Phoenix

Phoenix Phoenix (Foto: Fauteuil Art Direction Studio Mitsu)

Phoenix sind ein seit Mitte der 90er aktives französisches Indie-Pop-Quartett aus Versailles. Es besteht aus Thomas Mars (Gesang), Deck d’Arcy (Bass, Keyboard), Christian Mazzalai (Gitarre) und Laurent Brancowitz (Gitarre, Keyboard). Ihr Debütalbum „United“ ist im Jahr 2000 über Virgin Records  erschienen. 

Die Diskografie von Phoenix ist geprägt von eingängigen, synthgeladenen Indie-Pop-Songs, in denen sie dem New Wave der 80er mithilfe moderner, elektronischer Produktionsmittel einen neuen Anstrich verpassen. Die Gruppe, und hier insbesondere ihr Durchbruchsalbum „Wolfgang Amadeus Phoenix“ (2009), werden häufig als Paradebeispiel für den in den Nuller- und Zehnerjahren des aktuellen Jahrhunderts so populären Indie-Pop/-Rock gehandelt. Gegründet wurde die Band von den drei Schulfreunden Mars, d’Arcy und Mazzalai. Kurze Zeit wurde das Trio um Laurent Brancowitz erweitert, der zuvor Teil von Darlin‘ war – jener Rockband aus welcher später Daft Punk wurde. Mit ihrem Debütalbum „United“, auf dem sich auch ein Gastauftritt von Daft-Punk-Mitglied Thomas Bangalter befindet, konnten sich Phoenix eine internationale Gefolgschaft in Indie-Fankreisen aufbauen. Die Single „Too Young“ war zudem im Soundtrack zu Sofia Coppolas erfolgreicher Dramedy „Lost In Translation“ enthalten. Mainstreamerfolg erreichte das Quartett mit seinem vierten Album „Wolfgang Amadeus Phoenix“. Die Platte, die mit Songs wie „Lisztomania“ und „1901“ einige ihrer bekanntesten Stücke von Phoenix enthält, wurde 2010 sogar mit einem Grammy ausgezeichnet. 

2020 erschien mit „Identical“ eine Vorabsingle zum siebten Longplayer von Phoenix. Der Track lief in „On The Rocks“, einem weiteren Film von Sofia Coppola, mit der Sänger Thomas Mars seit 2011 verheiratet ist.



Phoenix im Programm von ByteFM:

Die ByteFM Charts 2009

(04.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fever Ray: "Fever Ray", Cooperative Music 04. Moderat: "Moderat", Bpitch Control 05. Phoenix: "Wolfgang Amadeus Phoenix", Cooperativ Music 06. Sonic Youth: "The Eternal", Matador 07. Wild Beasts: "Two Dancers", Domino 08. // Mumford & Sons: "Sigh No More", Cooperative Music Ein paar unserer Moderatoren haben es sich nicht nehmen lassen Euch Ihre eigenen Top 10 Alben des Jahres 2009 zu verraten: Götz Adler: Timber Timbre: "Timber Timbre" , Arts & Cra A Place to Bury Strangers: "Exploding Head", Mute Phoenix: Wolfgang Amadeus Phoenix, Cooperativ Music Dear Reader: "Replace Why With Funny", City Slang Fever Ray: "Fever Ray", Cooperative Music Bill Callahan: "Sometimes I Wish We Were An Eagle", Drag City Sonic Youth: "The Eternal", Matador Die Goldenen Zitronen: "Die Entstehung der Nacht", Indigo Embassadors: "Coptic Dub", Nonplace Grizzly Bear: "Veckatimest", Warp Dirk Böhme: Wild Beasts: "Two Dancers", Domino Bill Callahan: "Sometimes I Wish We Were An Eagle", Drag City Phoenix: "Wolfgang Amadeus Phoenix", Cooperativ Music Raekwon: "Only Built 4 Cuban Linx II", Iceh2o J ochen Distelmeyer: "Heavy", Columbia Die Goldenen Zitronen: "Die Entstehung der Nacht", Indigo V.A.: "5 Years of Hyperdub", Hyperdub Dent May & His Magnificent Ukulele: "The Good Feeling Music Of... // Mumford & Sons: "Sigh No More", Cooperative Music Ein paar unserer Moderatoren haben es sich nicht nehmen lassen Euch Ihre eigenen Top 10 Alben des Jahres 2009 zu verraten: Götz Adler: Timber Timbre: "Timber Timbre" , Arts & Cra A Place to Bury Strangers: "Exploding Head", Mute Phoenix: Wolfgang Amadeus Phoenix, Cooperativ Music Dear Reader: "Replace Why With Funny", City Slang Fever Ray: "Fever Ray", Cooperative Music Bill Callahan: "Sometimes I Wish We Were An Eagle", Drag City Sonic Youth: "The Eternal", Matador Die Goldenen Zitronen: "Die Entstehung der Nacht", Indigo Embassadors: "Coptic Dub", Nonplace Grizzly Bear: "Veckatimest", Warp Dirk Böhme: Wild Beasts: "Two Dancers", Domino Bill Callahan: "Sometimes I Wish We Were An Eagle", Drag City Phoenix: "Wolfgang Amadeus Phoenix", Cooperativ Music Raekwon: "Only Built 4 Cuban Linx II", Iceh2o J ochen Distelmeyer: "Heavy", Columbia Die Goldenen Zitronen: "Die Entstehung der Nacht", Indigo V.A.: "5 Years of Hyperdub", Hyperdub Dent May & His Magnificent Ukulele: "The Good Feeling Music Of...

