Poppy Ackroyd

Poppy Ackroyd Bild: Poppy Ackroyd

Ähnlich wie Nils Frahm oder Hannah Epperson hat sich auch Poppy Ackroyd der Mischung von Neoklassik und Electronica verschrieben. Die britische Künstlerin benutzt dafür mehrere Instrumente, u.a. Geige, Piano, Clavichord und Harmonium. Im Jahr 2017 veröffentlichte Poppy Ackroyd ihr drittes Album „Sketches“.



Poppy Ackroyd im Programm von ByteFM:

Dakota Suite & Emanuele Errante - „The North Green Down“ (Rezension)

(09.02.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit der Vinyl-Wiederveröffentlichung der Platte „The North Green Down“ von Dakota Suite (Chris Hooson) und Emanuele Errante, die zuerst 2010 auf dem Label Lidar erschienen ist, wird einem bewusst, wie frisch diese Art Musik vor einigen Jahren noch geklungen hat, wie unformatiert und trotz aller wohltönenden Klänge auch immer leicht angeraut. Mit den vielen Veröffentlichungen eines Nils Frahm, eines Ólafur Arnalds, einer Poppy Ackroyd, eines Max Richter, einer Christina Vantzou, einer Rachel Grimes und wie die sanften Tastenanschläger und weichen Streicherspieler nicht alle heißen, hat sich so etwas wie ein Kanon der einschmeichelnden Klänge etabliert, der es mit dem Soundtrack zum Film „The Revenant“ von Ryūichi Sakamoto, Alva Noto und Bryce Dessner (The National) sogar fast zu einer Oscar-Nominierung geschafft hat.

Hannah Epperson – „Slowdown“ (Rezension)

(24.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Einen Weg beschreiten gerade Komponisten wie Nils Frahm und Martin Kohlstedt oder die Violinistin Poppy Ackroyd, indem sie Klassik und Elektronik verbinden. Das Motto: Mit der Zeit gehen, statt in der Vergangenheit und auf den strengen Regeln der klassischen Komposition zu verharren.

Neue Platten: Lubomyr Melnyk - "Corollaries"

(16.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nie waren die reinen Klavier-Klänge allgegenwärtiger als in den vergangenen zwei, drei Jahren. Nils Frahm, Rachel Grimes, Poppy Ackroyd und Ólafur Arnalds sind nur die bekanntesten Namen in einer täglich länger werdenden Liste der Pianisten, die sich musikalisch irgendwo zwischen Pop und Klassik bewegen.

Der Freie Fall

Lichter

(18.12.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für die letzte Ausgabe des Jahres hätte sich ein Best-Of angeboten, aber auch in der dunklen Jahreszeit wird fleißig veröffentlicht. Von GoGo Penguin über Poppy Ackroyd bis Hior Chronik - die Sendung hört sich durch die Winter-Releases.

Neuland

(02.02.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für poppigen Soul sorgen Rhye und Jono McCleery, klassischer Soul kommt hingegen von The James Hunter Six. Ugly Ducklings DJ Andy Cooper streut ein paar HipHop Breaks ein, Poppy Ackroyd bringt klassische Töne ins Programm, Hookworms lassen die Gitarrensaiten klingen, Bardo Pond sind tief im Drone verankert und für viel Pop-Appeal sorgen B.

Sunday Service

Nils Frahm – Screws

(13.12.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Programm heute ruhige Klänge von Nils Frahm und Poppy Ackroyd, Sphärisches von Stumbleine und Verstörendes von Crystal Castles.

Das Draht

Driften und Drama mit Birgit Reuther

(04.02.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der aktuellen Folge von Das Draht spielt Moderatorin Biggy Pop neue Musik von krawallig bis tiefenentspannt – von Neoklassik über Punkrock bis zu Folk und Indie-Pop. Mit dabei: Musik von Poppy Ackroyd, Tim Hart, Dream Wife, Turin Brakes, Jaguwar, The Monochrome Set und Pete Astor.

Neuland

mit Patrick Ziegelmüller

(21.11.2014 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für die atmosphärischen Sounds sind heute Arca und Poppy Ackroyd verantwortlich. Der unermüdliche Ty Segall veröffentlicht nur wenige Wochen nach seinem neusten Album mit $INGLE$ 2 den nächsten Knaller, Fugazi sind mit ihren ersten Demos dabei und Belle & Sebastian lassen mit einer neuen Single aufhorchen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z