Nepumuk

Nepumuk Cover des Albums „Knalleffekt“ von Nelson Brandt, der auch als Nepumuk und Knowsum veröffentlicht

Nepumuk (geboren 1992 als Nelson Brandt) ist ein deutscher Rapper aus Mainz. Sein erster Langspieler „Genozid in A-Moll“ ist im Jahr 2015 über das Mainzer HipHop-Label Sichtexot (Retrogott, Negroman, Sir Serch) erschienen.

Wortgewandte Kritik am deutschen Rap-Game oder der Gesamtgesellschaft, absurde Beobachtungen aus dem Alltag und dem eigenen Innenleben, dazu Jazz-, Soul- und Funk-Beats: Seit 2015 geistert Nepumuk als Solorapper durch die deutsche Musiklandschaft. Sein Debütalbum „Genozid in A-Moll“ war jedoch bei weitem nicht der erste öffentliche Auftritt von Nelson Brandt, wie der Künstler mit bürgerlichen Namen heißt. Bereits zu Schulzeiten nahm er mit seinem Kumpel, der später unter dem Namen Negroman bekannt wurde, HipHop-Tracks auf, was schließlich dazu führte, dass die beiden als Duo Luk & Fil bei Sichtexot unter Vertrag genommen wurden. Unter dem Pseudonym Knowsum produziert Brandt seit Anfang der 2010er Beats für sich und andere, auch hier mit einer Vorliebe für die warmen, funkig-jazzigen Sounds des Golden-Era-HipHop. Der Musiker hat sich darüber hinaus durch Kollaboalben einen Namen gemacht. Im Jahr 2017 veröffentlichte er mit seinem Berliner Kollegen Sir Serch die LP „La Bohème“, 2021 erschien „Metamusik“, eine Zusammenarbeit mit der Kölner Underground-Ikone Retrogott.

Unter seinem bürgerlichen Namen Nelson Brandt veröffentlichte der Künstler im Jahr 2022 den Longplayer „Knalleffekt“ über das Hamburger Label Growing Bin. Im Vorjahr war Nepumuks Album „Das Chaos ist in Ordnung“ über Ear-sight aus Berlin erschienen.



Nepumuk im Programm von ByteFM:

