Peter Broderick

Peter Broderick Bild: Peter Broderick (Foto: Declan Kelly)

Inspiriert von modernen Komponisten wie Nils Frahm oder Olafur Arnalds, begann Peter Broderick im Jahr 2007, eigene Stücke auf dem Klavier zu schreiben. Sein Weg führt ihn zunächst in die Folk-Szene seiner Heimatstadt Portland, wo er als Studiomusiker bei unterschiedlichen Projekten mitwirkt.

Das reichte Peter Broderick jedoch nicht und so zog es ihn nach Kopenhagen, dann nach Berlin und nach Irland. Seine mehrjährige Reise wurde begleitet von unterschiedlichen Projekten, unter anderen mit Efterklang und Nils Frahm, und zahlreichen Alben. Sein musikalisches Talent nutzt er aber auch, um im Auftrag für Performances, Modenschauen oder Hochzeiten zu komponieren.



Peter Broderick im Programm von ByteFM:

Peter Broderick - "These Walls Of Mine"

(15.10.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
VÖ: 19.10.2012 Web: peterbroderick.net Label: Erased Tapes "These Walls Of Mine" ist ein guter Name für die neue Platte des jungen Musiktalents Peter Broderick. Das klingt einladend und intim, irgendwie gemütlich. Daran schließen die zehn Tracks mühelos an. // "These Walls Of Mine" entstand also gleichzeitig zu Hause, in Brodericks Wänden, und im Netz, unter immer wiederkehrendem Feedback von Freunden und Fremden. Peter Broderick ist gerade mal 25 Jahre alt, er stammt ursprünglich aus den USA. Dort war er Studiomusiker für M. // Draußen ist es neblig, nieselig und grau, Broderick sagt: "The air could probably be a little warmer / But there's a reason for that". Und er hat recht. Der zweite Selbstversuch: ein Spaziergang im Park, Peter Broderick singt: "Right now you're the only listener / Unless the rocks can listen". Und ich habe das Gefühl, auch diesmal hat er recht. // Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff "Peter Broderick" und seiner/ihrer vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm. Label: Erased Tapes | Kaufen

