya Jane Coles – „Night Creature“ Hysterese – „ Hysterese“ Nick Waterhouse – „Promenade Blue“ Bat Fangs – „Queen Of My World“ Altın Gün – „Yol“ Gardy Stein (Forward The Bass) Proverb Nesta I – „Tower Of Babel“ Xana Romeo – „Roots Of X“ Marcus Gad meets Tamal – „Brave New World“ Micah Shemaiah – „Still“ Meta And The Cornerstones – „Dia“ Taj Weekes – „Pause“ Rastaveli MC Meets Praise Jah Sound – „Dub Therapy“ Pressure Busspipe – „Heights Of Greatness“ Manjul Meets FX And Yvo – „Sound Therapy“ Emeterians – „Lockdown Project“ Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Dry Cleaning – „New Long Leg“ International Music – „Ententraum“ Anika – „Change“ Arab Strap – „As Days Get Dark“ Torres – „Thirstier“ Viagra Boys – „Welfare Jazz“ The Notwist – „Vertigo Days“ Black Country, New Road – „For The First Time“ Web Web X Max Herre – „Web Max“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Götz Bühler (Die runde Stunde, Jazz thing Mixtape) Timo Lassy – „Trio“ Pino Palladino / Blake Mills – „Notes With Attachments“ Piers Faccini – „Shapes Of The Fall“ Joe Barbieri – „Tratto Da Una Storia Vera“ Kenny Garrett – „Sounds From The Ancestors“ Terrace Martin – „Drones“ Pablo Held – „Embracing You“ Shai Maestro – „Human“ Petter Eldh – „Projekt Drums Vol 1“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Gregor Kessler (Schliemanns Soundbox) Subway Sect – „Moments Like These“ Michael Hurley – „Time Of The Foxgloves“ The Mad Scene – „Blip“ Rudimentary Peni – „Great War“ The Umbrellas – „The Umbrellas“ UV-TV – „Always Something“ Harald Buchheister (Marketing) Grandbrothers – „All The Unknown“ Dry Cleaning – „New Long Leg“ Japanese Breakfast – „Jubilee“ S. // . – „Back Of My Mind“ The War On Drugs – „I Don't Live Here Anymore“ Maya Jane Coles – „Night Creature“ Hysterese – „ Hysterese“ Nick Waterhouse – „Promenade Blue“ Bat Fangs – „Queen Of My World“ Altın Gün – „Yol“ Gardy Stein (Forward The Bass) Proverb Nesta I – „Tower Of Babel“ Xana Romeo – „Roots Of X“ Marcus Gad meets Tamal – „Brave New World“ Micah Shemaiah – „Still“ Meta And The Cornerstones – „Dia“ Taj Weekes – „Pause“ Rastaveli MC Meets Praise Jah Sound – „Dub Therapy“ Pressure Busspipe – „Heights Of Greatness“ Manjul Meets FX And Yvo – „Sound Therapy“ Emeterians – „Lockdown Project“ Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Dry Cleaning – „New Long Leg“ International Music – „Ententraum“ Anika – „Change“ Arab Strap – „As Days Get Dark“ Torres – „Thirstier“ Viagra Boys – „Welfare Jazz“ The Notwist – „Vertigo Days“ Black Country, New Road – „For The First Time“ Web Web X Max Herre – „Web Max“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Götz Bühler (Die runde Stunde, Jazz thing Mixtape) Timo Lassy – „Trio“ Pino Palladino / Blake Mills – „Notes With Attachments“ Piers Faccini – „Shapes Of The Fall“ Joe Barbieri – „Tratto Da Una Storia Vera“ Kenny Garrett – „Sounds From The Ancestors“ Terrace Martin – „Drones“ Pablo Held – „Embracing You“ Shai Maestro – „Human“ Petter Eldh – „Projekt Drums Vol 1“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Gregor Kessler (Schliemanns Soundbox) Subway Sect – „Moments Like These“ Michael Hurley – „Time Of The Foxgloves“ The Mad Scene – „Blip“ Rudimentary Peni – „Great War“ The Umbrellas – „The Umbrellas“ UV-TV – „Always Something“ Harald Buchheister (Marketing) Grandbrothers – „All The Unknown“ Dry Cleaning – „New Long Leg“ Japanese Breakfast – „Jubilee“ S. Fidelity – „Fidelity Radio Club“ Billie Marten – „Flora Fauna“ Desperate Journalists – „Maximum Sorrow! // To Freedom“ The Chopstars & Khruangbin – „Mordechai (ChopNotSlop Remix)“ Ingo Sänger (Taxi Nights) Mano Le Tough – „At The Moment“ Kid Fonque x Jonny Miller – „Connected“ Twit One – „Objects Trouvé“ Jon Hopkins – „Music For Psychedelic Therapy“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ All The Luck In The World – „How The Ash Felt“ El Michels Affair Meets Liam Bailey – „Ekundayo Inversions“ The Notwist – „Vertigo Days“ Andy Shauf – „Wilds“ Powel – „The Beauty Of A Polaroid“ Ingo Scheel (Flashback) Torres – „Thirstier“ Delving – „Hirschbrunnen“ Public Service Broadcasting – „Bright Magic“ Dry Cleaning – „New Long Leg“ Spidergawd – „VI“ Erik Cohen – „Northern Soul“ Death By Unga Bunga – „Heavy Male Security“ Idles – „Crawler“ The Bronx – „VI“ Chubby And The Gang – „The Mutt's Nuts“ Jakob Wierzba (ByteFM Team) Girls Rituals – „Cow“ Jpegmafia – „LP!

