BadBadNotGood

BadBadNotGood BadBadNotGood (Foto: C Olthuis)

BadBadNotGood sind eine Band aus Kanada, die 2010 in Toronto gegründet wurde. Keyboarder Matthew Tavares, Kontrabassist Chester Hansen, Saxophonist Leland Whitty und Schlagzeuger Alexander Sowinski bewegen sich musikalisch zwischen zeitgenössischem Jazz und HipHop.

Die Bandmitglieder Tavares, Hansen und Sowinski lernten sich am Humber College in Ontario kennen und begannen ihre Karriere mit ihren HipHop-geleiteten Jazzinterpretationen. Das Projekt, das als Keller-Jam begonnen hatte, wurde über Nacht zum Web-Phänomen, als die Band ein Cover von „Lemonade“ (Gucci Mane) als „The Odd Future Sessions Part 1“ online stellte und damit die Aufmerksamkeit des Rappers Tyler, The Creator auf sich zog, der sich anschließend zum Förderer von BadBadNotGood aufschwang.

Das erste, mit der Abkürzung „BBNG“ betitelte Album nahmen BadBadNotGood in einer dreistündigen Session auf. Immer wieder arbeitete die Band mit HipHop-Künstlern wie Ghostface Killah zusammen. Tavares, Hansen und Sowinski bekommen nicht nur Unterstützung von weiteren Bekanntheiten wie Frank Ocean, sondern auch durch ein viertes Bandmitglied: Leland Whitty stieß im Jahr 2016 als Saxophonist zur Band.



BadBadNotGood im Programm von ByteFM:

BadBadNotGood - „IV“ (Rezension)

Von Luise Vörkel
(14.07.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
BadBadNotGood - „IV“ (Rezension)
BadBadNotGood - „IV“ (Innovative Leisure) // Web: badbadnotgood.com // Die gemeinsame Liebe zu HipHop und eklektischem Pop brachte die Musiker von BadBadNotGood zusammen. Ihre ersten Alben haben sie mit Cover-Songs von Acts wie Gang Starr, Nas und Kanye West gespickt. Voll konsequent war da „Sour Soul“: Ihr letztes Album nahmen die kanadischen Profi-Jazzer, die sich einst an der Musikhochschule kennenlernten, zusammen mit Ghostface Killah auf. Dafür brachten BadBadNotGood ihre vielschichtigen Jams in Formen, die die Raps von Killah und anderen, zum Beispiel Danny Brown, einnehmend und akzentuiert begleiteten. Mit diesem Ansatz bricht „IV“ wieder. Mit dem Titel ihres neuen Albums stellen BadBadNotGood dann auch klar, dass „Sour Soul“ eine besondere Nummer war, denn eigentlich handelt es sich hier um ihre fünfte Platte. Und der fehlt glücklicherweise der Rap-Track auch nicht. In „Hyssop Of Love“ breitet sich der schlingernde, tiefe Flow von Mick Jenkins über ein zurückhaltendes Arrangement aus Synths und Gitarre aus. Funky, verschlungen und betörend klingt das. Mit dem anschließenden „Structure No. 3“ führen BadBadNotGood das gleiche Thema fort, aufgelockert vom Kontrabass, der plötzliche Tempowechsel antreibt. Völlig smooth gehen die Musiker von eingängigen Songstrukturen in rhythmisch-komplexe, freie Stücke über und zurück. So auch beim Saxofon-Duett „Confessions Pt. II“, bei dem Gast Colin Stetson und Leland Whitty, langjähriger Begleiter der Kanadier und jetzt festes Bandmitglied, schmutzige gegen samtige Melodie kämpfen lassen. Eine hervorstechende Kollaboration ist auch „Lavender“ – zusammen mit Produzent Kaytranada legen BadBadNotGood ein schwüles Disco-Funk-Stück hin. Überhaupt – auf „IV“ hat die Band sich etwas mehr in der Studiotechnik ausgetobt. Vibrafon und ein CS-60 von Yamaha schaffen glänzende Synthesizer-Sounds. Das Schlagzeug wird bei manchen Tracks durch eine Drum Machine verstärkt, zum Beispiel im variationsreichen Opener „And That, Too.“ Nicht überraschend, dass BadBadNotGood mit „IV“ wieder eine dichte, äußerst komplexe Platte eingespielt haben. Beeindruckend aber, dass man kein Mal beim Hören an Muckertum denkt. Hier wird Gefühl über Gefrickel gestellt.

