Magdalena Bay

Magdalena Bay Magdalena Bay

Magdalena Bay sind ein 2016 gegründetes US-amerikanisches Synth-Pop-Duo aus Los Angeles. Es besteht aus Mica Tenenbaum (Gesang) und Matthew Lewin (Gesang, Produktion). Ihre Debüt-EP „A Little Rhythm And A Wicked Feeling” ist im Jahr 2020 über Luminelle Recordings (Helena Deland, Jackie Mendoza) erschienen.

Eigenen Angaben zufolge der traurigen Lieder im Radio überdrüssig, beschlossen Mica Tenenbaum und Matthew Lewin, sich in ihrer Musik dem Spaß und der guten Laune zu verschreiben. Als Magdalena Bay veröffentlichen die beiden seit 2017 eingängige Retro-Pop-Songs, in denen sie Achtzigerjahre-Ästhetik mit moderner Produktion kombinieren. Dabei klingt nicht nur die Musik nach vergangenen Jahrzehnten, auch die Musikvideos und Plattencover sind inspiriert vom Pop der frühen 80er. Ursprünglich kommen Magdalena Bay aus Miami, wo sie bereits in der High School an gemeinsamen Songs schrieben. Mittlerweile sind sie in Los Angeles ansässig. Zu seinen Einflüssen zählt das Duo Madonna, Britney Spears, Grimes und Charli XCX.

Woww” von Magdalena Bay war im September 2020 ByteFM Track des Tages.



Magdalena Bay im Programm von ByteFM:

„Woww“: Synth-Pop von Magdalena Bay

(30.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Woww“: Synth-Pop von Magdalena Bay
Magdalena Bay (Foto: Gabriella Mendez) Magdalena Bay sind ein Synth-Pop-Duo aus San Francisco, benannt nach einer südkalifornischen Bucht. Mit ihrem neuen Track „Woww“ treiben Mica Tenenbaum und Matthew Lewin ihre Affinität zum Pop der frühen 1980er auf die Spitze. // Die Kunst, sich zu verabschieden, solange es am schönsten ist, beherrschen die beiden auf jeden Fall. Das ist aber nicht weiter schlimm, seit 2017 veröffentlichen Magdalena Bay einen Song nach dem anderen. Die Band kam mehr oder weniger „fertig“ zur Welt. Konzept und Ästhetik sind schon im ersten Song, der dann auch noch „Neon“ heißt, voll ausgereift. // Denn: So extrem nach 1982/83 klangen nicht einmal die Jahre 1982 und 1983. Tenenbaum und Lewin konzentrieren sich auf diese Mini-Ära und machen Magdalena Bay zum Gesamtkunstwerk, über das sie volle Kontrolle haben. Musik, Texte, Looks, Videos – nichts wird aus der Hand gegeben. // Das wäre auch einfach, aber der Rückblick geht ja immer gnädig mit der Vergangenheit um. Die Single „Woww“ von Magdalena Bay ist auf dem Label Luminelle Recordings erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Catchy und dysfunktional: Jordana mit „Push Me Away“ (feat. Magdalena Bay)

(29.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Catchy und dysfunktional: Jordana mit „Push Me Away“ (feat. Magdalena Bay)
Dynamisches Duo: Mica Tenenbaum, eine Hälfte des Duos Magdalena Bay, und Jordana haben zusammen den Song „Push Me Away“ veröffentlicht Beim Thema „dysfunktionale Beziehung“ ist „catchy Pop-Musik“ vermutlich nicht die erste Assoziation. // Selbst die zur Mitte einsetzende Grunge-Gitarre federt durch den Raum. Das von Gastsängerin Mica Tenenbaum, eine Hälfte des Duos Magdalena Bay, gedrehte Video komplettiert das augenzwinkernde Gesamtbild: In übersättigter VHS-Optik tanzen Jordana und Tenenbaum durch einen psychedelischen Vaporwave-Traum.

10 bis 11

Mercurial World

(13.10.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine ganze eigene Welt aus Sound-Referenzen und Ästhetik der 1980er- bis 1990er-Jahre und aus der Perspektive der Social-Media-Generation bauen Magdalena Bay auf ihrem gerade erschienenen Debütalbum „Mercurial World“. Ihre Einflüsse reichen von Madonna bis Fiona Apple oder Charli XCX, sagen Mica Tenenbaum und Matthew Lewin, die schon seit Highschooltagen zusammen Musik machen – aus ihrem ersten Album hört Ihr heute Track 10 und 11.

10 bis 11

Thursday Morning

(12.08.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Donnerstagmorgen wird heute von Jon & Robin, einem recht kurzlebigen Pop-Duo aus den USA auf ihrem Song „Thursday Morning“ besungen, ein Stück von ihrem Debütalbum „Elastic Event“ aus 1967. Neue Singles hört Ihr heute von Courtney Barnett und Magdalena Bay. Track 10 und 11 kommen heute von The Cardigans und ihrem Album „First Band On The Moon“, das vor 25 Jahren erschienen ist.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z