Chick Corea

Chick Corea Chick Corea war ein einflussreicher Jazz-Fusion-Musiker (Foto: Universal Music Group)

Chick Corea (12. Juni 1941 in Chelsea, Massachusetts – 9. Februar 2021) war ein einfluss- und erfolgreicher US-amerikanischer Jazz-Komponist, Tasteninstrumentalist und Percussionist. Sein Debütalbum „Tones For Joan’s Bones“ ist 1968 über Atlantic Records erschienen.

Chick Corea gilt als einer der bedeutendsten Jazz-Pianisten seiner Zeit. Durch seine Rolle als Mitglied in den Bands von Künstler*innen wie Stan Getz, Blue Mitchell, Bobby Hutcherson und Herbie Mann, seine aktive Beteiligung an der Entstehung des Fusion-Jazz an der Seite von Miles Davis und nicht zuletzt seine Karriere als Solomusiker und Gründer der Fusion-Jazz-Formation Return To Forever prägte Corea das Genre maßgeblich mit. Der 1941 als Armando Anthony Corea geborene Musiker wuchs in einem musikalischen Haushalt auf und begann seine Karriere in den 1960er-Jahren. Zusammen mit Miles Davis startete er dann durch, spielte unter anderem auf „In A Silent Way“ (1969) sowie dem Fusion-Jazz-Meilenstein „Bitches Brew“ (1970). Im Jahr 1970 verließ Corea Davis und die Band jedoch, da er seine eigene Vorstellung von Jazz-Fusion verfolgte. Zunächst mit dem nur kurz bestehenden Quartett Circle, später mit Return To Forever. Seinen ersten Grammy gewann Corea mit dem Titeltrack von Return To Forevers 1975er LP „No Mystery“. 22 weitere Grammys sollten im Laufe der Jahre folgen. Bei aller Bewunderung, die ihm aufgrund seiner Musik zuteil wurde, war Corea aber nicht unumstritten. So war er als bekennendes Mitglied der Scientology-Sekte bekannt. Deren Gründer, der Science-Fiction-Autor Ron Hubbard, stand regelmäßig in den Danksagungen später Albumveröffentlichungen des Musikers. Corea lebte sogar seit 1997 in Clearwater, Florida, wo sich das spirituelle Zentrum der Scientology-Kirche befindet.

Chick Corea starb am 9. Februar 2021 im Alter von 79 Jahren an einer seltenen Krebsart. „Antidote“ aus dem Jahr 2019 – eine Latin-Jazz-Platte, die der Musiker mit der Gruppe The Spanish Heart Band eingespielt hat – ist sein letztes Studioalbum aus Lebzeiten.



Chick Corea im Programm von ByteFM:

Chick Corea ist tot

(12.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Chick Corea ist tot
Chick Corea beim Kongsberg Jazz Festival 2018 (Foto: Tore Sætre via Wikimedia Commons, (CC BY-SA 4.0) Der US-amerikanische Pianist, Komponist und Jazz-Fusion-Musiker Chick Corea ist tot. Er starb im Alter von 79 Jahren an einer seltenen Form von Krebs, wie auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben wurde. // Durch seine Arbeit und die Jahrzehnte, die er damit verbracht hat, die Welt zu bereisen, hat er das Leben von Millionen Menschen berührt und inspiriert.“ It is with great sadness we announce that on February 9th, Chick Corea passed away at the age of 79, from a rare form of... Gepostet von Chick Corea am Donnerstag, 11. Februar 2021 Der 1941 als Armando Anthony Corea geborene Musiker wuchs ein einem musikalischen Haushalt auf und begann seine Karriere in den 1960er-Jahren. // Zusammen mit Miles Davis startete Corea dann durch, spielte unter anderem auf dem Fusion-Jazz-Meilenstein „Bitches Brew“ sowie auf „In A Silent Way“. Eigene Wege ab den 1970er-Jahren Doch Chick Corea verließ Davis und seine Gruppe 1970, da er seine eigene Vorstellung von Jazz-Fusion verfolgte. Zunächst mit dem nur kurz bestehenden Quartett Circle, später mit Return To Forever. // Die Welt braucht nicht nur mehr Künstler*innen, es macht auch viel Spaß.“ Seinen musikalischen Weggefährt*innen dankte Chick Corea ebenfalls ausdrücklich: „Und meinen großartigen Musikerfreund*innen, die für mich wie eine Familie waren, solange ich Euch kenne: Es war ein Segen und eine Ehre, von Euch allen zu lernen und mit Euch zu spielen.