BadBadNotGood kündigen neues Album „Talk Memory“ an

Von ByteFM Redaktion
(16.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
BadBadNotGood kündigen neues Album „Talk Memory“ an
BadBadNotGood melden sich mit einer neunminütigen Jazz-Fusion-Odyssee zurück (Foto: Jamal Burger) BadBadNotGood sind nicht besonders gut darin, die Füße still zu halten. Das kanadische Jazz-Trio hält sich auf jeden Fall stets beschäftigt: Alleine in den vergangenen zwölf Monaten produzierte es Songs für Thundercat, Brittany Howard oder Charlotte Day Wilson, remixte Musik von Black Pumas oder Nick Hakim und veröffentlichte nebenbei Zusammenarbeiten mit Kaytranada oder MF Doom. Bei diesem umtriebigen Schedule fällt es leicht zu vergessen, dass seit dem letzten offiziellen BadBadNotGood-Album ein halbes Jahrzehnt ins Land gezogen ist. Vielleicht hat die Band das selbst gemerkt: Nun hat sie „Talk Memory“, die erste neue LP seit „IV“ aus dem Jahr 2016, angekündigt und eine erste Single veröffentlicht. // Auf „Talk Memory“ werden neben den Bandmitgliedern eine illustre Runde an Gästen zu hören sein, unter anderem der brasilianische Komponist Arthur Verocai, der HipHop-Produzent und Schlagzeuger Karriem Riggins und der Saxofonist Terrace Martin. Es ist außerdem das erste BadBadNotGood-Album ohne Gründungsmitglied und Keyboarder Matthew Tavares, der die Band 2019 verlassen hat. // BadBadNotGood - „Talk Memory“ (XL Recordings)

„Mint Chocolate“: Multimedia-Projekt 1999 Write The Future arbeitet mit BadBadNotGood, Westside Gunn und Conway The Machine

Von ByteFM Redaktion
(30.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Mint Chocolate“: Multimedia-Projekt 1999 Write The Future arbeitet mit BadBadNotGood, Westside Gunn und Conway The Machine
BadBadNotGood und die Rapper Westside Gunn und Conway The Machine sind die Gäste auf unserem Track des Tages von 1999 Write The Future (Foto: RCA/88rising) // Für unseren heutigen Track des Tages haben sich unter dem Deckmantel von 1999 Write The Future jedoch etwas überraschend drei nordamerikanische Acts zusammengetan: das kanadische Jazz-Fusion-/HipHop-Trio BadBadNotGood sowie die beiden US-amerikanischen Rapper Westside Gunn und Conway The Machine. Dieses Halbbrüderpaar prägte in jüngerer Zeit mit seinem Label Griselda die Rap-Landschaft. Im Musikvideo zu unserem Track des Tages hat die fiktive Grundschul-Band Ryan And The Destroyers ihren großen Auftritt. In bester, zurückgelehnter BadBadNotGood-Manier sorgt die Combo für gute Vibes bei der Winter-Talent-Show. Und die Rap-Parts von Westside Gunn und Conway The Machine entfalten sich auf dem von der Querflöte getragenen Instrumental ganz hervorragend.

