Fuck Yeah

Fuck Yeah Bild: Fuck Yeah

2015 gründeten vier Mittvierziger aus München überaschend eine Band und nannten sie Fuck Yeah. Ein Jahr später folgte dann schon das erste selbstbetitelte Debüt. Fuck Yeah eröffneten unter anderen für Algiers, Maximo Park und Frightened Rabbit die jeweiligen Touren und spielten im Vorprogramm von Beach House. Musikalisch wird alles mitgenommen, was das Rockgenre die letzten Jahrzehnte hervorgebracht hat: Von krachigem Surf-, Indie- und Krautrock bis hin zu New Wave und Einflüssen von Pixies, Idles, Dinosaur Jr. oder Bay City Rollers ist alles dabei.



Fuck Yeah im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Fuck Yeah zu Gast bei Marten Schröder

(07.05.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu Gast im ByteFM Magazin sind heute auch Fuck Yeah. 2015 gründeten die Mittvierziger aus München überraschend die Band, nachdem vorher alle in anderen Formationen spielten. Im Sommer 2016 folgte dann schon, nach einer vorangegangenen EP, das selbstbetitelte Debütalbum. // Klangtechnisch wird hierbei alles abgegrast, was auf der Wiese der Rockgeschichte die letzten Jahrzehnte gewachsen ist: von krachigem Surfsound, Indie- oder Krautrock bis hin zu New Wave und Einflüssen von Pixies, Idles, Dinosaur Jr. oder Bay City Rollers. Dem Bandnamen getreu wird auf der Bühne geprobt und so haben Fuck Yeah unter anderem schon für Algiers, Maximo Park und Frightened Rabbit die Tour eröffnet und spielten im Vorprogramm von Beach House.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(08.05.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind Frankie Cosmos, Fuck Yeah und Preoccupations. Alle Tourdaten findet Ihr wie immer auf unserer Konzerteseite.

Die Welt ist eine Scheibe

Heimatklänge

(26.07.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fehlfarben's Peter Hein kehrt mit Family 5 zurück auf die musikpolitische Bühne. Kiesgroup sind mit Andy Borg der Sonne entgegen unterwegs, Fuck Yeah! schenken ihre Songs den Replacements und ihrer Heavy Metal-Jugend. Eher entspannt geht's zu bei neuen Alben von Suff Daddy und Dubblestandart, instrumental und motorisch bei Camera.

Antikörper

Woog Riots + Fuck Yeah

(12.01.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Für die erste Antikörper Sendung im neuen Jahr hat Moderator Mark Kowarsch gleich zwei seiner Lieblingsbands zu einer Antikörper Session eingeladen: Zum einen wären das “die deutschen Moldy Peaches“ Woog Riots aus Darmstadt. Die zweite Band ist Fuck Yeah aus München. Beide Bands haben exklusive und unveröffentlichte Songs für diese Antikörper Session eingespielt.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z