Allah-Las

Foto von Allah-Las Bild: Allah-Las (Foto: Laura-Lynn Petrick)

Allah-Las sind eine vierköpfige Garage-Rock-Band, die 2008 in Los Angeles gegründet wurde. Die Gruppe besteht aus Miles Michaud (Gesang, Gitarre), Pedrum Siadatian (Gesang, Gitarre), Spencer Dunham (Gesang, Bass) und Matthew Correia (Gesang, Percussion). Ihr selbstbetiteltes Debütalbum erschien 2012.

In ihrer Musik beziehen sich Allah-Las auf unterschiedliche Genres, die in den 1960er-Jahren aufgekommen waren. Kalifornischer Psychedelic-Pop sind dabei ebenso wichtige Einflüsse wie R&B, Soul und der Folk des Greenwich Village in New York. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Sound, der die simpleren Produktionsbedingungen der 60er-Jahre imitiert und deshalb stets roh und ungeschliffen klingt. Trotz der eindeutigen Bezugnahme zu der Musik dieser Ära sind die musikalischen Einflüsse der Allah-Las vielfältig, was sich unter anderem auf ihrer EP „Covers #1“ aus dem Jahr 2017 widerspiegelt. Hier interpretierte die Band jeweils einen Song von George Harrison, den New Yorker Punk-Pionieren Television, der Folk/Country-Musikerin Kathy Heideman sowie der 90er-Alternative-Rock-Gruppe Further.

Im Jahr 2019 steuerten die Allah-Las fünf Stücke zu dem Soundtrack des von ihrem Label Mexican Summer co-produzierten Surfer-Films „Self Discovery For Social Survival“ bei.



Allah-Las im Programm von ByteFM:

Tickets für Allah-Las
(26.08.2013)
Allah-Las Hört man die Musik der Allah-Las, möchte man am liebsten mit einer Zeitmaschine zurück ins Los Angeles der 60er-Jahre reisen.
Denn die kleinen, schrammeligen Pop-Symphonien der kalifornischen Band könnten mit ihrem Vintage-Sound auch problemlos aus dem Jahr 1966 stammen. Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen.
Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen.
Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen. ByteFM präsentiert die Tour der Allah-Las und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" 2×2 Karten pro Spielort.
Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 2. September mit dem Betreff "Allah-Las", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.

Tickets für Allah-Las
(06.06.2013)
Zumindest stellt sich dieses Gefühl ein, hört man die Musik der Allah-Las. Das klingt alles so dermaßen nach Sonne, Strand und Meer, dass man gar nicht anders kann, als vorsorglich mal den Wasserball aufzublasen - und mit einer Zeitmaschine zurück ins L.A. der 60er Jahre zu reisen.
Denn die kleinen, schrammeligen Pop-Symphonien der kalifornischen Band könnten mit ihrem Vintage-Sound auch problemlos aus dem Jahr 1966 stammen. Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen.
Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen.
Und eine Band wie die Allah-Las, der Soundästhetik über alles geht, macht dann natürlich auch keine Kompromisse: Das Quartett hat sein Debüt "Allah-Las" ausschließlich auf Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen. ByteFM präsentiert die Tour der Allah-Las und verlost für jedes Konzert 2x2 Tickets. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 07.06. eine Mail mit dem Betreff "Allah-Las", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.
Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 07.06. eine Mail mit dem Betreff "Allah-Las", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.

