Steely Dan

Steely Dan Steely Dan (Foto: Henry Diltz)

Steely Dan waren eine US-amerikanische Pop- und Jazz-Rock-Band um die Musiker, Komponisten und Produzenten Walter Becker (Bass/Gitarre/Gesang) und Donald Fagen (Tasteninstrumente/Gesang), die sich in den 1960er-Jahren in New York kennenlernten. Die Band operierte aus Los Angeles und New York und gewann mehrere Grammy-Preise. Alle neun Alben, die Steely Dan zwischen 1972 und 2003 aufnahmen, erreichten in den USA die Top 40.

Fagen und Becker studierten gemeinsam am Bard's College in New York und komponierten im Anschluss für das Brill Building. Anfang der 1970er-Jahre zogen sie als Songschreiber für den Produzenten Gary Katz nach Los Angeles; Katz produzierte bis 1980 alle Alben von Steely Dan, deren erstes, „Can't Buy A Thrill“ (1972), das einzige mit David Palmer als Leadsänger ist, da Fagen an seinen eigenen Gesangsqualitäten zweifelte. Steely Dan arbeiteten mit den besten verfügbaren Studiomusikern, darunter Michael McDonald, Bernard Purdie und Chuck Rainey.

Nach der LP „Gaucho“ löste sich die Gruppe 1980 auf; Fagen und Becker verfolgten Solokarrieren, bei denen sie einander unterstützten und veröffentlichten 2000 und 2003 die letzten beiden Steely-Dan-Alben.

 

 



Steely Dan im Programm von ByteFM:

Steely-Dan-Gitarrist Walter Becker ist tot

Von ByteFM Redaktion
(04.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Steely-Dan-Gitarrist Walter Becker ist tot
Der US-amerikanische Musiker Walter Becker ist gestern im Alter von 67 Jahren gestorben. Becker hatte mit seinem Studienfreund Donald Fagen 1971 die einflussreiche Jazz-Rock-Band Steely Dan gegründet. Er war in der Gruppe als Lead-Gitarrist, Co-Songwriter und Background-Sänger tätig. Fagen und Becker waren stets die einzigen konstanten Mitglieder der Band. Beckers komplexe Arrangements waren ein wichtiger Bestandteil des unnachahmbar optimistischen Sounds von Steely Dan. Er und Fagen wurden häufig als die Lennon/McCartney des Jazz-Rocks bezeichnet. // Steely Dan changed the way I understand music forever; I started writing songs under the name "the Mountain Goats" the same month 1/2— The Mountain Goats (@mountain_goats) 3. September 2017

ByteFM Magazin

Steely Dan, Little Simz & The Music

(02.09.2022 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Morgen jährt sich der fünfte Totdestag von Walter Becker. Der Mitbegründer von Steely Dan war mit seinem Steely-Dan-Kollegen Donald Fagen eine prägende Kraft in den 70er-Jahren.

„I.G.Y.“: Donald Fagen wird 75!

Von ByteFM Redaktion
(10.01.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„I.G.Y.“: Donald Fagen wird 75!
Donald Fagen wurde am 10. Januar 1948 geboren und feierte seine größten Erfolge mit dem Duo Steely Dan Mit unserem Track des Tages „I.G.Y.“ eröffnete Donald Fagen, der heute 75 Jahre alt wird, 1982 sein Album „The Nightfly“. Für den Sänger und Tasteninstrumentalisten aus New Jersey stellte die LP einen großen Einschnitt dar, denn sie war sein erstes Werk ohne Walter Becker. Mit ihm zusammen hatte Fagen ein knappes Jahrzehnt lang Steely Dan betrieben – die perfekte 70er-Jahre-Radio-Band. Wenn es denn überhaupt eine Band war, denn Steely Dan wurde schnell das Projekt von Becker und Fagen, die Studio-Asse vor sich hertrieben. Gemeinsam erzählten sie in Popsongs von unfassbarer musikalischer Komplexität mit trockenem Witz merkwürdige, nicht immer angenehme Geschichten. Auch wenn man meinen sollte, dass sich so etwas nie und nimmer verkauft, waren all ihre Longplayer Kassenschlager. Bis zum 1980er Album „Gaucho“ steigerte sich der Anspruch der beiden ins Unermessliche. Da „Gaucho“ in puncto Perfektion kaum übertroffen werden konnte und die Arbeit Becker und Fagen an ihre Grenzen getrieben hatte, nahmen sich Steely Dan eine 20-jährige Auszeit. Zeit, in der Donald Fagen sein überraschend autobiografisches erstes Soloalbum herausbrachte. Auf dem ikonischen Cover von „The Nightfly“ inszenierte sich Fagen als Radiomoderator, denn das nächtliche Jazz-Radio war es, das ihn durch die vorstädtische Jugend trug, als Rock in seinen Augen langweilig geworden war. Überhaupt durchweht die gesellschaftliche Stimmung seines Aufwachsens in den 50ern und frühen 60ern das ganze Album. Besonders schön spiegelt unser Track des Tages den Glauben an eine goldene Zukunft, deren Versprechungen nie eingelöst wurden.

