Underworld

Underworld Bild: Underworld

Underworld ist eine der einflussreichsten Electro- und Techno-Bands Englands. Die langjährige musikalische Partnerschaft von Karl Hyde und Rick Smith begann 1979 mit dem von Reggae und Krautrock beeinflussten Projekt The Screen Gemz. Zusammen mit Alfie Thomas, Bryn Burrows und Baz Allen gründeten sie 1987 die Band Underworld. Nach zwei in diesem Line-Up entstandenen Platten verließen Thomas, Burrows und allen Anfang der 1990er-Jahre die Band – und Hyde und Smith veröffentlichten den Techno-Klassiker „dubnobasswithmyheadman“.



Underworld im Programm von ByteFM:

Neuer Song von Iggy Pop und Underworld

(28.05.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In ihrem neuen Song spielen Iggy Pop und Underworld mit Baby-Boomer-Klischees Was passiert, wenn sich zwei Ikonen der Pop-Musik ganz casual zum Teetrinken und Songwriting treffen, demonstrieren Iggy Pop und Underworld mit ihrem neuen Track „Bells & Circles“. // Ersterer wird mit seiner Band The Stooges und seinen von David Bowie produzierten Soloalben oft für die Erfindung des Punk verantwortlich gemacht, während letztere mit Alben wie „Dubnobasswithmyheadman“ Techno und Electronica ins Feuilleton gebracht haben. Pop und Underworld waren bereits auf dem Soundtrack von Danny Boyles Film „Trainspotting“ Seite an Seite zu hören, doch „Bells & Circles“ – entstanden bei besagter Tee-Session in London – ist ihre erste offizielle Zusammenarbeit. // Pop und Underworld waren bereits auf dem Soundtrack von Danny Boyles Film „Trainspotting“ Seite an Seite zu hören, doch „Bells & Circles“ – entstanden bei besagter Tee-Session in London – ist ihre erste offizielle Zusammenarbeit. Dass sowohl Underworld als auch Iggy Pop nicht mehr die Jüngsten sind, wissen sie selbst: In seiner Spoken-Word-Tirade spielt Pop ausgiebig mit der Phrase „Früher war alles besser“. // Mit zynischer Ironie palavert er über die gute alte Zeit, als man im Flugzeug noch rauchen und ohne Konsequenzen Flugbegleiterin anmachen konnte: „Those were the golden days of air travel / […] And then the stewardess would come / And if she was hot, you could pick her up.“ In Kombination mit dem treibenden Electronica-Instrumental von Underworld klingt der Song wie eine Baby-Boomer-Variation auf „Losing My Edge“, LCD Soundsystems selbstkritische 2002er Hymne auf das Altwerden in der Pop-Musik.

