Brandy

Brandy Brandy auf dem Cover ihres 2004er Albums „Afrodisiac“, das die R&B-Sängerin von Timbaland produzieren ließ

Brandy (geboren am 11. Februar 1979 als Brandy Rayana Norwood in McComb Mississippi) ist eine einfluss- und erfolgreiche US-amerikanische R&B-Sängerin und Songwriterin. Ihr kritisch gelobtes, selbstbetiteltes Debütalbum ist im Jahr 1994 über Atlantic Records erschienen.

Mit ihrer smoothen Gesangsstimme und ihrem Gespür für einen innovativen R&B-Sound mit Soul-, HipHop und Funk-Einschlägen zählte Brandy in den 1990er- und 2000er-Jahren zu den führenden Genre-Vertreter*innen. Platten wie „Brandy“, der 1998 veröffentlichte Nachfolger „Never Say Never“ oder die von Timbaland produzierte „Afrodisiac“ (2004) brachten der Künstlerin Grammy-Nominierungen oder sogar -Auszeichnungen ein und haben eine Vielzahl an namhaften Kolleg*innen inspiriert, darunter Rihanna, Erykah Badu, Solange und Ariana Grande. Brandy wuchs in Carson, in der Nähe von Los Angeles auf, als Kind einer musikalischen Familie. Ihr Vater ist ein Gospel-Sänger, ihr Bruder der ebenfalls erfolgreiche R&B-Musiker Ray J. Erste musikalische Erfahrungen sammelte Brandy als Kind im Rahmen von Talentshows. Aufträge als Background-Sängerin für verschiedene Gruppen führten schließlich zu einem Vertrag mit Atlantic. Dort veröffentlichte die Musikerin im Alter von 16 Jahren ihr Debüt, das sie über Nacht zur international gehypten Newcomerin machte und ihr mehrere Top-Ten-Hits bescherte, etwa „I Wanna Be Down“ oder „Brokenhearted“. In der Folge erschienen weitere höchst erfolgreiche Platten der Sängerin, die die Öffentlichkeit zum Teil mit ungewöhnlichen Einflüssen aus Rock und Ambient überraschte. Im Jahr 2006 sorgte ein trauriger Vorfall für das vorläufige Ende von Brandys Erfolgssträhne: Die Musikerin verursachte einen Autounfall, bei dem eine Frau ums Leben kam. Brandys fünftes Album „Human“ (2008) floppte daraufhin gnadenlos. 

Mit ihrem nächsten Album ließ sich Brandy, die sich in der Zwischenzeit auf ihr zweites Standbein – die Schauspielerei – fokussiert hatte, vier Jahre Zeit. „Two Eleven“ erschien 2012 und wurde ein voller Erfolg. Danach gründete die Künstlerin ihr eigenes Label Brand Nu, auf dem sie 2020 ihre LP „B7“ veröffentlichte. Das recht persönliche Album, auf dem sie sich unter anderem mit toxischen Beziehungen, psychischen Erkrankungen und ihrer Rolle als alleinerziehende Mutter befasste, brachte Brandy erneut Lob von der Kritik ein.



Brandy im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Chuckamuck - "Jiles"

(22.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In "Karl Egal" ist es das Glück, genug weiche Drogen zu haben, dass auch wirklich alle dicht werden. "Hallo Wendy, trink mal Brandy, frag nicht Sandy, kein Martini, nimm den Whisky-y!", heißt es da. Oder an anderer Stelle: "Hi, wir sind high, da kommt ein Hai durch den Raum geflogen – und alle sagen wow.

Abhaken und Weitermachen: Omar Apollos Slow-Jam „Stayback“

(14.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Abhaken und Weitermachen: Omar Apollos Slow-Jam „Stayback“
Den Funk von George Clinton und Prince hört man bei ihm ebenso heraus wie Stevie Wonders Soul und den 90s-R&B von Brandy und anderen. Und das sind nur die großen Namen – für jemanden, der so soulgetränkt ist wie Omar Apollo, ist das nur die Spitze des Eisbergs.

30.11. bis 06.12.

