Sparklehorse

Sparklehorse Sparklehorse war das Projekt des Singer-Songwriters Mark Linkous (Foto: Danny Clinch)

Sparklehorse war das Soloprojekt des US-amerikanischen Singer-Songwriters Mark Linkous. Seine Songs zeichneten sich durch ihre Southern-Gothic-Ästhetik aus – ein düsteres Amalgam aus Alternative-Country, Folk, Americana und Indie-Rock, vermischt mit an Tom Waits erinnernden Cabaret-Passagen.

Mark Linkous wurde am 9. September 1962 in Virginia geboren. In den frühen 80er-Jahren gründete er seine erste Band: Dancing Hoods. Obwohl sie auf ihrem zweiten Album „Hallelujah Anyway“ mit „Baby's Got Rockets“ einen veritablen College-Radio-Hit verbuchen konnte, löste die Gruppe sich zum Ende des Jahrzehnts auf. Nach einigen weiteren Bandprojekten (Salt Chunk Mary, The Rabbits) veröffentlichte er 1995 sein Debütalbum als Sparklehorse namens „Vivadixiesubmarinetransmissionplot“. Mit „Good Morning Spider“ (1998) und „It's A Wonderful Life“ (2001) folgten zweit Klassiker des US-Underground-Folk. Zahlreiche prominente Acts arbeiteten mit Linkous zusammen, wie Radiohead, PJ Harvey, Tom Waits, Julien Casablancas und Nina Persson.

Nach einem durch eine Überdosis Alkohol verursachten Unfall war Linkous 1996 für sechs Monate auf einen Rollstuhl angewiesen, seine Beine kehrten nie wieder zu ihrer vollen Kraft zurück. Am 6. März 2010 nahm er sich im Alter von nur 47 Jahren das Leben. Kurz nach seinem Tod wurde 2010 mit „Dark Night Of The Soul“ eine Zusammenarbeit von Sparklehorse, Danger Mouse und David Lynch veröffentlicht. Am 8. September 2023 erschien eine posthume Solo-LP namens „Bird Machine“.

Wenn Du Dich in einer akuten psychischen Krise befindest, gibt es Hilfe: Du erreichst die Telefonseelsorge rund um die Uhr unter 0800-1110111 oder 0800-1110222. Auf der Seite www.telefonseelsorge.de bekommst Du jederzeit Hilfe per Mail oder im Chat.
Depressionen sind behandelbar: Wenn Du Probleme hast, scheue Dich nicht, Deine*n Hausärzt*in darauf anzusprechen.



Sparklehorse im Programm von ByteFM:

Hidden Tracks

Sparklehorse

(04.10.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gerade ist ein „neues“ Sparklehorse-Album erschienen ("Bird Machine"). Das sind Aufnahmen von Mark Linkous, die kurz vor seinem Suizid 2010 entstanden und jetzt nach 13 Jahren von seinem Bruder Matt freigegeben wurden. Fast alle Songs sind 2009 in Chicago unter Leitung von Steve Albini aufgenommen worden. Wir hören uns durch die Alben, die Mark Linkous unter dem Namen Sparklehorse zwischen den Jahren 1995 bis 2010 aufgenommen hat und treffen auf Wegbegleiter wie David Lowery, Mercury Rev und auch F.S.K. aus München. Empfehlenswert ist auch die Dokumentation „This Is Sparklehorse“ von Alex Crowton und Bobby Dass, die im vergangenen Jahr erschienen ist.

Mark Linkous (Sparklehorse) hat sich das Leben genommen

Von ByteFM Redaktion
(08.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der amerikanische Sänger und Sparklehorse-Frontmann Mark Linkous hat sich am 06. März das Leben genommen. Dies berichtet u. a. der Rolling Stone. Linkous war für seine zurückhaltenden Arrangements bekannt, PJ Harvey und Tom Waits sangen auf seinen CDs. Demnächst hätte ein neues Sparklehorse-Album erscheinen sollen, doch die Zuzsammenarbeit zwischen dem depressiven Sänger und seinen Bandkollegen wurde kurzfristig beendet.

Thom Yorke wird 50: seine sechs besten Gastauftritte

Von ByteFM Redaktion
(07.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thom Yorke wird 50: seine sechs besten Gastauftritte
Sparklehorse – „Wish You Were Here“ (2005) // Sparklehorse‘ fragiles Pink-Floyd-Cover „Wish You Were Here“ wäre auch ohne Thom Yorke ein berührendes und bedrückendes Stück Outsider-Musik – speziell, da es nach dem Selbstmord von Sparklehorse-Mastermind Mark Linkous im Jahr 2010 noch einiges an Gewicht gewonnen hat. „Wish You Were Here“ ist kein klassisches Duett, Yorkes Stimme taucht gerade zwei- oder drei Mal auf. Sein Gesangspart wurde in bester LoFi-Manier direkt durchs Telefon aufgenommen. Doch wenn Yorkes Falsett für ein paar Sekunden Linkous‘ flehenden Refrain in die Arme nimmt, als würde er aus weiter Ferne einen verzweifelten Freund durchs Telefon besänftigen, dann ist das einfach zum Heulen schön.