Zum 30. Todestag von Miles Davis: Boxer, Rock und Funk

(28.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 30. Todestag von Miles Davis: Boxer, Rock und Funk
Er nahm das Album unter anderem mit dem Schlagzeuger Billy Cobham, dem Bassisten Dave Holland und den Pianisten Herbie Hancock und Chick Corea auf. Musikern also, die der Welt bald ihre eigenen Fusion-Entwürfe präsentieren würden. Das reguläre „Jack-Johnson“-Album bestand aus zwei mithilfe des Produzenten Teo Macero aus den Sessions collagierten langen Tracks.

Presseschau 13.07.: Rave On Buddy Holly

(13.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wolfgang Sander ist für die faz „ästhetisch tolerant“ – und das müsse man auch sein, schreibt er, besucht man heutzutage ein Konzert von Chick Corea: alles schon mal gehört? Aber dann, im Laufe dieses Konzertes im Rahmen des Ruhr-Klavierfestivals, ist es doch zu spüren, „diese Magie aus der rhythmisch-melodischen Reduktion des Jazzrock, diese brodelnde Atmosphäre, die dem Paten Miles Davis bei seinem Hexengebräu Ende der sechziger Jahre so attraktiv erschienen ist, dass er bis zum seinem Ende nicht mehr davon loskam.“

ByteFM Themenwoche "Synthpop" vom 11. bis zum 17. Juli

(11.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eine Sendung mit ersten Gehversuchen und gelungenen Experimenten von Synth-Jazzern wie Sun Ra, Chick Corea, George Duke, Lyle Mays, Lee Ritenour und natürlich Herbie "In gewisser Weise ist der Synthesizer mein kleines Orchester" Hancock.

In Between Ears

Zwei Neuerscheinungen und ein Meilenstein als Extra

(20.02.2021 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neu: Floriano Inacio, Joo Kraus. Meilenstein: Chick Corea – "Return To Forever".

In Between Ears

Jazz-Neuerscheinungen

(28.03.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die heute neu vorgstellten CDs sind schon vor einiger Zeit aufgenommen worden. Sie beziehen sich gelegentlich auf historisches Material, etwa Michael Sagmeister auf Chick Corea und Christoph Grab auf Thelonious Monk. Folkmusik besonderer Güte findet sich bei Christjan Elin und Maruan Sakas.

Me Myself & Why

Altschul - New School

(16.04.2013 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Me Myself and Why spielt Musik des New Yorker Musiker aus über vierzig Jahren. Mit Paul Bley, Anthony Braxton, Chick Corea, Dave Holland und vielen anderen.

Die Runde Stunde

Thema SynthpopSynthjazz

(13.07.2011 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Runde Stunde - Thema SynthpopSynthjazz
Eine runde Stunde lang präsentiert Götz Bühler erste Gehversuche und gelungene Experimente von Synth-Jazzern wie Sun Ra, Chick Corea, George Duke, Lyle Mays, Lee Ritenour und natürlich Herbie „In gewisser Weise ist der Synthesizer mein kleines Orchester“ Hancock (Foto).

In Between Ears

(12.09.2009 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
40 Jahre ECM - Highlights aus den frühen Jahren. Die Musik kommt von Mal Waldron, Chick Corea, Gary Burton, David Liebman und Jan Garbarek. Außerdem die neue Veröffentlichung auf Neuklang: Jazzer Rolf Zielke vertont Händel.

Kramladen

Jazz goes Pop – zum Tod von Ramsey Lewis

(15.09.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zeitlebens erspielte sich Ramsey Lewis den Rang eines der führenden und einflussreichsten Jazzpianisten der USA. Sein Name wurde in einem Atemzug mit Jazzstars wie Chick Corea oder McCoy Tyner genannt, er gewann drei Grammys und war an mehr als 80 Alben beteiligt. Daneben ist er als Radio- und Fernsehmoderator mit eigener Show „Legends Of Jazz“ in Erscheinung getreten, wurde als „outstanding Jazzartist“ mit einem nationalen Jazz-Award geehrt, war Kurator eines Jazzfestivals und gründete eine Stiftung, die gefährdeten Jugendlichen eine musikalische Ausbildung ermöglicht.

