Rozi Plain

Rozi Plain Rozi Plain auf dem Cover ihres fünften Albums „Prize“

Rozi Plain (geboren 1986 als Rosalind Leyden in Winchester, England) ist eine britische Sängerin und Songwriterin. Ihr Debütalbum „Inside Over Here“ ist im Jahr 2008 über das schottische Indie-Label Fence Records (King Creosote, The Pictish Trail, Lone Pigeon) erschienen.

Abenteuerlich arrangierte Songs, bei denen sowohl organische als auch elektronische Instrumente zum Einsatz kommen, prägen das Werk von Rozi Plain. Medial wird ihren Kompositionen gerne das Label „Freak-Folk“ angeheftet. Und in der Tat kürte Devendra Banhart, eine der Galionsfiguren des Genres, Plains Debüt „Inside Over Here“ zu einem seiner Lieblingsalben des Jahres 2008. Weitere Anhänger*innen fand die Platte unter anderem in KT Tunstall und James Yorkston. Die 1986 im südenglischen Winchester geborene Künstlerin sammelte während Open-Mic-Veranstaltungen in ihrer Heimatstadt erste Bühnenerfahrung. Später zog Plain zugunsten eines Kunststudiums nach Bristol. Dort wurde sie Teil der lebhaften  lokalen Folk-Musikszene, gründete zusammen mit ihrem Bruder und weiteren Künstler*innen das Kollektiv/Label Cleaner Records und schloss sich der Folk-Rock-Band This Is The Kit an. Nachdem ihr bereits für ihre Debüt-LP mediales Interesse zuteil geworden war, veröffentlichte Rozi Plain 2012 das kritisch gelobte „Joined Sometimes Unjoined“. Auch nachfolgende Platten wie „Friend“ aus dem Jahr 2015 oder „What A Boost“ von 2019 überzeugten die Musikpresse.

2022 kündigten die Singles „Agreeing For Two“, „Prove Your Good“ und „Help“ das Erscheinen von Rozi Plains Longplayer „Prize“ (2023) an. Die Musikerin lebt mittlerweile in London.



Rozi Plain im Programm von ByteFM:

„Help“: sanfte Magie und elegante Arrangements von Rozi Plain

Von ByteFM Redaktion
(28.11.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Help“: sanfte Magie und elegante Arrangements von Rozi Plain
Rozi Plain veröffentlicht Anfang 2023 ihr fünftes Album „Prize“ (Foto: Yoshino Shigihara) Unser Track des Tages „Help“ ist die bereits dritte Vorabsingle aus dem Anfang 2023 erscheinenden Album von Rozi Plain. „Prize“ ist der fünfte Longplayer der britischen Singer-Songwriterin. Er folgt „What A Boost“ aus dem Jahr 2019. Zwar wird die im südenglischen Winchester geborene Künstlerin gerne als „Folk-Rock“ eingeordnet, aber das passt eigentlich nur selten. Vor allem die Rock-Komponente mag so gar nicht passen. Und Folk ... sicherlich: Rozi Plain bedient sich irgendwie bei Folklore-Elementen. Und benutzt akustische Gitarren. Wie auch viele andere Instrumente, analog wie elektronisch. Schon 2012, bei ihrem Debütalbum „Joined Sometimes Unjoined“ war ihre Musik erheblich abenteuerlustiger als der allermeiste Folk-Rock. Und auch dass ihre neuesten Singles ein relativ straightes Schlagzeug antreibt, bringt Plain nicht in rockige Fahrwässer. „Prize“ ist Rozi Plains zweiter Longplayer für das Label Memphis Industries. Seit dem Wechsel zu der Londoner Plattenfirma scheint sich noch mehr in ihrer Musik getan zu haben. Was aber vielleicht auch einfach an Plains künstlerischer Erfahrung liegt. Jedenfalls werden ihre Arrangements immer eleganter und ausgefeilter, ohne dass die Künstlerin es groß herausstellen müsste. So klang schon die erste neue Single „Agreeing For Two“ melodiös und feingliedrig, anschmiegsam, aber nicht ranschmeißerisch. Zu Gast waren auf dem Song Kate Stables von This Is The Kit, wo Rozi Plain auch Bass spielt, und Alabaster DePlume. Doch das lag nicht an den Gästen, denn wie auch die zweite Single „Prove Your Good“ entfaltet sich in unserem Track des Tages dieselbe sanfte Magie. Über letzteren, ihren Lieblingssong aus dem neuen Album, sagt Plain: „Ein Gefühl kann ein bewegliches Ziel sein und nicht immer kann man es aufspüren. Manchmal entwischt es einem sogar, bevor man es bemerkt. Liebgewonnene Dinge ändern sich, das ist okay. Aber manchmal muss man ganz schön tief graben.“ Das Album „Prize“ von Rozi Plain erscheint am 13. Januar 2023 auf dem Label Memphis Industries. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „Help“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Rozi Plain – „Prize“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(16.01.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rozi Plain – „Prize“ (Album der Woche)
Rozi Plain – „Prize“ (Memphis Industries) Je mehr Du wegnimmst, desto größer wird es. Je mehr Du hinzufügst, desto kleiner wird es. Worum geht es in diesem alten Rätsel? Rozi Plain beantwortet es direkt zu Beginn ihres fünften Albums „Prize“: „Taking away, bigger each day“, singt die Britin. Die Antwort? „A hole“. Ein Loch. Angesichts dieser existentialistischen Erkenntnis bleibt Plain aber ziemlich entspannt. Und sinniert im weiteren Verlauf des Openers „Agreeing For Two“ vom Wert des Nichts: „Nothing makes me hungry / If nothing will do / It's nothing we'll do.“ // Diese Kopf und Herz anregenden Texturen ergänzen sich auf „Prize“ perfekt mit Plains seltsamer Poesie. In „Painted The Room“ wird ein schwarz gestrichenes Apartment zu einem selbstgeschaffenen Gefängnis: „Yes, you’re blessed with natural light here / But nothing is moving in your line of sight here.“ Und immer wieder tauchen kleine Rätsel auf. „The future / The past / Introduce you to each other“, singt sie in „Standing Up“. „I understand / But I don’t see“, heißt es in „Complicated“. Es ist eine wahre Freude, Rozi Plains musikalische Mysterien zu entschlüsseln.