„Stumpwork“: Dry Cleaning kündigen zweites Album an

(15.06.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Stumpwork“: Dry Cleaning kündigen zweites Album an
Legen noch in diesem Jahr ihr zweites Album vor: Dry Cleaning (Foto: Ben Rayner) Die Londoner Post-Punk-Band Dry Cleaning hat mit „Stumpwork“ ihren zweiten Longplayer angekündigt. Produziert wird der Nachfolger ihres 2021er Debütalbums „New Long Leg“ von John Parish, der auch damals die Fäden in der Hand hatte. // Produziert wird der Nachfolger ihres 2021er Debütalbums „New Long Leg“ von John Parish, der auch damals die Fäden in der Hand hatte. Der Erstling von Dry Cleaning war im April 2021 Album der Woche bei ByteFM. Zwar ist es bis zum Erscheinungstermin der neuen Platte noch eine Weile hin, aber das Quartett hat schon mal die Lead-Single zum Album veröffentlicht. // „Die Worte im Refrain sind entstanden, weil ich versucht habe, einen Song zu schreiben, den ich meinem eigenen Gehirn vorsingen kann: ‚You are always fighting me / You are always stressing me out‘“, so Dry-Cleaning-Sängerin Florence Shaw über den Liedtext. Dry Cleaning – „Stumpwork“ (4AD) Die Tracklist: 1. „Anna Calls From The Arctic“ 2.

Dry Cleaning – „Magic Of Meghan“

(20.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dry Cleaning – „Magic Of Meghan“
Dry Cleaning Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Dry Cleaning aus London sind selbstbewusst genug, mit einem ungewöhnlichen und schwierigen Thema ihre erste EP zu promoten: „Magic Of Meghan“ handelt nämlich von Meghan Markle, Herzogin von Sussex und Ehefrau von Prinz Harry. // Nicht, dass die Gruppe königstreu wäre; vielmehr geht es Sängerin Florence Shaw um eine nationale Obsession, um Klatsch, Anmaßung und Voyeurismus. Die Musik steht ganz deutlich in einer britischen Post-Punk-Tradition, aber dass Dry Cleaning klängen wie eine andere Band, ließe sich nicht behaupten. Alleine wegen der Vocals: Wenn Flo Shaw redet, weiß man, wer spricht, und dass man zuhören sollte. // Die EP „Sweet Princess“ von Dry Cleaning erscheint am 16. August 2019. „Magic Of Meghan“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an: Sweet Princess EP by Dry Cleaning

