Lykke Li

Lykke Li Lykke Li (Albumcover „I Never Learn“)

Lykke Li (Li Lykke Timotej Zachrisson, *18. März 1986, Ystad, Schweden) ist eine schwedische Sängerin und Songschreiberin. Ihre Songs lassen sich im Groben unter „elektronischer Indiepop” einsortieren. Ihren größten Hit hatte sie 2011 mit „I Follow Rivers”. In Deutschland wurde der Erfolg dadurch verstärkt, dass der Song in der Saison 2011/2012 bei Übertragungen der Fußball-Champions-League eingesetzt wurde.

Die Mutter von Lykke Li, Kärsti Stiege, ist Fotografin, ihr Vater Johan Zachrisson ist unter seinem Künstlernamen „Zilverzurfarn” Mitglied der Reggae-Punk-Band Dag Vag. Kurz nach Lykkes Geburt zog die Familie nach Stockholm, später nach Portugal, Marokko, Nepal und Indien. 2007 erschien Lykke Lis erste EP „Little Bit”, ein Jahr später ihr Debütalbum „Youth Novels”, produziert von Björn Yttling von der Band Peter Bjorn And John. Das Album erreichte Platz drei der schwedischen Charts. 2009 steuerte Li Gesang zu zwei Tracks des Albums „Junior” der norwegischen Band Röyksopp bei. Im gleichen Jahr featurete sie zusammen mit Kanye West und Santigold auf dem Track „Gifted” des HipHop-Duos N.A.S.A. und coverte „Knocked Up” von den Kings Of Leon.

In der Folge wurden Songs von Lykke Li in etlichen Filmen und Serien wie „The Twilight Saga: New Moon”, „Hawaii Five-0”, „Pretty Little Liars” und „The Vampire Diaries” benutzt, was ihrer Popularität sehr zugute kam. Ihr zweites Album „Wounded Rhymes” war 2011 ein großer Erfolg bei Kritiker*innen und Publikum. 2014 erschien das Album „I Never Learn” mit den erfolgreichen Singles „Love Me Like I'm Not Made Of Stone” und „No Rest For The Wicked”. 2016/2017 veröffentlichte Li zusammen mit Björn Yttling sowie Andrew Wyatt und Pontus Winnberg von Miike Snow und dem US-Musiker Jeff Bashker vier Singles unter dem Bandnamen „Liv”. Mit dem 2018er Album „So Sad So Sexy” bewegte Lykke Li sich in Richtung R&B und setzte ihren Erfolgskurs fort.



Lykke Li im Programm von ByteFM:

Lykke Li - "Wounded Rhymes"

(28.02.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
VÖ: 04.03.2011 Web: http://www.lykkeli.com/ Label: Warner Die Ronettes wären stolz auf Lykke Li – vermutlich. Auf ihrem neuen Album „Wounded Rhymes“ singt die gebürtige Schwedin bittere Texte zu süßen Girl-Group-Hamornien. // Das Album wird ein großer Erfolg, denn die Songs haben genug Pop-Appeal für die großen Radiosender und sind speziell genug für den Kulturteil. In der ersten Single „Get Some“ des neuen Albums singt Lykke Li „I’m your prostitute, you goin’ get some“ und will dem niedlichen Image endgültig den Garaus machen. // Hier geht es um Selbstermächtigung, sagt die Schwedin gegenüber dem amerikanischen Pitchfork Magazin: „Es geht nicht um die Sexarbeiterin, sondern um den Krieg der Geschlechter.“ Und wer sich selbst zur Prostituierten macht, hat die Macht. Diese Texte verbindet Lykke Li mit Girl-Group-Melodien, wie sie nicht besser den 60ern hätten entspringen können. „Wounded Rhymes“ ist dennoch keine Wiederholung längt vergangener Epochen, denn die Produktion hört sich frisch an, mit dezenten elektronischen Spielereien hier und da.

Die ByteFM Jahrescharts 2011

(02.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
-Tu Fawning-Hearts On Hold-Universal 7.-Bodi Bill-What?-Sinnbus 8.-The Go! Team-Rolling Blackouts-Memphis Industries 9.-Lykke Li-Wounded Rhymes-LL Recordings / Atlantic 10.-Hercules And Love Affair-Blue Songs-Moshi Moshi / Cooperative Music 11. // Kurze: Stars For The Banned - Desert Diver Kammerflimmer Kollektief - Never Collapse, Always Dazzle! Kangding Ray - Monsters/La Belle Lykke Li - I Follow Rivers When Saints Go Machine - Parix Die Zukunft - Drogen Nehmen & Rumfahren Apparat - Black Water Nôze - When Tiger Smoked Rainbow Arabia - Without You Dillon - You Are My Winter.

Presseschau 05.03.: "In einem Haus auf einem Hügel in Kalifornien..."

