PinkPantheress

PinkPantheress PinkPantheress wurde mit freundlichen, von Jungle-Musik inspirierten Popsongs zum Internetphänomen (Foto: WMG)

PinkPantheress ist eine britische Sängerin und Songwriterin aus London. Ihr kritisch und kommerziell erfolgreiches Debüt-Mixtape „To Hell With It“ ist im Jahr 2021 über Parlophone Records (Lilly Allen, Gorillaz, Hot Chip) erschienen. 

Ein vielseitiges elektronisches Soundgewand zwischen Dance-Pop und diversen im Großbritannien der 90er und frühen 2000er populären Stilen, etwa Drum’n’Bass, Jungle, UK-Garage und 2-Step, prägen das Soundgewand von PinkPantheress. Dazu präsentiert die Musikerin zurückgenommene Pop-Vocals, die so freundlich klingen, dass auch die Hochgeschwindigkeits-Breakbeats und Sub-Bässe nicht mehr bolzen, wie sie es wohl tun würden, wenn ihre Tracks nur instrumental wären. In ihren Texten erzählt PinkPantheress beispielsweise vom Erwachsenwerden und gescheiterten Liebesbeziehungen. Geboren wurde die Musikerin im Jahr 2001 als Tochter eines Engländers und einer Kenianerin im südwestenglischen Bath. Als sie fünf Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Kent, wo sie im Kindesalter Klavierspielen lernte. Als Jugendliche sang PinkPantheress in einer von My Chemical Romance, Paramore und Green Day inspirierten Pop-Punk-Band. Zusätzlich schrieb sie eigene Songs und produzierte erste Beats. Einem größeren Publikum wurde die Künstlerin im Jahr 2020 über das Internet bekannt, als sich ihr Song „Just A Waste“ zu einem viralen Hit entwickelte.

PinkPantheress wurde in der Folge schnell vom Internetphänomen zur Chartstürmerin. Sie unterschrieb einen Vertrag bei Parlophone und Elektra Records, die in Zusammenarbeit ihr Debüt-Mixtape veröffentlichten. „To Hell With It“ erreichte im Vereinigten Königreich die Top 20 und war auch in den Charts weiterer Länder vertreten.



PinkPantheress im Programm von ByteFM:

Voller 90s-Zitate: „I Must Apologise“ von PinkPantheress

(12.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Voller 90s-Zitate: „I Must Apologise“ von PinkPantheress
Mit Jungle-Vibes und „Gypsy-Woman“-Zitat kündigt PinkPantheress ihr Debüt-Mixtape an (Foto: WMG) Mit einer ungewöhnlichen Kombination kündigt „I Must Apologise“ das erste Mixtape der britischen Sängerin PinkPantheress an. Manchmal sind die Gründe nebulös, warum Musiker*innen einen Longplayer als Mixtape deklarieren und nicht als Album. // Manchmal sind die Gründe nebulös, warum Musiker*innen einen Longplayer als Mixtape deklarieren und nicht als Album. Manchmal gehören sie auch zum Konzept, wie zum Beispiel bei Onipa. Bei PinkPantheress ist es wohl einfach Understatement oder auch bloße Ehrlichkeit. Denn die Südengländerin macht keinen Hehl daraus, ihren eigenen Sound noch nicht gefunden zu haben. // Das Mixtape als lose Sammlung also. Nachdem ihre Single „Break It Off“ in diesem Jahr viral ging, legte PinkPantheress gleich noch ein paar Hits nach. Der letzte davon war das verträumte 2-Step-Bedroom-Pop Stück „Just For Me“, produziert von Mura Masa. // Denn die ist mindestens ein Zitat von Crystal Waters' 90er-House-Überhit „Gypsy Woman“. Wenn nicht gar ein Sample. Das Mixtape „To Hell With It“ von PinkPantheress erscheint am 15. Oktober 2021 auf dem Label Parlophone. Das vorab als Single veröffentlichte Stück „I Must Apologise“ davon ist heute unser Track des Tages.

Zimmer 4 36

Rosarote Pantherin

(18.10.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Rosarote Pantherin
PinkPantheress nennt sich eine 20-jährige Produzentin aus London, die gerade ihr erstes Mixtape veröffentlicht hat. Auf "To Hell With It" befinden sich zehn Songs in 18 Minuten. Mit kurzen Tracks hat PinkPantheress Erfahrung: Auf der Plattform TikTok hat sie zunächst mini-kurze Musik-Snippets veröffentlicht und damit für einiges Aufsehen gesorgt. // Mit kurzen Tracks hat PinkPantheress Erfahrung: Auf der Plattform TikTok hat sie zunächst mini-kurze Musik-Snippets veröffentlicht und damit für einiges Aufsehen gesorgt. Bild: Ausschnitt aus dem Cover von "To Hell With It"

10 bis 11

Giving The World Away

(25.04.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf ihrem zweiten Album „Giving The World Away” geht Hatchie den Gedanken und Gefühlen dieser Zeit auf den Grund. Außerdem mit dabei Musik von Hot Chip, Busty And The Bass und PinkPantheress.

Jungle mit Columbo-Sample „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives

(22.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jungle mit Columbo-Sample „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives
Ihre Beats waren jazzig, ihre Melodien freundlich und beinahe poppig. Vielleicht nicht gleich so nett wie die Songs der Bedroom-Produzentin PinkPantheress. Dafür ist Nia Archives dann doch ein wenig zu tief drin im Gewebe des Jungle-Kontinuums. Aber gegenüber „Headz Gone West“ klingen die neuen Stücke der Londoner Junglistin gewagter.

Songs des Jahres 2021

(15.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2021
Clams Casino & Take A Daytrip) Pauls Jets – „Jazzfest“ Sault – „London Gangs“ School Of Zuversicht – „Ich falle mit Freuden“ Lars Sieling (Duftorgel) Fluxion – „Orange Sky“ Håkon Kornstad – „Bremen“ Neromun – „Fall“ (feat. Naru) PinkPantheress – „Break It Off“ Young Meyerlack – „Rauch“ |||||||||||||||||||| – „Outlook Remains Untouched“ Karen Nyame KG, Mista Silva – „Koko“ Uffe – „Not Aroundf“ ATO – „Muscle Twitch“ A.Chal – „High Horse“ Leif Gütschow (ByteFM Team) 3 South & Banana – „The Fool The World“ Adia Victoria – „Magnolia Blues“ Angel Dust – „Never Ending Game (Panda Bear Remix)“ Arab Strap – „Fable Of The Urban Fox“ Faye Webster – „Cheers“ Guided By Voices – „Cherub And The Great Child Actor“ Jorja Smith – „Gone“ Mitski – „The Only Heartbreaker“ Rodrigo Amarante – „Maré“ Tkay Maidza – „Syrup“ Liz Remter (Städel Mixtape, Reeperbahn Festival Container, Nachhall) James Blake – „I’m So Blessed You’re Mine“ Cleo Sol – „Promises“ Solomun – „Tuk Tuk“ (feat.

ByteFM Magazin am Abend

I Must Apologise

(12.10.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von PinkPantheress, The Damned und Gene Vincent.

Karamba

Geschichten, Traumarbeit und Simulationen.

(04.11.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von PinkPantheress, Shygirl, The Leather Nun und Namasenda.

Popschutz

Was ist New Nostalgic?

(17.08.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuer Nostalgie-Musik für die Generation Z: Piri, PinkPantheress und Scuti.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z