Eels

Eels Mark Oliver Everett ist das einzige ständige Mitglied der Band Eels

Eels sind eine US-amerikanische Rockband aus Los Angeles. Sie wurde 1991 von dem Songwriter und Sänger Mark Oliver Everett, dem einzigen konstanten Bandmitglied gegründet. Ihre bekanntesten Songs sind „Novocaine For The Soul” (1996), „Susan's House” und „Your Lucky Day In Hell” (beide 1997).

Bereits vor der Gründung der Eels veröffentlichte der am 10. April 1963 geborene Everett die beiden Alben „A Man Called E” (1992) und „Broken Toy Shop” (1993) unter seinem Künstlernamen „E”. Beiden Alben blieb der große kommerzielle Erfolg versagt. Mit dem Debüt seines Bandprojekts Eels, dem Album „Beautiful Freaks” (1996) auf dem Dreamworks-Label, erreichte Everett welweit breitere Käuferschichten. Die Rockmusik mit selbstquälerischen Texten über Einsamkeit, Tod und nicht erwiderte Liebe kam vor allem bei männlichen Heranwachsenden gut an. Der Song „My Beloved Monster” wurde 2001 in dem Dreamworks-Animationsfilm „Shrek” verwendet.

Die Single „Cancer For The Cure” vom Nachfolgealbum „Electro-Shock Blues” wurde 1999 in dem Film „American Beauty” benutzt und erfuhr so weitere Verbreitung. Das 2000er Album „Daisys Of The Galaxy” war etwas lebensbejahender als die Vorgänger und featurete Peter Buck von R.E.M. und Grant Lee Phillips (Grant Lee Buffalo) als Gastmusiker. Das Mammutwerk „Blinking Lights And Other Revelations” mit 33 Tracks erschien 2005. Wieder war Peter Buck beteiligt und zudem noch Tom Waits und John Sebastian von The Lovin' Spoonful. 2020 erschien das dreizehnte Album der Eels, „Earth To Dora”.



Eels im Programm von ByteFM:

Mark Oliver Everett (Eels) wird 50 Jahre alt

(10.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seit mehr als 20 Jahren macht Mark Oliver Everett unter dem Namen E Musik - besonders erfolgreich mit seiner Band, den Eels. Heute wird er 50 Jahre alt. Aufgewachsen in Virginia, zog es Everett Ende der 80er-Jahre nach Los Angeles. // Nach zwei Alben unter dem Pseudonym "E" erschien 1996 "Beautiful Freak", das Debüt der Eels und der Durchbruch für Mark Oliver Everett. Der beginnende Erfolg als Musiker wurde überschattet von privaten Schicksalsschlägen: 1996 beging seine Schwester Elizabeth Selbstmord, zwei Jahre später starb seine Mutter an Krebs. // Langeweile kommt bei Mark Oliver Everett ganz bestimmt nicht so schnell auf. Erst im Februar erschien mit "Wonderful, Glorious" das zehnte Eels-Album. Das Stück "New Alphabet" aus diesem Album gibt es anlässlich des heutigen 50. Geburtstags von Mark Oliver Everett, gepaart mit einem Audiobeitrag von Oliver Stangl, am Vormittag im ByteFM Magazin von 10 bis 12 Uhr zu hören, außerdem am Nachmittag im ByteFM Magazin von 15 bis 17 Uhr - mit freundlicher Unterstützung von NAD.