Savage Music

1973 #4
mit Jon Savage

(25.08.2013 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Savage Music - 1973 #4mit Jon Savage
„The Bling Ring“, der aktuelle Film von Sofia Coppola über eine Jugend-Gang, die in die Luxusvillen von Hollywood-Stars einbricht und deren Bling und den einen oder anderen Ring mitgehen läßt, wird von der Kritik auch für seinen hervorragenden Soundtrack gelobt. Darauf finden sich Stars der Gegenwart wie M.I.A. und Kanye West, aktueller HipHop und Indie-Rock und mittendrin: „Halleluwah“ von Can. Die Kölner Krautpioniere sind auch in der heutigen vierten Ausgabe von Jon Savages Zeitreise in das Jahr 1973 vertreten, mit „Moonshake“ – dass sich eine britische Band in den Neunzigern Moonshake nennt, ist ein weiterer Beleg für die Strahlkraft und Langlebigkeit von Can. Ähnliches gilt für Faust, die die heutige Sendung mit dem genretitelgebenden „Krautrock“ abschließen. Vor das Kraut stellt der Herr S. den Soul mit einem der tollsten Songs, die jemals über das Leben in der Großstadt gemacht wurden, und das von einem Mann, der nie eine Stadt zu Gesicht bekam in seinem Leben. Die Songs von Bowie, Mott The Hoople und den Neon Boys sind Vorboten des Punk, Ex-Monkee Michael Nesmith beweist, dass auch Country einen psychedelischen Drift verträgt und Steely Dan sind eben…Steely Dan.

Kramladen

Walter Becker (Steely Dan) - zum 70. Geburtstag

(20.02.2020 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gemeinsam mit seinem Duopartner Donald Fagen gründete er das Bandprojekt Steely Dan, das bis heute hoch geschätzt wird wegen ihres intelligent gemachten, perfekt und ästhetisch produzierten Pop zwischen Jazz, Funk, R&B und Rock. Aus Anlass des 70. Geburtstages von Walter Becker, dem Bassisten, Gitarristen und Co-Songschreiber von Steely Dan erinnert der Kramladen an ein paar der edlen Song-Kunstwerke dieses einzigartigen Duos.

School Of Rock

40 Jahre 'Can't Buy A Thrill' von Steely Dan

(14.10.2012 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor 40 Jahren erschien „Can't Buy A Thrill“, das Debutalbum von Steely Dan. Die School Of Rock erforscht die zentralen Jahre der Band von Donald Fagen und Walter Becker, 1972 – 1980.