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
How To Dress Well - Total Loss - Domino 23. Wild Nothing - Nocturne - Coop 24. Purity Ring - Shrines - 4AD 25. Peter Broderick - These Walls Of Mine - Erased Tapes 26. Andrew Bird - Break It Yourself - Bella Union 27. Clark - Iradelphic - Warp 28. // Dave Dub: The Treatment (Stones Throw) 10.Vogelperspektive Vol. 3: Le Noir (Boomslang Records) Christa Herdering (Pharmacy) Alben: Chromatics - Kill For Love (Italians Do It Better) Prinzhorn Dance School - Clay Class (DFA) Damien Jurado - Maraqopa (Secretly Canadian) Tindersticks - The Something Rain (City Slang) Wild Nothing - Nocturne (Captured Tracks) Django Django - Django Django (Because Music/Warner) Alt-J - An Awesome Wave (PIAS) El_Txef_A - Slow Dancing In A Burning Room (Fiakun) Liz Green - O Devotion (PIAS) Clinic - Free Reign (Domino) Songs: Dirty Projectors - Gun Has No Trigger Lower Dens - Alphabet Song Moonface With Sinaii - Faraway Lightning Spiritualized - I Am What I Am Foxygen - Make It Known Frank Ocean - Pyramids Django Django - WOR Chromatics - There's a Light Out On The Horizon Prinzhorn Dance School - Your Fire Has Gone Out Liars - Flood To Flood Shearwater - Believing Makes It Easy Christian Tjaben (Canteen) Alben Logreybeam - Perhaps (Muri) Peter Broderick - These Walls Of Mine (Erased Tapes) Laurel Halo – Quarantine (Hyperdub) Frank Ocean - Channel Orange (Island / Universal) Kendrick Lamar - good kid, m.A.A.d city (Aftermath / Interscope) Efterklang - Piramida (4AD) Alt-J - An Awesome Wave (Pias) Beach House - Bloom (Bella Union) Norah Jones - Little Broken Hearts (Blue Note / EMI) Can - The Lost Tapes (Spoon / Mute) Songs Father John Misty – Nancy From Now On Santigold – Disparate Youth M.Ward – The First Time I Ran Away Neneh Cherry & The Thing – Dream Baby Dream Schoolboy Q – Sacrilegious Clark – Secret Chairlift – Frigid Spring Grimes – Genesis Purity Ring – Fineshrine s/s/s – Museum Day Christoph Schupmann (Das Ende vom Lied) lang Die Heiterkeit – Die Heiterkeit Acid Pauli – mst Gang Colours – The Keychain Collection Darling Farah – Body Max Richter – Four Seasons Phon.o – Black Boulder Die Orsons – Das Chaos Und Die Ordnung El_Txef_A – Slow Dancing In A Burning Room Wolke – Für Immer Halls – Ark kurz Frittenbude – Wings Bon Iver – Beth/Rest (Rare Book Room) Usher - Climax Fluxion – No Man Is An Island Burial – Kindred & Truant EPs Doc Daneeka & Abigail Wyles – Tobyjug EnaWadan – Reborn (Inner Dimensions Mix) Om Unit – Ulysses Frank Wiedemann & Ry – Howling Ryan Hemsworth – Last Words Dirk Schneider (Magazin) Alben 1. // James Yorkston - I Was A Cat From A Book 2. Ariel Pink's Haunted Graffiti - Mature Themes 3. Chilly Gonzales - Solo Piano II 4. Peter Broderick - These Walls Of Mine 5. Chris Cohen - Overgrown Path 6. Simone White - Silver Silver 7. Why? // S/S/S – Beak & Claw Dirty Projectors – Swing Lo Magellan Lucas Santtana – O Deus Que Devasta Mas Tambem Cura Bright Moments – Natives Grizzly Bear – Shields Roberto Fonseca – Yo Regina Spektor – What We Saw From The Cheap Seats Andrew Bird – Break It Yourself Peter Broderick – http://www.itstartshear.com Friederike Herr (Magazin / Redaktion) Alben Captain Planet / Treibeis // Zeitstrafe Neon Piss / st // Deranged Records Japandroids / Celebration Rock // Polyvinyl Arctic Flowers / Procession // Sabotage The Gaslight Anthem / Handwritten // Mercury Night Birds / The Other Side Of Darkness // Grave Mistake Apologies, I Have None / London // Household Name Records Diane Parker's Little Accidents / You Can't Fix Everything / Brückentick Stop Breathing / st / No Idea Records Sonic Avenues / Television Youth // Taken By Surprise Records Songs Nada Surf - No Snow On The Mountain Crusades - Parables 7" Santigold - Disparate Youth Halbstark - Hipsteralarm In Berlin Chain And The Gang - Nuff Said Die Heiterkeit - So Lange Es Euch Gut Geht Tackleberry - Conscience Clearing Twin Shadow - Run My Heart Captain Planet - Pyro Dinosaur Jr - Don't Pretend You Didn't Know Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Alben Grizzly Bear – Shields (Warp) Tindersticks – Something Rain (City Slang) The XX – Coexist (Young Turks) Alt-J – An Awesome Wave (Pias) The Soft Moon – Zeros (Captured Tracks) Cloud Nothings – Attack On Memory (Wichita) Japandroids – Celebration Rock (Polyvinyl) Django Django – S/T (Because) Chromatics –Kill For Love (Italians Do It Better) Hans Unstern – The Great Hans Unstern Swindle (Staatsakt) Songs WhoMadeWho – Running Man Grizzly Bear – Yet Again The Magnetic North – Bay Of Skaill Gravenhurst – The Foundry A Place To Bury Strangers – Why I Can’t Cry Anymore Die Türen – Schwarz-Gelbes Unterseeboot Tindersticks – This Fire Of Autumn Jack White – Sixteen Saltines Here We Go Magic – Hard To Be Close Opossom - Fly Götz Bühler (Die runde Stunde) Alben Ella Fitzgerald - The Complete Masters (Verve) Nils Wülker - Just Here, Just Noe (Ear Treat) Gregory Porter - Be Good (Motéma) Sebastian Sternal - Sternal Symphonic Society (Traumton) Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti (Motéma) Joe Barbieri - Respiro (Le Chant Du Monde/Harmonia Mundi) Marcus Miller - Renaissance (Dreyfus) Robert Glasper Experiment - Black Radio (Blue Note) Frank Ocean - Channel Orange (Universal) Jakob Augstein - Die Tage des Gärtners (Roof Music) Songs Ella Fitzgerald - Moanin’/ Round Midnight Gregory Porter - Be Good Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Miliamba Frank Ocean - Sweet Life Luther Davis - You Can Be A Star Marcus Miller - Detroit Nils Wülker - Goodbye Sorrow Robert Glasper Experiment - Gonna Be Alright Sebastian Sternal - Fly Joe Barbieri - Étape Par Étape Par Étape Henning Cordes (Weichspüler) Unsane - Wreck Chairlift – Something Lee Fields And The Expressions - Faithful Man The Evens – The Odds Tame Impala – Lonerism The Babies - Our House On The Hill Dr. // . - Akt, Eine Treppe Hinabsteigend Ariel Pink’s Haunted Graffiti - Mature Themes Animal Collective - Centipede Hz Flying Lotus - Until The Quiet Comes King Dude - Burning Daylight Kurze Guided By Voices - Waves Julia Holter - In The Same Room Fürsattl - Rheinlust Royal Headache - Girls Twin Shadow - Five Seconds Ariel Pink’s Haunted Graffiti - Only In My Dreams Animal Collective - Today’s Supernatural Flying Lotus - The Nightcaller Peter Broderick - Freyr! Jesse Boykins III & MeLo X - Primal Chance Kevin Hamann (Herz statt Kommerz) Alben Tops - Tender Opposites Kindness - World, You Need A Change Of Mind Captain Planet - Treibeis Blithe Field - Warm Blood Peter Broderick - These Walls Of Mine Ariel Pink´s Haunted Graffiti - Mature Themes Messer - Im Schwindel Honigbomber - Live Im Reichstag Songs Blithe Field - In The Moonlight Solange - Losing You Yung Life - Find Me Thai Wolf - Souvenirs Nite Jewel - One Second Of Love Young Wonder - Lucky One Grimes - Genesis High Highs - Flower Bloom Peter Broderick - I´ve Tried Kindness - Swingin´ Party Tops - Diamond Look Bjork - Virus (Hudson Mohawke Peaches & Guacamol Remix) Klaus Walter (Was ist Musik) Alben 01.

