Jens Friebe

Jens Friebe Bild: Jens Friebe (Foto: Max Zerrahn)

Seit 2004 serviert Jens Friebe einen Mix aus Punk, Chanson, Elektro-Indie und Neuer Deutschen Welle. In seinen spitzfindigen Texten reflektiert der Wahlberliner, der Anfang der 00er-Jahre bei einem Solo-Konzert vom ZickZack-Records-Gründer Alfred Hilsberg entdeckt wurde, über queere und straighte Sexualität, Gesellschaftskritik und den Menschen an sich. Im Jahr 2014 war Jens Friebes fünftes Studioalbum „Nackte Angst zieh dich an, wir gehen aus“ ByteFM Album der Woche. 



Jens Friebe im Programm von ByteFM:

News: Jens Friebe (16. September 2010)

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/Theater.mp3|titles=Theater|artists=Jens Friebe]Jens Friebe - Theater


ByteFM Magazin (7. Oktober 2014)

am Morgen mit Oliver Stangl <br/> zu Gast: Jens Friebe
Wir freuen uns, heute im ByteFM Magazin Jens Friebe begrüßen zu dürfen. "Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus" ist der unverschämt gute Titel seines neuen, fünften Albums, das kürzlich erschienen ist. Für Zeilen wie "Die einen treten auf der Stelle, die anderen sind die Stelle, auf der man tritt" oder "Warum zählen die rückwärts, Mammi? – Das ist ein Spiel, Honey" sagen wir: Danke, Jens Friebe, und freuen uns auf das Gespräch. Jens Friebe live, präsentiert von ByteFM: 07.10.14 Hannover - Lux 08.10.14 Köln - Studio 672 09.10.14 Weinheim - Café Central 10.10.14 München - Milla 12.10.14 Regensburg - Alte Mälzerei 13.10.14 Wien (A) - Stadtsaal 14.10.14 Dresden - Ost-Pol 16.10.14 Berlin - Bi Nuu


ByteFM Magazin (18. September 2014)

Wir freuen uns, heute im ByteFM Magazin den Künstler hinter unserem aktuellen Album der Woche begrüßen zu dürfen: Jens Friebe. „Nackte Angst zieh Dich an wir gehen aus“ ist der unverschämt gute Titel seines neuen, fünften Albums, das diese Woche erscheint. Für Zeilen wie etwa „Die einen treten auf der Stelle, die anderen sind die Stelle, auf der man tritt“, oder „Warum zählen die rückwärts, Mammi? – Das ist ein Spiel, Honey“ sagen wir: Danke, Jens Friebe, und freuen uns auf das Gespräch. Jens Friebe live: Heute Abend auf dem Reeperbahn Festival, im Hamburger Knust ab 21.30 Uhr, und auf Tour im Oktober, präsentiert von ByteFM: 07.10.2014 – Hannover – Lux 08.10.2014 – Köln – Studio 672 09.10.2014 – Weinheim – Café Central 10.10.2014 – München – Milla 12.10.2014 – Regensburg – Alte Mälzerei 13.10.2014 – Wien (A) – Stadtsaal 14.10.2014 – Dresden – Ost-Pol 16.10.2014 – Berlin – Bi Nuu Update: Der geplante Studiobesuch von Jens Friebe musste leider kurzfristig ausfallen.


ByteFM Mixtape (25. Dezember 2018)