Me Myself & Why

500 Miles High

(23.02.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die erste von zwei Stunden, die sich dem Werk des Pianisten und Komponisten Chick Corea widmet.

In Between Ears

1971

(13.02.2021 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bahnbrechende Alben waren vor 50 Jahren "Escalator Over The Hill" von Carla Bley und "Piano Improvisations Vol. 1" von Chick Corea. Zum Mitwippen: Dizzy Gillespie "Live - Blues People".

Kalamaluh

In The Mood

(29.01.2021 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalamaluh - In The Mood
Über allem schwebt Hoffnung auf gute Zeiten und da reihen sich Avishai Cohen und Jon Batiste problemlos ein. Und es wird wieder mal Zeit für Longtracks, dieses Mal von Return To Forever mit "Chick Corea" und dem Andromeda Mega Express Orchestra.

Kramladen

D.I.Y. - Musiker, die alles selber machen - wie der fabelhafte Jacob Collier

(14.07.2016 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Seine komplexen Vokalarrangements, die manchmal wie eine Mischung aus Manhattan Transfer und Bobby McFerrin klingen, und seine Neigung zu ausdifferenzierter Harmonik, wie man sie von Chick Corea und Herbie Hancock kennt –¬ beide sind übrigens erklärte Bewunderer von Jacob Collier – drängen seine Musik stilistisch logischerweise in Richtung einer Jazz-Einordnung, aber da sind auch Elemente aus Funk, Artpop, Fusion und Soul zu hören.

Kramladen

Zwei unsterbliche Songs

(12.02.2015 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als herausragende Jazzbearbeitung gilt die Einspielung von Cannonball Adderley und Miles Davis für das Album „Somethin’ Else“ von 1958. Auch Chet Baker, Jeremy Steig, Joe Pass, Keith Jarrett, Chick Corea, Bobby McFerrin und andere nahmen hörenswerte Fassungen auf, ebenso Jazz-Vokalisten wie DeeDee Bridgewater, Tony Bennet, Diana Krall, Sarah Vaughn und Götz Alsmann.

Me Myself & Why

Space Circus

(09.03.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die zweite von zwei Stunden, die sich dem Werk des Pianisten und Komponisten Chick Corea widmet.

ByteFM Magazin

Rückkehr zur Ewigkeit

(12.02.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Chick Corea ist gestorben. Wie gestern öffentlich wurde, ist erst vor kurzem eine Krebserkrankung bei ihm diagnostiziert worden. Der Jazzpianist wurde 79 Jahre alt. Im ByteFM Magazin hört Ihr unterschiedliche Aspekte seiner langjährigen und erfolgreichen Karriere.

In Between Ears

IBE Extra - 8 Jahre In Between Ears: Ausgespielt 2

(12.08.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Rückblick auf diese 8 Jahre sollen wenigsten einige dieser Titel mal auf ByteFM zur Gänze zu hören sein: ausgespielt! Diesmal mit: Marc Copland, Kroke, Kahiba, Chick Corea, Loren Stillman, Hartmut Kracht u.a.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Vanessa Wohlrath

(13.06.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hearts-Mitglied Howard Leese feiert seinen 65. Geburtstag, der englische Singer-Songwriter Roy Harper seinen 75., genauso wie Armando (Chick) Corea, US-amerikanischer Jazzpianist. Viele Konzerthinweise sind auch wieder mit dabei, u.a. von Moonface und Siinai, Hiatus Kaiyote und Woods.

Modul8 Labelnacht

Ernst Wawra

(27.02.2012 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Modul8 Labelnacht - Ernst Wawra
Beim Jazz sind es feine Nuancen die entscheiden ob es swingt oder hakt, ob es cool ist oder cheesy… Neben Altmeistern wie Red Garland und Chick Corea treffen wir heute Nacht auf junge Talente wie Aaron Parks und Brad Mehldau... Nur Jazz - das geht natürlich nicht in einer Modul8 Labelnacht.