Songs des Jahres 2018

(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dam Funk)“ Snail Mail – „Pristine“ Kreisky – „Veteranen der vertanen Chance“ Phantastic Ferniture – „Dark Corner Dance Floor“ James BKS – „Kwele“ Klaus Johann Grobe – „Out Of Reach“ J Mascis – „See You At The Movies“ Ross From Friends – „Thank God I’m A Lizard“ Götz Bühler (Die runde Stunde) Meshell Ndegeocello – „Sensitivity“ Ed Motta – „Your Satisfaction Is Mine“ Timo Lassy – „Lahes“ Socalled – „Di Roumanishe Kretchme“ David Ward – „Jesus Hollywood“ Donny McCaslin – „The Opener“ Walter Wolfman Washington – „Lost Mind“ Wayne Shorter – „Adventures Aboard The Golden Mean“ Marike van Dijk – „Paper Thin (feat. Jeff Taylor)“ John Coltrane – „Untitled Original 11386“ Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Underworld & Iggy Pop – „Bells & Circles“ Idles – „Love Song“ Beak> – „Brean Down“ Neneh Cherry – „Faster Than The Truth“ Loma – „Dark Oscillations“ Preoccupations – „Disarray“ Tropical Fuck Storm – „The Future Of History“ The Good, The Bad And The Queen – „Merrie Land“ Die Nerven – „Roter Sand“ Sophie Hunger – „She Makes President“ Gardy Stein (Forward The Bass) Blundetto – „Good Ol’ Days (feat. // Hen Ogledd – „Problem Child“ 10. Sleaford Mods – „Stick In A Five And Go“ Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Underworld – „Bells & Circles“ Interpol – „If You Really Love Nothing“ Kurt Vile – „Yeah Bones“ Die Nerven – „Dunst“ Isolation Berlin – „Melchiors Traum“ Unknown Mortal Orchestra – „Hunnybee“ Gaz Coombes – „Shit (I’ve Done It Again)“ Jorja Smith – „On Your Own“ Beach House – „Dark Spring“ Amen Dunes – „L.A.“ Markus Schaper (60minutes) Jerry Paper – „Grey Area“ Benny Sings – „Passionfruit“ José James – „Who Is He“ Kamaal Williams – „High Roller“ DJ Koze – „Illumination (feat.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Till Kober (Brown Rice) Alben (ohne Reihenfolge): Shabaka And The Ancestors - Wisdom Of The Elders Sao Paulo Underground - Cantos Invisíveis Jeff Parker - The New Breed Mikolaij Trzaska - Delta Tree Yussef Kamaal - Black Focus Sun Ra - Singles Gold Age - Gold Age Brian Shankar Adler - Mysteries Of The Deep Nels Cline - Lovers Nat Birchall - Creation. Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Alben (ohne Reihenfolge): Underworld – Barbara Barbara, We Face A Shining Future DIIV – Is The Is Are Jochen Distelmeyer – Songs From The Bottom, Vol. 1 Steve Mason – Meet The Humans DJ Shadow – The Mountain Will Fall Whitney – Light Upon The Lake Michael Kiwanuka – Love & Hate Die Höchste Eisenbahn – Wer bringt mich jetzt zu den anderen Banks & Steelz – Anything But Words Charles Bradley – Changes. // Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Alben (ohne Reihenfolge): Underworld – Barbara Barbara, We Face A Shining Future DIIV – Is The Is Are Jochen Distelmeyer – Songs From The Bottom, Vol. 1 Steve Mason – Meet The Humans DJ Shadow – The Mountain Will Fall Whitney – Light Upon The Lake Michael Kiwanuka – Love & Hate Die Höchste Eisenbahn – Wer bringt mich jetzt zu den anderen Banks & Steelz – Anything But Words Charles Bradley – Changes. Songs (ohne Reihenfolge): Underworld – I Exhale DIIV – Out Of Mind James Vincent McMorrow – Rising Water Michael Kiwanuka – The Final Frame Die Höchste Eisenbahn – Stern Father John Misty – Real Love Baby Stephen Steinbrink – Psychic Daydream Gurr – Moby Dick Banks & Steelz – Speedway Sonora Jochen Distelmeyer – Video Games.

Zum 40. Todestag von Marc Bolan

(15.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
-Rex-Konzerten wurde geschrien ohne Ende, aber die Fans waren viel selbstbewusster und cooler als die der Sechziger.“ Der flamboyante Kleidungsstil Bolans bot sich für Jünger seiner Band als Projektionsfläche an: „Viele Bolan-Fans zogen sich an wie ihr Idol: Sie schmückten ihre Haare mit Konfetti, trugen Make-up auf und hatten die typischen Satinjacketts und Seidenschals, wie sie auch Bolan trug.“ Das letzte T.-Rex-Album „Dandy In The Underworld“ erschien im Jahr 1977. Bolan hatte mittlerweile seine eigene Fernsehshow namens „Marc“. Ihre letzte Folge wurde am 7.

Tickets für das Primavera Sound Festival in Barcelona

(27.04.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ausgabe sind mit dabei: Ride, The Strokes, The Black Keys, Interpol, The Replacements, Caribou, Antony And The Johnsons, James Blake, Sleater-Kinney, alt-J, Underworld, Damien Rice, Belle And Sebastian, Patti Smith, Richie Hawtin, Babes In Toyland, Jon Hopkins, Sylvan Esso und viele mehr.

Neue Platten: TG Mauss - "Dear Stranger,"

(04.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So bleibt es auch bei "Dear Stranger," bei einem "Sehr schön, aber…"-Fazit. Lasst doch mal Daft Punk einen Remix machen oder meinetwegen auch Underworld (gibt’s die eigentlich noch?) – irgendjemand mit richtig Schmackes halt, damit der Herr mal aus seiner kleinen Indie-Suppe herauskommt und man sich keine Sorgen mehr um ihn machen muss.

Blog&Roll: Phlow

(02.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Underworlds "Dark & Long (Dark Train Mix)" Die Phlow all-time favourites (bitte je 3 Tracks, Alben, Bands/Künstler und - wenn Interesse - Filme und Bücher) Diese Playlist wechselt immer, aber man hat ja schon Favoriten... Tracks -Underworld - "Dark & Long (Dark Train Mix)" -Link - "Arcadian" -PFM - “One and Only” Alben -Compilation - “Logical Progression” -Teebee - “The Legacy” -Prodigy - “Experience” Bands -Matthew Herbert -Prince -Helge Schneider Vinyl, CD oder MP3 und warum?