Nepumuk & Retrogott - „Metamusik“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(29.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nepumuk & Retrogott - „Metamusik“ (Album der Woche)
Nepumuk & Retrogott - „Metamusik“ (Sichtexot) Dort, wo im Mainstream-Deutschrap wenig Liebe zu finden ist, haben es sich Kurt Tallert und Nelson Brandt gemütlich gemacht. Das verkünden die beiden Rapper und Produzenten, besser bekannt als Retrogott und Nepumuk, ganz zu Beginn ihres neuen gemeinsamen Albums: „Wir machen Metamusik / Irgendwo neben der Rubrik, auch wenn nicht jeder mich liebt / Es ist nicht die Popularität, die mich zieht / Sondern der Jazz und eine Idee, die geschieht.“ Musikalisch ist „Metamusik“ das entspannteste deutsche HipHop-Album seit langem. Sowohl Retrogott als auch Nepumuk bezogen sich in ihrer Musik schon immer mehr auf die US-amerikanische Vergangenheit als auf die deutsche Gegenwart. Tallert produziert seit über einem Jahrzehnt HipHop in der Tradition des New Yorker Native-Tongues-Kollektivs. Und auch Brandts letzte Solo-LP „Ad Absurdum“ klang mehr nach De La Soul und A Tribe Called Quest als nach dem Trap-lastigen Deutschrap, der seit Jahren die deutschen Pop-Charts dominiert. // Auf „Metamusik“ übertreffen sich beide Künstler selbst. Auf der LP gibt es keine Gastrapper*innen und Gastproduzent*innen, alle Zeilen und Beats wurden von ihnen persönlich geschmiedet (in den Credits taucht Nepumuk unter seinem Produzenten-Pseudonym Knowsum auf). Das einzige Feature stammt von Retrogotts langjährigem DJ Hulk Hodn, der im Titeltrack seine Scratching-Skills demonstriert. Ansonsten brauchen Retrogott und Nepumuk aber auch gar keine Unterstützung. Die 14 Tracks (und acht auf einer zusätzlichen 7‘‘ versammelte Instrumentals) sind eine Meisterklasse in Sachen Groove: Die Snares sind knusprig, die Basslines maximal zurückgelehnt. Die Soul-Samples und Jazz-Pianos knistern wie ein Kaminfeuer. Das ist mehr als rückwärtsgewandte Golden-Age-Nostalgie. Das ist ein Statement. In „Die Sprache des Geldes“ bringt Retrogott ihre musikalische Philosophie auf den Punkt: „Ich schreib Raps, um mich auszuruhen / Von Kapital, Zeitgeist, Autotune / Ihr nennt es Moderne und ich nenn es Gewohnheit.“ Damit kommen wir zu der textlichen Finesse, die Retrogott und Nepumuk hier an den Tag legen. Bei all der musikalischen Entspannung haben beide Rapper einige gesellschaftskritische Giftpfeile in petto: „Das hier ist 'ne Mischung aus Hölle und Schlaraffenland / Zwischen Sekt-Empfang und roter Teppich herrscht Klassenkampf“, rappt Nepumuk in „Gegensätze“. In „99 Cent“ ätzt Retrogott gegen in Massenproduktion hergestelltes Billigfleisch. „Wir wollen uns mal nicht unnötig belasten / Und lassen die Kneifzange im Werkzeugkasten“, heißt es erst ironisch in „Vermeidungsstrategien“ – und dann später: „Alle sind stabil, männlich und real / Während Geier tief kreisen und die Scheiße oben schwimmt / Frag ich mich ob Reichs- und Bundesadler nicht doch der gleiche Vogel sind.“ Nicht alles auf diesem Album ist gemütlich – und das ist genau richtig so.

Tiefenverspannung und abseitiger Rap: Nepumuk mit „Standpunkt“

Von ByteFM Redaktion
(17.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tiefenverspannung und abseitiger Rap: Nepumuk mit „Standpunkt“
Nepumuk Tiefenverspannung ist ein gesellschaftlicher Zustand, den der Rapper Nepumuk gleich in der ersten Zeile seiner Single „Standpunkt“ konstatiert. Der Flow ist scheinbar assoziativ, aber schlau und auf den Punkt. Das alles sind Eigenschaften, die der MC vom Sichtexot-Label mit zwei älteren Herren aus der deutschen HipHop-Landschaft teilt. Denn zugleich lässig und zum Bersten angespannt waren um die Jahrtausendwende Textor von Kinderzimmer Productions und Kool Savas mit seiner Crew. Zwei grundverschiedene MCs, aber irgendwie liegt Nepumuk ziemlich genau in der Mitte zwischen beiden. Weniger ostentativ belesen als Textor und weniger plakativ-provokativ als Savas macht Nepumuk sein ziemlich eigenes Ding. Mit den Genannten eint ihn vor allem, jenseits der gebräuchlichen Normen zu denken, zu flowen und zu reimen. Auf eine Weise, die im Wörterbuch nicht vorgesehen ist. Nepumuk ist vielleicht einer der waghalsigsten Rapper im deutschen Sprachraum. Jemand, der sich einen Dreck um einen wie auch immer gearteten guten Ton schert, sprachliche wie musikalische Normen ad absurdum führt. So wird dann auch Nepumuks neues Album heißen, das im August erscheint: „Ad Absurdum“. Als Rapper wie als Beatmaker (unter dem Alias Knowsum) hat Nepumuk wirksame funky Mittel gegen die Tiefenverspannung bereit. // Das Album „Ad Absurdum“ von Nepumuk erscheint am 7. August 2020 auf dem Label Sichtexot. „Standpunkt“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Retrogott & Nepumuk mit gemeinsamer Single „Gegensätze“

