Blondie

Blondie Bild: Blondie

Blondie sind eine US-amerikanische New-Wave-Band, die 1974 von Deborah Harry (Gesang) und Chris Stein (Gitarre) in New York gegründet wurde. Sie gelten als eine der einflussreichsten Formationen des New-Wave-Genres. Blondies selbstbetiteltes Debütalbum erschien 1976.

Blondie, die in der ersten Hälfte der 1970er-Jahre regelmäßig in New York Citys mittlerweile legendären Underground-Etablissements CBGB und Max's Kansas City auftraten, galten in den USA vorerst als Geheimtipp. Während sie in Australien und Großbritannien bereits mit ihrem Debüt „Blondie“ erste kommerzielle Erfolge erzielen konnten, gelang ihnen der Durchbruch in ihrem Heimatland erst nach der Veröffentlichung ihres dritten Albums „Parallel Lines“ im Jahr 1978. Das Album enthält mit „Heart Of Glass“ und „One Way Or Another“ zwei der bekanntesten Songs der Band. Im Jahr 1982 lösten sich Blondie auf. Ihr Comeback feierten sie im Jahr 1999 mit der Hitsingle „Maria“. Aufgrund der Vermischung verschiedener Stile wie New Wave, Disco, Reggae und Rap, wird ihnen häufig eine Pionierrolle zugeschrieben.

Mit „Pollinator“ veröffentlichten Blondie im Jahr 2017 ihr elftes Studioalbum über BMG.



Blondie im Programm von ByteFM:

Blondie – „Atomic“

(13.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Blondie Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Ende der 70er-Jahre gab es in der Pop-Musik zwei unvereinbar scheinende Lager: Rock und Disco. // Ende der 70er-Jahre gab es in der Pop-Musik zwei unvereinbar scheinende Lager: Rock und Disco. Mit ihrer 1978er-Single „Heart Of Glass“ brachten Blondie die eigentlich sehr klar definierte Linie zwischen beiden Polen zum verschwimmen. Sie waren eine New-Wave/Punk-Band, die die synthetischen Sounds von Giorgio Moroder verehrte. // Was eigentlich unmöglich schien, wurde zu ihrem ersten großen Hit – auf den sie ein Jahr später noch einen draufsetzten: Auch ihre nächste Erfolgssingle „Atomic“ war klar von Disco beeinflusst, machte aber mit einer an Ennio Morricone erinnernden Spaghetti-Western-Gitarre das kontrollierte Genre-Chaos komplett. Blondie-Keyboarder Jimmy Destri, der „Atomic“ gemeinsam mit Sängerin Debbie Harry komponierte, wird heute, am 13.

Neues Album von Blondie

(19.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Großartige Nachrichten für alle Blondie-Fans: Die New Yorker New-Wave-Band hat ein neues Album mit dem Titel "Panic Of The Girls" angekündigt. Darauf wird es auch ein Gastspiel von Zach Condon von Beirut geben. // Das Album soll im September erscheinen und wird die erste Blondie-Veröffentlichung nach acht Jahren Durststrecke sein. Neben dem Gastspiel von Zach Condon covern Blondie auch das Beirut-Lied "Sunday Smile".

School Of Rock

40 Jahre "Blondie" von Blondie

(18.12.2016 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Dezember 1976 erschien das selbstbetitelte Debut Album der Band Blondie auf einem kleinen Indie-Label in New York. Seinerzeit ein Flop, wurde aus dem Album ein Jahr später zunächst in Australien doch noch ein kleiner Hit und nach dem 1978er Album „Parallel Lines“ aus der Band im Laufe der späten 1970er und frühen 1980er eine internationale Erfolgsgeschichte. // Die School Of Rock wirft einen Blick auf die Karriere der Gruppe um Sängerin und Stil-Ikone Debbie Harry und Gitarrist Chris Stein bis zur vorübergehenden Auflösung von Blondie 1982. Es geht von Harrys Anfängen als Teil der Hippie-Band The Wind In The Willows in dem 1960ern über die prägenden Jahre in New Yorker Venues wie dem Mercer Arts Center, Max’s Kansas City und dem CBGBs bis zum Mega-Erfolg als experimentierfreudiger Pop-Act, der sich mit New Wave und 60er Girl Group Einflüssen und Disco, Rap, Reggae Anleihen oder auch dem elektronischen Sound von Georgio Moroder immer wieder neu erfunden hat.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Blondie, Kate Bush und Wyclef Jean

