Kokoko!

Kokoko! Bild: Kokoko!

Kokoko! sind eine kongolesische Band aus Kinshasa, die mit dem französischen, in London ansässigen House-Produzenten Xavier Thomas alias Débruit als weiterem Mitglied arbeitet. Leadsänger und Rapper des Quintetts ist Makara Bianko.

Da die Bevölkerung des Kongo zu den ärmsten der Welt gehört, werden dort Instrumente häufig selbst gebaut, zum Beispiel aus Elektroschrott und anderen gefundenen Gegenständen. Dementsprechend ist die DIY-Szene Kinshasas groß. Durch einen Dokumentarfilm über lokale Musiker kam 2016 der Kontakt zwischen Débruit und den Musikern von Kokoko! zustande. Das gemeinsame Projekt macht perkussive, bald aggressive, bald psychedelische Tanzmusik mit elektronischen Beats und selbst konstruierten Instrumenten. Die musikalische Grundlage sind kongolesische Musikstile, HipHop und Techno.

2019 brachten Kokoko! mit „Fongola“ ihr Debüt-Album heraus. „Buka Dansa“ war bei ByteFM Track des Tages.



Kokoko! im Programm von ByteFM:

Kokoko! – „Buka Dansa“

(22.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kokoko! Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. In Kinshasa gibt es eine rege DIY-Szene – Instrumente aus Elektro- und anderen Abfällen zu bauen, ist in einem der ärmsten Länder der Welt oft Voraussetzung dafür, Musik machen zu können. // In Kinshasa gibt es eine rege DIY-Szene – Instrumente aus Elektro- und anderen Abfällen zu bauen, ist in einem der ärmsten Länder der Welt oft Voraussetzung dafür, Musik machen zu können. Ein Dokumentarfilm brachte die lokale Band Kokoko! mit dem französischen Producer Débruit zusammen, der begann, elektronische Beats und Synthesizer in den Bandsound einzubinden. // Techno und HipHop sind ohnehin wichtige Einflüsse kongolesischer Bands, nur fehlen hierfür oft die Produktionsmittel, weshalb Gruppen wie Konono No. 1 Wege gefunden haben, Sounds mit anderen Mitteln zu emulieren und im Zweifel spannender zu klingen als das, was in europäischen Heimstudios so gebastelt wird. Der Weg, den Kokoko! beschreiten, ist kein Kompromiss, sondern die aktuell vielleicht zwingendste Tanzmusik mit gerader Bassdrum. Das Album „Fongola“ von Kokoko! erschien am 5. Juli 2019 bei Transgressive.

In Takt

Kamoda, Kalkaba und Kokoko!

(29.12.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alexandra Friedrich startet ihre Sendung zum Jahresausklang international: mit dem Japaner Jun Kamoda, dem Kameruner Hamad Kalkaba, Disco aus dem Nigeria der Achtziger, Beats aus Kingston (Equiknoxx) und Rhythmen aus Kinshasa (Kokoko!) In der zweiten Hälfte der Sendung gibt es dafür den Sound der deutschen Großstädte - dabei sind Noseholes aus Hamburg, Bakery, Delicate Place und Martyn Heyne aus Berlin sowie der Leipziger Kassem Mosse.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fontaines D.C. – „Dogrel“ 7. Jamila Woods – „Legacy! Legacy!“ 8. Girls Of The Internet – „Syrup“ 9. Kokoko! – „Fongola“ 10. Rapsody – „Eve“. Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Sequoyah Murray – „Before You Begin“ Jenny Hval – „The Practice of Love“ Natascha P. – „Adler“ Tenesha The Wordsmith – „Peacocks & Other Savage Beasts“ Yvon – „Im Kreis der Liebe“ Anadol – „Uzun Havalar“ Aldous Harding – „Designer“ Ebow – „K4L“ FKA Twigs – „Magdalene“ Pelada – „Movimiento Para Cambio“.

Die besten Songs 2017

(04.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Karoline Fürst (Klangteppich) John Maus – "Find Out" Jane Weaver – "H>A>K" Mittekill – "Jtzt wrd gfkt" Les Discrets – "Les Jours D'Or" Electric Moon – "(You Will) Live Forever Now" Wolf Mountains – "One Day Flu" King Gizzard And The Lizard Wizard – "Rattlesnake" Queens Of The Stone Age – "Un-Reborn Again" Bröselmaschine – "Indian Camel" Kokoko! – "Tokoliana". Katharina Grabowski Alex Cameron – „Candy May“ Candelilla – „Intimität“ Christiane Rösinger – „Joy Of Ageing“ Courtney Barnett & Kurt Vile – „Continental Breakfast“ Der Plan – „Lass Die Katze Stehn“ Dirty Projectors – „Cool Your Heart“ Hercules & Love Affair – „Controller“ Grizzly Bear – „Mourning Sound“ Ibeyi – „Deathless“ Thundercat – „Them Changes“.

Die Welt ist eine Scheibe

Dänisches Utopia

(17.07.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Post-Revue für die 2018er Ausgabe des legendären dänischen Non-Profit-Festivals Roskilde. Mit Musik von Interpol, Nine Inch Nails, Blonde Redhead, David Byrne, Kokoko!, Nick Cave & Bad Seeds, Chelsea Wolfe, Fleet Foxes u.a.

Die Welt ist eine Scheibe

Spiritual Space Travel

(30.07.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Groove kommt vermehrt ins globale Spiel mit der Scheibe mit dem Alpenhütten-Afro-Psych-Funk der Schweizer L´Eclair, dem Lo-Fi-Jazz-Soul des finnischen Sängers Bobby Oroza, dem Vintage-Soul der amerikanischen Black Pumas, die den schwarzen Mond aufgehen lassen, beim aus dem Sudan stammenden Sinkane und Kokoko! aus dem Kongo.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z