Neue Alben in dieser Woche (KW 03) - eine Auswahl

(17.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wer auf die Pophymnen eines Robbie Williams steht, aber auch einen Hang zum alternativen Gitarrenklang hat, dem sei "Mine Is Yours" wärmstens empfohlen. (vw) The Phoenix Foundation – "Buffalo" VÖ: 21.01.2011 Label: Pias UK/Memphis Industries Kaufen: Wer? // Shark, Boy) zu versorgen. Was? Ganz viel verträumten Indie und noch mehr psychedelischen Pop vereinen The Phoenix Foundation auf „Buffalo“. Eine Easy-Listening Zusammenstellung, welche sich durch eingängige Gitarrensounds und sommerliche Melodien auszeichnet. // Warum? Den Kiwi-Cocktail schlürfend auf der Strandmatte liegen und vom Beach Club aus erklingt The Phoenix Foundation. So oder so ähnlich kommt man sich vor, wenn man sich „Buffalo“ anhört – entspannte Hintergrundmusik, welcher man Beachtung schenken kann, aber nicht muss.

Byte Session #144: The Phoenix Foundation

(22.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Phoenix Foundation haben sich ihren Bandnamen aus der Serie "MacGyver" abgeschaut. So heißt dort die Forschungsstation, die den Serienprotagonisten für eine Vielzahl gefährliche Missionen quer um die Welt schickt. // Sie sind aus Neuseeland eingeflogen um in Europa und später diesen Monat in den USA auf Tour zu gehen. Dabei machte The Phoenix Foundation auch Halt in Hamburg. Ihren Querschnitt aus Folk, Country und Indierock haben sie bei ByteFM dargeboten.

Tickets für The Phoenix Foundation

(16.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In Neuseeland hat sich in den letzten Jahren eine eigenwillige und innovative Pop-Szene entwickelt, aus der mit The Phoenix Foundation jetzt die nächste Band zum Sprung über diverse große Teiche ansetzt. Der beschwingte und poppige Folkrock der Band schlägt immer wieder Haken in Richtung Country, Electro und Indie-Rock und spart auch nicht an Chorgesängen und einer guten Portion Humor. // ByteFM präsentiert die Tour von The Phoenix Foundation und verlost für jedes Konzert 2x2 Karten. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 18.05. eine Mail mit dem Betreff "Phoenix", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil zu Gast: The Phoenix Foundation und Rockstah

(22.05.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - am Morgen mit Juliane Reil  zu Gast: The Phoenix Foundation und Rockstah
Alle guten Dinge sind drei. Und weil The Phoenix Foundation gleich 6 Jungs zählt, ist das wohl doppelt gut. Ihren Bandnamen haben sie sich von einem Forschungsinstut aus der Serie „MacGyver“ abgeschaut. The Phoenix Foundation kommen aus Neuseeland und spielen Folkrock mit Ausflügen in Richtung Country, Electro und Indie-Rock. // Sie haben den Sprung über den großen Teich gewagt und sind heute bei uns zu Gast. Doch das soll es noch nicht gewesen sein. Neben The Phoenix Foundation gibt sich auch Rockstah im ByteFM Magazin die Ehre. Max Nachtsheim alias Rockstah ist ein selbst ernannter ‚Hänger‘ – nicht Hipster (!).