Neue Platten: Oliveray – „Wonders“

(16.12.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Peter Ray Broderick und Nils Oliver Frahm sind Oliveray – zwei Musiker tun Muße und zelebrieren auf „Wonders“ die ruhige Einkehr. Doch es handelt sich um mehr als eine Treffen zweier Freunde. Peter Broderick (24) hat verdammt viel Glück. Geboren keine Autostunde entfernt von Portland, Oregon, kommt er schnell in Kontakt mit der dortigen Indie-Szene. // Um frei nach Aristoteles zu schließen: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“. Oliveray ist nicht dasselbe wie Nils Frahm und Peter Broderick, sondern wie Oliveray. Oliveray - You Don't Love by erasedtapes Label: Cote Labo/Erased Tapes | Kaufen

2010 - die liebsten Platten der ByteFM-MacherInnen

(30.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Tallest Man On Earth – The Wild Hunt (Dead Oceans) 11. Tanlines – Volume On (Family Edition) 12. VA – Numbers 1 13. Peter Broderick – How They Are (Cooperative Music) 14. Kode9 – DJ Kicks (99999) 15. Roof Light – Kirkwood Gaps (ighpoint Lowlife Records). // Big Boi - Tightrope (Bad Boy/Wondaland) 5. Ben Folds & Nick Hornby - Levi Johnston's Blues (Nonesuch) 6. Peter Broderick - Sideline (Bella Union) 7. James Blake - Limit To Your Love (R&S; Records) 8. Theophilus London - Humdrum Town (Columbia) 9.

