Adam Ant

Adam Ant Bild: Adam Ant

Adam Ant ist der Künstlername eines einflussreichen britischen New-Wave-Musikers, der 1954 als Stuart Leslie Goddard in London, England geboren wurde. Bekanntheit erlangte er als Sänger und Gitarrist der Band Adam And The Ants, deren Debütalbum „Dirk Wears White Sox“ im Jahr 1979 erschien.

Adam And The Ants wurden in der Übergangszeit von Punk zu Post-Punk bzw. New Wave erfolgreich. Ihr zweites Album „Kings Of The Wild Frontier“ aus dem Jahr 1980 machte die Gruppe mit ihrer schrillen Ästhetik und dem wavigen Post-Punk-Sound zu einem der Aushängeschilder der New-Romantic-Bewegung. „Kings Of The Wild Frontier“ war das erste Pop-Album in dem der sogenannte „Burundi-Beat“ genutzt wurde – ein Rhythmus der ursprünglich aus der traditionellen Musik des gleichnamigen zentralafrikanischen Staates stammt. Ein ähnliches Rhythmuskonzept verfolgte die Band Bow Wow Wow, für deren Gründung der Manager Malcolm McLaren die The-Ants-Musiker abwarb, sodass Adam Ant eine neue Backing-Band finden musste. „Kings Of The Wild Frontier“ enthält mit „Dog Eat Dog“ und „Antmusic“ einige der größten Hits der Band.

Nach der Veröffentlichung des ebenfalls sehr erfolgreichen Albums „Prince Charming“ im Jahr 1981 lösten sich Adam And The Ants 1982 auf. Adam Ant ist seither als Solomusiker aktiv. Sein sechstes Soloalbum „Adam Ant Is The Blueblack Hussar In Marrying The Gunner's Daughter“ erschien 2013. In den Jahren 2019 und 2020 tourte er durch Großbritannien, die USA, Australien und Neu Seeland. Die ByteFM Sendung Elevator Music widmete Ant im Jahr 2019 zwei Ausgaben.

 



Adam Ant im Programm von ByteFM:

Adam Ant wird 60

(03.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Adam Ant, eigentlich Stuart Goddard, hat in seinem Musikerleben viele Phasen durchgemacht. Alles fing an als er ein Konzert mit seiner ersten Band Bazooka Joe spielte, bei der eine ganz besondere Gruppe ihren ersten Auftritt als Support haben sollte: die Sex Pistols. // Alles fing an als er ein Konzert mit seiner ersten Band Bazooka Joe spielte, bei der eine ganz besondere Gruppe ihren ersten Auftritt als Support haben sollte: die Sex Pistols. Als Adam Ant ihre Liveshow sah, beschloss er, auf der Stelle Bazooka Joe zu verlassen und eine punkigere Band zu gründen. Das waren dann die B-Sides, aus denen wiederum Adam & The Ants hervorgingen. // Als ihr Debüt "Dirk Wears White Sox" 1979 nicht den gewünschten Erfolg brachte, heuerte Adam Ant den Ex-Sex Pistols-Manager Malcom McLaren an. Der tauschte Ants Band aus - die ehemalige Besetzung wanderte zu Bow Wow Wow und die neue Formation nahm ein Nummer 1-Album auf, "Kings of the Wild Frontier". // Mit ihrem Glam-getünchten Sound und ihren adretten Piratenkostümen stellten sich Adam & The Ants an die vorderste Front der New Romantic-Szene. 1981 folgte mit "Prince Charming" eine weitere erfolgreiche Platte. Doch nur einige Monate später löste Adam Ant die Band auf, um sich als Solomusiker und als Schauspieler zu betätigen. Trotz starker Einschnitte in seinem Leben - Ant leider unter einer bipolaren Störung - ist der Musiker bis heute aktiv.