(30.11.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das sagen die anderen: BBC Snoop Dogg - "Malice 'N Wonderland" VÖ: 04.12.2009 Web: www.myspace.com/snoopdogg Label: Capitol Records Kaufen: 'Malice 'N Wonderland' ist das mittlerweile zehnte Studioalbum von Snoop Dogg. Darauf zu finden sind Features mit Künstlern wie Pharell Williams, Brandy, R. Kelly oder The Dream. Obendrauf wird es zur Unterstützung des Albums - ähnlich wie beim 1994 erschienenen Filmsoundtrack 'Murder Was The Case' - einen kurzen Film geben, der Snoop Dogg als 'Super Gangster' präsentieren soll.

„Black Superhero“: Robert Glasper zwischen Jazz und HipHop

(20.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Black Superhero“: Robert Glasper zwischen Jazz und HipHop
Im Jahr 2012 veröffentlichte Robert Glasper mit Gästen wie Bilal und Lalah Hathaway das erste Album diese Reihe. Es gewann wie auch „Black Radio 2“ von 2013 (unter anderem mit Vocals von Jill Scott und Brandy) einen Grammy. Erst 2022 wird der dritte Teil erscheinen, bei dem wir uns auf Features der Bassistin Esperanza Spalding und Q-Tip von A Tribe Called Quest freuen können.

Mark Ronson und Anderson .Paak veröffentlichen neuen Song „Then There Were Two“

(19.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mark Ronson und Anderson .Paak veröffentlichen neuen Song „Then There Were Two“
Im April erschien „Ventura“, das vierte Album von Anderson .Paak, für das er unter anderem André 3000, Lalah Sullivan, Jazmine Sullivan, Sonyae Elise und Brandy ins Studio holte. Dass Anderson .Paak sich offenbar für den Titel des Feature-Königs 2019 bewirbt, zeigten zuletzt auch seine Zusammenarbeiten mit Flying Lotus für den Song „More“ und YBN Cordae für dessen Track „RNP“.

The B-52's: Debütalbum wird 40 Jahre alt

(06.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The B-52's: Debütalbum wird 40 Jahre alt
Eine schnelle Recherche ergibt folgendes Rezept: Sechs Unzen Orangensaft. Eis. Ein paar Kirschen. Jeweils eine Unze Rum, Wodka, Gin, Brandy, hochprozentigen Bacardi 151, Granatapfelsaft. Und dann wird das alles angezündet. Damit der Kater nicht so schlimm wird, wird der Drink gerne mit mehreren Strohhalmen geteilt.

10 bis 11

Heart On My Sleeve

(06.05.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die britische Musikerin Ella Mai drückt dem 90er-Jahre-R&B-Sound von Künstlerinnen wie Brandy, Aaliyah oder Destiny’s Child ihren eigenen Stempel auf. Angefangen hat alles, in den frühen 2010er-Jahren, mit Songs, die sie selbst ins Netz gestellt hat, welche eines Tages von DJ Mustard entdeckt wurden.

Sounds Outta Range

(04.01.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sounds Outta Range bringt auch in diesem Jahr frische funky Beats auf den Tisch - tatsächlich gibt's schon heute eine Handvoll Tracks zu hören, die 2015 erschienen sind oder erscheinen werden, darunter tolle neue Musik von Dam-Funks und Snoop Doggs Band "7 Days Of Funk". Außerdem dabei: Brandy, Prince, Liquid Rockz und viele andere.

Knuspern

J’aime le mouvement!

(09.08.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Knuspern - J’aime le mouvement!
Da fährt man einmal mit dem Autozug von Wuppertal nach Courage und dann das: ein Platter! Brandy hatte mich gewarnt: keine Experimente! Aber ich musste ja unbedingt mit der gesamten Glitter-Division die tagelange Fahrt antreten.

80Prozent

Don't Misbehave In The New Age

(16.06.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am besten ihr schaltet 80 Prozent an, denn wer Radio hört, sündigt nicht! Diesmal lenken Cement Shoes, Becky & The Politicians, Brandy, Solemn League, Schwache Nerven und Animals & Men von den Dummheiten da draußen ab. Und außerdem lernt ihr, dass Hardcore vor Punk erfunden wurde – und zwar 1974 in einer Mittelstadt in Belgien.