Allah-Las - „Calico Review“ (Album der Woche)
(05.09.2016)
Allah-Las - „Calico Review“ (Mexican Summer) Veröffentlichung: 9. September Web: allah-las.com Label: Mexican Summer Die Zuschreibung, mit großem Wohlbehagen das Gefühl von Kalifornien in den 60er-Jahren heraufzubeschwören, weisen Allah-Las gern zurück.
September Web: allah-las.com Label: Mexican Summer Die Zuschreibung, mit großem Wohlbehagen das Gefühl von Kalifornien in den 60er-Jahren heraufzubeschwören, weisen Allah-Las gern zurück. Um das schlichte Kopieren eines alten Sounds würde es ihnen nicht gehen, das wäre alles originär und von heute.
Doch das eine ist mit dem anderen ja vereinbar. Und so freuen wir uns, dass Allah-Las auch mit „Calico Review“ an ihrem unbeschwerten Stil festhalten.
Zwischen Slacker und Psychedelic Rock beschwören Allah-Las honig-gleiche, hypnotisierende Melodien. Und auch wenn das Tempo mal angezogen wird – wie beim schunkeligen „200 South La Brea“ und „Could Be You“, das wie eine Hommage auf die Rock-’n’-Roll-Hymnen von The Velvet Underground klingt – die Ruhe verlässt die Band nicht.
Und auch wenn das Tempo mal angezogen wird – wie beim schunkeligen „200 South La Brea“ und „Could Be You“, das wie eine Hommage auf die Rock-’n’-Roll-Hymnen von The Velvet Underground klingt – die Ruhe verlässt die Band nicht. Mit „Calico Review“ spannen einem Allah-Las die metaphorische Hängematte auf, die zum spätsommerlichen Sinnieren einlädt.

Neue Platten: Allah-Las - "Worship The Sun"
(20.09.2014)
Allah-Las - "Worship The Sun" (Innovative Leisure) 6,4 Kalifornien, du ewige Sehnsuchtsfabrik. Mit der 2008 gegründeten Band Allah-Las hat der Westküstenstaat zuverlässige neue Arbeiter gefunden.
Mit der 2008 gegründeten Band Allah-Las hat der Westküstenstaat zuverlässige neue Arbeiter gefunden. Dass ihr neues Album "Worship The Sun" heißt, fügt sich perfekt ein in das Kalifornien-Narrativ, das neben dem Freiheitsversprechen immer auch etwas Hippiesk-Esoterisches enthielt.
Dass dies alles nie wirklich so war, ist völlig egal. Denn mit ihrer Musik schaffen es die Allah-Las, das zu erzeugen, was selbst die größten Skeptiker für einen kurzen Moment überzeugen könnte: die glückselige Illusion einer perfekten Welt.
Denn mit ihrer Musik schaffen es die Allah-Las, das zu erzeugen, was selbst die größten Skeptiker für einen kurzen Moment überzeugen könnte: die glückselige Illusion einer perfekten Welt. Allah-Las live, präsentiert von ByteFM: 13.10.14 Köln - Underground 14.10.14 Hamburg - Mojo Club 15.10.14 Berlin - C-Club 17.10.14 München - The Atomic Café 18.10.14 Wiesbaden - Schlachthof Label: Innovative Leisure | Kaufen

ByteFM Magazin
am Nachmittag: Allah-Las zu Gast bei Marten Schröder
(31.10.2016 / 15 Uhr)
Wer ein Faible für die Musik von The Kinks, The Zombies oder Love hat, wird vermutlich auch schon von den Allah Las gehört haben. Heute sind die Kalifornier im Rahmen ihrer Europa-Tournee zu Gast im ByteFM Magazin bei Marten Schröder ab 15 Uhr.

Allah-Las kündigen neues Album an und veröffentlichen den Song „In The Air“
(24.07.2019)

Allah-Las (Foto: Tony Accosta) Zwischen Slackertum und Psychedelica hat sich die Band Allah-Las auf bisher drei Alben mit hypnotisierenden Melodien und lässigen Arrangement als Vorzeigeband des Westcoast-Vintage-Rock etabliert.

Regler rauf, Regler runter
High & Dry
(09.09.2016 / 20 Uhr)
Heute mit The Divine Comedy, Allah-Las uva.

ByteFM Magazin
Mura Masa, The Jam & Aldous Harding
(15.11.2019 / 19 Uhr)
Mit Musik von The Screenshots, Allah-Las & Tindersticks.