Grizzly Bear & Phoenix: 10 Jahre „Class Of ‘09“

(22.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Grizzly Bear & Phoenix: 10 Jahre „Class Of ‘09“
Zwei Alben, die im Mai 2019 zehn Jahre alt werden: Grizzly Bear – „Veckatimest“ und Phoenix – „Wolfgang Amadeus Phoenix“ 2009 ist nur zehn Jahre her. Das ist keine lange Zeit. Doch schaut man sich rückblickend den Musik-Markt dieses Jahres an, scheint es eine Ewigkeit entfernt. // Vor wenigen Monaten noch unbekannte weiße Jungs mit Gitarren konnten binnen weniger Monate die Pop-Welt regieren – mit einer Menge Hype bewaffnet. Zwei dieser Bands: Grizzly Bear und Phoenix. Beide veröffentlichten im Mai 2009 ihre Durchbruchsalben, „Veckatimest“ und „Wolfgang Amadeus Phoenix“, die dieser Tage ihr zehnjähriges Jubiläum feiern. // Die Haupt-Songwriter Ed Droste und Daniel Rossen schufen filigranen Kammer-Pop, der einerseits kompliziert und verschnörkelt arrangiert war (man achte auf die verzahnten Percussions und ineinander überfließenden Gesangsharmonien des Openers „Southern Point“), an anderen Stellen aber auch puren Pop durchscheinen ließ (das sich direkt ins Hirn bohrende „Two Weeks“, das garage-rockig swingende, fast schon an The Black Keys erinnernde „While We Wait For The Others“). Auf der anderen Seite mit Phoenix vier stylische Franzosen, deren strahlende Indie-Pop-Songs auf Hochglanz poliert wurden – und die allesamt auch als Fashion-Models hätten arbeiten können. // Im Vergleich zu Grizzly Bear hört man hier eine LP, die voll und ganz in Richtung Weltherrschaft ausgerichtet war: „Wolfgang Amadeus Phoenix“ hat nicht nur einen großspurigen Titel, sondern ist auch ein Album voller kleiner und großer Hits, etwa „Lisztomania“. // Selbst das zweiteilige Experiment „Love Like A Sunset“ ist zum Ende mit einem großen Refrain gesegnet. Dieser Pop-Appeal war fast schon schamlos – und trotzdem durchweg charmant. Phoenix ließen das alles unglaublich mühelos wirken. Die Indie-Invasion in den Mainstream & „Poptimism“ Was haben diese beiden Bands gemeinsam, außer dass die Veröffentlichung ihrer Durchbruchsalben im Mai 2009 in kurzen Abständen aufeinander folgten?

Neue Platten: Phoenix - "Bankrupt!"

(06.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Phoenix - "Bankrupt!" (Warner) 6,0 Da ist es, das langersehnte fünfte Album der Franzosen von Phoenix. Ganze vier Jahre sind seit dem von Kritikern gefeierten Vorgänger "Wolfgang Amadeus Phoenix" vergangen und gespannt wartete die Musikwelt auf einen ebenso grandiosen Nachfolger. // Ganze vier Jahre sind seit dem von Kritikern gefeierten Vorgänger "Wolfgang Amadeus Phoenix" vergangen und gespannt wartete die Musikwelt auf einen ebenso grandiosen Nachfolger. Im schlichten Pfirsichgewand steht die Platte jetzt endlich auch bei uns in den Verkaufsregalen und hat neben dem fragwürdigen Cover-Design eine ganze Menge Synthie-Pop zu bieten. // Thomas Mars, Christian Mazzalai, Laurent Brancowitz und Deck d’Arcy haben mit "Bankrupt!" den "Wolfgang-Amadeus-Phoenix"-Kurs weiterverfolgt und erweitert. Diverse asiatisch anmutende Song-Elemente und auffallend betonter Vintage-Synthie-Einsatz erinnern an den Pop der 80er-Jahre. // Auch der epische, melancholische und hauptsächlich instrumentale Song in der Album-Mitte fehlt nicht. Auf "It’s Never Been Like That" war es "North", "Wolfgang Amadeus Phoenix" präsentierte ihn uns zweiteilig mit "Love Like A Sunset" und auf "Bankrupt!" trägt er als fünfter Track den Namen des Albums. // Dazu singt Thomas Mars euphorisch die Zeilen "[...] in the jangle jungle, jingle junkie, juggle juggle me [...]", wie passend. Bekanntermaßen setzen Phoenix ja gerne mal verrückt Wörter und Sätze aneinander, die nicht immer Sinn ergeben, aber hier wird das dann doch etwas albern.