(20.10.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Rückblick auf die Magazin-Sendungen der vergangen Woche – heute mit Neuigkeiten von Blondie, Kate Bush und Wyclef John. Außerdem hört Ihr wieder einen Song aus unserem aktuellen Album der Woche „Juice B Crypts” von Battles.

ByteFM Magazin

Soft Machine, Travolta & Blondie

(18.02.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Er wird heute 65 und wir spielen Musik aus den Filmen, in denen er das Tanzbein geschwungen hat. Außerdem wurde vor 40 Jahren "Parallel Lines", das Erfolgsalbum von Blondie veröffentlicht.

ByteFM Magazin

Golden Globes, Hi Records & Blondie

(06.01.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem unter anderem Musik zum zehnten Todestag von Willie Mitchell, Chef des Soul-Labels Hi Records, und Musik zum siebzigsten Geburtstag von Chris Stein, Songwriter und Gitarrist bei der New-Wave-Band Blondie.

ByteFM Magazin

Battles versus Blondie

(14.10.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute feiert das vierte Album „Eat To The Beat“ von Blondie Jubiläum. Außerdem hört ihr Musik aus unserem ByteFM Album der Woche „Juice B Crypts“ von Battles.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Blondie, Rio Reiser und Alexandra Savior

(12.01.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik zum siebzigsten Geburtstag von Chris Stein, Songwriter und Gitarrist bei der New-Wave-Band Blondie. Außerdem wäre eine Legende der deutschen Rock- und Popmusik diese Woche 70 Jahre alt geworden.

The Paragons – „The Tide Is High“

(19.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Paragons „The Tide Is High“ kennt man wohl am ehesten als Ska-Light-Version von Blondie. Bestimmte Geburtsjahrgänge mögen das sogar zuerst in der Interpretation durch den Pop-Act Atomic Kitten gehört haben. Bevor Deborah Harry sich 1980 mit ihrer Band Blondie des Songs annahm, war dieser eher etwas für AuskennerInnen: Eine nicht besonders erfolgreiche Single der jamaikanischen Rocksteady-Gruppe The Paragons aus dem Jahr 1967. // Im Original war die Zeile „I'm gonna be your number one“ die Durchhalteparole eines zurückgewiesenen Verliebten. Für Blondie und Atomic Kitten war es eine selbsterfüllende Prophezeiung bezüglich der Hitparadenplatzierung in manchen Ländern.

Priests (Ticket-Verlosung)

(12.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im Kontrast zu diesem schrammeligen Gitarren-Album steht „The Seduction Of Kansas“, die neue LP der Post-Punk-Band. Die Songs darauf gehen deutlich in Richtung Wave, mehr späte Blondie als frühe Gang Of Four. Doch die poppig glänzende Oberfläche ist eine Finte: Textlich haben Priests nichts von ihrem Zorn verloren.

Hillel "Hilly" Kristal (23.09.1931 - 28.08.2007)

(23.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Unter diesem Namen wurde das CBGB später legendär als Punk- und New Wave-Club, in dem auftrat, wer Rang und Namen hatte: Blondie, The Ramones, Patti Smith, the Police. Gäste wie Mick Jagger, Andy Warhol oder Paul Simon gingen ein und aus.

Neue Platten: Ada - "Meine Zarten Pfoten"

(07.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wenig später erscheint ihre erste eigene Single, "Blindhouse / Luckycharm". 2004 veröffentlicht sie das Debütalbum "Blondie" auf Areal Records, wo diverse Singles-Veröffentlichungen folgen. 2009 erscheint auf Kompakt "Adaptations". // "Keep me in mind" singt sie und da kann sie sich sicher sein, dass wir das machen. Sehr gerne sogar. Warum? Lange musste man auf den Nachfolger von "Blondie" warten, was damals als große Erleuchtung angesehen wurde und viele Menschen glücklich tanzen ließ.

