Any Other

Any Other Any Other

Ein Jahr nach Trennung des italienischen Folk-Duos Lovecats veröffentlichte Adele Nigro unter dem Namen Any Other 2015 ihr erstes eigenes Album. "Silently. Quietly. Going Away" wurde in nur zwei Tagen aufgenommen - man hört der Platte das Chaos und die Coming of Age-Wirren im Leben der damals 21-Jährigen an. In den Songs von Any Other hört man Einflüsse von The Cure, Elliot Smith und 90er Indie-Rock. Zusammen mit ihren Band-Kollegen Erica Lonardi und Marco Giudici hat Any Other ihren eigenen Sound gefunden und bringt diesen auf die Bühnen dieser Welt.



Any Other im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

am Morgen: Any Other & Eut zu Gast bei Michael Gehrig

(21.09.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus dem Moment der Trennung heraus rief Adele Nigro, vormals bei Lovecats, die Indie-Band Any Other ins Leben. Neubeginn meint hier: lauter Minimalismus, gespickt mit kratzigen Gitarren und eingängigen Melodien. // Das italienische Trio Any Other pflegt den Indie-Folk mit einer gehörigen Portion Lebhaftigkeit. Im ByteFM Magazin unterhalten sich Any Other mit Michael Gehrig über ihre Tour und ihr Debütalbum. Any Other auf Tour – präsentiert von ByteFM: 17.09.2018 – München, Unter Deck 18.09.2018 – Berlin, Monarch 23.09.2018 – Dortmund, FZW 24.09.2018 – Köln, Die hängenden Gärten von Ehrenfeld 27.09.2018 – Darmstadt, Oetinger Villa 28.09.2018 – Magdeburg, Courage im Volksbad 29.09.2018 – Schorndorf, Manufaktur Seitdem sich Eut 2016 in Amsterdam gegründet haben, ist viel geschehen.

„Any Other Way“: neue Kompilation von Soul-Diva Jackie Shane nach 46 Jahren

(08.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Any Other Way“: neue Kompilation von Soul-Diva Jackie Shane nach 46 Jahren
Im Verlauf der Dekade veröffentlichte Shane mehrere erfolgreiche Singles sowie ein Live-Album. Ihr größter Chart-Hit aus dem Jahr 1962 „Any Other Way“, das Cover eines Soul-Standards von William Bell, musste nur fünf Jahre später aufgrund der hohen Nachfrage nochmals auf den Markt gebracht werden. // In ihren mit Euphemismen und Andeutungen gespickten Texten versteckte sie jedoch nie ihre Sexualität: In ihrem Hit „Any Other Way“ sang sie klar und deutlich „Tell everyone that I am gay“ – wobei „gay“ in seiner Ursprungsbedeutung für „fröhlich“ stand. // Denn Shane war in ihrer Abwesenheit zu einer Rarität für Soul-Liebhaber und einer Ikone der LGBTQ-Bewegung geworden. Am 20. Oktober erscheint „Any Other Way“ auf Numero Group Records. Die Kompilation wird bisher unveröffentlichten Live- und Studio-Aufnahmen sowie noch nie gesehenes Bild-Material enthalten.

ByteFM Session #266: Any Other

(25.09.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Session #266: Any Other
Adele Nigro alias Any Other bei ihrem Besuch in der ByteFM Redaktion Aus einem Moment der Trennung heraus gründete die Italienerin Adele Nigro, vormals bei Lovecats, im Jahr 2014 die Band Any Other. Seitdem hat die dreiköpfige Band zwei Studioalben veröffentlicht, auf denen minimalistisch instrumentalisierter und doch sehr eindringlicher Indie-Rock zu hören ist, dem Nigro ihre kraftvolle Stimme leiht.