Elevator Music

Adam Ant Comeback Special, Teil 2

(19.03.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ersten Teil hatten wir versucht, uns dem musikalischen Genie eines Adam Ant zu nähern, und zwar chronologisch von 1977-1982. Dort setzen wir den heutigen zweiten Teil an. Adam Ant löst die Ants auf, geht solo, macht Filme in Hollywood, beeinflusst schwarze Musik in den USA (richtig gelesen: so rum!) // , wird museumsreif und erleidet einen psychischen Zusammenbruch. 2011 sammelt der Mann seine Kräfte und startet einen neuen Angriff auf Frauenherzen und Musikkritiker und zeigt nun mit seinem gerade erschienen neuen Album "Adam Ant Is The Blueblack Husar In Marrying The Gunner's Daughter", dem ersten seit 17 Jahren, wie es geht. // Ein krud-geniales Werk, dass sich einen Dreck um produktionstechnische Konventionen kümmert, ganz in Punk Ethik, und mit dem überzeugt, womit Adam Ant schon immer punkten konnte: dem Schreiben von grosser, sexy Pop Musik. Wir verbeugen uns mit dem zweiten Teil unserer Werkschau und versuchen nun, nachdem wir letzten Monat die frühen 5 Jahre in der Sendung vorgestellt hatten, die nächsten 31 Jahre 1982- 2013 in ebenfalls 60 Minuten zu stopfen.

Elevator Music

Adam Ant Comeback Special, Teil 1

(19.02.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jemandem der in 35 Jahren nur 9 volle LPs veröffentlichte, mit jeder aber maßgeblich sein Genie unterstrich? Adam Ant heißt dieser Mann, der als Punk der ersten Stunde zwar nicht gleich veröffentlichte, hierdurch aber einen intellektuellen Stil entwickeln konnte, weit weg vom Boogie Rock der anderen Bands jener Zeit. // Ein Mann, der immer wieder in die Schauspielerei ging, wenn er genug vom Musikgeschäft hatte, der Video in dessen Anfangstagen als Kunstart mitgestaltete. Nur ein Adam Ant konnte all dies zusammenbringen. Eine Gratwanderung zwischen Genie und Wahnsinn. Das erklärt vielleicht zum Teil die schnellen Veröffentlichungszyklen in den 80ern wie auch die späteren langen Pausen. // , einem Doppel-Album, machen Anja und Tan eine kleine Werkschau. Doch in mal so eben einer knappen Stunde kann man jemandem wie Adam Ant nicht gerecht werden, zum ersten Mal gibt es eine Elevator Themen-Sendung als 2-Teiler. Wir lassen Obskuritäten, Demos und Bootlegs aussen vor, sondern konzentrieren uns zu diesem Comeback auf das Beste, was dieser Mann veröffentlicht hat.

Elevator Music

(30.09.2008 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von Hippie Gumbo über Electric Warrior bis zum Dandy in der Unterwelt und Godfather of Punk. Was haben John Zorn, Adam Ant, Fantomas, Nikki Sudden oder Okkerville River für einen gemeinsamen Nenner? Oft als Ausgeburt der frühen 70er und von Bubblegum Pop angesehen, muss Marc Bolan immer wieder als Innovator gesehen werden. // Wir „untersuchen“ den Einfluss Bolans auf die ihm folgende Musikgeschichte, sei es in Form von „Interstellar Soul“ oder „Cosmic Rock“, von Zeitgenossen wie Bowie über tausende von Epigonen und frühen Punk Bands, von Adam Ant bis zu heutigen Indie Künstlern wie The Dodos oder Devendra Banheart, einige verschleiern diesen Einfluss mehr, andere zeigen ihn ganz offensiv.

21.04.: Oooohhhmmmmm

(21.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dem Thema widmet sich heute u.a. auch Klaus Walter im ByteFM Magazin. Nach gut 15 Jahren veröffentlich Adam Ant, mit bürgerlichen Namen Stuart Leslie Goddard und seines Zeichens Sänger der britischen Postpunk-Band Adam & the Ants, ein neues Album, berichtet der Musikexpress.