ByteFM Magazin

am Morgen: BadBadNotGood zu Gast bei Jessica Hughes

(08.11.2017 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BadBadNotGood – ein Projekt, welches als Keller-Jam begonnen hat und über Nacht zum Web-Phänomen wurde. Die drei Musiker Matthew Tavarez, Chester Hansen und Alexander Sowinski lernten sich am Humber College in Ontario kennen und hätten sich wohl selbst nicht erträumt, dass sie mit ihren von Hip-Hop geleiteten Jazzinterpretationen ausgerechnet durch Tyler, The Creator, einem ihrer Vorbilder, entdeckt würden. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Eigeninterpretationen, das erste Album nahmen sie dabei sogar in einer dreistündigen Session auf. Mittlerweile bekommen die drei Musik-Nerds nicht nur Unterstützung von weiteren Bekanntheiten wie Frank Ocean, sondern auch durch ein viertes Bandmitglied: Leland Whitty am Saxophon. Neben zahlreichen großen Festival-Auftritten wie beim Glastonbury oder Coachella und mittlerweile fünf veröffentlichten Studio-Alben, sind BadBadNotGood auf dem besten Wege, sich auf die Liste der ganz großen kanadischen Acts einzureihen.

Beat Repeat

BadBadNotGood, Tyler, The Creator, Jay Z

(11.08.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - BadBadNotGood, Tyler, The Creator, Jay Z
Heute gibt's einige Neuvorstellungen, u.a. die aktuelle Ausgabe der LateNightTales-Compilation (dieses Mal gehosted von BadBadNotGood). Außerdem mit dabei Musik von Illa J, Dudley Perkins, Jay Z und Tyler, The Creator.

Beat Repeat

BadBadNotGood

(12.07.2016 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - BadBadNotGood
BadBadNotGood sind drei Musiker aus Toronto, die mit ihrer Mischung aus Jazz und HipHop auf den Feature-Wunschlisten vieler MCs ganz oben stehen. Die traditionelle Jazzgemeinde hingegen tut sich mit der „openmindedness“ der Kanadier immer noch schwer. Vielleicht schafft es ja ihr aktuelles Album, dass endlich auch die letzten „Jazzcats“ ihre Scheuklappen ablegen.

Neuer Song vom BadBadNotGood-Keyboarder Matty

Von ByteFM Redaktion
(05.06.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neuer Song vom BadBadNotGood-Keyboarder Matty
Matthew Tavares kennt man eigentlich als Keyboarder von BadBadNotGood, dem Jazz und HipHop fusionierenden Quartett aus Toronto. Vom Musiker war auf dem jüngsten Album „IV“ deutlich weniger zu hören, stattdessen öffnete sich die Band in Richtung Disco, Funk und Soul. Eine Tendenz, die Tavares auch in seinem neuen Projekt fortführt: Unter dem Namen Matty veröffentlicht er psychedelische Tracks, die im beliebten Spannungsfeld zwischen Synth-Pop und Neo-Soul angesiedelt sind. Sein neuester Streich: die Single „I‘ll Gladly Place Myself Below“.

Beat Repeat

BadBadNotGood, Onra, El Michels Affair

(24.03.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - BadBadNotGood, Onra, El Michels Affair
Das Album „Wu Tang Forever“ wird 20 Jahre alt, pünktlich zum Jubiläum veröffentlichen deshalb die New Yorker Musiker von El Michels Affair ihre ganz eigene Interpretation der alten Klassiker. Auch der französische Produzent Onra lässt sich von der Vergangenheit inspirieren, vor allem von abstrusen asiatischen Raritäten. Highlight des letzten Monats ist jedoch das neue Album von Otis Junior & Dr. Dundiff. Beide haben sich auf einem R’n’B Contest kennengelernt und sind seitdem unzertrennlich.

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
BadBadNotGood - IV // 6. Badbadnotgood – Time Moves Slow Feat. Samuel T. Herring // BadBadNotGood - IV // BadBadNotGood - IV // BadBadNotGood - In Your Eyes

Die ByteFM Jahrescharts 2015

Von ByteFM Redaktion
(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
8. BADBADNOTGOOD & Ghostface Killah - Sour Soul // 9. BadBadNotGood & Ghostface Killah - Sour Soul

Das Flow Festival 2017 in Helsinki

Von Diviam Hoffmann
(15.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Flow Festival 2017 in Helsinki
Mit Samuel T. Herring, Colin Stetson und Ghostface Killah haben sie schon kollaboriert, beim Flow Festival stehen sie zu viert auf der Bühne: Das kanadische Trio Badbadnotgood. Gerade mal 19 waren Badbadnotgood, als sie mit ihrem ersten Album "BBNG" voller Jazz-Versionen von HipHop-Stücken durchstarteten. Auch 2017 sind sie versierte Jazz-Musiker, die am Flow-Sonntag rund 1.500 Personen beglücken. Sie konkurrieren mit Rapper Vince Staples, bei dessen enttäuschend einfallsloser Show sich überraschenderweise ein Moshpit bildet und mit Sängerin Angel Olsen, die ihre Songs über bedeutungsvolle Folk-Rock-Gitarren haucht.