Die Welt ist eine Scheibe

Full in Effect

(17.12.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Elektronische Turbulenzen, Cinemascope-Beatmastery, verwehte Arthaus-Moviescore-Romantik. Musik von Floating Points, Squarepusher, Dallas Acid, Dj Shadow, Underworld, Chromatics, FKA Twigs, Sudan Archives, Galcher Lustwerk, u.a.

Disorder

Herbstlich Willkommen

(12.10.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues im Gepäck von den Pixies, Nick Cave, Kim Gordon, Jübl, The Düsseldorf Düsterboys, Underworld, Zonal, Ellen Alien, Perfume Genius sowie den Chromatics. Außerdem mit von der Partie: Hutch Harris und The Wedding Present.

Disorder

Some Mutts (Can't Be Muzzled)

(22.06.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues von Membranes, Dumb, Priests, Amyl & The Sniffers, The National, Bad Moon, DJ Dingo Susi, Underworld u. v. m.

taz.mixtape

Trikont, Segall & White Fence, Malkmus, Underworld & Iggy

(03.08.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der schottische Autor Irvine Welsh lieferte die Vorlage für den Kinoklassiker „Trainspotting“, Iggy Pop und Underworld prägten den Soundtrack. Nun gibt’s ein neues gemeinsames Album und Welsh trifft das Trio zum Teekränzchen.

Zimmer 4 36

Eno & Hyde

(22.06.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erfinder von "Ambient", Produzent von "Gott und die Welt", Gründungsmitglied von "Roxy Music" und seit über 40 Jahren unter eigenem Namen aktiv. Zusammen mit Karl Hyde, Sänger und einer von zwei Chefs der Band "Underworld", hat Eno vor ein paar Wochen das Album "Someday World" aufgenommen. Außerdem im Zimmer 4 36: "Ramona Lisa", kein unbekanntes Gemälde von Leonardo Davinci, sondern das neue Projekt von Caroline Polacheck, sonst eine Hälfte des Duos Chairlift, und die zauberhaften Tiny Ruins aus Neuseeland.

The Good Nightz

90s Galore – Raving Society

(11.10.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie sich das anfühlte, erhören wir in dieser Sendung. Techno, Rave, Jungle von 1990 bis ca. 1995 mit Westbam, Underworld, LFO, The Prodigy Joey Beltram u. v. a.

60minutes

One Track und ein bisschen

(20.04.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
60minutes dieses Mal in einer sehr besonderen Ausführung: Ihr bekommt es nämlich mit der kürzesten Playlist dieser Show zu tun, und das liegt daran, dass der bisher längste Track hier in 60minutes gespielt wird … der ist 47 Minuten lang … kommt von Underworld und dem australischen Trio The Necks. Titel: Appleshine Continuum

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(10.05.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch Marvin Young alias Young MC hat heute Geburtstag – er hat nicht nur einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften sondern auch Ende der 80er an der Westküste der USA einige HipHop-Klassiker aufgenommen. 60 wird Karl Hyde, der seit 1988 bei Underworld singt und zuletzt unter anderem mit Brian Eno als Eno • Hyde Musik veröffentlicht hat. Heute 60 geworden wäre Sid Vicious – Bassist der Sex Pistols.

ByteFM Magazin

mit Uta Schwarz

(26.05.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kravitz wird heute 50 und ist damit nicht das einzige musikalische Geburtstagskind, dem wir uns in der Sendung widmen. Der Sänger von Alphaville wird heute 60, gestern feierte der Keyboarder von Underworld 55. Geburtstag. Es gibt auch wieder Gelegenheit den Konzertkalender mit neuen Terminen zu füllen, auf Tour sind u.a.

60minutes

HousePartyDiscomit Markus Schaper

(03.03.2012 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der ganzen Schaffenszeit sind bisher erst drei Alben von X-Press2 auf die Beine gebracht worden. X-Press2 hatten zwar nie den Höhenflug wie Chemical Brothers oder Underworld erlebt, aber der Sound erfreut ungemein. Auch wenn hier keine Dancefloor-Revolution ausgerufen wird.

60minutes

Der mit dem Groove tanzt

(23.03.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dem neuen Album Groove Denied ist Stephen Malkmus mal auf einem anderen Pavement unterwegs. Das hören wir uns genauer an! Außerdem: Underworld und Unkle laufen mal wieder zu Hochform auf. Nach wilden Wirrungen ist das zweite Album der britischen Band Yak doch noch entstanden und es ist ziemlich umwerfend - und The Budos Band proben nicht nur den Rockaufstand!