22.04.: hmmm...

Von ByteFM Redaktion
(22.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Spinner berichtet vom Release des neuen, alten Danger Mouse & Sparklehorse Albums. „Dark Night of the Soul“ soll am 13. Juli veröffentlicht werden. Mark Linkous alias Sparklehorse beging Anfang des Jahres, am 6. März, Selbstmord. Die Platte ist dem ebenfalls auf diese Weise verstorbenen Songwriter Vic Chessnutt gewidmet, der auch an dem Album mitgewirkt hat.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marie Heidenreich

(06.03.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Thema im Magazin mit Marie Heidenreich ist außerdem der Frontmann der Indierock-Band Sparklehorse. Der beging heute vor fünf Jahren Selbstmord, nachdem er schon 1996 zwei Minuten klinisch tot war, bevor er wiederbelebt werden konnte.

ByteFM Magazin

mit Jumoke Olusanmi

(08.03.2010 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - mit Jumoke Olusanmi
Heute u. a. Musik zum Weltfrauentag und Songs von Mark Linkous (Sparklehorse), der sich am Wochenende das Leben nahm.

Twilight Tunes

(10.03.2010 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Twilight Tunes
Zum Freitod von Mark Linkous (Sparklehorse)

Play By Play

Sommerzeit Traurigkeit

(22.06.2019 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sad Summer, Coma Summer, Summertime Sadness, Sommerzeit Traurigkeit – in Play By Play wird es diesmal sommerlich, aber ganz bestimmt nicht beschwingt und fröhlich. Eine Ausgabe mit tiefschwarzer Sonnenbrille und 14 melancholischen Sommer-Songs – u. a. mit Youth Lagoon, Grandaddy, Interpol, RJD2, The Flaming Lips, Die Nerven, Yeek und Sparklehorse.

09.03.: Lesen mit den Liars

Von ByteFM Redaktion
(09.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Viele Musiker zeigten sich erschüttert über den Tod von Sparklehorse-Frontmann Mark Linkous am vergangenen Samstag. Pitchfork hat eine Reihe von Statements gesammelt, darunter Colin Greenwood von Radiohead, Chris Walla von Death Cab For Cutie oder Steve Albini. Die morgige Ausgabe von Twilight Tunes mit Sandra Duvander widmet sich übrigens auch dem Leben von Mark Linkous.

08.03.: Freud und Leid

Von ByteFM Redaktion
(08.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dieses Jahr erscheint im bisherigen musikalischen Verlauf sehr ambivalent. Grandiose Veröffentlichungen, tolle neue Bands - und auf der anderen Seite eine Reihe sehr trauriger Nachrichten von plötzlich verstorbenen Musikern wie Vic Chesnutt oder Jay Reatard. Die letzte Nachricht dieser Art erreichte uns gestern: Mark Linkous, Sänger der Band Sparklehorse, nahm sich am Samstag selbst das Leben, wie der amerikanische Rolling Stone berichtet. Mehr zu Mark Linkous, sein Leben und vor allem seine Musik erfahrt ihr heute im ByteFM Magazin ab 15 Uhr mit Jumoke Olusanmi.

Zimmer 4 36

(09.06.2013 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gepingt und gepongt wird dieses Mal sehr akustisch mit Sparklehorse und Troy von Balthazar. Einen schönen und ebenso düsteren Abschluss dieser Ausgabe des Zimmers 4 36 bescheren uns elektronische Sounds von Lapalux und The Knife.

Tickets für John Parish

Von ByteFM Redaktion
(05.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als Produzent, Arrangeur und Musiker arbeitete John Parish u.a. mit PJ Harvey, den Eels, Sparklehorse oder 16 Horsepower zusammen und war damit an einigen der besten Alben der letzten 20 Jahre beteiligt. Auf seinem neuesten Album "Screenplay" hat Parish Songs seiner Arbeit als Filmkomponist zusammengefasst und bringt diese jetzt untermalt von beeindruckenden Visuals auf die Bühne.

BTTB – Back To The Basics

(09.07.2009 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics
In Back To The Basics hört ihr heute Musik aus den Alben "Born Like This" von DOOM, "Dark Night Of The Soul" von Danger Mouse & Sparklehorse, "Heavyweight" von den Recordkingz sowie dem Album der Woche "Guns Don't Kill People... Lazers Do" von Major Lazer aka Diplo und Switch. Letzterer hat auch gerade einen super Remix für Björk gemacht, den ihr ebenfalls hören werdet. Außerdem Mungo's HiFi, Thunderheist, Dub & Run mit dem Remix eines Jungle-Klassikers und viele andere.

