Buzzy Lee

Buzzy Lee Bild: Buzzy Lee

Buzzy Lee ist das Alias unter dem die US-amerikanische Singer-Songwriterin und Schauspielerin Sasha Spielberg Musik veröffentlicht. Ihre Solo-EP „Facepaint“ ist im Jahr 2018 über das australische Indie-Label Future Classic (Nick Murphy, Jagwar Ma, Flume) erschienen. 

Buzzy Lee spielt seit 2018 melancholischen Synth-Pop mit introspektiven Texten und einem Hang zum Experiment. Zuvor hatte die Musikerin mit ihrem Bruder Theo Spielberg gitarrenlastigere Folk-Songs veröffentlicht, damals unter dem Namen Wardell. Lee arbeitet eng mit dem chilenisch-US-amerikanischen Elektronik-Musiker Nicolas Jaar zusammen, mit dem sie 2012 das Duo Just Friends gegründet hat. Jaar fungierte zudem als Produzent ihrer Debüt-EP, was sich in dem, für den Musiker typischen, experimentellen Downtempo-Gewand abzeichnet, in dem die Songs auf „Facepaint“ präsentiert werden. Geboren wurde Sasha Spielberg in Los Angeles, als Tochter des Regisseurs Stephen Spielberg und der Schauspielerin Kate Capshaw. Als Kind und Teenager spielte sie in einigen Filmen ihres Vaters, darunter „Terminal“ und der vierte Teil der Erfolgsreihe „Indiana Jones“. Später studierte sie Literatur an der Brown University in Rhode Island. Zu ihren Lieblingsmusiker*innen zählt Spielberg Künstler*innen, die so unterschiedlich sind wie Frank Ocean, Kate Bush, Enya, Marvin Gaye und Robert Wyatt. 

„Spoiled Love“ aus dem Jahr 2020 ist das Debütalbum von Buzzy Lee. Produziert wurde es von Nicolas Jaar. Die dazugehörige Single „What Has A Man Done“ war im November 2020 ByteFM Track des Tages.



Buzzy Lee im Programm von ByteFM:

Sad-Synthpop: „What Has A Man Done“ von Buzzy Lee

(01.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sad-Synthpop: „What Has A Man Done“ von Buzzy Lee
Buzzy Lee Mit ihrer Single „What Has A Man Done“ kündigt die kalifornische Künstlerin Buzzy Lee ihr erstes Soloalbum an. Buzzy Lee heißt bürgerlich Sasha Rebecca Spielberg, kommt aus einer Hollywood-Familie (ihr Vater hat bei ein paar Streifen Regie geführt), ist Schauspielerin und veröffentlicht seit sieben Jahren eigene Musik. // Da waren noch Gitarren dabei und der Klang ein wenig konventioneller als bei den Songs, die danach kommen sollten. Vor zwei Jahren wurde Sasha Spielberg zu Buzzy Lee, und mit dem Namenswechsel änderte sich auch der Sound in eine elektronischere Richtung. Die vermutlich analogen Synthies klingen warm, aber leicht aus dem Lot. // Das Gespann hat die Tunes mit auf Reisen genommen und in Nordkalifornien, Los Angeles und Italien ein Album gezimmert. Der Sad-Synthpop-Longplayer kommt noch in diesem Monat heraus. Das Album „Spoiled Love“ von Buzzy Lee erscheint am 20. November 2020 auf dem Label Future Classic. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „What Has A Man Done“ ist heute unser Track des Tages.

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
The War On Drugs – „Eyes To The Wind“ (Live) 40. Aimee Mann – „Batten Down“ 41. Chicano Batman – „Invisible People“ (Live) 42. Buzzy Lee – „Cinderblock“ 43. Fleet Foxes – „Drops In The River“ (Live From The Ryman) 44. Charly Bliss – „Ohio“ (Demo) 45.

Popschutz

Gegen alle Logik

(06.03.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es feiert den Effekt und obwohl es klingt, als hätte man das alles schon mal gehört, ist es doch ganz anders. Dazu neue Musik von Peggy Gou, Buzzy Lee, Mouse On Mars und Paul White.

Neuland

Herrlich!

(29.01.2021 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hinter dem Pseudonym Buzzy Lee verbirgt sich Sasha Spielberg, Tochter des Regisseurs Steven Spielberg. Mit „Spoiled Love“ hat sie ein beachtliches Debütalbum aufgenommen. Der Gesang klingt verhuscht und dahingehaucht mit einer leichten Reminiszenz an Kate Bush, das Klavier lässt gerne ein paar Töne aus und die Beats tönen scheppernd und ein wenig retro.

Schöner Wohnen

Nothing More To Say

(02.02.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik u. a. von Bicep, Daniel Grau, Röyksopp und Buzzy Lee.

The Good Nightz

Straight Off The Block

(22.01.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu gibt es Edits von Kapote, einen neuen Renegades Of Jazz Remix und Tracks von Ross From Friends, Octo Octa und Buzzy Lee.

Popschutz

Cosy Koze

(01.05.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein freundliches, offenes, umarmendes Album, das zum Besten gehört, was man dieses Jahr hören wird. Ein paar Tracks daraus und Musik von Buzzy Lee, Paul White und Nadia Struiwigh.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z