Von ByteFM Redaktion
(29.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Retrogott & Nepumuk mit gemeinsamer Single „Gegensätze“
Retrogott & Nepumuk Mit ihrem gemeinsamen Track „Gegensätze“ kündigen zwei der coolsten Acts des deutschen HipHop ein gemeinsames Album an: Retrogott und Nepumuk. Auf dem Label Sichtexot bringen die beiden im März dieses Jahres den Longplayer „Metamusik“ heraus und angesichts seines ersten Vorboten erscheint diese Wartezeit schon ziemlich lang. Retrogott kommt aus Köln und ist vor allem für seine Arbeit mit dem DJ Hulk Hodn bekannt. In dem neuen Projekt, das nun in den Startlöchern steht, teilt er sich den Platz am Mikro mit dem Offenbacher MC Nepumuk. Und gehört nicht nur als Rapper, sondern auch als Beatmaker (unter dem Namen Knowsum) zu den spannendsten deutschen HipHop-Acts. Im vergangenen Jahr hat er das Album „Ad Absurdum“ veröffentlicht, das voller musikalischer Überraschungen und abseitiger Raps steckte. Bereits dort war Retrogott auf dem Track „Alpha“ als Gast-MC vertreten. // Das Album „Metamusik“ von Retrogott & Nepumuk erscheint am 26. März 2021 auf dem Label Sichtexot. Die erste Single daraus heißt „Gegensätze“ und ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Zimmer 4 36

Zu Gast: Nepumuk

(07.10.2020 / 09:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Zu Gast: Nepumuk
Nelson Brandt in Mainz ist 27 Jahre alt, studiert Kunst, produziert Tracks für sich und andere unter dem Namen Knowsum und macht deutschen HipHop als Nepumuk. „Ad Absurdum“ heißt sein aktuelles Album. Im Zimmer 4 36 überlässt Ruben das Mikrofon heute weitgehend dem großartigen Nepumuk. Der spricht über „glatte Haare“ und seine Lieblingsmusik. Bild: Cover „Ad Absurdum“ von Nepumuk

ByteFM Magazin

Nepumuk & Retrogott im Gespräch

(25.03.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Nepumuk & Retrogott im Gespräch
"Nepumuk, personifizierte Standpauke der Nation und der Retrogott, seines Zeichens Deutschraps Dornröschenwecker, machen gemeinsame Sache auf Albumlänge." So schreibt das Mainzer HipHop-Label Sichtexot, das auch das Zuhause von Nepumuks Album "Ad Absurdum" aus dem Jahr 2020 ist. Der Kölner Rapper Retrogott hat ebenfalls gerade erst im vergangenen Jahr mit "Land und Leute" ein neues Album veröffentlicht. // Dieses erste gemeinsame Album von Nepumuk und Retrogott erscheint diese Woche, am 26. März 2021, und anlässlich der Veröffentlichung sind die beiden zu Gast im ByteFM Magazin mit Timo Grimm.

Neuland

La Femme, Iglooghost & Nepumuk & Retrogott

(02.04.2021 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Des Weiteren gibt es noch neue Musik u. a. von Mission To The Sun, Shakey Graves, Ryley Walker, Du Blonde, Dry Cleaning, Iglooghost, Dom & The Wizards, Paar Linien und Godspeed You! Black Emperor. Außerdem hören wir noch etwas genauer in unser Album der Woche „Metamusik“ von Nepumuk & Retrogott rein.

Zimmer 4 36

Pi Mal Daumen

(29.03.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Pi Mal Daumen
HipHop aus Deutschland: Diese Woche stammt unser Album der Woche von Nepumuk aus Mainz und Retrogott aus Köln: "Metamusik". HipHop aus Deutschland war auch schon vor sieben Tagen auf unserem Album der Woche zu hören: Aus Bonn kommt Die P, die uns durch den Titel ihres Debüt-Albums verrät, wie man den Künstlerinnen-Namen richtig ausspricht. Nämlich nicht wie den deutschen Buchstaben "P", der vermutlich am Anfang des bürgerlichen Vornamens der Künstlerin steht, sondern wie den griechischen Buchstaben π (PI). π = 3,14 und ein paar Zerquetschte. Und Pi mal Daumen ergibt die Quadratur des Kreises. Oder so ähnlich. // Bild. Ausschnitt aus dem Cover von "Metamusik" von Retrogott und Nepumuk