Let's get lost!

Porträt: Phoenix

(24.11.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Let's get lost! - Porträt: Phoenix
Porträt: Phoenix Die Indie-Popper Phoenix sind nicht nur Frankreichs erfolgreichster Popexport, sondern seit jeher bekennende Romantiker – das hat nicht nur ihr letztes Album, “Wolfgang Amadeus Phoenix”, gezeigt. // Dass Coppola mit dem Phoenix-Sänger Thomas Mars liiert ist, dürfte auch nicht ganz unwichtig gewesen sein. Ausschlaggebend war letztlich aber wohl der elegische Song “Love Like A Sunset” vom besagten letzten Phoenix-Album, den Coppola prominent in ihrem Film einsetzt. // Ausschlaggebend war letztlich aber wohl der elegische Song “Love Like A Sunset” vom besagten letzten Phoenix-Album, den Coppola prominent in ihrem Film einsetzt. “Let’s Get Lost” hat kürzlich Phoenix-Bassist Deck D’Arcy zum Interview getroffen.

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
Darunter Tracks von Little Dragon, The Postal Service, Yeah Yeah Yeahs, Arcade Fire, Guided By Voices, Phoenix, Feist, John Prine, Fleet Foxes, Nada Surf, Bright Eyes, Illuminati Hotties und vielen mehr. Wer sich den Download nicht entgehen lassen möchte, muss allerdings schnell sein: Der Sampler ist nur am 2. // Mark Ronson & Ilsey Juber – „No Time To Die“ (Bond Demo) 8. Guided By Voices – „Game Of Pricks“ (Live from the Teragram Ballroom, LA on 12/31/19) 9. Phoenix – „No Woman“ (Whitney Cover) 10. Yola – „To Be Young, Gifted and Black“ (Song: Nina Simone, Arrangement: Aretha Franklin) 11.

European Talent Exchange Programme: Europas Festivals sollen bunter werden

(05.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
European Talent Exchange Programme: Europas Festivals sollen bunter werden
Die österreichische Trap-Musikerin Mavi Phoenix ist eine der vom ETEP geförderten KünstlerInnen (Foto: Louis Browne) Bei einem kulturell so vielfältigen Kontinent überrascht es doch immer wieder, wie viele der europäischen Festival-Line-ups immer noch von US-amerikanischen KünstlerInnen dominiert werden. // Aus dem deutschsprachigen Raum wurden dieses Jahr Fenster-Mitglied John Moods, das Riot-Pop-Duo Gurr und die österreichische Trap-Künstlerin Mavi Phoenix gefördert. Letztere spielte dank des ETEP auf dem ukrainischen Atlas Weekend Festival, während Gurr auf dem Truck Festival in Oxfordshire auftraten.

Let's get lost mit Phoenix

(24.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bei den Recherchen zur aktuellen Ausgabe von Let’s Get Lost! bin ich auf einige schöne Videos der französischen Indie-Popband Phoenix gestoßen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. „If I Ever Feel Better“ (Regie: Alexandre Coutès & Martin Fougerol) Dieses Musikvideo aus dem Jahr 2001 lief auf MTV in Heavy Rotation. // La Blogotheque – Phoenix Take Away-Shows Das französische Musikblog La Blogotheque lässt Indie-Bands Konzerte an verschiedenen öffentlichen Orten spielen – unangekündigt! Hier geben Phoenix ein Straßenmusikständchen vor der Kulisse des Eiffelturms (leicht verdatterte Touristen inklusive), ersetzen den Audioguide eines Stadtrundfahrt-Busses in Paris mit ihrem Hit „Lisztomania“ und spielen „Long Distance Call“ unter einer Seine-Brücke. // Hier geben Phoenix ein Straßenmusikständchen vor der Kulisse des Eiffelturms (leicht verdatterte Touristen inklusive), ersetzen den Audioguide eines Stadtrundfahrt-Busses in Paris mit ihrem Hit „Lisztomania“ und spielen „Long Distance Call“ unter einer Seine-Brücke. Musicvision Phoenix – 20 Tracks That Changed Our Lives Phoenix legen ihre 20 Lieblingsplatten auf – ein wunderbarer kleiner Exkurs in Popmusikgeschichte. // Musicvision Phoenix – 20 Tracks That Changed Our Lives Phoenix legen ihre 20 Lieblingsplatten auf – ein wunderbarer kleiner Exkurs in Popmusikgeschichte. Der Grundschulchor PS22 aus New York singt „Lisztomania“ Dieser Eintrag ist in Phoenix‘ Online-Tagebuch mit der Überschrift „Songs That Make Me Cry“ versehen. Charmante Vorstellung, dass der Anblick dieses Kinderchores die Bandmitglieder zu Tränen rührt…

