Green Day

Green Day Green Day waren besonders ab Mitte der 90er wichtig für den Mainstreamerfolg von Pop-Punk (Foto: WMG)

Green Day sind einfluss- und erfolgreiche US-amerikanische Punk-Rock-Band, die 1987 in der Nähe von San Francisco gegründet wurde. Sie besteht aus Billie Joe Armstrong (Gesang, Gitarre), Mike Dirnt (Bass, Gesang) und Tré Cool (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „39/Smooth“ ist 1990 über Lookout! Records (Operation Ivy, Pansy Division, Rancid) erschienen. 

Green Day trugen Anfang der 90er wesentlich zur Verankerung des Punk-Rock im internationalen Mainstream bei. Besonders bedeutsam war in diesem Zusammenhang ihr dritter Langspieler „Dookie“, der 1994 über Reprise Records erschien und das Major-Label-Debüt der Gruppe darstellte. Green Day haben seither mehrere Top-Ten-Hits gelandet, Grammys abgeräumt, den Pop-Punk-Genreklassiker „American Idiot“ (2004) veröffentlicht und Künstler*innen nachfolgender Generationen inspiriert, beispielsweise Blink-182, Fidlar und Lady Gaga. Gegründet wurde die Band von Armstrong und Dirnt, als die beiden 15 Jahre alt waren. Kurze Zeit später ergatterten sie einen Vertrag bei dem kalifornischen Punk-Label Lookout! Records und erspielten sich eine Underground-Fanbase. Es folgte eine Tour als Support von Bad Religion, die das Interesse großer Labels an der jungen Band anfeuerte. Das im Anschluss veröffentlichte „Dookie“ machte sie über die Grenzen der USA hinaus bekannt. Die Platte, die mit „Basket Case“ und „When I Come Around“ zwei klassische Songs der Gruppe enthält, taucht heute in einigen Listen der besten Alben aller Zeiten auf. Nach „Dookie“ ging es für Green Day mit dem kommerziellen Erfolg etwas bergab. Das große Comeback erfolgte 2004 mit dem Konzeptalbum „American Idiot“, das einen jungen, rebellischen Teenager aus der Vorstadt begleitet und der Band Hits wie den Titeltrack, „Boulevard Of Broken Dreams“, „Wake Me Up When September Ends“ und „Holiday“ einbrachte. 

Green Day sind nach wie vor musikalisch aktiv und haben beispielsweise 2020 das vermehrt von Garage-Rock beeinflusste Album „Father Of All Motherfuckers“ über Reprise veröffentlicht.



Green Day im Programm von ByteFM:

Rock The Casbah

Idioten aller Länder.......

(06.12.2016 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um: Songs von/über Idioten aus vielen Ländern – von Green Day, Auteurs, Kristofer Aström, The Hives, Incubus und The Mothers Of Invention. Neues/Aktuelles von Blink 182, Wakrat, Allah-Las, Teenage Fanclub und Green Day. Älteres von The Zombies, The Yardbirds und Tomorrow (letztere anlässlich des 73.

30.09. The problem of leisure

(30.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie wäre es stattdessen mit einem Musical? Billie Joe Armstrong gab am 28. September sein Broadway-Debüt. Der Frontmann von Green Day springt in insgesamt acht Shows des Musicals "American Idiot" für den Schauspiel Tony Vincent ein und spielt "a spectral character who leads main character Johnny down a drug-addled path after moving from suburbia to the city", berichtet der NME. // Armstrong betritt damit aber nicht unbedingt Neuland, schließlich basiert das Musical "American Idiot" auf dem gleichnamigen Album von Green Day und jeder Song des Albums kommt im Stück vor. Aber extra nach New York zu fliegen, nur um Billie Joe Armstrong in einem Musical zu sehen?

Rock The Casbah

California ... unter Anderem

(08.10.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von den Toten Hosen, Nap, New Model Army, Green Day, Blink-182, Korn, Beartooth, Pixies, Weezer und um Älteres von Blink 182, Bloodhound Gang (wg. des 45.

Presseschau 05.09.: Hose im Schritt und eine Hochzeit

(05.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mark Ronson ist auf diesem Bild noch nicht verheiratet, denkt aber vielleicht drüber nach (Sony) An einem Montag, an dem es überhaupt nichts zu berichten gibt, muss schon mal die tief sitzende Hose von Green-Day-Sänger Billy Joe Armstrong für eine Schlagzeile herhalten. Weil er sich nämlich weigerte, die Hose etwas höher zu hängen, wurde er nun eines Flugzeugs verwiesen.