Songs des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
Nepumuk – „Standpunkt“ // Nepumuk – „Mammon“

ByteFM Magazin am Abend

Jungs aus Michigan, Mrs. Robinson & kleine Gesichter

(01.04.2021 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Metamusik" von Nepumuk & Retrogott.

Songs des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2021
Retrogott, Nepumuk – „Erleichterung“

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Nepumuk – „Ad Absurdum“

Neues vom Mainzer Rapper Negroman: „Rugrats“

Von ByteFM Redaktion
(12.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neues vom Mainzer Rapper Negroman: „Rugrats“
„Rugrats“ ist der Titel der neuen Single des Mainzer Rappers Negroman. Das Stück ist wieder auf Sichtexot erschienen – dank Acts wie Nepumuk und Negroman selbst eines der spannendsten deutschen HipHop-Labels. „Rugrats“ ist auch der Titel einer US-amerikanischen Zeichentrickserie aus den 90ern, deren Protagonist*innen krabbelnde Kinder sind. „Teppichratten“ wäre die direkte Übersetzung des Begriffs. Und hier knüpft Negroman an. Wenn der Rapper sich mit den „Rugrats“ vergleicht, bedeutet das in unserem heutigen Track des Tages, dass er auf dem Teppich bleibt. Wie Krabbelkinder eben.

10 bis 11

Friday Love

(29.01.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Singles hört Ihr von Esther Rose und Retrogott zusammen mit Nepumuk – ihre neue gemeinsame Single „Gegensätze" ist heute unser Track des Tages.

Kontrabass

Fliegen

(01.11.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Busta Rhymes ist zurück, in dieser Sendung gibt es Musik aus seinem neuen Album. Dazu Homeboy Sandman und Madvillain, Nepumuk und Eric B. & Rakim.

Duftorgel

Ätherisch sphärisch

(07.10.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Airhead, Machinedrum, SPF 50, FaltyDL, Machine Woman, Kid Drama & Garvo, Clyde & Starkey, Nepumuk und Deadbeat.

ByteFM Magazin

Bob Dylan, Pop-Kultur und Earl Sweatshirt

(24.07.2020 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: die Pop-Kultur 2020 als digitales Fesitval und neue Musik von Earl Sweatshirt und Nepumuk.

Beat Repeat

Introspection Reimagined

(10.04.2021 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Introspection Reimagined
Außerdem gibt es in der Show einen Vorgeschmack auf ein bald erscheinendes Live-Album von Amy Winehouse sowie ein Feature der Scheibe "Metamusik" von Retrogott & Nepumuk.

ByteFM Magazin

Protestsongs und Rock-'n'-Roll-Pionier*innen

(30.03.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik hört Ihr von Waxahatchee, Stas Thee Boss und von unserem Album der Woche „Metamusik“ von Retrogott und Nepumuk.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Nepumuk – „Wir haben kein Plan B, aber ein Trauma“

Duftorgel

Winner, Winner, Chicken Dinner

(25.03.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sumgii, Eusebeia, Alice Longyu Gao, Denham Audio, Neromun, Nepumuk, Capo Lee & El Londo, Trippie Redd & Kodak Black, Mach-Hommy, Surprise Chef (Yikes!) und Alan Fitzpatrick.

ByteFM Magazin

Piano Day

(29.03.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem ist Patty Donahue Thema im heutigen ByteFM Magazin. Die Sängerin von The Waitresses wäre heute 65 Jahre geworden. Und Ihr hört Musik vom Komponisten des Songs „I Love Rock 'n' Roll“ und ersten „Westler“, der in Japan den Status eines Popstars erreichte: Alan Merrill verstarb vor einem Jahr an Covid-19. Das und Musik von unserem Album der Woche „Metamusik“ von Nepumuk & Retrogott hört Ihr heute im ByteFM Magazin.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

KW 13

(04.04.2021 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Rückblick auf die Magazin-Sendungen der vergangenen Woche - heute u. a. mit Musik zum Piano-Day von Nils Frahm und aus unserem Album der Woche "Metamusik" von Retrogott & Nepumuk.