„Help“ von Rozi Plain im Anna-Prior-Remix

Von ByteFM Redaktion
(15.09.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Help“ von Rozi Plain im Anna-Prior-Remix
Rozi Plain hat die EP „Bonus Prize“ mit Remixen von Songs aus ihrem 2023er Album „Prize“ veröffentlicht Der Anna-Prior-Remix des Songs „Help“ von Rozi Plain ist heute unser Track des Tages. Bereits in der Originalversion war der Song als Vorabsingle aus dem Album „Prize“ Ende 2022 ein ByteFM Track des Tages. Es war eines der herausragenden Stücke aus einer sonderbaren wie großartigen, fein-ziseliert-zurückgenommenen, aber dennoch poppigen LP. Er spielte mit Elementen aus Bedroom-Pop, Jazz, Synth-Pop und Folk und war trotzdem nichts von alledem. Aus diesem anschmiegsamen, weichen Song haben nun gleich zwei Produzent*innen eine unerwartete clubbige Seite hervorgekehrt. Zum einen ist das der US-amerikanische Produzent Evan Shornstein, der unter dem Namen Photay den Song unter anderem in rockige Synth-House-Gefilde drückt. Ziemlich unverhohlen zitiert er etwa den Dancefloor-Klassiker „Blue Monday“ von New Order. // Die Remix-EP „Bonus Prize“ von Rozi Plain ist auf dem Label Memphis Industries erschienen. Der Anna-Prior-Remix ihres Songs „Help“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Wellenlänge

Rozi Plain: träumen, schweben, nachdenken

(02.01.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wellenlänge - Rozi Plain: träumen, schweben, nachdenken
"Prize" ist Rozi Plains fünftes Studioalbum – reduziert, psychedelisch und immer wieder nachdenklich kommt es daher. Da ist Folk und Pop, aber auch Jazz und Elektronisches. Rozi Plain ist seit 2008 als Solo-Musikerin aktiv. Aufgewachsen ist sie in Winchester, danach studierte sie in Bristol Kunst, mittlerweile wohnt sie in London und verfügt über ein dichtes Musiker*innen-Netzwerk in ganz Großbritannien – einige davon sind auch auf dem neuen Album "Prize" zu hören.