Jens Friebe
Niemand kann so schön über Pornos mit Handlungsstrang singen wie Jens Friebe. Der in Lüdenscheid geborene Songwriter schreibt Texte, die einem mit ihren hypnotischen Assoziationsketten den Kopf verdrehen: Auf seinem im November erschienenen sechsten Album „Fuck Penetration“ sagt und singt er alles, was es über Drogen, Sex und das Œuvre von J.R.R. Tolkien zu erzählen gibt. Die musikalische Sprache des Jens Friebe ist genauso vielschichtig wie seine Texte, zwischen deutsch und englisch oszillierend, ausgeschmückt mit Dialekten aus Glam-Rock, Chanson, NDW, Punk und schlichtweg Pop. Wer so viele verschiedene Stile und Themen in seiner Musik vereint, der muss zwangsläufig auch einen interessanten Musikgeschmack haben. Im ByteFM Mixtape hat Jens Friebe uns einen Einblick in seine Lieblingsmusik gewährt. Da Weihnachten kurz vor der Tür steht gibt es einen Fokus auf winterliche Adventssongs, die aber „nicht explizit In-Your-Face weihnachtlich sind.“ Mit dabei: unter anderem Spacemen 3, Nina Simone, Micachu And The Shapes und Scott Walker. Durch die Sendung und die Musikwünsche führt: Diviam Hoffmann.


ByteFM Magazin (7. Oktober 2014)

Wir freuen uns, heute im ByteFM Magazin Jens Friebe begrüßen zu dürfen. "Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus" ist der unverschämt gute Titel seines neuen, fünften Albums, das kürzlich erschienen ist. Für Zeilen wie "Die einen treten auf der Stelle, die anderen sind die Stelle, auf der man tritt" oder "Warum zählen die rückwärts, Mammi? – Das ist ein Spiel, Honey" sagen wir: Danke, Jens Friebe, und freuen uns auf das Gespräch. Jens Friebe live, präsentiert von ByteFM: 07.10.14 Hannover - Lux 08.10.14 Köln - Studio 672 09.10.14 Weinheim - Café Central 10.10.14 München - Milla 12.10.14 Regensburg - Alte Mälzerei 13.10.14 Wien (A) - Stadtsaal 14.10.14 Dresden - Ost-Pol 16.10.14 Berlin - Bi Nuu


News: Tickets für Jens Friebe (25. September 2014)

Jens Friebe Seit nunmehr zehn Jahren serviert der Wahlberliner Jens Friebe schon einen Mix aus Punk, Chanson, Elektro-Indie und Neuer Deutscher Welle. Dafür verließ er für sein aktuelles Album "Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus" erstmalig sein Stammlabel ZickZack und wechselte zu Staatsakt.


ByteFM Magazin (16. September 2010)

mit Ruben Jonas Schnell<br> zu Gast: Alexander Schulz und Jens Friebe
Live zu Gast sind Alexander Schulz, der Geschäftsführer des Reeperbahn Festivals, das vom 23.-25. September auf dem Hamburger Kiez stattfindet und Jens Friebe, Musiker und Journalist. Die beiden unterhalten sich mit Ruben Jonas Schnell über das Festival, ein Riesenevent mit unzähligen Bühnen, Künstlern und Locations, das erstmals 2006 stattfand und seitdem eine feste Institution im Hamburger Kulturjahr ist.


News: Die ByteFM Charts KW41 (15. Oktober 2010)

7. Jens Friebe - Abändern 8. Grinderman - Grinderman 2 9. El-P - Weareallgoingtoburninhellmegamixxx3 10. Andreya Triana - Lost Where I Belong Neueinsteiger dieser Woche sind Jens Friebe, Grinderman und El-P, wieder eingestiegen ist Andreya Triana.


Frank-A-Delic (31. Juli 2014)

Schon die zweite Sendung im Juli. Heute mit The Streets, Jens Friebe, Timber Timbre u.a.


News: Die ByteFM Charts KW42 (22. Oktober 2010)

Geld-Schmutz-Europa - Die Charts zur Zeit. Während in Paris die heiß begehrten Freifahrtscheine zum neuen Superbahnhof in Stuttgart scheinbar nur unter Polizeischutz aus den Händen der gierigen Trucker gerissen werden können, läuft bei uns der Sound dazu. Wobei man die Troika der meistgespielten Tracks im ByteFM Programm wohl auch anders deuten kann. Aber ihr wisst ja, je feuchter das Klima, umso trockener der Humor, hust. Außerdem kann man ja nicht viel dazu sagen, dass Aloe Blacc und José Gonzáles’ Junip auch diese Woche unsere Charts dominieren. Höchstens, dass ihnen Tricky und Jens Friebe auf den Fersen sind. Seht selbst: Die Singlecharts: Unsere am häufigsten gespielten Tracks der letzen Wochen 1. Aloe Blacc - I Need A Dollar 2. Jens Friebe - Königin Im Dreck 3. Gonzales - I Am Europe


ByteFM Magazin (25. Januar 2019)

Unter anderem mit Musik von Waxahatchee, Lewsberg und Jens Friebe.