Millennial vs. Boomer: DJ Harrison covert „I.G.Y.“ von Donald Fagen

Von ByteFM Redaktion
(19.10.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Millennial vs. Boomer: DJ Harrison covert „I.G.Y.“ von Donald Fagen
„IGY“ heißt eine neue Single des US-amerikanischen Musikers DJ Harrison. Falls jemandem der Titel verdächtig bekannt vorkommt, liegt das daran, dass es sich hier um ein Cover handelt. Denn 1982 eröffnete Donald Fagen, eine Hälfte von Steely Dan, sein Solodebüt „The Nightfly“ mit „I.G.Y.(What A Beautiful World)“. In diesem reflektierte Fagen einen kindlichen, aber auch gesellschaftlichen Fortschrittsglauben, der Anfang der 80er blauäugig und behütet erschien. Es war sozusagen ein Paradebeispiel der Zukunftsversprechungen, mit denen die Boomer-Generation aufwuchs. Nun ist DJ Harrison weit davon entfernt, sich mit dieser Generation zu identifizieren. Geboren ihm Jahr 1988, gehört er glasklar zu den Millennials. Dennoch sprechen Fagens Worte, aber vielleicht mehr noch seine Musik, zu dem Künstler aus Richmond, Virginia. Irgendwie kommen beide Musiker vom Jazz, so unterschiedliche Wege sie auch eingeschlagen haben. Während Fagen mit und ohne Steely Dan meist versucht hat, komplexe Strukturen in perfekten Popsongs unterzubringen, fusioniert Harrison mit seiner Band Butcher Brown und auch solo Jazz mit HipHop und Soul. Als DJ Harrison 2018 mit einem Trio als Steely Dans Vorgruppe auftrat, war er „aufgeregt wie ein Kind“, wie er sagt. Noch heute spricht er mit großer Ehrfurcht davon, Fagen live zu sehen. Da man das Original an Perfektion kaum überbieten kann, versuchte Harrison das für seine Version gar nicht erst. Stattdessen versieht er seine soulige Interpretation mit einem warmen Lo-Fi-Tape-Vibe.

ByteFM Magazin

The Avalanches, Tricky & Walter Becker (Steely Dan)

(20.02.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem erinnern wir an Walter Becker, Songschreiber und Gitarrist von Steely Dan. Er wäre heute 70 Jahre alt geworden.

„Perfected Steps“: Tops kündigen neue EP an

Von ByteFM Redaktion
(10.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Perfected Steps“: Tops kündigen neue EP an
Bands wie Steely Dan oder Fleetwood Mac schufen zu der Zeit großartige, beinahe zeitlose Popalben. Jedoch nur beinahe. Denn 1977, als Fleetwood Mac „Rumours“ veröffentlichten und Steely Dan „Aja“, meldete sich auch eine neue Generation zu Wort. Junge Menschen, die Musik machten, für die kein gr0ßes Label monatelang teure Studios bezahlen musste. Das coole Zeug entstand damals eher im Underground. Mittlerweile ist nicht nur der 70er-Softrock-Sound rehabilitiert, sondern auch die Produktionsmittel erschwinglicher. Sodass es Indie-Bands wie Tops möglich ist, auf ihrem eigenen Label einen Song aufnehmen können, den Fleetwood Mac 1977 wahrscheinlich gern selbst geschrieben hätten.

taz.mixtape

(24.04.2015 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ist die reinste Alchemie – Julian Weber ist angetan vom hypnagogischen Folk auf "Black Moon Days", dem Album der aus dem Arbeiter-Seebad Blackpool stammenden Künstlerin Joanne Robertson.

ByteFM Magazin

Botschaft zu Gast

(05.02.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Botschaft zu Gast
"Musik Verändert Nichts" lautet der herausfordernde Titel des ersten Albums der Band Botschaft. Im Ernst jetzt? Spricht da der Zynismus oder schon der Nihilismus? Oder einfach Ironie? Dank einigen Single-Auskopplungen wie "Treptower Park" oder "Zwischen den Jahren“ lassen sich erste Vermutungen über die vielleicht versteckte Botschaft anstellen. Es deutet sich an: Botschaft setzt ihre Kritik an einem Land des demokratischen Kapitalismus mit melodieverliebten Gitarren-Synthie-Pop in Szene. Die Songs klingen ein bisschen so, als ob Jochen Distelmeyer mit Kakkmaddafakka ein Album aufgenommen hätte, produziert von Steely Dan. Die Band um Songwriter Malte Thran, die sich aus Mitgliedern der Bands The Robocop Kraus, Station 17 und Tusq zusammen setzt, hörte während der Aufnahmen zu "Musik verändert nichts" nach eigenen Angaben fast ausschließlich Joni Mitchell und eben tatsächlich Steely Dan.