„Strong Feelings“ von der UK-Post-Punk-Band Dry Cleaning

(15.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Strong Feelings“ von der UK-Post-Punk-Band Dry Cleaning
Dry Cleaning (Foto: Steve Gullick) Mit ihrer neuen Single „Strong Feelings“ kündigt die britische Band Dry Cleaning ihr erstes Album an. Das Post-Punk-Quartett aus dem Süden der Insel-Haupstadt London hätte eigentlich im vergangenen Jahr durchstarten wollen. // Und auch auf ihr hatte die Sängerin Florence Shaw, die oft mehr erzählt, als dass sie singt, abseitige Sujets am Start und die Band klang gut eingespielt, aber trotzdem noch rau. Im Jahr 2020 wollten Dry Cleaning dann erst einmal auf eine ausgedehnte Tournee gehen, aber eine gewisse Pandemie durchkreuzte ihre Rechnung. // Den Vorab-Track „Strong Feelings“ und „Scratchyard Lanyard“ nach zu urteilen, könnte das Album ziemlich gut werden. Im April wissen wir dann mehr. Das Album „New Long Leg“ von Dry Cleaning erscheint am 2. April 2021 auf dem Label 4AD. Der vorab als Single veröffentlichte Song „Strong Feelings“ davon ist heute unser Track des Tages.

Alben des Jahres 2022

(16.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2022
Die Sendung mit den ByteFM Jahrescharts, unseren 40 meistgespielten Alben, erwartet Euch zum Jahresende in unserem Programm: am 27. Dezember 2022 von 14 bis 17 Uhr. Alben des Jahres 2022 Aengus Walton (ByteFM Team) Dry Cleaning – „Stumpwork“ Valentina Magaletti – „La Tempesta Colorata“ Aoife Nessa Frances – „Protector“ Cat Power – „Covers“ Raum – „Daughter“ Σtella – „Up And Away“ Diiv – „Live At The Murmrr Theatre“ Die Nerven – „Die Nerven“ Jack J – „Opening The Door“ Kurt Vile – „(Watch My Moves)“ Alexander Kasbohm (ByteFM Team) Steve Jansen & Maiya Hershey – „Neither Absent Nor Present“ Iceblink – „Carpet Cocoon“ Jeremiah Chiu & Marta Sofia Honer – „Recordings From The Åland Islands“ Nala Sinephro – „Space 1.8“ The Weeknd – „Dawn FM“ Chris Forsyth – „Evolution Here We Come“ Danger Mouse & Black Thought – „Cheat Codes“ Szun Waves – „Earth Patterns“ Lynn Avery – „To Live & Die In Space & Time“ Wet Leg – „Wet Leg“ Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) Telefís – „A Dó“ V/A – „Under The Bridge“ (Skep Wax Records) Arun Sood – „Searching Erskine“ Fiver – „Soundtrack To A More Radiant Sphere: The Joe Wallace Mixtape“ Morgan Szymanski & Tommy Perman – „Music For The Moon And The Trees“ Elkhorn – „Distances“ Elijah McLaughlin Ensemble – „Elijah McLaughlin Ensemble II“ Dot Dash – „Madman In The Rain“ Brian Harnetty – „Words And Silences“ V/A – „Lagniappe SuperSession: Birthday Blues – 33 Artists Interpret The Music Of James Toth“ (Aquarium Drunkard) Alper Kurtoglu (Love Songs) Angel Olsen – „Big Time“ Beach House – „Once Twice Melody“ Derya Yıldırım & Grup Şimşek – „Dost 2“ Donny Benét – „Le Piano“ The Düsseldorf Düsterboys – „Duo Duo“ FloFilz – „Close Distance“ Kendrick Lamar – „Mr. // Salami – „Ottoline“ Kings Of Dubrock – „Dubbies On Top“ Sarathy Korwar – „Kalak“ Bill Callahan – „ytilaǝЯ“ 1000 Robota – „3/3“ Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Oiseaux-Tempete – „What On Earth (Que Diable)“ Jack White – „Fear Of The Dawn“ Plastik Beatniks – „All Those Streets I Must Find Cities For“ Viagra Boys – „Cave World“ Gold Panda – „The Work“ Nilüfer Yanya – „Painless“ Trees Speak – „Vertigo Of Flaws“ Dry Cleaning – „Stumpwork“ Black Flower – „Magma“ The Black Angels – „Wilderness Of Mirrors“ Gregor Kessler (Schliemanns Soundbox) Children Maybe Later – „What A Flash Kick“ Horsegirl – „Versions Of Modern Performance“ The Apostles – „Best Forgotten“ V/A – „Buntingford Long Playing Record“ Smelly Feet – „Smelly Neu Pollution“ Stick Figures – „Archeology“ Dead Moon – „Going South“ Damon & Naomi – „A Sky Record“ Maxine Funke – „Pieces Of Driftwood“ V/A – „Ghost Riders“ Harald Buchheister (Marketing, DJ Kollektors) Nneka – „Love Supreme“ King Hannah – „I’m Not Sorry, I Was Just Being Me“ Jimi Jules – „+“ Broadcast – „Maida Vale Sessions“ Fabrice Lig – „The Mental Bandwidth“ Die Sterne – „Hallo Euphoria“ Sinead O'Brien – „Time Bend And Break The Power“ Pip Millett – „When Everything Is Better, I’ll Let You Know“ Vieux Farka Touré & Khruangbin – „Ali“ Kratzen – „Zwei“ Heinrich Oehmsen (The Heinrich Manoehver) Björk – „Fossora“ Black Midi – „Hellfire“ Wilco – „Cruel Country“ Joshua Redman, Brad Mehldau, Christian McBride & Brian Blade – „Long Gone“ Bruce Springsteen – „Only The Strong Survive“ Al-Qasar – „Who Are We? // Morale & The Big Steppers“ Jazzuelle – „Neo“ Jimpster – „Birdhouse“ China Charmeleon – „Anelka“ Twit One – „Venetian Blinds“ Ripperton – „Hystérésis“ Francis Harris – „Thresholds“ Ingo Scheel (Flashback) Urge Overkill – „Oui“ Mantar – „Pain Is Forever And This Is The End“ Fireside – „Bin Juice“ …And You Will Know Us By The Trail Of Dead – „XI: Bleed Here Now“ Danger Mouse & Black Thought – „Cheat Codes“ Die Nerven – „Die Nerven“ Wet Leg – „Wet Leg“ The Afghan Whigs – „How Do You Burn?“ Dry Cleaning – „Stumpwork“ Weyes Blood – „And In The Darkness, Hearts Aglow“ Johanna Schmidt (Praxis Pop, Konzertkalender, ByteFM Magazin) Die Nerven – „Die Nerven“ The Düsseldorf Düsterboys – „Duo Duo“ John Moods – „The Great Design“ Paula Hartmann – „Nie verliebt“ Salò – „Rabatt“ (EP) Fontaines D.C. – „Skinty Fia“ The Weeknd – „DawnFM“ Stromae – „Multitude“ Molly Nilsson – „Extreme“ Mykki Blanco – „Stay Close To Music“ Johannes Wallat (Kontrabass) Chip Wickham – „Cloud 10“ Grim104 – „Imperium“ Homeboy Sandman – „Still Champion“ Jeshi – „Universal Credit“ JID – „The Forever Story“ Kae Tempest – „The Line Is A Curve“ Cody Currie – „Lucas “ OG Keemo – „Mann beißt Hund“ Teleskop, Wooden Peak – „Human | Machine | Nature“ Zeitgeist Freedom Energy Exchange – „Sci-Fi Jazz Directions“ Johnny Moonlight (Eingefleischt) Ghost – „Impera“ Stangarigel – „Na Severe Srdca“ Messa – „Close“ The Hellacopters – „Eyes Of Oblivion“ Birth – „Born“ Sumerlands – „Dreamkiller“ Riot City – „Electric Elite“ Michael Monroe – „I Live Too Fast To Die Young“ Moonlight Sorcery – „Piercing Through The Frozen Eternity“ Ultra Silvam – „The Sanctity Of Death“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks) Bill Callahan & Bonnie „Prince“ Billy – „Blind Date Party“ Jana Horn – „Optimism“ Kurt Vile – „(Watch My Moves)“ Daniel Villarreal – „Panama 77“ Simon Joyner – „Songs From A Stolen Guitar“ Jetzt!