News: Ab sofort in Hamburg und München: die Januar-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder (2. Januar 2019)

Ab sofort an vielen Orten in Hamburg und München zu finden: die Januar-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder mit unserem Covermotiv Jens Friebe (Artwork: Helmut Kraus) Neues Jahr, neuer Konzertfolder! ByteFM gibt es, wie viele bereits wissen, nicht nur zum Hören, sondern auch zum Lesen, Angucken und Anfassen – in Form unseres Konzertfolders, der seit 2016 an vielen Orten in Hamburg und seit einigen Monaten auch in München ausliegt. Vorne ganz groß: Kunst. Und auf der Rückseite jede Menge Konzertempfehlungen für Hamburg bzw. München.


News: Jens Friebe - „Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus“ (Album der Woche) (15. September 2014)

"Und alle, die gestorben waren, sind da. Und bleiche Engel streichen dir durchs Haar. Und alle wilden Tiere werden brav – im Schlaf." In dieser Manier gibt sich das grotesk-verstörende Schlaflied einer seltsam-anmutigen Lethargie hin. Friebes Vision einer dramatischen Apokalypse in Warum Zählen Die Rückwärts Mammi ist nicht minder irritierend. Ein tanzbarer Beat und Flipper-Synthies vertonen die Weltkatastrophe, an der die Menschen mit "endzeitesken Bondage-Sachen" umherlaufen und "Sachen aus Schrott" bauen. Pathetische Streicher geben Songs wie Zahlen Zusammen Gehen Getrennt oder dem Titeltrack eine filmmusikalische Originalität. Der Titel des Akkordeon-Chanson-Traums What Death Will Be Like ist eigentlich irreführend, da Jens Friebe insgesamt 34 poetische Beschreibungen aufzählt, wie der Tod eben nicht sein wird. Es braucht mehrere Anläufe, bis die Genialität hinter dem fünften Album von Jens Friebe ersichtlich wird. Dann die Erkenntnis: Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus ist ein eindringliches und vielschichtiges Werk. Ein Werk, dem das Herzblut seines Künstlers regelrecht eingebrannt ist.


ByteFM Magazin (3. Januar 2019)

am Morgen: Jens Friebe zu Gast bei Bettina Brecke
Nach „Das mit Dem Auto Ist Egal, Hauptsache Dir Ist Nichts Passiert” und „Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus” hat sich Jens Friebe im November mit seinem Album „Fuck Penetration“ zurückgemeldet. Wie schon bei den Vorgängern verrät der Titel seine Freude an der Sprache. Allerdings textet der Wahlberliner nun vermehrt auf Englisch und probiert sich in verschiedene Richtungen aus: Mal wagt er Pathos wie im Opener „Worthless“, übt sich im Sprechgesang über Tolkiens „Herr Der Ringe“ oder karikiert heterosexuelle Alpha-Männer in der nach Kabarett klingenden Nummer „Call Me Queer“. Jens Friebe, der gerne als Vorzeige-Genderboy und größter Popstar Deutschlands gehandelt wird, hat zunächst Anglistik, Musikwissenschaften und Philosophie in Köln studiert. Er konzentrierte sich in der Folge verstärkt auf die Musik, spielte in diversen Bands sowie auch solo, sodass Alfred Hilsberg von ZickZackRecords auf ihn aufmerksam wurde. So entstand 2004 das erste Album „Vorher Nacher Bilder“. Seine Liebe zum Texten blieb nicht auf die Musik beschränkt - neben seiner Arbeit beim Magazin Intro, veröffentlichte der gebürtige Lüdenscheider 2007 ein Buch mit dem Titel „52 Wochenenden. Texte zum Durchmachen.“ Vor dem Start seiner Tour ist der Musiker zu Gast im ByteFM Magazin mit Bettina Brecke. Jens Friebe auf Tour - präsentiert von ByteFM: 11.01.2019 Nürnberg - Club Stereo 12.01.2019 Schorndorf - Club Manufaktur 13.01.2019 München - Kranhalle 15.01.2019 Wiesbaden - Schlachthof 16.01.2019 Köln - Subway 17.01.2019 Hamburg - Hafenklang 22.01.2019 Wien (A) - Chelsea 23.01.2019 Dresden - Ostpol 24.01.2019 Leipzig - Ilses Erika 25.01.2019 Berlin - Festsaal Kreuzberg