„Extreme Witchcraft“: Eels kündigen neues Album an

(22.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Extreme Witchcraft“: Eels kündigen neues Album an
Cleverer Schachzug: Eels-Sänger Mark Oliver Everett hat ein Eels-Album namens „Extreme Witchcraft“ auf den Weg gebracht Eels werden Anfang 2022 ein neues Album mit dem Titel „Extreme Witchcraft“ herausbringen. // Produktionsseitig hatte bei der kommenden Platte John Parish die Finger im Spiel, der schon mit PJ Harvey und Aldous Harding zusammengearbeitet und das Debütalbum von Dry Cleaning produziert hat. Eels-Sänger Mark Oliver Everett alias E lobt die Zusammenarbeit in höchsten Tönen: „John Parish ist einer der ausgeglichensten und höflichsten Menschen, die ich je getroffen habe. // „Wenn man mit John Parish Musik macht, bekommst Du Sachen, die sonst keiner macht. Seine Auffassung von Musik und sein Fundus an Werkzeugen sind einzigartig.“ Eels – „Extreme Witchcraft“ (E Works) Die Tracklist: 1. „Amateur Hour“ 2. „Good Night On Earth“ 3. „Strawberries & Popcorn“ 4. // „What It Isn’t“ 11. „Learning While I Lose“ 12. „I Know You’re Right“ „Extreme Witchcraft“ wird das 14. Eels-Album und erscheint am 28. Januar 2022 via E Works. Hier könnt Ihr Euch die Vorab-Single „Good Night On Earth“ anhören:

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2020

(31.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2020
Hier könnt Ihr Mitglieder werden und Radiokultur unterstützen. Eure 40 liebsten Alben des Jahres 2020: 40. Kelly Lee Owens - „Inner Song“ 39. Eels - „Earth To Dora“ 38. Die Arbeit - „Material“ 37. All Them Witches - „Nothing As The Ideal“ 36.

Neun Musikvideos, die Ihr nicht verpassen solltet: Brian Eno, RMR, Phoebe Bridgers

(13.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neun Musikvideos, die Ihr nicht verpassen solltet: Brian Eno, RMR, Phoebe Bridgers
Brian Eno - „Decline And Fall“ Das cinematische Musikvideo zu Brian Enos „Decline And Fall“, einem Track der Compilation „Film Music 1976 – 2020“, ist eine Kollaboration zwischen dem Musiker und dem brasilianischen Filmemacher Henrique Goldman. Musikvideos von solchem Format sieht man wirklich nicht oft. Eels - „Are We Alright Again“ Im neuen Video zur Eels-Single „Are We Alright Again“ chillt Schauspieler Jon Hamm auf dem Sofa und hört Musik, während eine Einbrecher-Bande sein Apartment ausräumt.

26.05.: Pille sei dank!

(26.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein neues Albumrelease kündigt auch E von den Eels an: Bereits im August soll "Tomorrow Morning" erscheinen, das nach "Hombre Lobo" und "End Times" eine Trilogie vervollständigen soll. Außerdem kommen die Eels auf Tour: Für September sind drei Live-Termine bestätigt.

ByteFM Kronjuwelen

(29.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Justin Vernon (Hadestown) „Wedding Ring Dub“ - Barrington Levy (In Dub: The Lost Mixes From King Tubby's Studio) „Marriage“ - Gold Panda (Lucky Shiner) „Modern Marriage“ – Pulp (This Is Hardcore) „Love & Marriage“ – The Ragga Twins (Rinsin’ Lyrics) „Young Bride“ – Midlake (The Trials Of Van Occupanther) „Bride Of Punkara“ - Asian Dub Foundation (Punkara) „The Bride“ - Dirty Projectors (Bitte Orca) „Mama, Here Comes The Bride“ - The Shirelles (Baby It's You - The Shirelles & King Curtis Give a Twist Party) „See My Wife“ - The Wolfgang Press (Bird Wood Cage) Königlich: „The Royal Scam“ – Steely Dan (The Royal Scam) „Royal Wedding“ - Kronos Quartet & Wu Man (Terry Riley: The Cusp Of Magic) „The Royal Pennekaums“ - International Pony (MIt dir sind wir vier) „Royal Roost“ - Jaki Liebezeit & Burnt Friedman (Secret Rhythms) „Royal Pain“ –Eels (Shrek The Third) „Serve This Royalty“ - Cody Chesnutt (The Headphone Masterpiece) „Royal Flush feat.