Die ByteFM Jahrescharts 2019

(27.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sowohl in der antikapitalistischen Grundhaltung als auch im Sound. Man fühlt sich bei Automatic an Wire oder die besten Zeiten von Blondie erinnert. Wahnsinnig druckvoll, das Ganze, aber nie einfallslos. Mal liegt über dem tighten Dröhnen eine twangy Gitarre, mal ein Synth wie aus der Frühzeit von The Cars. 19.

Tickets für Ex Hex

(09.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ex Hex (Foto: Jonah Takagi) Während ihre Wild-Flag-Kolleginnen Carrie Brownstein und Janet Weiss die Riot-Grrrl-Legende Sleater-Kinney wieder aufleben lassen, stampft Mary Timony mit Ex Hex ein neues Projekt aus dem Boden, das nach Glam und Powerpop klingt und Blondie, den Runaways und The B-52’s huldigt. Im Oktober letzten Jahres veröffentlichte das Rock-Trio bereits ihr Debütalbum namens "Rips" und begibt sich nun auf europäische Bühnen bzw. für vier Auftritte nach Deutschland.

Presseschau 19.05.: Vorfreude auf Bon Iver

(19.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mai wird die nachgebildete Lena dort neben Persönlichkeiten wie Goethe oder Winston Churchill zu sehen sein. Großartige Nachrichten für alle Blondie-Fans: Die New Yorker New-Wave-Band hat ein neues Album mit dem Titel "Panic Of The Girls" angekündigt, wie das Spinner Magazine berichtet.

Presseschau 13.07.: Rave On Buddy Holly

(13.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rausgekommen ist dabei eine Platte, die „uninspiriert [sei], gelenkt von einer Art Werktreue, die weniger von Respekt zeugt, als Einfallslosigkeit“, so das schonungslose Urteil der Zeit Online. Inspirationslos wirkt dagegen Deborah Harry von Blondie keineswegs. Blondie haben im Mai ihr neues Album „Girls On Panic“ veröffenlicht. Im Interview spricht Deborah Harry mit der taz über Drogen, Marylin Monroe und Castingshows wie "American Idol".

Automatic – „Calling It“

(06.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Musik des kalifornischen Trios passt nicht ganz zu dem HipHop-lastigen Label: Sie klingen wie eine Mischung aus Tubeway Army, New Order und Blondie, mit unterkühltem Gesang, hämmernden Maschinen-Drums und analogen Synthesizern. Ihre Single „Calling It“ wirkt einerseits wie ein Relikt aus den 80er-Jahren, doch der Sound ist nicht retro, sondern kristallklar, gefährlich und unaufhaltsam.

Future Islands - „The Far Field“ (Album der Woche)

(10.04.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
William Cashion gibt damit oft die Richtung vor und weckt Erinnerungen an jene Melodien, mit denen Peter Hook einst New-Order-Songs veredelt hat. Ein zweiter Star versteckt sich in „Shadows“: Debbie Harry von Blondie singt in diesem zartbitteren Synthpop-Hit im Duett mit Sam Herring. Den Albumtitel „The Far Field“ haben sich Future Islands übrigens vom Lyriker Theodore Roethke geborgt.

Light Asylum in Hamburg: Wer hat hier die Hosen an?

(07.06.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eine frische Elektrizität zieht bis in unsere Fingerspitzen und lässt viele aus dem Publikum zuckend wie Blondie und Martin L. Gore tanzen. Verrückt! Auch Funchess bewegt sich wie in einem Power-Aerobic-Video: Energetisch und gleichzeitig choreografisch schlägt sie auf die Drum-Pads ein.

Lewsberg - „In This House“ (Album der Woche)

(23.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Denn das Feld ist ein weites, und das "Post-Punk-Revival" beschränkt sich meist auf Recycling der immer gleichen Talking-Heads- oder Blondie-Versatzstücke. Das spricht keinesfalls gegen die Qualitäten der beiden Bands, eher gegen die der einfallsarmen Epigonen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z