Songpremiere: Martin Kohlstedt - „Thiphy (Peter Broderick Reimagining)“

(12.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bisher veröffentlichte er Henrik Schwarzs Electronica-Remix des Stücks „Jingol“, nun folgt eine Neuinterpretation von „Thiphy“ – interpretiert vom US-amerikanischen Studiozauberer Peter Broderick. Brodericks musikalischer Output ist reich an illustren Zusammenarbeiten: Der vielseitig talentierte Musiker war bereits Mitglied der dänischen Experimental-Pop-Band Efterklang, spielte mit und für Indie-Folk-Acts wie M. // Neben Broderick und Schwarz werden unter anderem Robag Wruhme, Hannah Epperson und Ätna Beiträge beisteuern. „Thiphy (Peter Broderick Reimagining)“ feiert heute Premiere bei ByteFM. Hört Euch den Song hier an:

Liima - „ii“ (Album der Woche)

(14.03.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Liima deckt sich personell mit Efterklang. Die drei Dänen haben auf ihren letzten Touren mit Musikern wie Peter Broderick und Tatu Rönkkö kollaboriert. Und die Zusammenarbeit mit dem finnischen Perkussionisten Rönkkö war so fruchtbar, dass sie abseits der Bühne weitergeführt wurde.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Alben (ohne Reihenfolge): Twit One – The Sit In Tocotronic – Das rote Album Mac DeMarco – Another One Offshore – Offshore Bastien Keb – Dinking In The Shadows Of Zizou Darkstar – Foam Island Jono McCleery – Pagodes Peter Broderick – Colours Of The Night Allie – Allie Patrick Watson – Love Songs For Robots. Songs (ohne Reihenfolge): Young Fathers – Shame Fantasma – Shangri-La Petula – Better Ratatat – Supreme Jono McCleery – Age Of Self / Ballade Zwanie Jonson – Golden Song Ought – Beautiful Blue Sky DJ Koze – I Haven't Been Everywhere But It's On My List Marker Starling – Husbands Die Goldenen Zitronen – If I Were A Sneaker.

Neue Platten: Lubomyr Melnyk - "Corollaries"

(16.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit "Corollaries" darf der inzwischen 65-Jährige endlich und gerne ein größeres Publikum erreichen. Labelkollege Peter Broderick hat als Produzent Melnyks Pianospiel mit unaufdringlichen und kleinteiligen Klängen umgeben, die kaum merkbar die Atmosphäre der Platte entscheidend prägen.

ByteFM Magazin

am Morgen: Peter Broderick zu Gast bei Christa Herdering

(12.04.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Elf Jahre ist es nun her, dass Peter Broderick seine ersten Produktionen veröffentlichte. Inspiriert von modernen Komponisten wie Nils Frahm oder Olafur Arnalds, beginnt er eigene Stücke auf dem Klavier zu schreiben. // Sein Weg führt ihn zunächst in die Folk-Szene seiner Heimatstadt Portland, wo er als Studiomusiker bei unterschiedlichen Projekten mitwirkt. Das reicht Peter Broderick jedoch nicht und so zieht es ihn nach Kopenhagen, dann nach Berlin und nach Irland. Seine mehrjährige Reise wird begleitet von unterschiedlichen Projekten, unter anderen mit Efterklang und Nils Frahm, und zahlreichen Alben. // Auf seinem Album „All Together Again“ , welches im Winter letzten Jahres erschienen ist, versammelt er einige dieser Auftragsproduktionen und arrangiert sie zu einem erstaunlich runden und tragendem Hörerlebnis, wobei vor allem eine musikalische 17-minütige Fahrt über den Bosporus beeindruckt. Peter Broderick spielt das einzige Deutschlandkonzert auf seiner Tour durch Europa präsentiert von ByteFM: 12.04.2018 Hamburg - Häkken

Neue Arthur-Russell-Kompilation „Iowa Dream“ angekündigt

(08.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie besteht unter anderem aus verschiedenen Demoaufnahmen, mit denen Russell in den 70er-Jahren einen Major-Deal landen wollte, was allerdings damals nicht klappte. Zudem finden sich einige von Peter Broderick (Efterklang) restaurierte und vervollständigte Tracks auf dem Album. Mit „You Did It Yourself“ ist bereits ein erster Vorbote zu hören.

Lubomyr Melnyk – „Evertina“ (Rezension)

(25.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Erstes Zeugnis dieser fruchtbaren Zusammenarbeit war das Album „Colloraries“, das im April 2013 erschien und durch die Mithilfe von Peter Broderick und Nils Frahm wieder völlig neue Facetten offenbarte – ganz im Geiste des Lebenswerks Melnyks.

Efterklang - "Magic Chairs"

(18.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Für die Aufnahmen kamen zudem einige befreundete Musiker aus dem Live-Line Up hinzu, unter anderem auch Peter Broderick und seine Schwester Heather. So unterscheidet sich „Magic Chairs“ deutlich von seinen beiden Vorgängern.

Musikvideos der Woche: Myd feat. Mac DeMarco, Actress, Mogwai u. a.

(30.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Februar 2021 ihr zehntes Album „As The Love Continues“ angekündigt. Jetzt schon zu sehen: das neue Musikvideo zur Single „Dry Fantasy“. Peter Broderick - „Ode To Blackberry“ Peter Brodericks „Ode To Blackberry“ ist keine verklausulierte Beschreibung oder eigenwillige Metapher für etwas ganz anderes.

30.08.-05.09.

(30.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und auch wenn der Zusammenhang von Musik und Wohnort oft klischeemäßig anmutet: aus unserer Perspektive scheint die widersprüchliche deutsche Hauptstadt tatsächlich der bessere Ort für Kats Musik zu sein als ihre sonnenverwöhnte Heimatstadt. Peter Broderick – "How They Are" VÖ: 03.09.2010 Web: myspace Label: Bella Union Kaufen: Und noch einer, der auszog, um in fremden Ländern zu musizieren: Eigentlich kommt Peter aus dem amerikanischen Indie-Hotspot Portland, bereits vor einigen Jahren aber zog es ihn nach Europa.

Kaleidoskop

Kopf über Wasser

(30.03.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nein, einfach war es für sie nie. Wie schön, dass Peter Broderick in ihr Leben und das ihres jungen Sohnes trat. Von einer zusätzlich (natürlich) musikalischen Partnerschaft profitieren wir alle, denn Peter Broderick gab ihr das nötige Vertrauen in ihre Musik.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(27.03.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Andrra, Peter Broderick, Die Nerven und The Hempolics. Alle Tourdaten findet Ihr auf unserer Konzerteseite.

Die Welt ist eine Scheibe

Here's where the strings come in

(06.12.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bei früh einsetzender Dunkelheit und frösteligen Outdoor-Temperaturen ist der Zeitpunkt perfekt für eine Welt, in der Streicher und Klavier die Protagonistenrollen übernehmen, flankiert von Electronic, Drones, Field-Recordings oder Marimba. Die Kontexte sind unterschiedlich, reichen von Ehrerbietung für John Cage (Peter Broderick und Murcof & Vanessa Wagner) oder Steve Reich (Thor & Friends) über Kammerpop von Agnes Obel bis zu einem neuen Fantomas-Soundtrack von Amiina.

Der Freie Fall

No Synths In Oregon

(04.07.2016 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Freie Fall, in dieser Ausgabe mit gleich drei Künstlern aus dem musikalischsten aller amerikanischen Bundesstaaten. Matthew Cooper, Peter Broderick und Jordan Muller waren in jüngster Vergangenheit allesamt fleißig und warten mit neuen Veröffentlichungen auf.

Ein Topf aus Gold

Down By The River Spree

(12.09.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dort zu wiederum sehr gut sehen und zu hören waren in super Akustik in einer Kirche zum Beispiel Petula und Peter Broderick und auf einer Burg die großartige französische Bigband Mermonte.

Hertzflimmern

Colours of the Night

(12.06.2015 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eher durch Zufall fällt die heutige Ausgabe von Hertzflimmern etwas düster aus. Düster im Sinne von nächtlich, denn Missy Higgins, Peter Broderick oder Altmodisch besingen heute die Nacht - die dunklen Stunden, in denen wir träumen oder wachliegen, allein sind oder in trauter Zweisamkeit.