Alben des Jahres 2020

(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
“ Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ Nick Cave – „Idiot Prayer“ Elvis Costello – „Hey Clockface“ Drive-By Truckers – „The Unraveling“ Eels – „Earth To Dora“ The Flaming Lips – „American Head“ Porridge Radio – „Every Bad“ Nadia Reid – „Out Of My Province“ Working Men's Club – „Working Men's Club“ Christian Tjaben (Canteen, School Of Rock) Phoebe Bridgers – „Punisher“ Sault – „Untitled (Rise)“ / „Untitled (Black Is)“ L.A.

25.08.: E

(25.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
E im Sinne von "Eeehh", im Sinne von "EEEÄÄÄHHHHHHH", im Sinne von "iiiiiiiiiiii" (quasi englisch ausgesprochen), im Sinne von "EEEEEEEEEEEEEEEEE" (ein stetiges Brummen, das erzeugt wird, wenn E lange und anhaltend gesprochen wird) oder aber auch im Sinne von "tEEE". E: Mark Oliver Everett, auch E genannt, ist Kopf der Eels. Gerade erschien ihr Album "Tomorrow Morning", der Abschluss einer Album-Trilogie. Popmatters spricht mit ihm über die Platte und seine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte: "I think also, it’s a combination of hard luck and—I mean, of luck and hard work.

Blog&Roll: Nicorola

(09.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Nicorola all-time favourites (bitte je 3 Tracks, Alben, Bands/Künstler und -wenn Interesse - Filme und Bücher) Tracks: The National - "Fake Empire" Eels - "Things The Grandchildren Should Know" The Clash - "London Calling" Alben: The National - "Alligator" Carter USM - "30 Something" Pop Will Eat Itself - "The Looks Or The Lifestyle" Bands/Künstler: The National Carter USM Spoon Filme: Matrix (ohne die beiden schrecklichen Fortsetzungen) Pulp Fiction 2001 Bücher: Mark Haddon - The Curious Incident of the Dog in the Night-Time J.R.R.

Container

Eels Special mit Nina Mössner

(22.01.2010 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Eels Special mit Nina Mössner
Nach dem zweiten Album verliert Everett jedoch seinen Plattenvertrag und gründet daraufhin die Band Eels. Von einer festen Band kann jedoch von Beginn an nicht gesprochen werden. Je nach dem, zu welchen musikalischen Ufern es Everett gerade treibt, sucht er sich befreundete Musiker - wie beispielsweise Tom Waits - zur Unterstützung. // Und diese Kollaborationen klingen dann mal nach verrauchter Rockerkneipe - oder nach zartem Glockenspiel. Mit "End Times" erscheint heute das mittlerweile achte Studioalbum der Eels. Nach dem im letzten Jahr veröffentlichten "Hombre Lobo" erzählt Everett wieder mehr über sich und ist musikalisch wieder beim Träumen angelangt.

White Wine - „Who Cares What The Laser Says?“

(21.03.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs wie „Sitting On A Bench“ übersetzen innere Aufgewühltheit in hektische, dabei sortierte Arrangements. Mit seiner LoFi-Emotionalität erinnert das Album an Eels zu „Electro-Shock-Blues“-Zeiten. Die kleinen Schocks verlassen White Wine auch nicht, wenn sie sich bei Songs wie „A Drink And A 6 Lane Freeway“ und „Relic On File“ ausgestattet mit schwirrenden Streichern und Glockenspiel in angenehm fließender Dur-Stimmung geben.

Wehmut im Spagat

(23.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und die emotional aufgeladene Popmusik ist der perfekte Träger für dieses, der Melancholie verwandten, Gefühl - der Wehmut! Der Verlust einer verlorenen Liebe (Eels „In My Younger Days“) und ein damit verbundener Selbstzweifel (Delphic „Doubt“) machen uns das Leben schwer.

LiveBytes

(20.02.2008 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mark Oliver Everett, besser bekannt unter einem einzigen Buchstaben - E - und seines Zeichens Frontmann der Band Eels, erschafft seit rund 13 Jahren herzerweichende, mal melancholisch anmutende, mal verspielte Songs. // LiveBytes widmet sich eine intensive Stunde lang dem sympathischen Eigenbrötler aus Los Angeles und stellt euch das 2005 erschienene Livealbum Eels with Strings vor. Nicht nur ein Streichquartet, wie der Name schon verrät, auch Peter Buck (REM) und Tom Waits standen in der Town Hall in New York als Gastmusiker mit den Eels auf der Bühne.

Songs des Jahres 2020

(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
“ Missratene Töchter – „Petzen“ Erregung Öffentlicher Erregung – „Bei Mir Zuhause“ Heinrich Oehmsen (The Heinrich Manoehver) Algiers – „Hour Of The Furnaces“ Fiona Apple – „Shameika“ Cordovas – „Destiny“ Porridge Radio – „Sweet“ Chuck Prophet – „Get Off The Stage“ La Roux – „21st Century“ Emma Swift – „I Contain Multitudes“ Travis – „The Only Thing“ Eels – „Are You Fucking Your Ex?“ The Flaming Lips – „Mother I’ve Taken LSD“ Christian Tjaben (Canteen, School Of Rock) Arlo Parks – „Black Dog“ Oddisee – „The Cure“ Moonchild Sanelly – „F-Boyz“ Nubya Garcia – „Source“ Cleo Sol – „Why Don’t You“ Ariel Sharratt & Mathias Kom – „Rise Up Alexa“ Khruangbin & Leon Bridges – „Texas Sun“ Billy Nomates – „No“ Jarv Is … – „House Music All Night Long“ Sufjan Stevens – „America“ Markus Schaper (60minutes) Kamaal Williams – „One More Time“ Pete Josef – „This Sun“ Erlend Øye & Sebastian Maschat – „Distant Lover“ L.A.

Tickets für John Parish

(05.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als Produzent, Arrangeur und Musiker arbeitete John Parish u.a. mit PJ Harvey, den Eels, Sparklehorse oder 16 Horsepower zusammen und war damit an einigen der besten Alben der letzten 20 Jahre beteiligt.

Neue ByteFM Konzertreihe – John Parish spielt erstes Jever Kneipenkonzert

(18.03.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
John Parish ist einer der agilsten Produzenten der Gegenwart. Die Kooperationen des Engländers als Produzent, Instrumentalist und Songwriter mit PJ Harvey, den Eels oder Giant Sand gehören zu den großen Rock-Klassikern der letzten 20 Jahre. Auch unter eigenem Namen veröffentlicht John Parish Musik, mit der er die gängigen Vorstellungen von "Rock" durch die Verbindung aus klassischem Songwriting und atmosphärischer Komposition erweitert, zuletzt auf seinem neuen Album "Screenplay".

ByteFM Adventskalender - 9. Dezember

(09.12.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
AForestFrolic| Flickr | CC BY 2.0) Hinter dem heutigen Türchen haben wir einen Song entdeckt: "Eels - Everything's Gonna Be Cool This Christmas" Dann kann´s ja losgehen. Unsere Moderatoren haben wir gefragt, was sie wohl hübsch verpackt unter den Weihnachtsbaum legen: Das wunderbare Video von Götz Adler habt Ihr am 7.

Kalamaluh

Einfach gute Musik

(13.08.2021 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und aus Australien melden die vier Freundinnen The Oogars berechtigte Ansprüche an, beim großen Psych-Fest aus Down Under zukünftig in den ersten Reihen mitmischen zu wollen. Nebenbei wird auch noch das Eels-Debütalbum 25 Jahre alt. Ein bisschen Oldie ist also auch dabei. Und jetzt ab in Schaukelstuhl, Füße hoch und einfach durchrauschen.

Neuland

Lunchbox, Mourn & Ela Minus

(30.10.2020 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche mit Neuveröffentlichungen u. a. von The Nix, Elvis Costello, Grouptherapy., Small Bills, Mourn, Eels, King Khan, Suuns, Emma Ruth Rundle & Thou sowie Common. Außerdem hören wir noch in unser Album der Woche "Acts Of Rebellion" von Ela Minus rein.

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Hager

(21.03.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute im byteFM Magazin am Abend gibt es Musik vom aktuellen Album der Woche, "New Material" von Preoccupations, sowie Klaus Dinger, Japanese Breakfast und Eels.

