Joey Ramone

Joey Ramone Bild: Joey Ramone (Albumcover „Don't Worry About Me“)

Joey Ramone (Jeffrey Ross Hyman, *19. Mai 1951 – 15. April 2001) war ein US-amerikanischer Punksänger und -songwriter. Neben dem Gitarristen Johnny Ramone (John Cummings) war er das einzige ständige Mitglied der New Yorker Band Ramones. Die Ramones waren kommerziell nie sonderlich erfolg-, aber als Pioniere des US-Punkrock enorm einflussreich. Posthum erschienen noch zwei Soloalben, „Don't Worry About Me” (2002) und „… Ya Know?” (2012).

Jeffrey Hyman wurde 1951 in New York als Sohn einer jüdischen Familie geboren. Er litt unter Schizophrenie und Zwangsstörungen, die er nur auf der Bühne ablegen konnte. Mit 13 lernte er, Schlagzeug zu spielen, 1972 gründete er mit dem Gitarristen Frank Infante (später Blondie) die Glam-Punk Band Sniper. Als Sänger von Sniper trat Hyman unter dem Namen „Jeff Starship” (eine Anspielung auf die Band Jefferson Starship, vormals Jefferson Airplane) auf. 1974 stieg er bei Sniper aus und gründete mit John Cummings und dem Bassisten Douglas Colvin (der bereits den Künstlernamen „Dee Dee Ramone” nutzte) die Ramones.

Bei den Ramones war Hyman zunächst Schlagzeuger, aber die Musiker stellten schnell fest, dass Dee Dee nicht gleichzeitig Bass spielen und Singen konnte. So wurde Hyman Sänger und als Schlagzeuger kam Thomas Erdelyi (Tommy Ramone) hinzu. Im Gegensatz zu vielen anderen Punksängern sang Joey Ramone nie angestrengt „böse”, sein Stil war eher von Sängern der 1950er geprägt, was wesentlich dazu Beitrug, dass man zu der Musik der Ramones nicht nur das System stürzen wollen, sondern dabei auch noch Spaß haben konnte. Mit 49 Jahren erlag Joey Ramone nach jahrelangem Kampf dem Lymphdrüsenkrebs.



Joey Ramone im Programm von ByteFM:

Zum 60. Geburtstag von Joey Ramone

(19.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auffällig genug war er; dürr, 1,98 Meter groß, lange schwarze Haare. Doch zu Weltruhm kam Jeffrey Hyman mit seinem Künstlernamen Joey Ramone und der Band Ramones. Mit 13 Jahren lernte Jeffrey Hyman Schlagzeug – weswegen er auch zunächst bei den Ramones am Schlagzeug saß. // Als sich die Ramones 1996 trennten, nach 22 Jahren und 2262 Shows, hatte sich die Band eine enorme Fangemeinde erspielt. Für viele war Joey Ramone das Herz und die Seele der Ramones. Zeit seines Lebens litt er unter Zwangsstörungen – doch auf der Bühne war davon nichts zu merken, dort war er ein anderer Mensch und verkörperte den Punkrock. // Zeit seines Lebens litt er unter Zwangsstörungen – doch auf der Bühne war davon nichts zu merken, dort war er ein anderer Mensch und verkörperte den Punkrock. Am 15. April 2001 starb Joey Ramone im Alter von 49 Jahren an Krebs. Am 19. Mai 2011 wäre er 60 Jahre alt geworden. ByteFM erinnert an Joey Ramone, im ByteFM Magazin zwischen 15 und 17 Uhr.

Was ist Musik

The Ballad of Eric & Amy

(27.03.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ob sie sich mehr dem Chevrolet Set oder dem Jet Set zurechnen? Ob Amy lieber mit Joey Ramone tanzen will als mit Wreckless Eric? Ob Amy lieber mit Joey Ramone tanzen will als Joey Ramone zu sein (wie eine amerikanische Kollegin). Was Eric unter glorious shabbyness versteht.