Jackie Shane – „Any Other Way“

(25.02.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jackie Shane – „Any Other Way“
Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. „Tell her that I‘m happy / Tell her that I‘m gay“, sang Jackie Shane in „Any Other Way“, begleitet von melancholisch angeschrägten Bläsersätzen. Es war das Jahr 1962. Eine Zeit, in der das Wort „gay“ noch nicht als Synonym für homosexuell stand. // Im August 2017 veröffentlichte das Label Numero Group eine ihre kurze Karriere umspannende Kompilation, die der vergessenen Soul-Künstlerin neue Aufmerksamkeit bescherte. Am 22. Februar 2019 ist Jackie Shane im Alter von 78 Jahren gestorben. „Any Other Way“ ist unser Track des Tages, hört ihn Euch hier an:

Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ (Rezension)

(23.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ (Rezension)
In „Ladies“ reicht sie der neuen Freundin ihres Ehemaligen die Hand. Zusammenhalt ist stärker als Eifersucht. „And no love is like any other love / So it would be insane to make a comparison with you“. In „Newspaper“ warnt sie jemanden vor einer toxischen Person, mit der sie selbst einst liiert war: „I wonder what lies he's told you about me / To make sure that we'll never be friends.“ Dass sie keine Freundinnen sein können, sieht sie gar nicht ein.

Neue Platten: Pardon Ms. Arden - "Restless Legs"

(03.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Was diese besagte Freshness und Aufregung ausmachen soll, wird in zehn ausgewählten Songs dargeboten: poppige Gitarrenriffs, schnelle Beats, melodramatischer Jünglingsgesag. Mit der Single "Any Other Place", einem schnelllebigen Popstück, haben sich Pardon Ms. Arden bereits in die höheren Ränge der Indie-Charts gespielt.

23.07.: Sex mit der Plattensammlung

(23.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bisher haben sie aber noch nicht einmal geprobt und war da nicht auch irgendwas mit dem Doherty? Kommentar Barat: „It's always a bit last minute with the Libertines. If we did it any other way it wouldn't be the Libertines." Mehr zu diesem Thema erfahrt Ihr im Prefix Magazine.

Neue Hüsker-Dü-Reissue-Serie „Savage Young Dü“

(05.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neue Hüsker-Dü-Reissue-Serie „Savage Young Dü“
Aber Numero hat uns allen definitiv gezeigt, dass ihnen unser Vermächtnis extrem wichtig ist.“ Numero Group scheint eine Vorliebe für komplizierte Reissues zu haben: Am 20. Oktober veröffentlichen sie die ebenfalls schwer zu realisierende Jackie-Shane-Kompilation „Any Other Way“. Das Ergebnis kann sich hören lassen: Frühe Songs wie das postpunkige „Statues“ oder das blitzschnelle "Let's Go Die" erstrahlen klar und definiert aus den Boxen, ohne die rohe Energie der Originale einbüßen zu müssen.

Neuland

(14.09.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche mit vielen Künstlerinnen und einigen Künstlern wie Haszcara, Avec, Dena und Gorilla Club. Außerdem neue Albumveröffentlichungen von Low, Web Web, Any Other, Orbital und der Band Fenster und ihrem neuen Album„The Room“.

Zum 80. Geburtstag von Nina Simone

(21.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nina Simones Antwort darauf war der Protestsong: "Mississippi Goddam". "This song did more for me to get me out of myself than any other song I've ever done… It just came out as a complete outraged protest against the injustices of this country against my people.

Ought (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)

(06.11.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ought (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)
Gitarrist und Sänger Tim Beeler Darcy, Keyboarder Matt May, Schlagzeuger Tim Keen und Bassist Ben Stidworthy lernten sich in der lebendigen DIY-Szene in Montreal kennen und zogen in eine Wohnung, die für sie gleichzeitig Proberaum wurde. Auf ihr Debüt „More Than Any Other Day“ (2014) folgte dieses Jahr „Sun Coming Down“, das den Post-Punk der 80er-Jahre aufleben lässt, jedoch niemals Kopie ist, sondern eine neue Interpretation liefert und ähnlich ruppig wie sein Vorgänger klingt.

Album der Woche: Ought - „Sun Coming Down“

(14.09.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit Ben Stidworthy am Bass war die Band komplett und brachte im letzten Frühjahr das Debüt „More Than Any Other Day“ heraus, das auf vielen Best-of-2014-Listen einen Platz fand. Im kalten Montrealer Winter, in dem das Thermometer schon mal auf -30° Celsius sinkt, entstand Album Nummer zwei.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Angel Olsen - "Burn Your Fire For No Witness" 6. Andy Stott - "Faith In Strangers" 7. Ought - "More Than Any Other Day" 8. Caribou - "Our Love" 9. Fatima Al Qadiri - "Asiatisch" 10. Last Ex - "Last Ex".


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z