Regler rauf, Regler runter (24. November 2012)

Denn zuhause ist es doch am schönsten. Mit Jens Friebe, Rufus Wainwright, PeterLicht und vielen anderen.


News: Drogen, Sex und Tolkien: Jens Friebe kündigt neues Album an (30. August 2018)

Jens Friebe (Foto: Max Zerrahn) „I‘m not born for plot driven porn“, sang ein sehr lakonischer Jens Friebe im Jahr 2014 auf seinem Album „Nackte Angst zieh dich an, wir gehen aus“. Das Verhältnis des Menschen zu seiner Sexualität, egal ob queer oder straight, hat den in Lüdenscheid geborenen Künstler schon lange beschäftigt. Nun hat Friebe sein sechstes Studioalbum angekündigt, dessen Titel verspricht, dass er noch einiges zu dem Thema zu erzählen hat: „Fuck Penetration“.


News: Licht am Ende des Darkrooms (10. Dezember 2010)

Jens Friebe ist wohl das beste Argument für eine deutsche Liederquote in der Rundfunklandschaft. Sein viertes Studioalbum „Abändern“ wurde zwar im Oktober schon veröffentlicht, die Release-Party fand aber erst am 08.12. im Festsaal Kreuzberg statt. Ein sichtlich gut gelaunter Friebe überschüttete das Publikum mit Komplimenten und hielt sich selbst mit einer aufgeregten Bescheidenheit zurück. Jens Friebe + Band war auf den Veranstaltungsplakaten zu lesen, wobei die „Band“ aus einem Schlagzeuger und einer Bassistin/Gitarristin/Keyboarderin bestand. Eine überschaubare, aber zum Niederknien sympathische Combo verwandelte gute sechzig Minuten zu einem unterhaltsamen Konzert. Jens Friebes Eloquenz, mit der er zwischen den einzelnen Songs Anekdoten und Kuriositäten verpackte, zeigte, dass er nicht nur ein brillanter Musiker ist, sondern auch ein begabter Geschichtenerzähler. Es gab keinen Zweifel: Dieser Sänger sammelte sämtliche Sympathien im Raum ein.


News: Die ByteFM Charts KW43 (29. Oktober 2010)

Kein Kommentar zur aktuellen Befindlichkeit der Kanzlerin, sondern eine Widmung an den Schriftsteller Ronald M. Schernikau, den wohl letzten Bundesrepublik-Flüchtigen, der noch Anfang 1989 in die DDR einwanderte, ist die neue Nummer 1 der Singlecharts: Jens Friebes „Königin im Dreck“ hat sich nach oben gewühlt. Ansonsten regiert zur Zeit Aloe Blacc den ByteFM Geschmack, gefolgt von Tricky. Was sonst noch passiert ist, seht ihr auf den folgenden Plätzen:


Neuland (8. Oktober 2010)

Jens Friebe Harmonious Thelonious Troy von Balthazar und unser Album der Woche von Aloe Blacc


ByteFM Magazin (17. September 2014)

Mit Musik aus unserem Album der Woche von Jens Friebe, dem 55ten Geburtstag von William Owen Gregory und schlechter Luft zwischen Sun Kil Moon und The War On Drugs.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: