Rozi Plain

Rozi Plain Rozi Plain auf dem Cover ihres fünften Albums „Prize“

Rozi Plain (geboren 1986 als Rosalind Leyden in Winchester, England) ist eine britische Sängerin und Songwriterin. Ihr Debütalbum „Inside Over Here“ ist im Jahr 2008 über das schottische Indie-Label Fence Records (King Creosote, The Pictish Trail, Lone Pigeon) erschienen.

Abenteuerlich arrangierte Songs, bei denen sowohl organische als auch elektronische Instrumente zum Einsatz kommen, prägen das Werk von Rozi Plain. Medial wird ihren Kompositionen gerne das Label „Freak-Folk“ angeheftet. Und in der Tat kürte Devendra Banhart, eine der Galionsfiguren des Genres, Plains Debüt „Inside Over Here“ zu einem seiner Lieblingsalben des Jahres 2008. Weitere Anhänger*innen fand die Platte unter anderem in KT Tunstall und James Yorkston. Die 1986 im südenglischen Winchester geborene Künstlerin sammelte während Open-Mic-Veranstaltungen in ihrer Heimatstadt erste Bühnenerfahrung. Später zog Plain zugunsten eines Kunststudiums nach Bristol. Dort wurde sie Teil der lebhaften  lokalen Folk-Musikszene, gründete zusammen mit ihrem Bruder und weiteren Künstler*innen das Kollektiv/Label Cleaner Records und schloss sich der Folk-Rock-Band This Is The Kit an. Nachdem ihr bereits für ihre Debüt-LP mediales Interesse zuteil geworden war, veröffentlichte Rozi Plain 2012 das kritisch gelobte „Joined Sometimes Unjoined“. Auch nachfolgende Platten wie „Friend“ aus dem Jahr 2015 oder „What A Boost“ von 2019 überzeugten die Musikpresse.

2022 kündigten die Singles „Agreeing For Two“, „Prove Your Good“ und „Help“ das Erscheinen von Rozi Plains Longplayer „Prize“ (2023) an. Die Musikerin lebt mittlerweile in London.



Rozi Plain im Programm von ByteFM:

„Help“: sanfte Magie und elegante Arrangements von Rozi Plain

(28.11.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Help“: sanfte Magie und elegante Arrangements von Rozi Plain
Rozi Plain veröffentlicht Anfang 2023 ihr fünftes Album „Prize“ (Foto: Yoshino Shigihara) Unser Track des Tages „Help“ ist die bereits dritte Vorabsingle aus dem Anfang 2023 erscheinenden Album von Rozi Plain. // Rozi Plain veröffentlicht Anfang 2023 ihr fünftes Album „Prize“ (Foto: Yoshino Shigihara) Unser Track des Tages „Help“ ist die bereits dritte Vorabsingle aus dem Anfang 2023 erscheinenden Album von Rozi Plain. „Prize“ ist der fünfte Longplayer der britischen Singer-Songwriterin. Er folgt „What A Boost“ aus dem Jahr 2019. Zwar wird die im südenglischen Winchester geborene Künstlerin gerne als „Folk-Rock“ eingeordnet, aber das passt eigentlich nur selten. // Zwar wird die im südenglischen Winchester geborene Künstlerin gerne als „Folk-Rock“ eingeordnet, aber das passt eigentlich nur selten. Vor allem die Rock-Komponente mag so gar nicht passen. Und Folk ... sicherlich: Rozi Plain bedient sich irgendwie bei Folklore-Elementen. Und benutzt akustische Gitarren. Wie auch viele andere Instrumente, analog wie elektronisch. // So klang schon die erste neue Single „Agreeing For Two“ melodiös und feingliedrig, anschmiegsam, aber nicht ranschmeißerisch. Zu Gast waren auf dem Song Kate Stables von This Is The Kit, wo Rozi Plain auch Bass spielt, und Alabaster DePlume. Doch das lag nicht an den Gästen, denn wie auch die zweite Single „Prove Your Good“ entfaltet sich in unserem Track des Tages dieselbe sanfte Magie. // Liebgewonnene Dinge ändern sich, das ist okay. Aber manchmal muss man ganz schön tief graben.“ Das Album „Prize“ von Rozi Plain erscheint am 13. Januar 2023 auf dem Label Memphis Industries. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „Help“ ist heute unser Track des Tages.

Rozi Plain – „Prize“ (Album der Woche)

(16.01.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rozi Plain – „Prize“ (Album der Woche)
Rozi Plain – „Prize“ (Memphis Industries) Je mehr Du wegnimmst, desto größer wird es. Je mehr Du hinzufügst, desto kleiner wird es. Worum geht es in diesem alten Rätsel? Rozi Plain beantwortet es direkt zu Beginn ihres fünften Albums „Prize“: „Taking away, bigger each day“, singt die Britin.

Neue Platten: Barbarossa - "Bloodlines"

(14.08.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seine ersten Alben hat er beim schottischen Fence Collective veröffentlicht, einem Label für frischen, modernen Folk, zum Beispiel von Francois & The Atlas Mountains, Withered Hand und Rozi Plain. Damals orientierte sich Mathé stark an Akustik-Pop und klassischen Singer-Songwritern. Dazu passt, dass er in den letzten Jahren Junip auf Tour begleitet hat.

Songs des Jahres 2022

(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Blue“ Jake Blount – „The Downward Road“ Kraftklub – „Teil dieser Band“ Henning Tudor-Kasbohm (Tracks des Tages, Mixtape der Hörer*innen, VoiceMail, Neuland) Say She She – „Forget Me Not“ Nia Archives – „Fobidden Feelingz“ The Kings Of Dubrock – „Alle Männer“ Obongjayar – „Tinko Tinko (Don't Play Me For A Fool)“ Beautify Junkyards – „Verde Pino“ Σtella – „Up And Away“ Ana Moura – „Arraial Triste“ Sunny War – „No Reason“ Tinariwen – „Arghane Manine“ Rozi Plain – „Agreeing For Two“ Ingo Sänger (Taxi Nights) Aera – „Acido“ Dip In The Pool – „What About This Love“ (Chaos In The CBD Remix) El Payo – „Black Girl From Soweto“ (feat.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
Gafacci) Kano – „Good Youtes Walk Amongst Evil“ Trettmann – „Stolpersteine“ Patrick Ziegelmüller (Neuland) Kelly Finnigan – „Since I Don't Have You Anymore“ Bobby Oroza – „Your Love Is Too Cold“ Carla & The Carlettes – „Grooving“ Lee Fields & The Expressions – „It Rains Love“ Benny Sings – „Dreamin'“ Anna Of The North – „Thank Me Later“ Connie Constance – „Bloody British Me“ The Modern Times – „Dementia“ L'Epée – „Dreams“ Anna Meredith – „Killjoy“ Sandra Zettpunkt (Golden Glades) Stella Donnelly – „Old Man“ Dry Cleaning – „Sit Down Meal“ Omni – „Courtesy Call“ Aldous Harding – „The Barrel“ Rozi Plain – „The Gap“ Human Barbie – „The Village Priest“ Penelope Isles – „Leipzig“ East Sister – „Mildly“ Froth – „Dialogue“ The Concerns – „Good Run“ Ruben Jonas Schnell (Zimmer 4 36) LCD Soundsystem – „(We Don't Need This) Fascist Groove Thang“ Rosalía – „Con Altura“ (feat.

Atmocity

Mäanderndes Spiel

(22.04.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Atmocity - Mäanderndes Spiel
Wenn es selbst den natürlichen Vorbildern dieses Lebensstils, nämlich den Flüssen und ihren Verläufen, nicht mehr erlaubt ist, so zu leben - sie sind begradigt, verschmälert, gekappt, auf Effizienz hin optimiert -... wenn es selbst den Flüssen mehr erlaubt ist, auf natürliche Art zu leben, wo sollten die Menschen es sich abschauen? Vielleicht in der Musik von: Garcia Peoples, Jeritree, The Incredible String Band, Rozi Plain.

Neuland

Mit Musik von Bibio, The Briefs und James Hersey

(12.04.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Freunde und Freundinnen des klassischen Songwritings können sich auf neuen Alben von Sophie Auster und Rozi Plain freuen, und auch Glen Hansard lässt es auf seinem neuen Werk „This Wild Willing“ sehr ruhig angehen.