Das Universum des MF DOOM: Daniel Dumile in zehn Songs

Von ByteFM Redaktion
(04.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Universum des MF DOOM: Daniel Dumile in zehn Songs
Als im vergangenen Dezember eine fantastische Zusammenarbeit der gemeinsamen Versalien-Fans BADBADNOTGOOD und MF DOOM erschien, war noch nicht bekannt, dass es sich hier um eine posthume Veröffentlichung handelte. Ein letztes Erscheinen des Superbösewichts. BADBADNOTGOOD starteten ihre Karriere als DOOM-Beats covernde Jazz-Band, nun orchestrierten sie einen seiner letzten Auftritte. „The Chocolate Conquistadors“ ist ein aberwitziges Stück Jazz-Fusion, über das Daniel Dumile mit der Grazie eines Balletttänzers flowt. „Legitimize living lies, channel the cosmos / These God flows here to civilize.“ Seine komplex ineinander geschachtelten Silben können mühelos mit den frenetisch groovenden Rhodes-Pianos und Snare-Wirbeln mithalten. „Nervous system, serve as wisdom / Flow superior, determine rhythm / Electricity, eccentricity / Afrocentric synchronicity.“ Eine letzte Chance, diesem Bösewicht bei seinem Werk zuzuhören.

Zimmer 4 36

Nicht Schlecht

(15.12.2016 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BadBadNotGood ist das kanadische Musikprojekt von Matthew A. Tavares, Chester Hansen und Alexander Sowinski, die ihre HipHop- und Jazztracks u.a. zusammen mit Ghostface Killah oder Sam Herring von Future Islands aufgenommen haben. Neben BadbadNotGood nehmen in der dieswöchigen Ausgabe im Zimmer 4 36 Platz: Las Kellies, Douglas Dare und Stephen Steinbrink.

Songs des Jahres 2018

Von ByteFM Redaktion
(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2018
Mick Jenkins – „Smoking Song (feat. BadBadNotGood)“ // Mick Jenkins – „Smoking Song (feat. BadBadNotGood)“

Zimmer 4 36

Keuschheitsgürtel und jazziger HipHop

(26.04.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neil Young und Laura Marling wollen, dass wir uns nicht unterkriegen lassen und der New Yorker Rapper Ghostface Killah hat sich mit den Jazz-HipHoppern von BadBadNotGood zusammen getan.

Das Draht

Jazz mit Philipp Köhler

(04.09.2016 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Stunde Jazz-Tracks, u.a. von Badbadnotgood und e.s.t.

Duftorgel

Post-Bop (Piano + Bass ≠ James Blake) summiert Lars Sieling

(29.04.2012 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses mal mit der James Blake Erfolgsgarantie-Formel Piano und Bass und der interessantesten und eloquentesten HipHop (Post-Bop) Formation seit langem: bbng, badbadnotgood.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

Von ByteFM Redaktion
(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
1. Future Islands – Seasons (Waiting On You) (BadBadNotGood Remix)

Die Welt ist eine Scheibe

Wo ist Zuhause?

(19.07.2016 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Wo ist Zuhause?
Sommerlich-exotische Hörgenüsse zwischen Migration und Heimatsuche. Featuring BadBadNotGood, Mop Mop, Skeletons, Sarathy Korwar, Kneebody & Daedelus, Africaine 808, Quantic pres. Flowering Inferno, The Mercury Program und von der jammenden Skaterposse BLKTOP Project.