Je ne sais quoi

Erinnern und Vergessen

(18.11.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Opus magnum des französischen Schriftstellers war das sieben Band starke "À la recherche du temps perdu" - zu Deutsch: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" - ein monumentales Werk über das Erinnern und das Vergessen Alexandra Friedrich nimmt das heutige Datum zum Anlass, eine Sendung zu machen mit Musik zu eben diesen Themen. Featuring Soft Moon und Suicide, Gudrun Gut und Glass Vaults, Poolside und Peter Broderick. Gudrun Gut - Erinnerung

Pharmacy

(24.10.2012 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geholfen beim neuen Album hat ihr u.a. auch Beck, und der wiederum (schläft der Mann eigentlich auch mal?) hat ein Philip Glass Remix Album initiiert, auf dem Künstler wie Amon Tobin, Peter Broderick oder auch Nosaj Thing Stücke des einflussreichen Komponisten neu interpretieren. Weiterhin darf geträumt werden mit Melody Prochet alias Melody's Echo Chamber, Hundred Waters und King Krule.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl zu Gast: Emanuel And The Fear

(17.10.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Damit ist das Sextett derzeit, präsentiert von ByteFM, auf Tour und heute zu Gast im ByteFM Magazin bei Oliver Stangl. 17.10.2012 - Bochum (Bahnhof Langendreer) 18.10.2012 - Weinheim (Café Central) 19.10.2012 - Köln (Gebäude 9) 21.10.2012 - Frankfurt (Brotfabrik) Außerdem: ein Geburtstagsgruß an Marshall Bruce Mathers III alias Eminem, der heute 40 wird, und Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Peter Broderick.

Die Welt ist eine Scheibe

(02.12.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Haarig gehts zu beim neuen Projekt Megapuss von Neohippie Devendra Banhart zusammen mit dem ebenso bewuschelten Multiinstrumentalisten Greg Rogove. Rundherum knistert es im Kamin bei neuen Scheiben von Unbekannten, Entdeckungswerten wie Peter Broderick, Benoit Pioulard (Kranky) und Anathallo (Anticon).

Almost Famous

(21.11.2008 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Nachfolger war für dieses Jahr angekündigt. Doch dann kam alles ganz anders. Dazu neue Musik von Slaraffenland, White Lies, Peter Broderick, Okay und noch so einiges mehr...

Neuland

Angel Olsen, Disclosure, Widowspeak

(28.08.2020 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es gibt Prog Rocker und Indie Popper, Post Punk und das im Post-Techno verortbare Album der Woche von Kelly Lee Owen. In der Playlist finden sich Namen wie Aidan Knight, Motorpsycho, Peter Broderick, Qadir Bijoux, Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek, Belbury Poly, Dream Nails, sowie Toots And The Maytals.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(13.03.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf "There's a riot going on" geht es mehr verträumt und melancholisch zu, als man vermuten würde. Der Multiinstrumentalist Peter Broderick macht sich auf den Weg nach Deutschland um Konzerte zu spielen. Und auch die beiden Jungs von Lea Porcelain sind unterwegs.

Kaleidoskop

Klassisch - mit viel Gefühl

(15.10.2017 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“Visitation” liefert zuverlässig New-Wave-Sound mit sehr eingängigen Riffs, Düsterheit und einem tüchtigen Silberstreifen am Horizont. Brigid Mae Power erregte mit ihrem gleichnamigen Debütalbum in Zusammenarbeit mit Peter Broderick verdiente Aufmerksamkeit. Nun erscheint eine neue Single der Musikerin aus Galway, Irland: Don't Shut Me Up Politely.

Der Freie Fall

Maybe

(02.01.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Saiten von Gitarre (Grouper, Mono) und Klavier (Hauschka, Peter Broderick, Akira Kosemura) werden gewohnt behutsam zum Schwingen gebracht und erstrahlen sowohl in künstlich erzeugtem als auch in natürlichem Hall.

Neuland

(19.08.2016 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Niklas Holle präsentiert Euch die neuen Releases der Woche. U.a. dabei: Peter Broderick, Exploided View, Ryley Walker, Sam Coomes, Alex Cameron, Japanese Breakfast, Roosevelt, Tobacco, Crystal Castles und die beiden Schwestern von Pascal Pinon.

Kaleidoskop

Schweben

(04.04.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Stella Diana und The Joy Formidable machen auch Musik zum Abheben. Heather Woods Broderick und Peter Broderick sind Geschwister und Musiker und heute im Kaleidoskop. Da die Musik heute märchenhaft klingt, schlich sich auch der Wolf ins Kaleidoskop und heult.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z