Schraubenzieher

By The Time I Get To Phoenix: Eine Stunde Noise-Rap

(11.10.2021 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schraubenzieher - By The Time I Get To Phoenix: Eine Stunde Noise-Rap
Das HipHop-Trio aus Arizona hat im September sein zweites Studioalbum namens „By The Time I Get To Phoenix“ veröffentlicht, auf dem die Band allerlei interessante Gitarrenmusik samplet – von britischen Art-Rock-Aggressoren wie Black Midi oder Black Country New Road über die Post-Punk-Ikonen The Fall bis zum Noise-Rock-Patenonkel Steve Albini und seine Band Shellac. // Das HipHop-Trio aus Arizona hat im September sein zweites Studioalbum namens „By The Time I Get To Phoenix“ veröffentlicht, auf dem die Band allerlei interessante Gitarrenmusik samplet – von britischen Art-Rock-Aggressoren wie Black Midi oder Black Country New Road über die Post-Punk-Ikonen The Fall bis zum Noise-Rock-Patenonkel Steve Albini und seine Band Shellac. Im heutigen Schraubenzieher gibt es also Musik von „By The Time I Get To Phoenix“, inklusive Quellenangaben! Außerdem hören wir andere tolle neue Stress-Rap-Musik, von Acts wie Backxwash, Jpegmafia, Danny Brown oder Moor Mother!

Was ist Musik

Orinoco, Bullerbü, Oberhausen, Borderland – Rettung durch Geografie?

(16.06.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch die klangliche und rhythmische Dichte war eine Herausforderung, besonders beim Mischen. „By the time my head gets to Phoenix“ nennt Pete Bruntnell seine intertextuelle Variation von Jimmy Webbs Standard “By the time I get to Phoenix”, eine Reise, für die Isaac Hayes fast zwanzig Minuten braucht.

Phoenix veröffentlichen neue Single „Identical“

(20.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Phoenix veröffentlichen neue Single „Identical“
Phoenix (Foto: Warner) Phoenix haben einen neuen Track namens „Identical“ herausgebracht. Der dreieinhalb Minuten lange Song ist Teil des Soundtracks zu Sofia Coppolas neuem Film „On The Rocks“ mit Bill Murray, Rashida Jones und Marlon Wayans. // Der dreieinhalb Minuten lange Song ist Teil des Soundtracks zu Sofia Coppolas neuem Film „On The Rocks“ mit Bill Murray, Rashida Jones und Marlon Wayans. Coppola, Ehefrau des Phoenix-Sängers Thomas Mars, hat mit der Band zuvor unter anderem das Musikvideo zur Single „Chloroform“ gedreht. Das bisher letzte Studioalbum der französischen Indie-Pop-Band, „Ti Amo“, erschien 2017. // Der französische DJ und Produzent war im Juni 2019 an den Folgen eines Fenstersturzes gestorben. Zdar hatte Phoenix' 2009er Album „Wolfgang Amadeus Phoenix“ produziert und wurde von der Band sehr geschätzt. Das Mitglied des French-House-Duos Cassius wurde nur 52 Jahre alt.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Praery und Mavi Phoenix zu Gast bei Friederike Herr