Urban Landmusik

Die Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven

(18.03.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Die Geschichte des letzten amerikanischen Sklaven
Heute mit High South, Honey Harper, Curtis Stigers, Big Joe Turner (Corrine, Corinna), Lisa Bassenge und Brandy Clark.

Sounds Outta Range

Kopfkratzen vs. Kopfnicken

(05.04.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bizarro-Beats von Slugabed, Niels Broos und Wuh Oh treffen auf Instant-Hits von Kendrick Lamar, Brandy und NAO.

Das Draht

R&B-Kitsch der 90er

(05.01.2014 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass auch Frauen in den 90ern den ein oder anderen Song über Herzschmerz und Emotionen veröffentlicht haben, beweisen u.A. Brandy und Janet Jackson. Viele Balladen, viele Gefühle und viele Songs, die die Herzen wärmen.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 32

(05.08.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche mit neuen Alben von The Psychedelic Furs, Daniel Blumberg und Brandy.

BTTB – Back To The Basics

Weltbasstag

(21.05.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Den Weltbasstag feiern wir mit einer Reise im Bassbus durch aktuelle Bassmusik wie sie gerade von Sun People in Graz, BNDT72 in Colmar bei Straßburg, Kaali Duniya in Mumbai, Addison Groove in Bristol, Modul8 in Esslingen, der BSN Posse in Malaga und sonstwo produziert wird. Außerdem dabei: Brandy, Little Simz, Doctor Jeep, RTR, TNGHT, Fracture, Om Unit, dBridge und meine Lieblingscoverversion eines Klassikers von Joy Division.

ByteFM Magazin

Tony Allen, Joy Division und Brandy

(01.05.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tony Allen starb gestern überraschend im Alter von 79 Jahren. Außerdem: Musik von Joy Division und Foals, Neues von Brandy und Lambert.

All Samples Cleared!?

Almost Kitsch

(23.11.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!? - Almost Kitsch
Kitschiger wird's wohl nicht mehr werden. Brandy, Toni, Kelis und Aaliyah in einer Show. Dazu James, James und James sowie Hans, Gershon und Jean-Jacques. Und am Ende ganz viel Babygeschrei. Dazu eine Prise Hass.

ByteFM Charts

2020 - Woche 34

(17.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik u. a. von Washed Out, Zugezogen Maskulin, Brandy & Haiyti.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: JME, Oasis, Oscar #Worldpeace

(03.05.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir blicken zurück auf eine Woche mit neuen Releases u. a. von Brandy und Jessy Lanza. Neues zu vermelden gab es außerdem unter anderem bei Little Simz und Arca. Musikgeschichtlich sehen wir uns anderem Richard Berrys Song „Louie Louie“ und sein Verhältnis zum Reggae an.

ByteFM Magazin

Joy Division, Little Walter & Ghostpoet

(01.05.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal unter anderem mit Musik von Brandy, Little Walter, Joy Division und aus unserem ByteFM Album der Woche von "I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep" von Ghostpoet.

Urban Landmusik

Take care of yourselves

(01.04.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Take care of yourselves
Heute mit Lucinda Williams, Watermelon Slim, Nina Simone, Brandy Clark und Coleman Hawkins…

ByteFM Mixtape

Jazz thing

(23.02.2018 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues aus dem Jazz-thing-Universum, wo der Norweger Eyolf Dale Orchestrales zum Schwebegleiten bringt, Wanja Slavin beim Saxofonieren Lotus isst und Robert Glasper gemeinsame Optimismus-Sache mit Brandy macht.

Knuspern

(04.11.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Knuspern
“ könnten Fraktus sagen, aber wer weiß, ob die überhaupt Englisch können. Anderweitig geht es heute viel um düstere Stimmungen. Intern und extern. Die Bässe von Brandy mischen sich munter mit den Schwingungen von Daphni und Kreidler als wären sie eine Meute ordentlich angetüdelter Herbstzeitlosen.

Sounds Outta Range

(28.10.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sounds Outta Range
Erykah Badu, Brandy, Iggy Azalea, Angel Haze, das neue Prince-Protegé Andy Allo – toughe Soulsisters stehen heute auf der Brücke des ByteFM-Funk-Mutterschiffs Sounds Outta Range und navigieren dieses unter anderem durch Neofunk-, Dub-, und Trap-Galaxien.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z