Zehn Musikvideos, die Ihr diese Woche sehen solltet

(20.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zehn Musikvideos, die Ihr diese Woche sehen solltet
In seinem neuen Video zur Single „NHS“ thront der britische Rapper prophetisch auf einem Berg Klopapier und steht Schlange vor dem Supermarkt. Dry Cleaning – „Scratchcard Lanyard“ Eines der etwas skurrileren Musikvideos legt die britische Post-Punk-Band Dry Cleaning vor, denn im Clip zu „Scratchcard Lanyard“ stimmen die Größenverhältnisse nicht ganz.

Songs des Jahres 2021

(15.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2021
Forgiveness“ Conor Körber (Reeperbahn Festival Container) Ja, Panik – „The Cure“ International Music – „Immer mehr“ The Notwist – „Exit Strategy To Myself“ Isolation Berlin – „Klage einer Sünderin“ Aldous Harding – „Old Peel“ John Grant – „Billy“ Altın Gün – „Ordunun Dereleri“ Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ Tristan Brusch – „Ein Wort“ Fritzi Ernst – „Trauerkloß“ Dennis Witjes (Disorder) Yves Tumor – „Jackie“ Baba Ali – „Thought Leader“ Dean Blunt – „The Rot“ Wild Billy Childish & CTMF – „Where The Wild Purple Iris Grows“ TV Priest – „Lifesize“ Clinic – „Take A Chance“ Duran Duran – „Future Past“ The Goon Sax – „Psychic“ Sinead O'Brien – „Kid Stuff“ Dry Cleaning – „Tony Speaks!“ Dirk Böhme (Verstärker) Little Simz – „Woman“ (feat. Cleo Sol) International Music – „Misery“ Wet Leg – „Chaise Longue“ Dave & Stormzy – „Clash“ Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ Sophia Kennedy – „Up“ Tirzah – „Hive Mind“ (feat. // . – „Marea (We’ve Lost Dancing)“ Lump – „Animal“ Elton John, Dua Lipa – „Cold Heart (The Blessed Madonna Remix)“ Public Service Broadcasting – „Blue Heaven“ Audiobooks – „The Doll“ Levin Goes Lightly – „Knowing Me, Knowing You“ Altın Gün – „Yüce Dağ Başında“ Ja, Panik – „On Livestream“ Heinrich Oehmsen (The Heinrich Manoehver) Masha Qrella – „Strand“ Lana Del Rey – „Text Book“ Dry Cleaning – „New Long Leg“ Little Simz – „I Love You, I Hate You“ Robert Plant & Alison Krauss – „Can't Let Go“ Manic Street Preachers – „Still Snowing In Sapporo“ Das Lunsentrio – „Im Irish Pub“ Yola – „Stand For Myself“ Imelda May – „11 Past The Hour“ The Weather Station – „Atlantic“ Henning Tudor-Kasbohm (Mixtape der Hörer*innen, Nachhall) Philip Lassiter – „Poof“ Niniola x Lady Du – „I Did It (Bum Bum)“ Die Regierung & Sandra – „Der Pfad“ IAMDDB – „JGL“ Maria Reis – „Maria Do Ó“ Goat – „Fill My Mouth“ The Cavemen – „Stranger“ Onipa – „Chicken No Dey Fly“ Nightmares On Wax – „Own Me“ El Michels Affair – „Murkit Gem“ (feat. // Nikki O) Echonomist – „Happiest Of All Memorial Days“ Jimpster – „Inside The Loop (Kai Alcé Mix)“ Lex Amor – „Ruckus“ Verdagris – „Rocket Fuel“ Nutty Nys – „Wonderful“ Baby Rollén – „Love Potion“ Ingo Scheel (Flashback) Urge Overkill – „A Necessary Evil“ Public Service Broadcasting – „Blue Heaven“ Idles – „When The Lights Come On“ Torres – „Don't Go Puttin Wishes In My Head“ Erik Cohen – „Doomrider“ Dry Cleaning – „Her Hippo“ Spidergawd – „At Rainbows End“ The Blinders – „City We Call Love“ Death By Unga Bunga – „All Pain No Gain“ Sonny Vincent – „The Whip Tree“ Jakob Wierzba (ByteFM Team) Black Midi – „John L“ Dry Cleaning – „Scratchcard Lanyard“ Girls Rituals – „Hole / The Used“ Ikoqwe – „Falta Muito? // Nikki O) Echonomist – „Happiest Of All Memorial Days“ Jimpster – „Inside The Loop (Kai Alcé Mix)“ Lex Amor – „Ruckus“ Verdagris – „Rocket Fuel“ Nutty Nys – „Wonderful“ Baby Rollén – „Love Potion“ Ingo Scheel (Flashback) Urge Overkill – „A Necessary Evil“ Public Service Broadcasting – „Blue Heaven“ Idles – „When The Lights Come On“ Torres – „Don't Go Puttin Wishes In My Head“ Erik Cohen – „Doomrider“ Dry Cleaning – „Her Hippo“ Spidergawd – „At Rainbows End“ The Blinders – „City We Call Love“ Death By Unga Bunga – „All Pain No Gain“ Sonny Vincent – „The Whip Tree“ Jakob Wierzba (ByteFM Team) Black Midi – „John L“ Dry Cleaning – „Scratchcard Lanyard“ Girls Rituals – „Hole / The Used“ Ikoqwe – „Falta Muito?“ Kode 9 – „Rona City Blues“ 박혜진 Park Hye Jin – „Y Don't U“ (feat.