Hertzflimmern

Rozi Plain und „Prize“

(11.01.2023 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hertzflimmern - Rozi Plain und „Prize“
„Prize“ heißt das fünfte Album von Rozi Plain und die Songs darauf sind förmlich wie gemacht für ruhige Stunden auf dem Sofa, wenn man mal die Gedanken kreisen lassen will: Dafür sorgt dieser lässige Sound aus Folkgitarren, jazzigem Saxofon und ausgedehnten Synthesizern. Was die Londoner Musikerin auf diesem Album beschäftigt, verrät sie in dieser Ausgabe.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Rozi Plain – „Prize“ // Rozi Plain – „Prize“ // Rozi Plain – „Prize“

Sunday Service

Rozi Plain – Joined Sometimes Unjoined

(27.09.2012 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Patrick Ziegelmüller mit den neuen Alben von Efterklang, Eternal Summers, Dinosaur Jr., David Byrne & St. Vincent und Rozi Plain.

Die ByteFM Jahrescharts 2023

Von ByteFM Redaktion
(28.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2023
8. Rozi Plain – „Price“ Je mehr Du wegnimmst, desto größer wird es. Je mehr Du hinzufügst, desto kleiner wird es. Worum geht es in diesem alten Rätsel? Rozi Plain beantwortet es direkt zu Beginn ihres fünften Albums „Prize“: „Taking away, bigger each day“, singt die Britin. Die Antwort? „A hole“. Ein Loch. Angesichts dieser existenzialistischen Erkenntnis bleibt Plain aber ziemlich entspannt. Und sinniert im weiteren Verlauf des Openers „Agreeing For Two“ über den Wert des Nichts: „Nothing makes me hungry / If nothing will do / It’s nothing we’ll do.“ Diese Mischung aus Philosophie und Gelassenheit zieht sich durch die gesamte LP. Sogar durch den Sound: Plain machte sich ihren Namen mit gleichermaßen künstlerisch ambitioniertem und musikalisch zurückgelehntem Folk-Pop, doch auf „Prize“ kombiniert sie Experimentierfreude und Vibes so meisterhaft wie noch nie zuvor.

Ein Topf aus Gold

Nice & Good & Precious & Wow

(29.03.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Prove Your Good“ – beweise deinen Nutzen – hat Rozi Plain vor kurzem einen Track auf ihrem neuen Album genannt. Davon ausgehend widmen wir uns dem Guten, Wahren, Schönen in der Musik und blicken auf träumerische, mäandernde Klänge von Rozi Plain, Alabaster DePlume und Fastmusic, dessen Label Fun In The Church „outernational music for interplanetary people“ verspricht.

Tracks des Tages

Erste Strahlen der neuen aufgehenden Sonne

(03.12.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von den sehr verschiedenen britischen Singer-Songwriterinnen Billy Nomates und Rozi Plain, die am 13. Januar ihre Alben „Cacti“ (Nomates), respektive „Prize“ (Plain) veröffentlichen.

10 bis 12

Can't Fake The Feeling

(14.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Geraldine Hunt, Fever Ray und Rozi Plain.

Neuland

Mit Musik von Bibio, The Briefs und James Hersey

(12.04.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Freunde und Freundinnen des klassischen Songwritings können sich auf neuen Alben von Sophie Auster und Rozi Plain freuen, und auch Glen Hansard lässt es auf seinem neuen Werk „This Wild Willing“ sehr ruhig angehen.

ByteFM Charts

2023 – Woche 2

(16.01.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von u. a. Les Big Byrd, Sault und Rozi Plain.

ByteFM Magazin

That's Not My Name, My Name Is.

(18.01.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik zum Geburtstag von Katie White von The Ting Tings („That‘s Not My Name“) und von unserem aktuellen ByteFM Album der Woche „Prize“ von Rozi Plain.

Karamba

Schmetterlingssturm

(06.01.2023 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Nia Archives, Luis Ake und Rozi Plain.

Kaleidoskop

Lost Map

(24.08.2020 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Lost Map
Heutzutage ist Pictish Trail bei Fire Recordings unter Vertrag und auch andere des ursprünglichen Lost Map Line-Ups schafften den Sprung zu größeren Labeln wie zum Beispiel Rozi Plain und Seamus Fogarty. Nicht, dass Johnny Lynch nur auf den Dollar schielt - die Musik steht stets im Vordergrund: Es wird mit witzigen Newslettern, Postkarten und Sonderveröffentlichungen vermarktet, die Künstler*innen erhalten einen mehr als fairen Anteil und darüber hinaus bleiben ihnen stets die Rechte an ihrer Musik.