Tony Visconti wird 70

(24.04.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tony Visconti (Foto: Joe D'Ambrosio Management) Was verbindet Morrissey, Adam Ant, The Stranglers, David Bowie und die Manic Street Preachers? Alle wurden von einem Mann produziert: Tony Visconti, einem der umtriebigsten Produzenten der letzten 40 Jahre.

Elevator Music

(16.04.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nein, heute gibt es keinen Adam Ant, die Werkschau in zwei Sendungen reichte zwar nicht aus, alle Facetten zu zeigen, aber wir müssen uns auch mal wieder anderen Neuheiten widmen. Zum Beispiel Caitlin Rose, das Indie Mädchen wird erwachsen mit ihrem Nashville Sound.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(03.11.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit dem 60. Geburtstag von Adam Ant, dem 70sten von Tasten-Virtuose Keith Emerson, dem 40sten des Rappers Prodigy (Mobb Deep) und dem 30sten Jahrestag des Todes von Marvin Gaye. Außerdem Musik aus dem Album der Woche von Sam Amidon und einige Konzerttipps für die kommenden Tage und Wochen.

School Of Rock

Zum 10. Todestag von Malcolm McLaren

(05.04.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die School Of Rock widmet dem Briten eine Stunde zwischen Edwardian Teddy Boys, Vivienne Westwood, New York Dolls, Situationismus, Bondage-Fashion, Sex Pistols, Adam Ant, BowWowWow, dem World Famous Supreme Team, den Ebonettes, Voguing, Pariser Oper und was noch alles so in den Händen McLarens zu Pop-Geschichte wurde.

ByteFM Magazin

Marco Porrini, The Black Keys und Stormzy

(26.04.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aufgewachsen in Camden Town kam Marco Perroni sehr früh in den Kontakt mit der Londoner Punk-Szene, spielte in den Bands von Adam Ant und Siouxsie And The Banshees und ist mittlerweile einer der wichtigsten Autoritäten in Großbritannien, wenn es um die Punk-Bewegung geht.

Elevator Music

Club Mix von Anja & Tan

(02.10.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Radio Clash mal aussen vor: Wir hören rein in Special Dance oder Club Mixen von Wall Of Voodoo, Cyndi Lauper, Syl Sylvain als Roman Sandals, Donna Destri (mit Man Parrish), Alan Vega, Adam Ant (oops, der schummelt sich irgendwie in jede Sendung), Float Up (Neneh Cherry, Rip Rig & Panic), Alien Sex Fiend und wenige andere - denn so ein Club Mix ist lang.

Elevator Music

(06.09.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anja kehrt endlich für diese Sendung in den Bunker an der Feldstr zurück und wird sich mit Tan ein Gefecht des guten Geschmacks liefern. Den roten Faden lassen wir in der Stricktüte. Wer wird als erstes Adam Ant oder Prince auftischen? Wer von beiden kommt mit einem Belgien Bezug, oder Folk aus Finnland. Glam Rock aus Kalifornien?

Elevator Music

(18.05.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Adam Meets Roky In An Elevator Uptown Vielleicht ein grosses Jahr für die Musik, denn es heisst 2 alten Recken ein 'Welcome Back' zu bereiten: Sowohl Roky Erickson wie auch Adam Ant sind zurück im Rampenlicht. Der eine mit einem Meisterwerk als Platte, der andere mit Guerilla Auftritten in England.

ByteFM Magazin

mit Marie Heidenreich

(03.11.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Magazin mit Marie Heidenreich erwartet Euch heute Musik von Adam Ant. Der als Stuart Goddard geborene exzentrische Musiker und Schauspieler wird heute 60 Jahre alt. Außerdem hört Ihr Musik von unserem neuen Album der Woche, dem wunderschön-folkigen „Lily-O“ von Sam Amidon.

Elevator Music

(15.06.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwar nicht während dieser 60 Minuten, aber es hat begonnen, die Waffen sind gewählt. Und die Liebe wird obsiegen... Mit T-Rex, Lawrence Arabia, zur Abwechslung vielleicht Adam Ant, Keith Hudson, sardinische Folklore?...

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z