(18.09.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine größere Bedeutung fand sie dann in der selbstgeschaffenen Kunstfigur Mavi Phoenix: Auf einem alten MacBook bastelte sie solange an ihrer Musik, bis sie einige fertige Songs bei MySpace hochladen konnte. Jetzt ist Phoenix da, wo sie hin wollte. Die österreichische Popmusikerin und Rapperin, gewann den Amadeus Award 2017. 2018 war die 23-Jährige sogar für zwei Preise nominiert. // Auch Auf ihrer EP „Young Prophet“ von 2017 beweist Phoenix ihr komplexes Geschick für musikalische Finesse. Im ByteFM Magazin unterhält sich Mavi Phoenix mit Frederike Herr über ihre anstehende Europa-Tour und den Werdegang ihrer musikalischen Werke.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marie Heidenreich zu Gast: La Luz

(28.10.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - am Morgen mit Marie Heidenreich zu Gast: La Luz
Im Magazin mit Marie Heidenreich erwartet Euch heute Musik von Joaquin Phoenix. Der Schauspieler, Musiker und Tierrechtsaktivist wird heute 40 Jahre alt. Er verkörperte Johnny Cash in dem Film ‚Walk The Line‘. // Er verkörperte Johnny Cash in dem Film ‚Walk The Line‘. Weniger Aufmerksamkeit bekam der ebenfalls 2005 erschienene Film ‚Earthlings‘. Joaquin Phoenix ist Sprecher in dem Film, der die industrielle Ausbeutung von Tieren durch den Menschen dokumentiert.

Sonniger Pop: „The Fool The World“ von 3 South & Banana

(05.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sonniger Pop: „The Fool The World“ von 3 South & Banana
Er singt auf Englisch und steht musikalisch in einer ähnlichen Tradition wie etwa Tahiti 80 oder gelegentlich auch Phoenix. Was eine Tradition von zurückgenommenem, aber nie eklig-anschmiegsamem Songwriting ist. Aus den Stücken hört man Sunshine- und Space-Age-Pop heraus, aber auch Post-Punk.

Reeperbahn Festival Podcast #5: International - Peking

(31.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Reeperbahn Festival Podcast #5: International - Peking
Im Rahmen der Wise-Konferenz in Peking nahmen Vertreter*innen dort an Workshops und Panels teil und mit Jungstötter, Mavi Phoenix, Catnapp und Chagall spielten auch vier europäische Acts Konzerte.

Tickets für Holy Ghost!

(22.02.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sind wir darüber so glücklich, dass es eines Ausrufezeichens am Satzende bedarf? Ja, das sind wir. Mit großartigen Remixen für Moby, Phoenix und MGMT hat sich das Duo aus Brooklyn einen Namen gemacht, im April kommt nun endlich ihr lang erwartetes Debütalbum auf den Markt.

13.01.: Die Welt steht kopf

(13.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Während ihr Vater eher traditionelle Filmmusik bevorzugt, benutzt Sofia Coppola sehr gerne Popmusik für ihre Filme - so auch in ihrem neuesten Werk "Somewhere" (u.a. von Phoenix, The Strokes, den Foo Fighters und Gwen Stefani). Und dabei hat sie sich auch etwas gedacht. "When I was working on the music for this I didn't want to just use pop songs as the score-- most movies do it and I've done it before.

60minutes ziehen um

(02.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diesmal stehen die Stuttgarter von Dublex Inc. im Fokus der Sendung, die mit viel Soul an ihre Sache gehen und sich Top-Leute wie Tuomo, Stee Downes und Ashley Slater ans Mikro holen. Und so landet Phoenix, das neue Werk von Dublex Inc. irgendwo zwischen Gnarls Barkley, Jamiroquai, Stereo MC's und Freakpower.

Produzent Philippe „Zdar“ Cerboneschi (Cassius) ist tot

(20.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Produzent Philippe „Zdar“ Cerboneschi (Cassius) ist tot
Daneben war Cerboneschi auch als Produzent bei anderen KünstlerInnen sehr gefragt: So produzierte er unter anderem „Sun“ von Cat Power, „In The Grace Of Your Love“ von The Rapture oder „Wolfgang Amadeus Phoenix“ von Phoenix, das ihm einen Grammy für die beste Produktion einbrachte. Der Unfalltod ereignete sich nur zwei Tage vor Veröffentlichung des neuen Cassius-Albums.

