Joss Stone

Joss Stone Joss Stone veröffentlichte ihr erstes Album schon als 16-Jährige (Foto: Universal Music)

Joss Stone (geboren am 11. April 1987 als Joscelyn Eve Stoker in Dover, England) ist eine erfolgreiche britische Sängerin und Songwriterin. Ihr kritisch und kommerziell erfolgreiches Debütalbum „The Soul Sessions“ ist im Jahr 2003 über S-Curve Records (Betty Wright, Diane Birch, Netta) erschienen. 

Mit einer kraft- und gefühlvollen Gesangsstimme und einem warmen Soundgewand mit klaren Bezügen zum Soul der 60er- und 70er-Jahre manövrierte sich Joss Stone Anfang der 2000er-Jahre zum umjubelten Popstar. Ihre ersten beiden Alben „The Soul Sessions“ und „Mind, Body & Soul“ (2004) erreichten beide mehrfachen Platinstatus. Während das erste ausschließlich Interpretationen von Fremdkompositionen enthält – etwa von Aretha Franklin, The Isley Brothers und The White Stripes –, befinden sich auf dem Nachfolger mehrheitlich von Stone mitverfasste Stücke. „Mind, Body & Soul“ erreichte die Spitze der Charts und machte die damals 17-jährige Stone zu der jüngsten Künstlerin mit einem Nummer-eins-Album in der britischen Hitparade. Aufgewachsen ist Joscelyn Eve Stoker als Kind einer Mittelschichtsfamilie in Südengland, wo sie sich bereits früh für Soul-Sängerinnen wie Aretha Franklin und Dusty Springfield begeisterte. Im Alter von 13 Jahren wurde sie durch die Teilnahme an einer TV-Talentshow einem größeren Publikum bekannt. In der Folge unterschrieb die Musikerin einen Plattenvertrag bei S-Curve. Ihr dort erschienenes Debütalbum war sowohl im Vereinigten Königreich als auch darüber hinaus erfolgreich. 

Mit Platten wie „Introducing Joss Stone“ (2007), „Colour Me Free!“ (2009) und „LP1“ (2011) konnte Joss Stone nicht mehr an den kommerziellen Erfolg ihrer ersten beiden Alben anknüpfen. Die Künstlerin bleibt dennoch musikalisch aktiv und erweitert ihren Sound mittlerweile auch um Einflüsse aus unter anderem HipHop und Reggae. „Never Forget My Love“ aus dem Jahr 2022 ist ihr achtes Studioalbum.



Joss Stone im Programm von ByteFM:

One Track Pony

Doppelpack

(07.06.2011 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dave Stewart und Joss Stone - beide bringen in diesem Sommer neue Alben raus und beide haben am neuen Joss Stone Album "LP1" zusammengearbeitet. Frank Lechtenberg stellt beide Alben in der aktuellen Ausgabe "One Track Pony" vor. // Dave Stewart, der dieses Mal auf "The black diaries"Country, Blues, Songwriter-Pop und klassische Balladen auf seinem Album vereint und Joss Stone mit der ersten Veröffentlichung auf eigenem Label. Inspiriert von diesen Tracks findet Ihr im "One Track Pony" wieder bekannte und unbekannte musikalische Verwandte zu Dave Stewart und Joss Stone. // Inspiriert von diesen Tracks findet Ihr im "One Track Pony" wieder bekannte und unbekannte musikalische Verwandte zu Dave Stewart und Joss Stone.

Presseschau 07.09.: Super-Special-Menue

(07.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der zweite Gang: War der erste Gang inhaltlich schwer, so wird der zweite Gang namentlich schwer. Mit der Betitelung des Bandprojekts 'SuperHeavy' legen u.a. Joss Stone, Mick Jagger und Dave Stewart die Latte hoch. Darf man allerdings der FAZ glauben, dann ist der Name mehr Schein als Sein.