In Takt

Selfish & Symmetrical

(25.01.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alexandra Friedrich hat jede Menge frischer Singles, Alben und EPs im Gepäck - u.a. von Benny Sings & Rozi Plain, Little Simz & Long Tall Jefferson, Oscar Jerome & Odette, Flamingo Pier & Floorbrothers (die ein Video zum Song „Salty Sun“ gemacht haben), Lafawndah & Kelsey Lu.

Sunday Service

Mac DeMarco – Another One

(17.09.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der umtriebige Künstler umschifft auf dem neusten Werk „Another One“ wieder mal gekonnt die Hits. Rozi Plain bietet auf ihrem dritten Album „“Friends wie gewohnt introvertiertes DIY-Songwriting und Ex-Pulp Mitglied Richard Hawley strickt mit „Hollow Meadows” fleißig weiter an seiner Solo-Karriere.

Neuland

Melancholisch elegant

(20.01.2023 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rozi Plain schafft mit ihrem neuen Album „Prize“ einen entspannten Vibe – perfekt für gemütliche Stunden unter der Wolldecke. Es ist unser ByteFM Album der Woche und dazu äußert sich die Londonerin in dieser Ausgabe selbst.

ByteFM Magazin am Abend

Best Of My Love

(17.01.2023 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von The Emotions, Rozi Plain und Habibi.

ByteFM Charts

2023 – Woche 2

(16.01.2023 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von u. a. Les Big Byrd, Sault und Rozi Plain.

Hertzflimmern

Waagerecht

(14.12.2022 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sich für diese Ausgabe unter die Wolldecke zu begeben, ist fast schon obligatorisch. Denn wo sonst lässt sich besser zu Rozi Plain, Cornelia Murr und Sault chillen als auf dem Sofa? Okay, im Bett vielleicht. Aber mindestens in der Waagerechten muss man sein.

ByteFM Magazin am Abend

Trouble Man

(08.12.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u.a. von Marvin Gaye, Rozi Plain und Dirty Beaches.

Sunday Service

Rozi Plain – Joined Sometimes Unjoined

(27.09.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Patrick Ziegelmüller mit den neuen Alben von Efterklang, Eternal Summers, Dinosaur Jr., David Byrne & St. Vincent und Rozi Plain.

Atmocity

Fantastisch und vernichtet – Adrian Orange & Her Band

(23.01.2023 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Rezension mit Folgen und eine bodenlose Gemeinheit, denn diese Platte zählt ganz objektiv betrachtet zu dem Besten, was in diesem Jahrtausend erschienen ist. Musik: Adrian Orange & Her Band und Rozi Plain.

10 bis 11

If I Could Only Remember My Name

(20.01.2023 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von unserem Album der Woche. Das heißt "Prize" und kommt von der Londoner Musikerin Rozi Plain.

ByteFM Magazin

That's Not My Name, My Name Is.

(18.01.2023 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik zum Geburtstag von Katie White von The Ting Tings („That‘s Not My Name“) und von unserem aktuellen ByteFM Album der Woche „Prize“ von Rozi Plain.

Kaleidoskop

Fleißig wie die Bienen

(23.05.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Fleißig wie die Bienen
Viele haben gleich mehrere musikalische Jobs am Hals, sei es aus finanziellen oder auch kreativen Gründen oder auch, weil sie einfach nicht nein sagen können. Dazu gehören Rozi Plain, Gianni Marzo von Marble Sounds und auch Nicholas Allbrook. Heute gibt es aber auch Neues von Marissa Nadler, Dancing Years und Maths And The Moon.

Hertzflimmern

Elsewhere

(29.05.2015 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Viele Schotten und Engländer finden sich in der dieswöchigen Ausgabe von Hertzflimmern wieder, u.a. mit dabei: Django Django, George The Poet, Rozi Plain und Denai Moore.

Karamba

Diamantenstaub

(13.01.2023 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuer Musik u. a. von SZA und Rozi Plain, aber auch einem Rückblick auf den Gitarristen Jeff Beck, der am 10. Januar 2023 gestorben ist.