In Between Ears

The art of the duomit Heinz-Jürgen Maaßen

(14.01.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu hören gibt es 2 Violinen im Duett, Stimme und Klavier, Stimme und Bass, Klavier und Cello, Bandonen und Cello, Saxofon und Klavier, Klavier und Vibraphon, 2 Gitarren sowie Saxofon und Klavier. Es wirken mit u.a.: Branford Marsalis, Joey Caldarazzo, Chick Corea, Gary Burton, The Twiolins, Christoph Stiefel & Lisette Spinnler, Glenn Gould, Sérgio & Odair Assad, Jim Hall, Pat Metheny

Die Runde Stunde

(02.11.2010 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In seinen achten musikalischen Wahlverwandtschaften bringt Götz Bühler den Ex-Temptation David Ruffin und den Jazzpianisten Chick Corea so eng zusammen, wie die Funk-Band Pure Energy und Madonna. Von Soul über Jazz bis zu Disco-Funk und zurück, eine runde Stunde lang.

10 bis 11

Friday Morning

(12.02.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
James aka Aphex Twin sagte mal in einem Interview in den 90er-Jahren, dass er viele seiner Tracks extra so produziert hat, dass sie auch langsamer abgespielt werden können, als sie auf die Platten gepresst sind. Der Jazzpianist Chick Corea ist gestorben. In 10 bis 11 hört Ihr ein Stück von seinem zweiten Album "Now He Sings Now He Sobs", das 1968 seinen Durchbruch in der Jazzwelt markierte.

School Of Rock

Instrumentenkunde: Minimoog 1970-1980

(08.03.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Instrumentenkunde: Minimoog 1970-1980
Wendy Carlos’ „Switched On Bach“ (1968 noch auf einem großen Moog System entstanden) begann und bis zum Siegeszug des Synth-Pop Ende der 1970er von Künstlern wie dem natürlich Minimoog spielenden Gary Numan stattfand. Mit Lektionen von Sun Ra, Manfred Mann, Don Preston, Jan Hammer, Chick Corea, George Duke, John „Rabbit“ Bundrick, Stevie Wonder, Bernie Worrell, Giorgio Moroder und Benny Andersson.

Standard

E-Tasten

(24.11.2018 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Genau diese Tasten tangieren uns in dieser Ausgabe. Mit Künstlern wie Jack McDuff, Joe Zawinul, Johnny „Hammond“ Smith, Dr. Lonnie Smith und Chick Corea.

ByteFM Magazin

am Abend mit Vanessa Wohlrath

(13.06.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hearts-Mitglied Howard Leese feiert seinen 65. Geburtstag, der englische Singer-Songwriter Roy Harper seinen 75., genauso wie Armando (Chick) Corea, US-amerikanischer Jazzpianist.

In Between Ears

IBE Extra: La hora espanola II

(22.08.2015 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Spanische Impressionen von de Falla, Albeniz, Granados, Chick Corea, Herbie Hancock, Miles Davis sowie Kristi Stassinopoulou & Stathis Kalyviotis

Groove Crates

Le MiamMiam

(20.11.2014 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die von Trompeter Donald Byrd inspirierte Vokaltruppe tritt mit eigenem Thema an und Präsident Feld Kuti lässt sich über allerlei Hexereien aus. Discosound gibt es von Master Force und Love Unlimited. Tania Maria zollt Tastenkollege Chick Corea ihren musikalischen Tribut ("Para Chick"), wohin sich in dem Text zu Jon Hendricks' Samba auch Stalker wiederfinden dürften.

Soulsearching

Sun Cycling mit Michael Rütten

(29.07.2012 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Inspiriert von drei Wochen voller Sonne, Strand, Meer und diversen Festivals in Rotterdam/NL und Tisno/HR heute abend 60 Minuten soulsearching summer madness mit vielen Percussions, Piano, Bass und Vibes. Von Chick Corea am Flügel zu Mala an den Reglern in Cuba und London. George Benson, Joe Sample, Jessica Lauren, Carl Craig, Dorothy Ashby und Mark Pritchard sind ebenfalls dabei.

Container

La Hora Espanolamit Heinz-Jürgen Maaßen

(27.05.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - La Hora Espanolamit Heinz-Jürgen Maaßen
Die spanische Folklore hat schon immer Musiker und Komponisten inspiriert und in der spanischen Stunde werden Impressionen und Vorstellungen von Paco de Lucia, Miles Davis, Chick Corea, Isaac Albeniz, Claude Debussy u.a. zu hören sein.

Standard

Chick

(12.02.2022 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wollen wir uns mit dem Pianisten Chick Corea befassen, der letztes Jahr am 9. Februar im Alter von 79 Jahren starb. Dabei werden wir nicht so sehr in die Fusion-Abteilung schauen, sondern vielmehr in die Standard-Abteilung.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z