Crumb – „Jinx“ (Rezension)

Von Simon Strehlau
(19.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Crumb – „Jinx“ (Rezension)
2016 gründeten sich Crumb in Boston, um ein paar Song-Skizzen aus Lila Ramanis Highschool- und College-Zeit aufzunehmen. Inzwischen basteln sie in Brooklyn an ihrem halluzinösen Sound, der viel mehr nach Kalifornien als nach Ostküste klingt. Im Vergleich zu ihrer viel gestreamten EP „Locket“, klingen die surfigen Riffs weniger verzerrt, dafür schimmern Trip-Hop-Nuancen und ein Touch von Badbadnotgood unter der Oberfläche.

Alben des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
BadBadNotGood – „Talk Memory“

ByteFM Magazin

Dream Baby Dream

(16.07.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik gibt es von unserem aktuellen Album der Woche "Baw Baw Black Sheep" von Rejjie Snow sowie von Badbadnotgood und Harry James Angus.

The Good Nightz

Wann, wenn nicht Jazz?!

(03.06.2022 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Genau, es ist mal wieder an der Zeit für eine gepflegte Stunde Jazz – von sehr aktuellen Stücken bis zu einigen Klassikern. Mit dabei: Chet Baker, Aaron Neville, Dorothy Ashby, BadBadNotGood, Web Web & Max Herre, Galt MacDermot uva.

Duftorgel

Neuromancer Bassmusik

(25.05.2014 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hipsterhafte Musik von DJ Milktray, neues von Melodiesinfonie, intelligenter Footwork / Juke (geht das denn?) von Stray, dubbiges vom Veteranen Fluxion, zwei Tracks von BadBadNotGood und dystopische Musik von Millie & Andrea untertitelt von William Gibson.

Hidden Tracks

Zukunftsmusik

(14.02.2024 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Jahr 2024 startet mit viel guter Musik. Es gibt z. B. Neues von Waxahatchee, Adrianne Lenker, Corridor oder BadBadNotGood.

ByteFM Magazin

Lewsberg, The Friends of Distinction, Glasser und The National

(29.04.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem Allerneustes von BadBadNotGood und Protomartyr.

Beat Repeat

Seba Kaapstad / Sofie / Farhot

(02.01.2021 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Seba Kaapstad / Sofie / Farhot
Zum Start ins neue Jahr gibt es Releases von Seba Kaapstad, Madlib, BadBadNotGood und Sofie.

Beat Repeat

repeat:january

(27.01.2015 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - repeat:january
Mit dabei aktuelle Releases von Future Brown, Prinz Porno, Nemo Nemesiz & Joey Bada$$. Noch unveröffentlichtes Material gibt es von BadBadNotGood & Ghostface Killah, Charles X und Romare.

Le Monde diplomatique Mixtape

Zwischen Mali und Guangzhou

(07.11.2019 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie eigentlich fast immer ist das Le Monde diplomatique-Mixtape auch im November eine Reise um die halbe Welt. BadBadNotGood aus London sind zu hören, Amadou & Mariam aus Mali (anlässlich der schlimmen Situation dort mit dem IS) und den Soundtrack zur afrikanischen Gemeinde in Guangzhou, über den Louis Bertrand in der aktuellen Ausgabe berichtet, liefert die äthiopische Legende Mulatu Astatke. Und zum Comic von Frank Diersch namens „Der Mittelpunkt der Welt“ muss natürlich das gleichnamige Stück von Element of Crime zum Einsatz kommen.

Hertzflimmern

Déjàvu

(28.09.2018 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Déjàvu" heißt das aktuelle Album von Matty Tavares, dem Keyboarder des Jazz-Projekts Badbadnotgood aus Toronto, das bereits erfolgreich mit Rappern wie Kendrick Lamar und Ghostface Killah kollaborierte. Allerdings führte dieser Erfolg und der damit einhergehende Druck auf die Band dazu, dass sich Matty immer weiter zurückzog, schließlich wieder bei seinen Eltern einkehrte und seinen von Angst und Depression geprägten Gedanken in Form von neuen Songs Ausdruck verlieh.


BadBadNotGood live

Hamburg: Verschiedene Spielorte 07.06.2024

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z