Dry Cleaning - „New Long Leg“ (Album der Woche)

(05.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dry Cleaning - „New Long Leg“ (Album der Woche)
Dry Cleaning - „New Long Leg“ (4AD) Die britische Band Dry Cleaning spielt Post-Punk für Tee-Trinker*innen. Das ist kein müdes Vorurteil gegenüber ihrem Herkunftsland. Die Musik von Sängerin und Texterin Florence Shaw, Bassist Lewis Maynard, Gitarrist Tom Drowse und Schlagzeuger Nick Buxton animiert nicht zum Pöbeln mit Bierflasche in der Hand, oder zum wütenden Faust-in-die-Luft-Recken. // Es handelt sich hier auch nicht um den von Depressionen und Selbstzweifeln zerfressenen Post-Punk, den Genre-Ikonen wie Joy Division oder The Cure produzierten. Dry Cleaning rasten nicht aus und brechen auch nicht zusammen. Sie beobachten. Und lehnen sich zurück. Das klingt jetzt erst einmal wenig aufregend. „Aufregend“ wollen Dry Cleaning aber auch gar nicht sein.

Die ByteFM Jahrescharts 2021

(27.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2021
Distanziert ist hier gar nichts. Alles ist eine organische Begegnung. 6. Dry Cleaning – „New Long Leg“ Die britische Band Dry Cleaning spielt Post-Punk für Tee-Trinker*innen. Das ist kein müdes Vorurteil gegenüber ihrem Herkunftsland. // Die Musik von Sängerin und Texterin Florence Shaw, Bassist Lewis Maynard, Gitarrist Tom Drowse und Schlagzeuger Nick Buxton animiert nicht zum Pöbeln mit Bierflasche in der Hand oder zum wütenden Faust-in-die-Luft-Recken. Dry Cleaning rasten nicht aus und brechen auch nicht zusammen. Sie beobachten. Und lehnen sich zurück. Auch wenn Shaw bizarre Situationen aus der Ich-Perspektive beschreibt, wirkt sie, als würde sie Monate später davon berichten – und nicht mitten im Geschehen sein.

„Extreme Witchcraft“: Eels kündigen neues Album an

(22.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Extreme Witchcraft“: Eels kündigen neues Album an
Produktionsseitig hatte bei der kommenden Platte John Parish die Finger im Spiel, der schon mit PJ Harvey und Aldous Harding zusammengearbeitet und das Debütalbum von Dry Cleaning produziert hat. Eels-Sänger Mark Oliver Everett alias E lobt die Zusammenarbeit in höchsten Tönen: „John Parish ist einer der ausgeglichensten und höflichsten Menschen, die ich je getroffen habe.

„Sensational“: Albumankündigung von Erika de Casier

(14.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Sensational“: Albumankündigung von Erika de Casier
„Sensational“ erscheint nun am 21. Mai 2021 bei 4AD, der Label-Heimat von unter anderem den britischen Post-Punk-Darlings Dry Cleaning. Hier könnt Ihr Euch das selbstgedrehte Musikvideo zur Erika de Casiers neuer Single „Polite“ anschauen:

Songs des Jahres 2022

(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
. – „I Love You“ Muff Potter – „Nottbeck City Limits“ Wet Leg – „Wet Dream“ Patrick Wolf – „Enter The Day“ Die Nerven – „Ein Influencer weint sich in den Schlaf“ Husten – „Manchmal träum ich von Träumen“ Björk – „Atopos“ Rosalía – „Saoko“ Kae Tempest – „Grace“ Mitski – „Working For The Knife“ Danny Steinmeyer (ByteFM Team) Nina Chuba – „Wildberry Lillet“ Men I Trust – „Billie Toppy“ Viagra Boys – „Troglodyte“ Lawn Chair – „Men With Shifty Eyes“ Billiam – „Someone Stole My Electricity“ Gee Tee – „Someone Else“ Wet Leg – „Chaise Longue“ Vaguess – „When It's Gone“ Chapo102, Stacks102, Longus Mongus – „Mein Tee wird langsam kalt“ The Smile – „You Will Never Work In Television Again“ Dennis Witjes (Disorder) Pink Turns Blue – „We Still Could Make It“ Future Islands – „King Of Sweden“ Lewsberg – „Six Hills“ Ceremony – „Vanity Spawned By Fear“ Pixies – „There's A Moon On“ Orbital & Sleaford Mods – „Dirty Rat“ Shiny Darkly – „Big Day“ Automatic – „Venus Hour“ Dry Cleaning – „Conservative Hell“ Working Men's Club – „Widow“ Dirk Böhme (Verstärker) Jochen Distelmeyer – „Zurück zu mir“ Daniel Rossen – „Shadow In The Frame“ Kae Tempest – „No Prizes“ (feat. // Mark Kowarsch (Antikörper) Yo La Tengo – „Fallout“ The Folk Implosion – „Don't Give It Away“ The Radio Field – „Clover“ Panda Bear & Sonic Boom – „Go On“ Tvivler – „Jeg Bor Her Jo Bare“ Deus – „Must Have Been New“ Grade 2 – „Under The Streetlight“ Pleil – „Sohn Des Zeus“ Fucked Up – „One Day“ Bonnie „Prince“ Billy – „Outsider“ Markus Ortmanns (Knuspern) Black Midi – „Welcome To Hell“ Claude – „Twenty Something“ Dry Cleaning – „No Decent Shoes For Rain“ Hot Chip – „Down“ Jamie xx – „Kill Dem“ Major Lazer & Major League DJz – „Koo Koo Fun“ (feat.

„Walking At A Downtown Pace“: neue Single von Parquet Courts

(18.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Walking At A Downtown Pace“: neue Single von Parquet Courts
Der Nachfolger zu „Wide Awake“ (2018) wurde produziert von Rodaidh MacDonald (The xx, Hot Chip, David Byrne) und John Parish (PJ Harvey, Aldous Harding, Dry Cleaning). Das neue Album entstand hauptsächlich im Rahmen improvisierter Jam-Sessions. „Wide Awake“ sei eine Platte gewesen, die man auf einer Party auflegen konnte, so Austin Brown von Parquet Courts.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2021

(31.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2021
Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ 6. Masha Qrella – „Woanders“ 5. Sophia Kennedy – „Monsters“ 4. Dry Cleaning – „New Long Leg“ 3. Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ 2. The Notwist – „Vertigo Days“ 1.

„Good Grief“: Alltagsbeobachtungen von English Teacher

(13.11.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Good Grief“: Alltagsbeobachtungen von English Teacher
Das Quartett aus der nordenglischen Stadt Leeds ist in dieser Hinsicht vielleicht Teil einer neuen Generation britischer Garage-Rock- und Post-Punk-Bands. Wie die ebenfalls aus Leeds stammenden Yard Act und Dry Cleaning aus London haben English Teacher viel zu sagen – mehr, als man gereimt singen kann. Und so versuchen diese Bands es gar nicht erst, sondern erzählen ihre Geschichten als Spoken-Word-Vocals zu rotzig groovenden Rock-Songs.

„Days Spent“ von der Post-Punk-Band The Early Mornings

(25.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Days Spent“ von der Post-Punk-Band The Early Mornings
Bislang mag es nur vier Stücke veröffentlicht haben, aber die stehen Songs von Bands wie Shopping oder Dry Cleaning schon einmal in nichts nach. Die Debüt-EP „Unnecessary Creation“ von The Early Mornings erscheint am 18.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022

(31.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022
Black Country, New Road – „Ants From Up There“ 23. Placebo – „Never Let Me Go“ 22. Muff Potter – „Bei aller Liebe“ 21. Dry Cleaning – „Stumpwork“ 20. Aldous Harding – „Warm Chris“ 19. Stella Sommer – „Silence Wore A Silver Coat“ 18.

Die ByteFM Jahrescharts 2022

(27.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2022
Yard Act – „The Overload“ Bei der schieren Menge an sogenannten „Must-Listens“ aus Großbritannien (von Dry Cleaning über Fontaines D.C. bis zu Black Midi, etc.) muss man sich langsam eine Frage stellen: Wann platzt die UK-Post-Punk-Bubble?