(05.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Urteil der Jury: "Die Musik des Gewinners Jonsi konnte nur hier im Norden entstehen. Sie klingt und riecht nach Island." Noch so ein Klischee. Von Schwermut beseelt ist auch Lykke Li. Das bestätigt die Schwedin nicht nur auf ihrer neuen Platte "Wounded Rhymes" (übrigens auch unser Album der Woche) sondern auch im Interview mit jetzt.de. // Man kann sich als Europäer von den Amerikanern wirklich einiges abschauen." Auch die Frankfurter Rundschau schreibt übrigens über Lykke Li und ihre "Segensreiche Traurigkeit". Neues gibt es von den Arctic Monkeys: Auf der Homepage der Band gibt es seit gestern den brandneuen Song "Brick To Brick" zu hören, berichtet der NME.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
How To Dress Well / Love Remains // Tri Angle 6. tUnE-YaRds / Whokill // 4AD 7. Wye Oak / Civilian // City Slang 8. Lykke Li / Wounded Rhymes // WEA 9. Robag Wruhme / Thora Yukk // Pampa 10. 13&God / Own Your Ghost // Alien Transistor. // EMA / California // Souterrain Transmission 5. Smith Westerns / All Die Young // Domino 6. Anika / Terry // Cargo 7. Lykke Li / Sadness Is A Blessing // Warner 8. Station 17 / Uh-Uh-Uh // 17Rec 9. Josh T. Pearson / Thou Art Loosed // Mute 10.

Jever Kneipenkonzert mit Mariam The Believer am 4. März im Hamburger Aalhaus

(06.02.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mariam Wallentin, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, ist einigen wahrscheinlich eher als Teil des Duos Wildbirds & Peacedrums ein Begriff, in dem sie zusammen mit ihrem Ehemann spielt. Gemeinsam traten die beiden unter anderem als Vorband von Lykke Li, auf dem Reeperbahn Festival im Jahr 2008 sowie auf dem Fusion Festival im Jahr 2009 auf. Im November letzten Jahres veröffentlichte Mariam Wallentin mit "Blood Donation" ihr Solodebüt unter dem Namen Mariam The Believer, auf dem sie mit einer Mischung aus Synth-Pop, psychedelischen Elementen und einer düsteren Atmosphäre zu beeindrucken weiß.

Reeperbahn Festival 2013

(29.08.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neben der Möglichkeit, bereits bekanntere Bands und Musiker zu sehen, kann man beim Reeperbahn Festival aber vor allem Newcomer aus allen Musikgenres entdecken. In den vergangenen Jahren spielten Künstler wie Ed Sheeran, Lykke Li, Gotye, Bon Iver oder Clueso bereits auf dem Reeperbahn Festival, bevor sie weltweit bekannt wurden.

Almost Famous

(01.02.2008 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Almost Famous
Diesmal hört ihr bei Almost Famous u.a. die Schwedin Lykke Li, die mancherorts auch "Kylie Minogue der Blogosphäre" genannt wird, sowie die Dänen von Turboweekend, die Glam, Punk und Techno aufs Tanzvollste vereinen.

ByteFM TourKalender

zu Gast: Lykke Li

(02.12.2008 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM TourKalender - zu Gast: Lykke Li
In Schweden ist die junge Sängerin Lykke Li dieses Jahr zum Shooting-Star avanciert. Und auch Deutschland könnte bald dem Reiz ihrer charmanten Popsongs- und ihrer energetischen Bühnenpräsenz erliegen. // Daraufhin wurde sie entdeckt und schaffte sogar den Sprung in die schwedischen Charts. Heute ist sie zu Gast im Tourkalender! Fragen an Lykke Li könnt Ihr über unser Blog an sie richten.

Mark Ronson und Anderson .Paak veröffentlichen neuen Song „Then There Were Two“

(19.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mark Ronson und Anderson .Paak veröffentlichen neuen Song „Then There Were Two“
Ronson und Anderson .Paak waren im Musikjahr 2019 beide alles andere als untätig: Ronson veröffentlichte im Juni sein Album „Late Night Feelings“, für das er unter anderem mit Angel Olsen, Miley Cyrus und Lykke Li kollaborierte. Im April erschien „Ventura“, das vierte Album von Anderson .Paak, für das er unter anderem André 3000, Lalah Sullivan, Jazmine Sullivan, Sonyae Elise und Brandy ins Studio holte.