ByteFM Magazin

Neromun & Gewalt im Gespräch

(14.10.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Neromun & Gewalt im Gespräch
Neromun fing bereits in Teenager-Jahren an zu rappen. Damals machte er noch toughen Battlerap gemeinsam mit seinem Freund Nepumuk, unter dem Namen Luk & Fil. Neromun entschied 2016, musikalisch eigene Wege zu gehen, um keine Kompromisse mehr machen zu müssen. Die ersten drei Soloalben veröffentlichte der Rapper unter dem Namen Negroman, seit Anfang des Jahres 2021 nennt er sich Neromun.

Duftorgel

Pommesbuden-Rap aus dem House-Keller

(20.07.2019 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
U.a. von T9, Torky Tork & DoZ9, Jones & Tito, Nepumuk, Dude26, Dennis Real & Diggy Mac Dirt, Haiyti, God Knows, Ali Whales & Smog, Post Malone, DaBaby, Delroy Edwards, Ali Whales & Smog, Uffe, Special Request, Karim Maas und Lorn.

ByteFM Magazin

Brian Eno, John Cale, Talking Heads

(06.10.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aktuelle Musik kommt heute unter anderem von Nepumuk, Sault und Culk.

Duftorgel

Bruder muss los, den Replaybutton drücken!

(15.08.2020 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
On Repeat und Dauerschleife sind in dieser Ausgabe der Duftorgel folgende Künstler*innen: KitschKrieg, Peter Fox & Trettmann, Nepumuk, Lakmann & Rooq, Hypnotize, Group Home, Freddie Gibbs & Madlib, Lord Folter, Makaya McCraven, Akira & Yanx, Yung Mal und Forest Drive West.

ByteFM Magazin

Digitaler Shoegaze & Blues-Punk

(31.03.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik gibt es außerdem von My Bloody Valentine, die man nun endlich auch in der U-Bahn streamen kann sowie dem Album der Woche vom HipHop-Gespann Nepumuk & Retrogott.

Mixtape der Hörer*innen

Gegensätze

(02.04.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Gegensätze
Mit der Platte „Metamusik“, unserem Album der Woche, legen die MCs Nepumuk und Retrogott das entspannteste deutschsprachige HipHop-Album seit langem vor. Dabei haben die zwei Wortakrobaten bei aller Eintracht in Sachen Funk und Flow auch ein Auge auf die Probleme unserer Zeit und gesellschaftliche Gegensätze, wie sie auf der gleichnamigen Single „Gegensätze“ demonstriert haben. Für das Mixtape der Hörer*innen würden wir diese Woche deshalb gern von Euch erfahren: Welche Songs fallen Euch zum Thema „Gegensätze“ ein?

Orbit

Athletische Fortschritte & Sommerbrisen

(17.06.2021 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Orbit - Athletische Fortschritte & Sommerbrisen
Es wird athletisch mit Musik vom groovelastigen zweiten Album des Trios Athletic Progression aus Aarhus sowie von Athlete Whippets EP „Vesta“, die Anfang Juni bei Toy Tonics erschien. Dazu gibt es neue Musik von Nepumuk, The Soft & Whippy Jam Band, Muito Kaballa Power Ensemble sowie zwei frische Sommerbrisen.

Zimmer 4 36

Knalleffekt

(02.06.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Knalleffekt
"Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss", sagt der Musiker Nelson Brandt aus Mainz. Mit seinem Pseudonym Nepumuk agiert Brandt als Rapper, unter anderem an der Seite von Retrogott, als Knowsum produziert Brandt HipHop-Beats, für sich und andere.