Neuland

mit Götz Adler

(22.01.2010 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Götz Adler packt aus: neue Musik von Get Well Soon, Spoon, Tindersticks, Tocotronic, Jookabox, Eels, Owen Pallett, Hot Rats, Band of Skulls u.a.

Die Welt ist eine Scheibe

(19.01.2010 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Endlichkeit, Abschied und Vergangenheitsaufarbeitung mit Musik von Vic Chesnutt, den Eels, Spoon, Creature with the Atom Brain, Thee Silver Mt. Zion Orchestra und dem Jeffrey Lee Pierce Sessions Project.

Die Welt ist eine Scheibe

(02.06.2009 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dampf Ablassen mit Powerblues und so einigen Idolen der jüngeren Indierockgeschichte. Powersolo knüllern zu zweit, "E" von den Eels mag's gefühlvoller, ist dafür alleine, Russel Simmins (Schlagzeuger der Jon Spencer Blues Explosion) und Dan the Automator am liebsten ohne Unterhose als Men without Pants, dazu aus UK die neuen Lieblinge von Videoclipregisseur Chris Cunningham: die Horrors und der gute alte Jarvis Cocker.

Lost in the Supermarket

(27.05.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lost in the Supermarket
"Hombre Lobo", Werwolf, heißt das neue Eels Album. Zeit, sich mal den männlichen Werwölfen in den Schafspelzen des Musikgeschäfts zu widmen. Sind sie zu reif, bist du zu jung!

Urban Landmusik

Es ist vorbei, rien ne va plus, it´s over…

(11.11.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Es ist vorbei, rien ne va plus, it´s over…
Heute mit Eels, Archive, Austin Lucas, Wayne Graham und Daniel Stelter.

60minutes

Typen mit Gitarren

(07.11.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Drive-By Truckers melden sich dieses Jahr zum zweiten Mal mit einem neuen Album, „The New OK“. Ein Album zur aktuellen Situation in God’s own country. Und E und seine Eels spenden nötigen Trost mit der gewohnten Heiserkeit.

Die Welt ist eine Scheibe

Positive Mental Health Music

(03.11.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Positive Mental Health Music
Aber auch die Wirkung der neuen Scheiben von Deradoorian, This Is The Kit, des ehemaligen Sonic-Youth-Mitglieds Thurston Moore, von Yo La Tengo und von einem mit Eels, Mountain Goats und The Bats mit ganz unterschiedlichen Geschöpfen bestückten Indierock-Zoo ist nicht zu unterschätzen.

60minutes

Einmal Pazifik und zurück

(10.02.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Reich an Abwechslung und eklektischen Winkelzügen ist „Marble Skies“ ein Hit-Album. Wir begrüßen in der 60minutes-Runde außerdem Shopping, Gordon Raphael, Eels, Black Rebel Motorcycle Club, Gisbert zu Knyphausen mit neuen Melodien und Liedern.

taz.mixtape

(25.07.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unverblümt macht Mark Oliver Everett seinen privaten Scherbenhaufen zum Thema. Josef Wirnshofer hat trotzdem Spass am neuen Album der Eels. Gesamtkunstwerk, Transzendenz, überirdisch, überzeitlich, erhaben - Christian Werthschulte stolpert über große Gesten und Worte von und für FKA Twigs.

60minutes

Quartalsauslese

(30.03.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es ist schon einiges passiert in den ersten Wochen des Jahres, wir springen auf das Album-Karussell und berauschen uns an großartigen Songs von Eels...mit neuem Album "Wonderful, Glorious" hat Mark Oliver Everett einen Glanzpunkt in seiner 20jährigen Karriere gesetzt.

Canteen

(04.02.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Reichlich Fangfrisches von Künstler wie Karl Hyde, My Bloody Valentine, Widowspeak, Darkstar, Apparat, A$AP Rocky, Nosaj Thing, Tosca, den Guards, Cat Power und den Eels wird mit marinierten Feinheiten von Friendzone, Marika Hackman, Lord Huron und ByteFM Album der Woche Künstler Matthew E.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z