10 bis 12

Be On Your Way

(10.01.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der US-amerikanische Sänger, Komponist und Musiker Donald Jay Fagen wird heute 75 Jahre alt. Bekannt wurde Donald J. Fagen als Mitbegründer, Sänger, Keyboarder und Co-Songwriter der Band Steely Dan, die er in den 1970er-Jahren zusammen mit Walter Becker gründete. Mit unserem Track des Tages „I.G.Y." eröffnete Donald Fagen 1982 sein Album „The Nightfly". Für den Musiker aus New Jersey war die Platte ein großer Einschnitt, denn sie war sein erstes Werk ohne seinen Steely-Dan-Bandkollegen.

Was ist Musik

Do it again. R.I.P. Walter Becker & Holger Czukay

(10.09.2017 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Hate to say it but they make the Velvets look like collegiate dilettantes." Steve Wynn über Steely Dan. // "Listened to this for the first time, headphones blaring, in the library during lunch break at Interlake High School. The lyrics were hard to fully navigate. Something strange and dark and uncertain about it all. But I found it totally compelling." Chris Eckman über "Do it again" von Steely Dan.

„Deacon Blues“: Bill Callahan und Bonnie „Prince“ Billy covern Steely Dan

Von ByteFM Redaktion
(17.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Deacon Blues“: Bill Callahan und Bonnie „Prince“ Billy covern Steely Dan
Bill Callahan und Will Oldham aka Bonnie „Prince“ Billy haben sich erneut für ein gemeinsames Cover zusammengetan. Diesmal für eine eigene Version von Steely Dans „Deacon Blues“. Für die Interpretation des 1977 auf dem Album „Aja“ erschienenen Stücks haben sich die beiden Country-Folk-Musiker Unterstützung von einem dritten Bill geholt: Gitarrist und Songwriter Bill MacKay.

Tracks des Tages

What A Beautiful World This Will Be

(14.01.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein paar alte Meister kommen auch vor in dieser Sendung. So ist Donald Fagen, die noch lebende Hälfte der elegantesten Band der Welt, Steely Dan, am 10. Januar 2023 75 Jahre alt geworden. Der andere alte Meister dieser Ausgabe, der Rapper Black Thought von The Roots, hat eine neue LP mit El Michels Affair angekündigt.

ByteFM Magazin

Einmaliges Techtelmechtel

(13.12.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
U. a. mit Musik zu den 75. Geburtstag der Gitarristen Jeff „Skunk“ Baxter (Steely Dan) und David O'List (The Attack, The Nice, frühe Roxy Music). Aber auch viele neue Tunes sind dabei, z. B. von der UK-Rapperin TeeZandos und ein Soul-Cover von Kadhja Bonet (und zwar „One Of A Kind (Love Affair)“ von The Spinners).

Kramladen

Neuer Saiten-Zauber
mit Volker Rebell

(06.12.2012 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der US-Gitarrist Paul Gilbert zelebriert auf seinem aktuellen Album „Vibrato“ eine ebenso lustvolle wie ambitionierte und zitathafte Melange aus Pop, Rock und Blues, die auch Bewunderer von Turbo-Gitarren-Soli zufrieden stellen kann. Der fulminante Song „Atmosphere On The Moon“ erinnert augenzwinkernd an Helden wie Frank Zappa und Steely Dan.

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Hager

(10.01.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit gleich zwei Bands, die sich den Namen in der Literatur geliehen haben: The Green Child und Steely Dan. Außerdem Musik von Radiohead, Lana Del Ray, Hater u.a.