Presseschau 09.08.: Words Words Words

(09.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum Thema Größenwahn hat dann natürlich auch Noel Gallagher noch was beizusteuern! Der spielt mal wieder eine Runde "Wer hat den Längsten" und fordert von den Foo Fighters, Green Day und Radiohead, sie sollten doch Oasis-Songs in ihr Repertoire aufnehmen, das stünde ihnen einfach besser.

Wavves - "King Of The Beach"

(26.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und auch Williams’ Herkunft ist nach wie vor unüberhörbar, sei es wegen des Skate-Punks oder der Beach-Boys-Harmonien. Man fühlt sich sehr an die 90er erinnert, an die frühen Blink 182, Green Day oder Weezer; Spaß machen Williams‘ Songs. Da verzeiht man es auch, dass der Refrain des Songs „Post-Acid“ aus der banalen Wiederholung der Worte „with you“ besteht, weil es „with you“ nun mal am meisten Spaß mache.

Presseschau 14.06.: Wir haben heute leider nicht nur ein Bild für Euch. Sondern 151 Polaroids.

(14.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Juni für zwei weitere Aktionen statt, die am 25.6. und 16.7. zu sehen sein werden. Auch Billie Joe Armstrong, Frontmann von Green Day, wechselt die Seiten und wird laut NME in der Film-Adaption des Broadway Musicals "American Idiot" mitspielen.

Rock The Casbah

Burn The Empire

(07.03.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bates, Smash Into Pieces, The Snuts, The Darkness, Sea Girls, Silverbacks, Loathe, The Tierheims, und Älteres von Green Day, The Murder Capital und Fontaines D.C.

Rock The Casbah

America Drinks And Goes Home (Frank Zappa)

(28.07.2020 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
., Massive Wagons, Pretenders, Evanescence, Kaiser Franz Josef, Bush, The Rolling Stones, Deep Purple, Powerwolf. Älteres kommt von Green Day, Bad Religion, The Jam, Rachel Sweet (wegen ihres 58. Geburtstages), Rainbirds (wegen des 57. Geburtstages von Katharina Frank), aber leider gibt es keine eindringlichen und verschärften Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise.

Schliemanns Soundbox

Clevelands Herz der Finsternis

(23.04.2015 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Rock’n’Roll-Hall-Of-Fame in Cleveland, Ohio, birgt etwa so viele Überraschungen wie die Daten für Weihnachten und Sylvester - und doch wird sie Jahr für Jahr größer. Gerade zogen die Neuen ein: Ringo Starr, Green Day und die Paul Butterfield Bluesband. Das Kondensat der Vorhersagbarkeit anno 2015. Dabei liegt das Überraschende, Irritierende und Gefährliche, also quasi die DNA des R’n’R, doch direkt vor der Tür.

Rock The Casbah

Cover Me, Vol. 9

(12.02.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es hauptsächlich wieder einmal um zusammengesuchte und zufällig gefundene Coverversionen von Rage Against The Machine, MC 5, The Flesh Eaters, Bullet For My Valentine, Santana feat. Chris Cornell, Black Stone Cherry, Ramones, ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Green Day, Rob Zombie und Marilyn Manson. Neueres und Aktuelles gibt es von The Flesh Eaters, Rival Sons, John Garcia And The Band Of Gold, P.O.D., Rob Zombie & Marilyn Manson.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(17.02.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geburtstag, Billie Joe Armstrong, bekannt als Sänger/Gitarrist/Songschreiber des kalifornischen PopPunk-Trios Green Day, wird heute 40 Jahre alt. Außerdem natürlich Musik von Field Music, unserem aktuellen Album der Woche, sowie Konzerttipps für die kommenden Tage.

Neuland

mit Götz Adler

(13.06.2008 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Melvins, dem Green Day-Seitenprojekt Foxboro Hot Tubs, Wedding Present, My Morning Jacket, N.E.R.D., Coldplay, Jape, Silver Jews, den MŽs und der neuen Band Zen Circus von Brian Ritchie (Violent Femmes).

Rock The Casbah

Nowhere Generation

(31.05.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von The Struts, Garbage, Cheap Trick, Green Day, The Blue Stones, Billy F Gibbons, Mick Fleetwood & Friends, Rise Against, Angels & Airwaves, Ayron Jones, Duran Duran, Thundermother, Älteres von 13th Floor Elevators (wg. des zweiten Todestages des Bandchefs Roky Erickson), Led Zeppelin (wg. des 73.