Debby Friday

Debby Friday Debby Friday bewegt sich zwischen Noise-Pop, Alternative-R&B und Clubmusik (Foto: Katrin Braga)

Debby Friday ist eine nigerianisch-kanadische Rapperin und Produzentin aus Toronto. Mit Einflüssen aus Industrial, Noise-Musik, aber auch R&B- und Club-Track-Strukturen arbeitet sie seit ihrer Debüt-EP „Bitchpunk“ aus dem Jahr 2018 an ihrem eigenen alternativen Pop-Entwurf. „Good Luck“ aus dem März 2023 ist ihr erster Longlayer und erschien über das US-amerikanische Indie-Label Sub Pop Records.

Geboren wurde Friday in Nigeria, zog aber mit ihrer Familie schon als Kleinkind nach Kanada. Aufgewachsen In Montreal, zog die angehende DJ zunächst nach Vancouver und wurde Teil der dortigen Clubszene. Allerdings befriedigte sie die Arbeit hinter den Turntables kunstlerisch nicht, weshalb sie sich selbst beibrachte, eigene elektronische Tracks zu produzieren. Diese waren, ihrem DJ-Hintergrund zum Trotz, zunächst eher selten wirkliches Tanzflächenmaterial. Nach ihrem erneuten Umzug – nach Toronto – brachte sie 2018 ihre erste EP „Bitchpunk“ im Selbstverlag heraus, deren digital verzerrte Beats zwischen Trap, Elektro und Dubstep ihre Raps in eine dystopische Klangwelt einbetteten.

Für ihre 2019er EP „Death Drive“ fand sie in Deathbomb Arc ein Label, das auch Acts wie JPEGMafia, Death Grips oder Clipping. herausgebracht hat, die in ihrem noisigen, experimentellen Ansatz Debby Friday nicht unähnlich sind. „Good Luck“ von 2023 ist die erste LP von Debby Friday, die sich auf dem Album kreativ weiter ausstreckt. Während die Lyrics ihr Aufwachsen verarbeiten (weswegen sie auch von ihrem „Coming-of-age-Album“ spricht), sind die Produktionen weniger schroff und gelegentlich gar melodiös oder dancefloorkompatibel.



Debby Friday im Programm von ByteFM:

Debby Friday – „Good Luck“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(27.03.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Debby Friday – „Good Luck“ (Album der Woche)
Debby Friday – „Good Luck“ (Sub Pop) Debby Friday liebt die Extreme. „Das Extrem ist immer der Ort, wo die spannendsten Dinge passieren“, sagte sie in einem Interview, „wo Du am meisten lernen kannst.“ Und wer einmal ein bisschen Musik von der Sängerin, Songwriterin und Produzentin gehört hat, weiß, was sie meint. Die in Nigeria geborene und in Kanada lebende Künstlerin startete ihre musikalische Karriere als DJ im Nachtleben von Toronto, Montreal und Vancouver. Doch die Arbeit hinterm Pult reichte ihr nicht aus. Nach einer persönlichen Sinnkrise brachte sie sich im Selbststudium das Produktionshandwerk bei. Und veröffentlichte prompt zwei EPs mit vielversprechenden Namen wie „Bitchpunk“ und „Death Drive“. Zwei musikalische Molotow-Cocktails, zusammengebrüht aus Noise, Industrial, Electronica, R&B; und HipHop, mit Features von seelenverwandten Sound-Grenzgängerinnen wie Lana Del Rabies und DJ Haram. Ganz so Hardcore wie diese ersten Veröffentlichungen ist der Klang der nun erschienenen Debüt-LP „Good Luck“ allerdings nicht. Doch eine etwas entspanntere Debby Friday ist immer noch krasser als so vieles anderes, was zur Zeit produziert wird. Dementsprechend ist der wohlwollende Ausspruch, der ihrem Album den Titel gibt, auch ein Aufruf an ihr Publikum. „Viel Glück“ wünscht sie Dir, bei diesen musikalischen Extremen mithalten zu können. Du wirst es brauchen.