Presseschau 16.09.: Alte Haudegen und ein vergessenes Medium

(16.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Den Altersschnitt senken Damian Marley, jüngster Sohn des großen Bob, sowie als Nesthäkchen die britische Sängerin Joss Stone. Ein Angebot der Rolling Stones hat seinerzeit Ry Cooder abgelehnt. Das scheint sich ausgezahlt zu haben, zumindest was die aktuelle Kritik angeht.

Ehemalige Madonna-Managerin verstorben

(03.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Caresse Henry arbeitete für fast 10 Jahre, bis 2004, für die Pop-Ikone Madonna. Außerdem war sie die Managerin vom kürzlich geouteten Ricky Martin, Jessica Simpson, Joss Stone und Paula Abdul.

Soul-Sängerin Betty Wright ist tot

(11.05.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Soul-Sängerin Betty Wright ist tot
Blige und Chance The Rapper. Im Laufe ihrer Karriere arbeitete sie unter anderem mit Stevie Wonder, Joss Stone, Alice Cooper, Jennifer Lopez und Kendrick Lamar zusammen. In ihrer Rolle als Gesangslehrerin hat Wright unter anderem auch mit Beyoncé zusammengearbeitet.

Coldplay für Milliarden?

(16.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Laut Stern gelten Coldplay als besonders heißer Kandidat im Rennen um den Song für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in London im nächsten Sommer. Neben Chris Martin und seiner Band liegen noch Joss Stone, Muse und Damon Albarn hoch im Kurs. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 trat Sängerin Sarah Brightman gemeinsam mit der chinesischen Popsängerin Liu Huan auf und sang den Song "You And Me", der somit der offizielle Olympische Song wurde.

Presseschau 01.07.: SuperHeavy

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Warum erst jetzt, fragt sich Gerrit Bartels in einem Artikel auf Zeit Online, der ursprünglich beim Tagesspiegel erschienen ist. SuperHeavy ist der Name der Gruppe um Jagger selbst, Soulsängerin Joss Stone, Marley-Sohn Damian, den indischen Komponisten A.R. Rahman und den Musiker, Komponisten und Produzenten Dave Stewart.

Presseschau 16.04.: Wir Feiern Die Feste Wie Sie Fallen

(16.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Da die Olympischen Spiele 2012 in London stattfinden, ist klar, dass etwas hochkarätiges Englisches die Spiele eröffnen soll. Nun werden wie der Stern berichtet dieses Jahr neben Joss Stone, Muse und Damon Albarn vor allem Coldplay hoch gehandelt. Sänger Chris Martin würde somit vor ca. 2 Milliarden Menschen singen.

Kramladen

50 Jahre Please Please Me – Teil 2: die B-Seite

(28.03.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nicht alle Neuaufnahmen können mit den Beatles-Originalen konkurrieren, manche scheitern gar kläglich, doch was zum Beispiel Joss Stone mit jazzigem Blues/Soul-Feeling gesanglich aus dem Filmsong „A Taste Of Honey“ macht, das lässt die von Paul gesungene Coverversion der Beatles weit hinter sich.

The Heinrich Manoehver

(21.08.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Heinrich Manoehver gibt es am Dienstag überwiegend neue Musik, unter anderem von Ry Cooder, Joss Stone, Dirty Projectors, Flaming Lips, Antony and The Johnsons, Conor Oberst, Bloc Party und der Wiederentdeckung Bill Fay.

Kramladen

55 Jahre "Please Please Me" - Teil 2: die B-Seite

(24.03.2018 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nicht alle Neuaufnahmen können mit den Beatles-Originalen konkurrieren, manche scheitern gar kläglich, doch was zum Beispiel Joss Stone mit jazzigem Blues/Soul-Feeling gesanglich aus dem Filmsong „A Taste Of Honey“ macht, das lässt die von Paul gesungene Coverversion der Beatles weit hinter sich.

Keep It Real

Charles Bradley

(30.05.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Retro-Soul ist die Musik, die möglichst authentisch wie ihr Vorbild, der Soul der 60er-Jahre, klingen will. Mit Galionsfiguren wie Amy Winehouse, Duffy oder Joss Stone war diese Musik ein lang anhaltender Trend. Gefühlt zumindest läuft dieser Trend aber so langsam aus.