„Hamburg, Du hast noch Potential“: Die PreisträgerInnen des Krach + Getöse 2018

(23.05.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Hamburg, Du hast noch Potential“: Die PreisträgerInnen des Krach + Getöse 2018
Das Ergebnis ist eine wilde Mischung von KünstlerInnen aus verschiedensten Musikrichtungen, die aber laut Andrea Rothaug alle eines gemeinsam haben: „Fantasie und Begabung, aber auch Originalität und ordentlich Wumms.“ Das sind die fünf PreisträgerInnen des Krach + Getöse 2018: Kuoko Die als erste ausgezeichnete Künstlerin Kuoko bewegt sich im beliebten Spannungsfeld zwischen Electronica und Pop, also dort, wo sich auch Acts wie Björk oder Lykke Li zuhause fühlen. „Beinahe alles macht sie selbst: Sie komponiert, produziert, schneidert ihre Kostüme und gestaltet ihr Artwork“, fasste Sebastian Reier in seiner Laudatio auf die geborene Hamburgerin zusammen.

Das Roskilde Festival 2011 gibt Line-Up bekannt: dabei u.a. PJ Harvey, Bright Eyes, James Blake

(12.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
., Mastodon, Iron Maiden und Kings Of Leon gefolgt von zahlreichen anderen wie Bright Eyes, Curren$y, Lykke Li oder James Blake. Bereits seit 1971 gibt es das Roskilde Festival. Seitdem hat es sich zu einem der führenden europäischen Festivals entwickelt, das mittlerweile jedes Jahr ca. 150 Bands eine Bühne bietet und für das 75.000 Eintrittskarten verkauft werden.

Tickets für Robyn

(28.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In diesem Jahr gibt sich Robyn ganz besonders ambitioniert: bislang hat sie zwei Minialben ihrer Trilogie über Körpersprache veröffentlicht, inklusive Kollaborationen mit Künstlern wie Röyksopp, Lykke Li, Diplo oder Snoop Dogg. Body Talk Pt. 3 soll ebenfalls noch dieses Jahr folgen. Hat die Frau da überhaupt noch Zeit, zu touren?

10 bis 11

Manic Monday

(12.10.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr erfahrt heute unter anderem, warum sich die Fan-Geister an Radioheads Album Kid A aus dem Jahr 2000 geschieden haben und was The Flaming Lips um Sänger Wayne Coyne demnächst auf die Beine stellen, um ein Corona-sicheres Konzerterlebnis zu ermöglichen. Neue Musik hört Ihr vom ByteFM Album der Woche von Machinedrum, neue Singles von Lykke Li, Benny The Butcher und Mira Lu Kovacs.

Stunk und Schmu

November oder Melancholie II

(22.10.2013 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zur Traurigkeit wird wild geschrammelt und gecroont von Arthur Lee, ironisch abgewunken von Kevin Ayers, pophymnisch geschwärmt von Lykke Li. Der Herbst ist aktuell Thema in den Indietronics von Airhead, dagegen hat der Evergreen "Autumn Leaves" eine wechselvolle über 60 Jahre dauernde Geschichte.

Bricolage Deluxe

(31.03.2010 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hier gibt’s globale Breakbeats und auch ein paar ruhigere Stücke aus aktuellen Alben von Jahcoozi, Gaudi, dem Gotan Project sowie Zilverzurf alias Johann Zachrisson. Und wir lüften das Geheimnis um Lykke Li und ihren Vater.

Canteen

Tanz in den Mai mit Christian Tjaben

(30.04.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vorgezogene Feierlichkeiten bereits ab 12:00 mittags mit Musik zum und über das Tanzen. Musik u.a. von Jan Delay, den Black Seeds, Lykke Li, den Alabama Shakes, Das Racist und einigen Überraschungsgästen. Dance this mess around!

Navigator

Skandi-Navigator

(01.04.2011 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Skandi-Navigator Eine neue Runde mit Neuheiten aus der nordischen Welt: Bossa-Eleganz aus Malmö, deutsch-isländischer Psychedelic-Jazz, fragile Klanggebilde aus Oslo und ein brachialer Akkordeonritt aus Finnland sind einige der Stationen des Skandinavigators. Musik von Lykke Li, Lars Duppler, A Bossa Eletrica, Kimmo Pohjonen & Kronos Quartet, Gjermund Larsen, Helge Lien, Slagr und anderen.

Die Welt ist eine Scheibe

(15.03.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gut gelaunt, chillig bis wavig. Mit Musik von neuen Alben von The Pains Of Being Pure At Heart, Papercuts, Lykke Li, Peter, Björn & John, Zoey van Goey, Those Dancing Days u.a.

Almost Famous

(30.10.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Almost Famous
Wem die Nachtflatterer schnuppe sind, der sollte trotzdem mal ein Ohr in den Soundtrack zu "New Moon" werfen. Der glänzt nämlich mit exklusiven Neu-Tracks von den Editors, Thom Yorke, The Killers, Lykke Li und Black Rebel Motorcycle Club. Bei Almost Famous darf diese Woche quer gelauscht werden. Außerdem gibt's mit Hurts eine der vielleicht schönsten Neuentdeckungen aus Manchester zu bestaunen.