Sofia Coppola wird 40

(14.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im Film vertreten sind The Strokes mit ihrem Song "I'll Try Anything Once", aber auch Gwen Stefani's "Cool". Ebenso sorgt die französische Band Phoenix für die weitere musikalische Untermalung. Die Charaktere in Sofia Coppolas Filmen sind oftmals von Melancholie und Verlorenheit gezeichnet. // Neben Filmen produziert Sofia Coppola auch Musikvideos (Beastie Boys' "Video Anthology"), TV-Serien ("Platinum") und Werbespots ("Miss Dior Chérie"). Seit 2006 ist sie mit Phoenix-Sänger Thomas Mars, mit dem sie zwei Töchter hat, liiert. ByteFM gratuliert Sofia Coppola zum 40.

Kacy Hill – „To Someone Else“

(18.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kacy Hill – „To Someone Else“
Irgendwo zwischen resigniertem Sich-Abfinden und der Sehnsucht nach mehr Teilhabe am Leben, steht der Künstlerin das Wasser nicht bloß bis zum Halse. Die Mittzwanzigerin aus Phoenix singt im Video unter Wasser. Aber sie ertrinkt nicht. Gemeinsam mit einer Gruppe von Synchronschwimmerinnen behauptet sich die Alternative-R&B-S;ängerin gegenüber dem passiven, gechlorten Schwimmbecken des Alltags und trotzt diesem sogar kunstfertig Schönheit ab.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Marc Albermann (Eingefleischt) Alben: Wormrot – Voices Thrice – To Be Everywhere Is To Be Nowhere Nick Waterhouse – Never Twice Anaal Nathrakh – The Whole Of The Law Jon Kenzie – From Wanderlust Crippled Black Phoenix – Bronze Wormed – Krighsu Ben Caplan – Birds With Broken Wings Tiny Fingers – The Fall Ancst – Moloch.

Supergrass spielen unveröffentlichten Song von Radiohead für den Soundtrack von "Inherent Vice"

(26.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So spielt Greenwood derzeit nicht nur exklusive Konzerte zusammen mit dem London Contemporary Orchestra im Rahmen einiger Boiler Room-Sessions, sondern komponierte zuletzt auch den Soundtrack des neuen Paul Anderson-Films "Inherent Vice" - eine Adaption eines Thomas Pynchon-Romans mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle. Ein Beitrag auf dem Soundtrack stammt dabei aus der Feder von Radiohead selbst.

Tickets für Housse De Racket

(25.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wahrscheinlich kann man gar nicht anders. Wer wie Pierre Leroux und Victor Le Masne jahrelang bei Air und Phoenix als Studiomusiker tätig war, der muss wohl einfach eleganten Synthie-Pop machen, so, wie ihn anscheinend nur französische Bands hinbekommen.

Neue Platten: Holy Ghost! - "Holy Ghost!"

(26.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
beeinflusst zu haben, wie es in den Stücken „Static On The Wire“ und „Some Children“ besonders deutlich anklingt. Warum? Nach zahlreichen Remixen u.a. für Moby, Phoenix, MGMT, Mock & Doof und Jazzanova schien die Zeit reif für das eigene musikalische Glaubensbekenntnis, das da lautet: Disco, Synthie-Pop, Indie.

Marianne Dissard Verlosung

(19.11.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In Frankreich geboren, zog sie als 16-Jährige mit ihrer Familie nach Arizona. Bald wurde ihr das Leben in der Wüsten-Vorstadt um Phoenix zu eng und sie ging nach L.A. um dort Filmwissenschaft zu studieren. Der Film wird ihre große Leidenschaft und Profession.

Reeperbahn Festival Container

Line-up 2021

(21.07.2021 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Reeperbahn Festival Container - Line-up 2021
Auch Lupus Lindemann mit seiner Band Kadavar und der österreichische Rapper Mavi Phoenix sind in diesem Jahr mit dabei. Wir haben mit den beiden Musikern unter anderem über das Festival aber auch über ihre Musik und ihre Pläne für die Zukunft gesprochen. [Foto Mavi Phoenix: Tereza Mundilova]

ByteFM Magazin

Hank Williams Jr, Don Williams & Wolfgang Amadeus Phoenix

(27.05.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Mai vor zehn Jahren erschienen die Indie-Pop-Klassiker „Veckamist“ von Grizzly Bear und „Wolfgang Amadeus Phoenix“ der Band Phoenix - Feelin old yet? Vielleicht, aber die beiden Alben klingen immer noch tanzbar und sind damit das richtige für einen Montagmorgen.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z