„Hot Love“: Industrial-Goth-Trap-Wave von Debby Friday

Von ByteFM Redaktion
(11.03.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Hot Love“: Industrial-Goth-Trap-Wave von Debby Friday
Debby Friday macht Musik für ruhelose Geister und Menschen (Foto: Chinelo Yasin) Mit dem Song „Hot Love“ hat die nigerianisch-kanadische Experimentalpop-Künstlerin Debby Friday ihre dritte Single für das Label Sub Pop Records veröffentlicht. Zuvor hatte die heute in Toronto ansässige Rapperin und Sängerin ihre scheppernde, verzerrte und bewusst oft unangenehm gewandete Musik meist im Selbstverlag herausgebracht. So richtig los ging es für Debby Friday im Jahr 2018, als sie von Montreal, wo sie aufgewachsen war, nach Vancouver zog. Im selben Jahr brachte sie ihre erste EP „Bitchpunk“ heraus. In diesem beeindruckenden künstlerischen Statement folgte sie weniger einem Genre als einem Sound. Einem Sound, der in etwa klingt, als würden ruhelose Geister zwischen den Ruinen eines Clubs einen spöttisch-tobenden Tanz aufführen. // Das Album „Good Luck“ von Debby Friday erscheint am 24. März 2023 auf dem Label Sub Pop Records. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „Hot Love“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Drum-&-Bass-Pop: „Let U In“ von Debby Friday

Von ByteFM Redaktion
(03.10.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Drum-&-Bass-Pop: „Let U In“ von Debby Friday
Hat ihre Pop-Seite entdeckt: Debby Friday (Foto: Stella Gigliotti) Unser heutiger Track des Tages „Let U In“ ist eine neue Single von Debby Friday. Es ist gerade einmal ein halbes Jahr her, dass die nigerianisch-kanadische Producerin, Songschreiberin, Sängerin und Rapperin ihr Debütalbum veröffentlichte. „Good Luck“ wurde mit seinem ungewöhnlichen, oft dystopischen und immer unberechenbaren Sound Album der Woche bei ByteFM und in Kanada mit dem Polaris Music Prize ausgezeichnet. Zwar klingt die LP fast schon zurückgenommen, wenn man sie neben ihre früheren EPs stellt, aber auch wirklich nur dann. Es war ein bewusst überfordernder Longplayer über ein Aufwachsen ohne wirkliches Ziel. Nur einmal bremste sie mit der Post-R&B-Ballade „Let U Down“ die laute Reizflut in Form eines Quasi-Pop-Moments mit nur leicht aufgerauter Oberfläche. // Die Single „Let U In“ von Debby Friday ist auf dem Label Sub Pop Records erschienen. Heute ist der Song unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Songs des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2023
2023 war bei uns ein ziemlich abwechslungsreiches Jahr voller guter Musik. Manche Acts wie Cut Worms oder Sam Burton rangen dem zeitlosen, klassischen Singer-Songwriter-Handwerk neue Facetten ab. Andere, wie Rahill oder Debby Friday, gestalteten ihre ungewöhnlichen eigenen Klangwelten aus. Say She She lösten die Versprechen ein, die sie ein Jahr zuvor mit ihren ersten Singles gemacht hatten. Everything But The Girl und Erobique veröffentlichten ihre ersten LPs seit je ungefähr einem Vierteljahrhundert, während die Hype-Band Bar Italia gleich zwei Alben herausbrachte. Folglich fiel es unserem Team und unseren Moderator*innen auch in diesem Jahr wieder einmal schwer, ihre Favoritenlisten auf je zehn Lieblingssongs einzudampfen. Schließlich gab es neben ganz offensichtlichen Hit-Singles etablierter Acts noch die ganze versteckte Schönheit von Underground und Avantgarde und Songs, in die man sich, ohne es erklären zu können, spontan verliebt hat. Hier sind unsere Songs des Jahres 2023, handverlesen von der ByteFM Redaktion und den ByteFM Moderator*innen. // Debby Friday – „So Hard To Tell“

ByteFM Magazin

Sugar The Bruise

(28.03.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hören wir einen Song von unserem Album der Woche – „Good Luck" von Debby Friday. Wer tiefer in die Platte eintauchen möchte, hat am 30. März 2023 in Berlin die Gelegenheit dazu. Die NBB Gallery (Karl-Marx-Allee 85) lädt ab 19 Uhr zur Listening-Session ein. Dort wird das Album in voller Länge über eine Vintage-High-End-Stereoanlage zu hören sein – kühle Getränke inklusive. Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 40 begrenzt.

ByteFM Magazin am Abend

Boomerang

(20.10.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Brockhoff, Yaeji und Debby Friday.

Schraubenzieher

Scaring The Hoes

(27.03.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schraubenzieher - Scaring The Hoes
Ein guter Anlass, im heutigen Schraubenzieher ein bisschen in „Scaring The Hoes“ einzutauchen. Darüber hinaus gibt es weitere experimentelle und/oder aggressive HipHop-Tracks von Party Dozen, Infinty Knives & Brian Ennals, Rico Nasty, Algiers, Slowthai – und auch von unserem aktuellen ByteFM Album der Woche: „Good Luck“ von Debby Friday.