Songs des Jahres 2019

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
Rozi Plain – „The Gap“

Kaleidoskop

Seamus Fogarty

(18.02.2019 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Seamus Fogarty
Geboren und aufgewachsen in Mayo, Irland, und dort auch noch manchmal Inspiration suchend, wenn ihm sein derzeitiger Wohnort London zu viel wird, war Seamus Fogarty jetzt auf Tour u.a. auch in Deutschland. Für alle, die den Musiker zwischen Folk und Elektronik, zwischen Banjo und Alltagsgeräuschen, zwischen Melancholie und Skurrilem verpasst haben: Im Kaleidoskop erzählt er von seiner EP "The Old Suit", seinem Werdegang und vielem mehr. Dazu gibt es natürlich Musik von ihm und auch seinem Supportact Lisa O’Neill und Kollegin Rozi Plain.

Ein Topf aus Gold

Das Gewicht der Planeten

(11.06.2019 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fragen, die uns heute in Ein Topf aus Gold beschäftigen. Mit Musik von Aldous Harding, Rozi Plain, Nina Simone, Frank Ocean, Gil Scott-Heron und „cosmic jazz“ von Solange, Jamila Woods und Sun Ra.

Popschutz

Zukunftsmüde

(22.09.2015 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was tun wir gegen die Aufkündigung der Zukunft? Wir hören Footwork! Was tun wir, wenn wir schlafen? Max Richter hören! Was gibt es noch so? Rita Furstenhof, Rozi Plain und Erik Luebs.

Karamba

Diamantenstaub

(13.01.2023 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuer Musik u. a. von SZA und Rozi Plain, aber auch einem Rückblick auf den Gitarristen Jeff Beck, der am 10. Januar 2023 gestorben ist.

Kontinuum

(Kein) Bristol Sound

(06.05.2019 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
(Kein) Bristol Sound: die Geschichte der Stadt fließt in die vielfältige Musik ein genauso wie Einflüsse aus Reggae, Funk, Punk oder elektronischer Musik. Unter anderem mit rumpelnden Beats von Massive Attack, Funk-Breaks von Reprazent, gesampleter Grime-Geschichte von Lucy und einem ätherischen Experiment von Rozi Plain.

Karamba

(09.08.2012 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Geschichten zu Matthew Dear, dem Haldern Pop-Festival und neuer Musik von u.a. The Black Atlantic, Rozi Plain, Renaissance, Ariel Pink’s Haunted Graffiti und anderen.

ByteFM Magazin am Abend

Trouble Man

(08.12.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u.a. von Marvin Gaye, Rozi Plain und Dirty Beaches.

10 bis 11

If I Could Only Remember My Name

(20.01.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von unserem Album der Woche. Das heißt "Prize" und kommt von der Londoner Musikerin Rozi Plain.

Kaleidoskop

Fleißig wie die Bienen

(23.05.2016 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Fleißig wie die Bienen
Dazu gehören Rozi Plain, Gianni Marzo von Marble Sounds und auch Nicholas Allbrook. Heute gibt es aber auch Neues von Marissa Nadler, Dancing Years und Maths And The Moon. Dann war da noch…als ob man es vergessen könnte: The Chills kommen auf Tour! Alles das wird heute ins Kaleidoskop geschüttet und geschüttelt.

ByteFM Magazin am Abend

There With Me

(05.12.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Tracks von Betty Davis, Babe Rainbow und Rozi Plain.

Atmocity

Mäanderndes Spiel

(22.04.2019 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Atmocity - Mäanderndes Spiel
Vielleicht in der Musik von: Garcia Peoples, Jeritree, The Incredible String Band, Rozi Plain.

Atmocity

Fantastisch und vernichtet – Adrian Orange & Her Band

(23.01.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik: Adrian Orange & Her Band und Rozi Plain.

Neuland

Die ByteFM Alben der Woche 2023 (Teil 1)

(08.12.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dabei sind u. a. Rozi Plain, Kelela, Nabihah Iqbal, Mega Bog, Erobique und Symba.