Ruhestörung: Sirens Of Lesbos

Von ByteFM Redaktion
(09.02.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ruhestörung: Sirens Of Lesbos
Alles begann mit einem Ibiza-Clubhit. Aus diesem einfachen Gag wurde aber schnell mehr und die Schweizer Gruppe Sirens Of Lesbos tauchte plötzlich auf dem Radar zahlreicher Balearic-House-Liebhaber*innen auf. 2020 haben sie jedoch einen Schlussstrich gezogen. Mit ihrem Debütalbum „SOL“ bewegten sie sich weg von der Clubmusik in Richtung World Beat und Neo Soul. Auch auf dem Nachfolger „Peace“ experimentiert die Band mit ganz anderen Stilen und erschafft 70s und 80s inspirierte Songs, die in Nuancen an Fleetwood Mac und Steely Dan erinnern.

Canteen

Unverloren

(17.04.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Leicht verhangen aber mild, basslastig aber sanft, kein Anlass für Hektik. Neue Musik zwischen Post-Punk, Art-Rock, Future-Folk, Indie-Songwriting und Pawlow-Effekten für Fans von Fleetwood Mac und Steely Dan. Dazu noch etwas weiblicher UK-Rap, tieftauchende Elektronik und andere Exkursionen sowie kurze letzte Ehren für Dub-Legende Jah Shaka, und Ihr seid in der aktuellen Canteen.

Was ist Musik

(02.01.2011 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass man das Wort neu im Zusammenhang mit Musik besser vermeiden sollte, hat, glaube ich, Schorsch Kamerun behauptet, und das ist ein alter Hut. In diesem Sinne heute keine Musik aus dem neuen Jahr 2011. Wie auch? Nicht dem Hype hinterherrennen? Dafür Musik aus alten Jahren. Über das überhörte, verpasste Album eines gewissen Mantler zu Steely Dan, Archie Shepp, Fleetwood Mac und Hall & Oates. Über The Bird and The Bee zu Captain Beefheart und Sebastian Horsley und Möbius & Beerbohm? Könnte ein Weg sein. Verpasst? Nie mehr. Mit dem dritten Ohr hört man besser. Happy old year.

Kontrabass

Home At Last

(10.09.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gleich zwei großartige Musiker hat die Welt dieser Tage verloren: Holger Czukay und Walter Becker, die mit ihren Bands Can und Steely Dan beide auf ihre Weise großartige und zeitlose Musik geschaffen haben. Und die wird bleiben - ein Glück. In der Rap-Musik haben beide Bands Spuren hinterlassen, unter anderem bei De La Soul, MF Doom oder Q-Tip. Und das dessen Sample-Quellen auch von House-Musikern angezapft werden, erfahren wir im späteren Verlauf der Sendung auch noch.

Joe Armon-Jones – „Turn To Clear View“ (Rezension)

Von ByteFM Redaktion
(25.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Joe Armon-Jones – „Turn To Clear View“ (Rezension)
Die Formel bleibt unverändert. Was beim zweiten Mal aber stärker auffällt ist, dass - bei allen diversen Einflüssen - das Fundament, die ganze Atmosphäre der Platte, doch sehr stark dem 70er-Jahre-Fusion-Jazz verhaftet bleibt. Das hat mal die Eleganz des immer schlauen Jazz-Pops von Steely Dan, mal aber auch die schwitzige Kunstledrigkeit der Yellow Jackets, zu selten die Leichtigkeit von Lalo Schifrin. Wenn man sich so stark mit einer vergangenen Ära identifiziert, wie Armon-Jones es tut, dann muss man mehr tun, um die Soundoberfläche aufzubrechen, die eigene Distanz zum Zitierten deutlich zu machen. Während die besten seiner Londoner KollegInnen mit konventionellen Mitteln etwas Neues, noch nicht Gehörtes schaffen, rekonstruiert er mit aktuellen Mitteln eine sehr spezifische Vergangenheit. Es ist zwar fast jederzeit erkennbar, dass es sich um ein neues Album handelt, aber der Kern der Musik, ihre Essenz, ist der Fusion-Jazz der späten 1970er-Jahre, ein Genre, das schon für sich genommen, sagen wir mal „tückisch“ ist.