10 bis 12

Aus Versehen elektronisch

(30.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie das passiert ist? In jedem  Fall ist "Good Luck", unser Album der Woche, von Debby Friday nicht ganz unschuldig daran. Weitere Verdächtige: Everything But The Girl, bzw. Four Tet, Kelela, Alice Hubble und Mega Bog.

ByteFM Charts

2023 – Woche 15

(17.04.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von u. a. Ulrika Spacek, Altin Gün, Hendrik Otremba und Debby Friday.

ByteFM Magazin am Abend

Let U In

(29.09.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute hört Ihr im ByteFM Magazin am Abend u.a. "Let U In", eine neue Single von Debby Friday und einen neuen Track von PinkPantheress.

10 bis 12

Dübelmänner & Fenster

(28.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neben Musik aus unserem Album "Good Luck" von Debby Friday und unserem Track des Tages, hört Ihr heute u. a. Songs von den Berliner Bands Odd Couple und Fenster, aber auch von Sevdaliza und Aldous Harding,

ByteFM Magazin am Abend

Lean On Me

(30.03.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u.a. von Bill withers, Debby Friday und Pulp.

Die Welt ist eine Scheibe

Radical Romantics & UK Grim

(21.03.2023 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Radical Romantics & UK Grim
Elektronisch grundierte Weltenstunde mit Musik von neuen Alben der notorischen Rap-Rant-meets-Electro-Punk-Crew Sleaford Mods, vom ebenfalls oftmals ziemlich rüde und gekonnt das Adrenalin auf die zehn pushenden Slowthai, vom klasse Einstandsalbum der Kanadierin Debby Friday und vom dritten Album der The-Knife-Hälfte Karin Drejer aka Fever Ray sowie Trip-Hop revisited vom Trio Feh.

ByteFM Magazin am Abend

Blessings

(17.04.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik von Chance The Rapper, Debby Friday und Dej Loaf.

10 bis 12

Kerzen, Katzen, Tiefseefische

(31.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
... und natürlich neue Musik, die kommt heute u. a. von Barrie und Boygenius. Ansonsten hören wir mit Debby Friday und Yunè Pinku zwei Künstlerinnen mit ganz unterschiedlichen Verhältnissen zum Thema Clubs und Feiern.

Mixtape der Hörer*innen

Wochentage

(30.03.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Wochentage
Die Künstlerin hinter „Good Luck“, unserem Album der Woche, hat sich eine Weile sehr intensiv im Nachtleben von Toronto, Vancouver und Montreal bewegt. Als kleine „Club-Ratte“, wie sie selbst sagt. Was liegt da näher, als sich den Künstlerinnen-Namen „Debby Friday“ zu geben? Grund genug für uns, Euch in dieser Woche für das Mixtape der Hörer*innen zu fragen: Welche Songs fallen Euch zum Thema „Wochentage“ ein?

Tracks des Tages

Tränen im Milchkaffee

(11.03.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik u. a. von Debby Friday, Sparks, Chunky und Sevdaliza.

Tracks des Tages

Herein!

(07.10.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tracks des Tages - Herein!
„Hereinspaziert!“, sagt Debby Friday mit ihrer ungewohnt zugänglichen neuen Single „Let U In“. „Who Let Him In“ hingegen fragen die Neider und Verständnislosen, die nicht begreifen können, dass Obongjayar es mit ziemlich ungewöhnlicher Musik zu beachtlichem Erfolg gebracht hat.

ByteFM Magazin

Gegen die Wand

(29.09.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir hören neue Tunes unter anderem von der UK-HipHop-Künstlerin TeeZandos, der dänischen Singer-Songwriterin Brimheim und Debby Friday, die sich überraschend zugänglich gibt.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Debby Friday – „Good Luck“

10 bis 11

Moodswing

(27.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Von ruhig und fast schon meditativ bis laut und druckvoll – heute ist alles dabei. Das liegt nicht zuletzt an unseren Tracks des Tages (wir hören den von gestern und heute), aber auch an unserem noisig-ravig-düsterem Album der Woche. Das kommt von Debby Friday und heißt "Good Luck".

Neuland

Viel Glück und so

(31.03.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Good Luck“ heißt die Debüt-LP von Debby Friday, auf dem sich die in Kanada lebende Musikerin an sperrigen Sounds reibt. Für Subtiles lässt sie eher wenig Raum. Hier geht es mehr um Reizüberflutung. „Good Luck“ ist unser ByteFM Album der Woche.