Kramladen

Stein alt: Mick Jagger wird 70

(18.07.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Den letztgenannten nicht gerade schmeichelhaften Vergleich handelte sich Jagger für sein Bandprojekt des Jahres 2011 „SuperHeavy“ ein, weil er in einem Songtext von junger Mädchenhaut schwärmte und sich dabei von der jungen Soul-Sängerin Joss Stone begleiten ließ. Ob Mick Jagger den berühmten Adenauer-Ausspruch kennt: „was schert mich mein Geschwätz von gestern“?

Kramladen

50 Jahre Please Please Me, Teil 1

(14.03.2013 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Votum von 2012 dokumentiert und unterstreicht – trotz der Simplizität des musikalischen Materials – die Bedeutung des Albums bis heute. Zum 50. Jubiläum des Beatles-Debüts nahmen renommierte Popkünstler von heute (Joss Stone, Mick Hucknall, Stereophonics, I Am Kloot, Paul Carrack, Graham Coxon von Blur, u.a.) alle Songs des Albums „Please Please Me“ in den Abbey Road Studios nochmals neu auf, also an jenem Ort, wo das Originalalbum der Beatles an einem einzigen Tag entstanden war.

Kramladen

"Goin' Home" - zum Tod von Fats Domino

(02.11.2017 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Taj Mahal & The New Orleans Social Club ließen "Hello Josephine" Jahrzehnte jünger klingen. Joss Stone mit Buddy Guy und Band, oder Lenny Kravitz mit Maceo Parker und Band befeuerten die fünf Jahrzehnte alten Songklassiker mit moderner Soul-, Funk- und Blues-Energie.

Neuland

mit Martin Böttcher

(24.08.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass Popmusik aus unseren Landen aber nicht zwangsläufig schlecht, irrelevant oder ärgerlich sein muss, zeigen die neuen Alben der Kilians, von Max Herre und natürlich von Die Heiterkeit (ByteFM-Album der Woche). Außerdem lässt uns Martin Böttcher in die neuen Alben von Bloc Party, Joss Stone, Alanis Morissette, Get Well Soon und etlichen anderen reinhören. Neuland sei Dank!

Back To House

Jay-J

(10.05.2010 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jay-J lebt zwar seit einigen Jahren an der Ostküste in New York, bleibt seinen Wurzeln und seinem Sound treu. Geremixed hat er unter anderem schon Joss Stone und Mary J. Blige und betreibt das Label Shifted Music.

Kramladen

55 Jahre "Please Please Me" - Teil 1

(22.03.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Votum von 2012 dokumentiert und unterstreicht – trotz der Simplizität des musikalischen Materials – die Bedeutung des Albums bis heute. Zum 50. Jubiläum des Beatles-Debüts nahmen renommierte Popkünstler von heute (Joss Stone, Mick Hucknall, Stereophonics, I Am Kloot, Paul Carrack, Graham Coxon von Blur, u.a.) alle Songs des Albums „Please Please Me“ in den Abbey Road Studios nochmals neu auf, also an jenem Ort, wo das Originalalbum der Beatles an einem einzigen Tag entstanden war.

The Heinrich Manoehver

(09.08.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Heinrich Manoehver gibt es am Montagabend neue Musik von Menomena, Tired Pony, Kate Nash und Joss Stone und Älteres von Jeff Beck, R.E.M., Manic Street Preachers, Blood, Sweat & Tears und Jazz mit Klaus Doldinger's Passport.

Kramladen

(08.07.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neben Paul McCartney beteiligten sich Joe Walsh von den Eagles, Dave Stewart ehemals Eurythmics, Joss Stone, Ben Harper, Richard Marx, Don Was und andere. Der Kramladen zum 70. Geburtstag des ältesten Beatles feiert den Drummer mit dem treuen Hundeblick und dem Schalk im Nacken.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z