Botschaft – „Sozialisiert in der BRD“

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Botschaft – „Sozialisiert in der BRD“
Wenn im deutschsprachigen Raum Indie-affine Männer zusammenfinden und gemeinsam Gitarrenmusik austüfteln, dann geht das heutzutage meistens in eine von zwei Richtungen: Sturm-und-Drang-Post-Punk oder Rock (mit Betonung auf „R“). Dass das auch anders geht, demonstrieren Botschaft. Das aus einigen ehemaligen Mitgliedern von Station 17, Tusq und The Robocop Kraus zusammengesetzte Quintett spielt mit drei Gitarren, Bass und Schlagzeug Pop-Songs, die gleichzeitig sanfter und schlauer sind, als vieles, was man derzeit gewohnt ist. Die strahlenden Melodiebögen ihrer Single „Sozialisiert in der BRD“ klingen beim ersten Hören betont uncool, nach Yacht-Rock, Steely Dan und Distelmeyer – ohne ironische Distanz. Die zwischen Berlin und Hamburg pendelnde Band meint das ernst – und spätestens bei der ersten Wiederholung glaubt man es ihnen.

Rickie Lee Jones wird 60

Von ByteFM Redaktion
(08.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rickie Lee Jones, die am 8. November 1954 in Chicago geboren wurde, zog mit 18 Jahren nach Kalifornien und fing dort an, in Bars zu spielen. Erst Cover, bald selbstgeschriebene Stücke. Sie traf auf interessante Musiker der Zeit - den schon erwähnten Tom Waits und den Songwriter Chuck E. Weiss, auf Randy Newman und Donald Fagen von Steely Dan, um nur ein paar zu nennen. Die konnte Jones auch dafür gewinnen, auf ihren Alben zu spielen.

Botschaft – „Herrschaftsfrei“ (Videopremiere)

Von ByteFM Redaktion
(22.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Botschaft – „Herrschaftsfrei“ (Videopremiere)
Vorhang auf für Botschaft. Die Band um Sänger und Songwriter Malte Thran pendelt nicht nur zwischen Hamburg und Berlin, das Quartett schippert seine musikalische Yacht zwischen den Häfen Steely Dan und Blumfeld aus der „Old-Nobody“-Phase, mit leichten Umwegen durch die seltsamen Art-Pop-Gewässer von Stereolab. Die aktuelle Single „Herrschaftsfrei“ demonstriert ihre Erfolgsformel eindrucksvoll: Der Groove ist federleicht, Thrans Gesang swingt unbeschwert. Sieht man die Retro-VHS-Optik im sonnenbrillenlastigen Video, könnte man meinen, das sei alles ironisch gemeint. Das beschwerende Gegengewicht findet sich im Text: Bei all den sonnigen Vibes merkt man erst gar nicht, das Botschaft gerade mit scharfer Feder toxische Beziehungsdynamiken dekonstruieren. „Aus Abhängigkeit schöpfst Du Vertrauen“, heißt es da.

In Through The Out Door

Kochstudio mit Julian Bohne

(21.03.2012 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im In Through The Out Door-Kochstudio brutzelt Chefkoch Julian Bohne heute ein bekömmliches Menü aus akustischen Appetithäppchen aus den Sechzigern und Siebzigern zusammen. Auf der Karte stehen Zitronen von Led Zeppelin, Brezeln von Steely Dan, Minzbonbons von The Dells, sowie Eintöpfe, Reis, Bohnen und andere Leckereien. Außerdem gibt’s verschiedene Nachtische – und für die Getränke ist auch gesorgt. Guten Appetit.

Hidden Tracks

(12.08.2008 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Songs von Steely Dan,Bob Dylan,The Cure,Pet Shop Boys erklingen in neuem Soundgwand.

Zimmer 4 36

Von Palminger bis Fagen

(19.05.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was haben „Alle Männer“, ein Stück von Jacques Palmingers Kings Of Dubrock mit dem US-amerikanischen Musiker Donald Fagen zu tun, der einst im Zentrum der Gruppe Steely Dan stand?

Rock-Ola

Herbst 1977 - Krautrock, Artrock und Debutanten

(02.10.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Streetmark veröffentlichten ihr zweites Album. Steely Dan bestätigten sich als Meister des kunstvollen Rockliedes. Mit ersten Werken machten Ian Dury & The Blockheads und die Talking Heads auf sich aufmerksam.