Songs des Jahres 2018

(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2018
GZA, RZA & Herobust)“ Thirty Seconds To Mars – „Walk On Water“ Tremonti – „A Dying Machine“ Fall Out Boy – „Young And Menace“ Stephen Malkmus & The Jicks – „Shiggy“ Joe Bonamassa – „Evil Mama“ Birgit Reuther alias Biggy Pop (Das Draht) The Monochrome Set – „Don’t Wear That Look“ Woog Riots – „Bus Driver“ Botschaft – „Sozialisiert in der BRD“ Acht Eimer Hühnerherzen – „Mittelmaß“ Rosalia – „Malamente“ Dream Wife – „Hey Heartbreaker“ Snail Mail – „Heat Wave“ Simon Love – „Joey Ramone“ Neonschwarz – „Ananasland“ Tonbandgerät – „Mein Herz ist ein Tourist“ Axel Sandig (Der Freie Fall) Schntzl – „Waterlander“ Tortusa/Breistein – „Mind Vessel“ Tim Hecker – „This Life“ Tigran Hamasyan – „Rays of Light“ Repro – „015SKY“ Ninze & Okaxy – „Melatonin“ Auvrel – „Nowhere“ Gunnar Haslam – „Verisone Antica“ Robag Wruhme – „Veddel Baav“ Dotwav – „Nacht“ Andreas van der Wingen (Erdenrund) Peter Brötzmann & Heather Leigh – „Summer Rain“ Pondskater – „Alles gleich ist alles anders“ Aphex Twin – „Mt1 T29r2“ V.I.V.E.K – „Where Were You“ Hermit And The Recluse – „Argo“ J Mascis – „See You At The Movies“ Harmonious Thelonious – „Just Playing“ Der Bürgermeister der Nacht – „Viel Spaß in der Zukunft“ Kaitlyn Aurelia Smith – „Abstractions“ Eva Geist – „Abreise“ Alper Kurtoglu (Love Songs) Courtney Barnett – „Crippling Self Doubt And A General Lack Of Self Confidence“ Donny Benét – „Love Online“ Lomboy – „Worth To You“ Lord Echo – „Thinking Of You“ Molly Burch – „To The Boys“ Muncie Girls – „Fig Tree“ Sam Vance-Law – „Gayby“ Soulwax – „Essential Four“ Subat – „Adrian“ Yussef Dayes & Alfa Mist – „Love Is The Message (feat.

Lärm der Woche: Grammys und weitere Ehrungen

(15.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Heute mit einer Hommage an den Jazztrompeter Donald Byrd, der vergangene Woche im Alter von 80 Jahren gestorben ist. Außerdem: die Plattensammlung von Joey Ramone, neue Musik von J Dilla und zu Beginn ein Rückblick auf die Grammy-Verleihung am vergangenen Sonntag.

Cults in Hamburg - eine Konzertnachlese

(16.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kurz vor ihrem Gig laufen jedenfalls eine Menge Leute über die kleine Bühne im Molotow, einen identifiziere ich als Gitarrist Oblivion. Was bereits jetzt auffällt: Alle haben die gleiche Joey-Ramone-Frisur (schulterlange, schwarze, offengetragene Haare, die andauernd ins Gesicht fallen und die dann notdürftig hinter die Ohren geklemmt werden).

03. und 04.10.: Das deutsche Rock'n'Roll-Schicksal

(03.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Band-Biografie der Ramones soll bald verfilmt werden, schreibt die deutsche Ausgabe des Rolling Stones. Nun müssen noch letzte rechtliche Fragen geklärt werden, u. a. mit der Mutter von Joey Ramone, denn die verfügt über die Musikrechte ihres 2001 verstorbenen Sohns. Im Interview mit Pitchfork plaudert Ezra Koenig, Frontmann von Vampire Weekend, über die neue Platte, die im Januar 2010 erscheinen soll, und das dazugehörige Albumcover.

Rock-Ola

(28.05.2012 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Schlagersänger Freddie Quinn hatte er nichts gemeinsam - vielmehr spielte er Gitarre und Harp bei Freddie & The Dreamers. Neu im Regal: Streetcorner Symphonies Pt. 2, Dr. Will, Joey Ramone und We Are Serenades. Die Sixties Singles kommen diesmal von Simon Dupree & The Big Sound, The Doors, The Move und The Who.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jil Hesse

(19.05.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wäre Joey Ramone 65 Jahre alt geworden, das begehen wir im ByteFM Magazin natürlich ausgiebig mit Songs der Ramones. Außerdem feiern wir das ByteFM Album der Woche ab, das kommt von der Hamburger Band Me Succeeds.

Was ist Musik

Der Daheimbleibertyp – amERICa, another Wreckless Eric Album und die Weltlage

(22.11.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und er hat nicht Diana Krall geheiratet sondern Amy Rigby, die unter anderem den zweitbesten Song über Joey Ramone aufgenommen hat, bei dem sich dessen Name auf Papa was a rolling stone reimt, und auf hanging on the telephone.

ByteFM Mixtape

"Abgehört mit Alexandra Friedrich

(23.05.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche mit den folgenden Alben: Gravenhurst: "The Ghost in Daylight" Me & My Drummer: "The Hawk, The Beak, The Prey" Joey Ramone: "Ya Know" Lee Hazlewood: "The LHI Years: Singles, Nudes And Backsides" Am Mikrofon: Alexandra Friedrich.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z