Hertzflimmern

Rozi Plain und „Prize“

(11.01.2023 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hertzflimmern - Rozi Plain und „Prize“
„Prize“ heißt das fünfte Album von Rozi Plain und die Songs darauf sind förmlich wie gemacht für ruhige Stunden auf dem Sofa, wenn man mal die Gedanken kreisen lassen will: Dafür sorgt dieser lässige Sound aus Folkgitarren, jazzigem Saxofon und ausgedehnten Synthesizern.

Kaleidoskop

Lost Map

(24.08.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Lost Map
Heutzutage ist Pictish Trail bei Fire Recordings unter Vertrag und auch andere des ursprünglichen Lost Map Line-Ups schafften den Sprung zu größeren Labeln wie zum Beispiel Rozi Plain und Seamus Fogarty. Nicht, dass Johnny Lynch nur auf den Dollar schielt - die Musik steht stets im Vordergrund: Es wird mit witzigen Newslettern, Postkarten und Sonderveröffentlichungen vermarktet, die Künstler*innen erhalten einen mehr als fairen Anteil und darüber hinaus bleiben ihnen stets die Rechte an ihrer Musik.

Ein Topf aus Gold

Das Gewicht der Planeten

(11.06.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und auf welchem Planeten hat eigentlich Robag Wruhme sein neues Album geschrieben? Fragen, die uns heute in Ein Topf aus Gold beschäftigen. Mit Musik von Aldous Harding, Rozi Plain, Nina Simone, Frank Ocean, Gil Scott-Heron und „cosmic jazz“ von Solange, Jamila Woods und Sun Ra.

Kontinuum

(Kein) Bristol Sound

(06.05.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit rumpelnden Beats von Massive Attack, Funk-Breaks von Reprazent, gesampleter Grime-Geschichte von Lucy und einem ätherischen Experiment von Rozi Plain.

60minutes

Herbst Is Golden!

(10.10.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Psychedelisch, brasildurchwehtes California-Flowerfeeling von einem bunten Quartett aus London. Sonnenschein. Rozi Plain liebt die Lieblichkeit und Verspieltheit in der Musik, ohne albernes Geschnörkel. Folk mit Synthies, Streichern und Melodieblüten.

Neuland

Perfekte Popsongs, familiäre Wärme und die Zerstörung des Paradieses

(13.01.2023 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Schotten sind wie immer auf der Suche nach der perfekten Melodie und dem perfekten Popsong. Die aus Südengland stammende Rozi Plain beschreitet mit jeder Veröffentlichung neue klangliche Wege, ohne dabei ihre Intimität und familiäre Wärme in den Songs zu verlieren.

Karamba

Schmetterlingssturm

(06.01.2023 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Nia Archives, Luis Ake und Rozi Plain.

Wellenlänge

Rozi Plain: träumen, schweben, nachdenken

(02.01.2023 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wellenlänge - Rozi Plain: träumen, schweben, nachdenken
"Prize" ist Rozi Plains fünftes Studioalbum – reduziert, psychedelisch und immer wieder nachdenklich kommt es daher. Da ist Folk und Pop, aber auch Jazz und Elektronisches. Rozi Plain ist seit 2008 als Solo-Musikerin aktiv. Aufgewachsen ist sie in Winchester, danach studierte sie in Bristol Kunst, mittlerweile wohnt sie in London und verfügt über ein dichtes Musiker*innen-Netzwerk in ganz Großbritannien – einige davon sind auch auf dem neuen Album "Prize" zu hören.

ByteFM Magazin

Prosit Neujahr

(02.01.2023 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit entspannten Tracks starten wir ins neue Jahr, darunter Rozi Plain, Patti Page und – etwas treibender – Honey Dijon.

Tracks des Tages

Erste Strahlen der neuen aufgehenden Sonne

(03.12.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von den sehr verschiedenen britischen Singer-Songwriterinnen Billy Nomates und Rozi Plain, die am 13. Januar ihre Alben „Cacti“ (Nomates), respektive „Prize“ (Plain) veröffentlichen. Auch dabei: Drum-&-Bass-R&B von der österreichischen Sängerin Eli Preiss und anderen, ein zündelnder wie zündender Kele Okereke und portugiesischsprachiger Dance-Pop von PPJ aus Frankreich.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z