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 14

(07.04.2021 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Abgehört von Spiegel Online KW 14
Mit Musik aus "New Long Leg", unserem ByteFM Album der Woche von dem Londoner Quartett Dry Cleaning und neuen Tracks von Major Murphy, Twisk, Ryley Walker und Nicole Dollanganger. Foto: Dry Cleaning by Hanna Katrina

Atmocity

May you be from all harm defended

(28.11.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die musikalischen Favoriten in diesem Monat sind: Meg Baird, Office Culture, Alasdair Roberts, Craig Fortnam, Angeline Morrison und (musikalisch womöglich nur einen Hauch aus dem Rahmen fallend) Dry Cleaning.

Neuland

Drachen, Raum und Hugo

(21.10.2022 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Südschwedin Alice Boman hat diese Woche ihr zweites Studioalbum "The Space Between" veröffentlicht und der Londoner Rapper Loyle Carner hat diese Woche sein drittes Album am Start. Außerdem gibt es neue Musik von Dry Cleaning, Arctic Monkeys, Jade Imagine, Goat und Arny Margret.

10 bis 11

2000

(27.07.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Also fast genau zehn Jahre später nimmt uns Joey Bada$$ ins neue Jahrtausend und wir hören daraus Track zehn und elf. Außerdem gibt es noch neue Musik von Dry Cleaning und U.S. Girls.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

(01.08.2021 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von unter anderem Dry Cleaning, Debbie Harry, Stevie Nicks und aus unserem Album der Woche von Anika.

Wellenlänge

Dry Cleaning: Der Traum ist wahr.

(29.03.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wellenlänge - Dry Cleaning: Der Traum ist wahr.
Wenn pointierte Alltagsbeobachtungen und skurrile Tagträumereien verschmelzen, dann waren Dry Cleaning am Werk. Die Londoner Band legt nach zwei EPs mit "New Long Leg" ihr Debütalbum vor und bietet einmal mehr bemerkenswerte Songzeilen zwischen blühender Fantasie und harter Realität.

Tachchen Popmusik

Naughts

(09.02.2021 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Folge Tachchen Popmusik gibt es einen Blick auf die britischen Bands To Watch 2021 – zum Beispiel Dry Cleaning, Yard Act oder NewDad. Und dabei fällt auf: Die klingen alle ganz schön nach nach Nullerjahre-Indierock.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online Woche 43

(26.10.2022 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuen Tracks von Biig Piig, Dry Cleaning, Arctic Monkeys, Lucinda Chua und vielen mehr.

Die Welt ist eine Scheibe

Stumpwork, Bellevue & Apocalypse Love

(18.10.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Stumpwork, Bellevue & Apocalypse Love
Dry Cleaning bieten mit "Stumpwork" den in demselben Setup wie das ebenso geniale Debütalbum aufgenommenen Albumnachfolger mit dem außergewöhnlichen Spoken-Word-Gesangsstil von Florence Shaw zu innovativem New-Wave-Post-Punk Heiß tönt auch das dritte Album "Bellevue" von The Bobby Lees aus Woodstock, N.Y. mit exaltierter Gesangsperformance von Sängerin und Gitarristin Sam Quartin im Kontext von Garage-Rock und Rock 'n' Roll mit angepunkten Blues-Anleihen.

Disorder

Personality Disorder

(05.10.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues von Preoccupations, Suede, Metz, Pixies, The Shadracks, Dry Cleaning, Dives uvm.

10 bis 11

Crushed By The Weight Of The World

(08.09.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gerade haben Pabst mit „Crushed By The Weight Of The World“ ihr drittes Album auf ihrem eigenen Label Ketchup Tracks veröffentlicht. Daraus hört Ihr heute Track 10 und 11. Neue Singles gibt es heute von Sudan Archives und Dry Cleaning.

Neuland

Softeis auf der Wüstenpromenade

(09.04.2021 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das und mehr findet Ihr in dieser Ausgabe Neuland. Und Musik aus unserem aktuellen ByteFM Album der Woche, "New Long Leg" von Dry Cleaning, gibt es natürlich auch zu hören.

Karamba

Schöne Gesichter & Neue Lange Beine

(08.04.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von Toto Belmont & Messer, Sophia Essel und Dry Cleaning.


Dry Cleaning live

Hamburg: Knust 18.03.2023
Offenbach: Hafen2 22.03.2023
Leipzig: UT Connewitz 28.03.2023
Berlin: Festsaal Kreuzberg 29.03.2023

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z