16.07.: Der Preis des Erfolges

Von ByteFM Redaktion
(16.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Es ist endlich soweit: „The Dark Night Of The Soul“ erscheint nun nach zwei Suiziden und einem jahrelangen Rechtsstreit zwischen Brian Burton alias Danger Mouse und EMI doch noch offiziell. Das empfehlenswerte Album, welches Burton zusammen mit Mark Linkous alias Sparklehorse geschrieben und aufgenommen hatte, geisterte schon seit dessen Fertigstellung durchs Internet. Mehr dazu weiß die Frankfurter Rundschau, reinhören könnt Ihr hier.

About Songs

(28.07.2010 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hier geht es diesmal um die Würdigung neuer Alben von Delta Spirit, The Black Keys, Danger Mouse & Sparklehorse und anderen. Außerdem wird die Frage beantwortet, ob Jörg Tresp diesmal in den Kanon der gleichgeschalteten deutsche Musikzeitschriften mit einstimmt oder wieder eine andere Meinung vertritt. Ein kleiner Ausblick, was uns beim Haldern Pop Festival erwartet schließt sich dem an.

Eure Alben des Jahres 2009

Von ByteFM Redaktion
(06.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
20. Danger Mouse & Sparklehorse: "Dark Night Of The Soul", Posthouse

ByteFM Charts

2023 – Woche 38

(25.09.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch in dieser Woche werden die beliebtesten Alben unserer Moderator*innen neu durchgemischt. Mit dabei ist Musik von James Blake, Sparklehorse, The Chemical Brothers, Buck Meek oder auch Gaika.

Twilight Tunes

(19.11.2008 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Twilight Tunes
Glänzender Pop von Sparklehorse, Juvelen,

Unter Geiern

Alles über Joe

(25.09.2013 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jeder kennt einen. Wie sagte schon James Stewart einmal so lebenserfahren: "Wenn ich eine Gruppe von Jungs auf der Straße sehe, ist immer ein Joe dabei!" Und dieser Joe, ein mysteriöses Wesen, hat es uns heute angetan. Was wurde über ihn nicht alles gedichtet, gesungen, soliert und komponiert. Von Byran Ferry über New Order bis Russ Tolman, von Tori Amos über Sparklehorse und Murray Head bis zu Golden Smog und Liz Phair - alle hatten sie mal was mit ihm. Zwei Stunden musikalische Geschichten über die Geheimnisse eines großen Unbekannten: Joe. DEN Joe...

05.03.: Wider die Tyrannei der Regeln

Von byteblogadmin
(05.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Erfreulicheres gibt es von Danger Mouse & Sparklehorse: "Dark Night Of The Soul" erscheint nun offiziell im Sommer über EMI. Der deutsche Rolling Stone berichtet über das Album, das jeder hat, mindestens jeder zweite großartig findet und bisher keiner haben durfte.

Ab sofort in Hamburg und München: die November-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

Von ByteFM Redaktion
(31.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab sofort in Hamburg und München: die November-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder
In ihrer Musik vereint Aldous Harding die feinen Folk-Arrangements von KünstlerInnen wie Nick Drake und Vashti Bunyan mit der düsteren Ästhetik von PJ Harvey oder Sparklehorse. Passend beschreibt die Musikerin ihre Songs selbst als „Gothic Fairytales“. Im April dieses Jahres veröffentlichte Aldous Harding ihr drittes Album „Designer“, das auch ByteFM Album der Woche war. Für unseren Konzertfolder wurde sie von der Hamburger Künstlerin Nicole Pasqualino als Holzschnitt verewigt.

Aldous Harding - "Party" (Rezension)

Von Jan Henrik Schimkus
(08.05.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aldous Harding - "Party" (Rezension)
Für Menschen, die Aldous Harding nicht kennen, ist der Titel ihres am 19. Mai 2017 erscheinenden Albums „Party“ vielleicht etwas irreführend. Der Nachfolger ihres selbstbetitelten Debütalbums hat mit Feiern nicht viel am Hut, denn Aldous Harding macht Folk – und zwar die ruhige, traurige Variante. „Party“ erscheint auf 4AD, dem bekannten Londoner Label, das musikalische Heimat von KünstlerInnen und Bands wie The National, Grimes, Daughter und Future Islands ist. Produziert wurde das Album unter Mitwirkung von John Parish, PJ Harvey und Sparklehorse. Sieht man dann noch das irritierend einfache und schöne Video zur fantastischen Single „Imagining My Man“, sorgt dies ohne Zweifel für eine gewisse Erwartungshaltung.

ByteFM Magazin

mit Oliver Stangl

(06.03.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin erinnern wir an den Musiker Mark Linkous von Sparklehorse, der sich heute vor 5 Jahren das Leben genommen hat.