Die Welt ist eine Scheibe

No Sounds are out of bound

(31.07.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwischen Elektro, Dub und Techno, Afro- und Retrofuturismus. Angegraute Eminenzen wie The Orb oder Underworld (zusammen mit Iggy Pop) zeigen, dass sie es immer noch genauso drauf haben wie Newcomer wie Gaika oder Ross From Friends.

Die Welt ist eine Scheibe

Postnocturnale Entgiftung

(12.04.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Intergalaktische Begegnungen zwischen wildem Naturerlebnis und den Flashbacks des atomaren Zeitalters bieten die Postrocker Explosions in the Sky und die Schotten Mogwai mit ihrem Soundtrack „Atomic“. Einen aussergewöhnlichen Soundtrack legen auch Soulwax mit „Belgica“ vor, während Underworld sich immer noch auf der Suche nach einer glitzernden Zukunft in der Schneise des Postrave befinden und Dean Blunt mit seinem Dub neu verhandelnden Projekt Babyfather die Kniescheibe vibrieren lässt.

60minutes

Neues aus der Popforschung

(27.02.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Big Black Coat, das neue Album, im kalten kanadischen Winter ist es entstanden. Junior Boys since 1999…Senior Boys des Pop. Best! Außerdem: Starwalker, Underworld, !!! (Chk Chk Chk), SG Lewis feat. Dornik. Wer will da nicht Popforscher warden?!

Was ist Musik

House-Pop aus der Wildnis

(14.02.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“It Means I Love You” heißt ihre neue Single, catchy as catchy can be, oder so. Also starring: Von Spar, Hypha, Kim Brown, Underworld/DJ Koze…

Neuland

mit Christa Herdering

(02.05.2014 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kunterbuntes Treiben auf dem Neuheiten-Rummelplatz: Fujiya & Miyagi, We Have Band, Dan Sartain, Mile Me Deaf, Sleaford Mods, Kreidler oder Brian Eno gemeinsam mit Karl Hyde von Underworld... sie und noch einige mehr bringen in dieser Woche ein Album raus, und alle sind es wert gehört zu werden!

ByteFM Container

Sonar Festival

(15.06.2011 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was man dort erleben kann, wer auf den zahlreichen Bühnen zu sehen ist und warum das Festival als so wichtig gilt, erfahrt ihr im heutigen ByteFM Container. Den Soundtrack dazu liefern u.a. Underworld, M.I.A., Dizzee Rascal oder Aphex Twin.

ByteFM Magazin

Underworld & Cate Le Bon

(24.05.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Reward" von Cate Le Bon. Außerdem hört ihr Musik der britischen Formation Underworld, die u.a. durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Danny Boyle ("Trainspotting") bekannt geworden ist.

Neuland

(27.07.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nicht nur das auf Warp erscheinende Album der Woche von Gaika bietet feine Electronic, auch Martyn, Ross from Friends und das Aufeinandertreffen von Underworld und Iggy Pop.

Pharmacy

(12.07.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Plattensammlung seines Großvaters wurde nicht nur zu einer Obsession, sondern auch zu einer großen Inspiration, was man seinem neuesten Track deutlich anhört. Die Vaterrolle, die hat auch Karl Hyde von Underworld in den letzten Jahren beschäftigt. Aber weniger privat, sondern mehr auf künstlerische Art und Weise.

60minutes

Internationale Brettbesetzung

(30.07.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus Frankreich, Dänemark, UK, USA, Spanien, Südafrika, Kanada, Germania kommt die internationale Brettbesetzung. Mit dabei u.a. Booka Shade, Mocky, Guts, Brandt Brauer Frick, Whomadewho Underworld! Einmal quer durch den Garten. Great up!

Zimmer 4 36

Zappelmusik

(23.06.2016 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Weniger zappelig, sondern eher beruhigt klingt Andy Shauf auf "The Party", einer LP, die schon fast verträumte Party-Momente zeichnet. In der heutigen Ausgabe geht es dann schließlich doch noch in den Klub, zusammen mit Underworld und ihrer Form von Zappelmusik.

Electro Royale

Mit electro-royalem Segen!

(13.02.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Verspielt geht es zu in der neuen Ausgabe von ER. Sehr verspielt! Schuld sind DJ Koze und Underworld, Click Box und Vector Lovers, Whomadewho und all die anderen.

Poptwist

Sonne Mond Sterne Spezial

(06.08.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gesine Kühne macht ein Spezial zum Sonne Mond Sterne Festival, das heute beginnt. Elektro Techno mit ein bisschen Pop. Peaches, Moderat, Lexy und KPaul, Koletzki, Underworld und Faithless.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z