Karamba
Von DJ Zinc bis Clipping
(10.10.2019 / 20 Uhr)
Außerdem Musik von unter anderem Allah-Las, Caribou und Mnnqns.

Karamba
Von Smudge bis Gauwd Status
(01.08.2019 / 20 Uhr)
Mit Songs von The Lemonheads, Allah-Las, Clairo und Nuceleus

Rock the Casbah
Hübsche Dinge
(01.08.2017 / 18 Uhr)
In dieser Ausgabe geht es um Neues/Aktuelles von Billy Talent, Muse, The Blue Poets, Broken Social Scene, Afghan Whigs, Ghostmaker, Allah-Las und Älteres von Middle Class Rut, The Pretty Things und Allah-Las. Außerdem erinnert Burghard Rausch an Tommy Bolin.

ByteFM Magazin
am Nachmittag mit Helene Conrad
(11.09.2018 / 15 Uhr)
Musik von u.a. Kala Brisella, Grateful Dead, Allah-Las und Wargirl.

ByteFM Magazin
am Abend mit Juliane Reil
(09.09.2016 / 19 Uhr)
Juliane Reil präsentiert Songs von den Allah Las und vielen anderen.

Karamba
(04.08.2016 / 20 Uhr)
Heute mit frischer Musik von Morgan Delt, Pool und den Allah-Las.

Kaleidoskop
Warm zugedeckt…
(20.11.2017 / 17 Uhr)
…werden die Hörer des Kaleidoskops mit Musik wie ein raschelndes Federbett. U.a. mit Allah-Las, Ryley Walker, Brigid Mae Power, Sumie, Florist und Spinning Coin.

ByteFM Charts vom 19. bis 25. September
(30.09.2016)

Allah-Las - „Calico Review“ (Mexican Summer) Vintage-Alarm in den ByteFM Charts: Allah-Las schwelgen auch auf ihrem dritten Album wieder in sonnentrunkener West-Coast-Rock-Nostalgie.
Das Schlusslicht der ByteFM Charts bildet in dieser Woche Motion Graphics, das Elektronik-Projekt des New Yorkers Joe Williams. Alle weiteren Platzierungen: 1. Allah-Las - Calico Review (2) 2. Preoccupations – Preoccupations (neu) 3.

ByteFM Magazin
am Abend mit Vanessa Wohlrath
(06.09.2016 / 19 Uhr)
Jochen Diestelmeyer, Kate Tempest und Beaty Heart, und wir hören rein in unser Album der Woche von den Allah-Las: "Calico Review".

ByteFM Magazin
am Nachmittag mit Vanessa Wohlrath
(06.09.2016 / 15 Uhr)
New Found Land, Kate Tempest und Beaty Heart, und wir hören rein in unser Album der Woche von den Allah-Las: "Calico Review".

Zimmer 4 36
Vry Retro
(20.10.2016 / 14 Uhr)
Fast alle MusikerInnen in dieser Ausgabe sind deutlich unter 30 Jahre alt, klingen aber wie ihre Großeltern; eher retro. Mit von der Partie sind die Allah-Las, Ghost Wave und Morgan Delt.

ByteFM Magazin
am Morgen mit Vanessa Wohlrath
(06.09.2016 / 10 Uhr)
New Found Land, Kate Tempest und Beaty Heart, und wir hören rein in unser Album der Woche von den Allah-Las: "Calico Review".

ByteFM Charts vom 5. bis 11. September
(16.09.2016)

Das schafft es aus dem Stand auf Platz 6 und ist damit unser höchster Neuzugang in dieser Woche. Dahinter platzieren sich Allah-Las mit ihrem von der Sonne geküssten Westcoast-Folk.
De La Soul - And The Anonymous Nobody (6) 6. Mykki Blanco - Mykki (neu) 7. Allah-Las - Calico Review (neu) 8. Gonjasufi - Callus (7) 9.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z