Almost Famous

(15.08.2008 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Almost Famous
Jetzt endlich wird nachgelegt, und zwar auf Albumlänge. „Kleerup“ so heißt das selbstbenannte Debüt, das mit Gaststars wie Neneh Cherry, Titiyo, Lykke Li, Lisa Millberg, Marit Bergman aufwartet und feinsten Electro-Pop-Blog-House bietet. Außerdem mit dabei die Shogun-Label- Neuzugänge Red Hero und Sleep When UR Dead mit ihren gerade erschienen EPs, das dritte Album der Zutons, die ohne ihren abhanden gekommenen Gitarristen Boyan Chowdhury frischer klingen denn je und noch so einiges mehr…

10 bis 11

Friday’s Child

(23.04.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Manchmal funktionieren diese neuen Versionen von Songs so gut, dass Künstler*innen sie noch mal zusätzlich als "slow Version" selbst veröffentlichen. So geschehen im Fall von Lykke Li und ihrer Single „Sex Money Feelings Die“.

Neuland

(04.01.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neuland macht heute eine Rolle rückwärts und blickt 10 Jahre zurück ins Musikjahr 2008. Freut Euch auf ein Wiederhören mit Santigold, The Kills, Fleet Foxes, Adele, Pop Levi, Lykke Li, Vampire Weekend, MGMT, The Dodos, The Bug, DJ Mujawa, Sons & Daughters, Hot Chip u.a.

taz.mixtape

IOMMA, Kanye, Lykke Li, DSL, Buback

(15.06.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Christian Werthschulte diagnostiziert eine Ästhetik der Depression, die eine Depression des Ästhetischen ist. Eine Nomadin des Herzens. Der schwedischen Sängerin Lykke Li steht Melancholie am besten, findet Dagmar Leischow. Ihr neues Album „So Sad So Sexy“ erzählt von den Rätseln der Liebe, ist aber auf Mainstream getrimmt.

Karamba

Von Ras G & The Afrikan Program bis Carla Bozulich

(31.05.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Lykke Li, Let's Eat Grandma und Calibre.

Canteen

(09.04.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Canteen hat wie immer auch am Ostermontag geöffnet: In den Topf kommen Eier, Hasen und Lämmer, gewürzt wird mit Sünden, Schmerz und Sorgen, Gospel, Roots und Soul. Zur Abwechslung mal keine Neuheiten sondern ein thematischer Feíertagskorb mit u.a. Lykke Li, The National, Elbow, Otis Redding, Frankie Beverley und Morrissey, der heute sogar Jesus vergibt.

Me Myself & Why

(12.12.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit unter anderem: Umlaut, The Residents, Pastels, Tap Tap, Fred Frith, Mum, The Duke and the King, Toro y Moi, Nomo, Modern Skirts, Trembling Bells, The Mummers, Lucky Elephant, 1973, Lykke Li und Anthony da Costa

10 bis 11

Purple Tuesday

(23.02.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In 10 bis 11 hört Ihr an diesem Dienstagmorgen neue Songs vom Duo Caution aus Baltimore und dem Coverprojekt von Bill Callahan und Bonnie Prince Billy. Track 10 und 11 kommen heute von Lykke Li. Ihr zweites Album "Wounded Rhymes" ist vor zehn Jahren erschienen.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(01.05.2014 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alexandra Friedrich spielt ausgewählte Songs zu den wöchentlichen Rezensionen in der Abgehört-Kolumne bei Spiegel Online. Die beiden Autoren Jan Wigger und Andreas Borcholte besprechen diesmal die neuen Alben von Lykke Li, Eno + Hyde, The Icypoles und Protomartyr.

Das Draht

mit Constantin Braun

(26.06.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuem Kram von weiblichen Künstlerinnen, obwohl man natürlich nicht alle über das Merkmal des Geschlechts zusammenfassen kann. Seapony, Oh Land, Lykke Li und andere sind damit heute von der Partie.

Das Draht

mit Christian Dittlof

(29.05.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Ausgabe von Das Draht beinhält Musik von The Rolling Stones, Velvet Underground, Annika Kreisky und Ja, Panik. Ausserdem werden ein paar Festivals angekündigt, im Rahmen davon gibt es dann noch ein wenig Lykke Li, Bright Eyes, Wild Beasts und The Castles. Mit dem Album Little Creatures, geht dann noch das Das Draht Talking Heads Throwback in die nächste Runde.

Lost in the Supermarket

(29.03.2011 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Stunde voller neuer Songs des Albums. Dazu gibt es alte Songs des Duos, ein wenig Blues-Rock und Lykke Li, die auch zu Wort kommt. Außerdem eine 14-minütige Manifestation, die alles abrundet.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z