Nicki Minaj

Nicki Minaj Nicki Minaj (Foto: Universal)

Nicki Minaj (*8. Dezember 1982 als Onika Tanya Maraj-Petty in Port of Spain, Trinidad und Tobago) ist eine trinidadisch-US-amerikanische Rapperin und Schauspielerin. Sie hat sich mit ihrem sehr eigenen Flow einen Namen gemacht und war vor allem zu Beginn ihrer Karriere für ihrer auffälligen Kostüme bekannt. Zu ihren bekanntesten Tracks gehören „Anaconda”, „Super Bass” und „Starships”. Sie gilt als eine der einflussreichsten Rapper*innen.

Erste Anerkennung in der HipHop-Szene bekam sie für ihre Mixtapes „Playtime Is Over” (2007), „Sucka Free” (2008) und „Beam Me Up Scotty” (2009). Ihre Debütabum „Pink Friday” mit der Hitsingle „Super Bass” erschien 2010. Mit dem ein Jahr später erschienenen zweiten Album „Pink Friday: Roman Reloaded” entfernte sie sich von Rap und HipHop und bewegte sich in Richtung Dance-Pop. Das Album enthielt die erfolgreiche Single „Starships”.

In der Folge näherte sich Minaj wieder ihern Ursprüngen im HipHop. Der Remix von Doja Cats „Say So” mit einem Gastauftritt von Nicki Minaj wurde ihre erste Nummer-Eins-Single. Neben ihrer Musikkarriere tritt sie gelegentlich als Nebendarstellerin in Filmen wie „The Other Woman” oder „Barbershop: The Next Cut” auf.



Nicki Minaj im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

Made in Hamburg, Langeweile & Nicki Minaj

(23.11.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Sendung gegen Langeweile: mit Musik aus dem Debüt der Rapperin Nicki Minaj, mit Künstler*innen aus Hamburg und solchen abroad.

taz.mixtape

Palermo. MadeiraDig. Nicki Minaj. Victoria Monét, Liv.e & Niecy Blues. Amp Fiddler

(22.12.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rosa, Barbz und extra Beef. Was passiert, wenn US-Rap-Dornenkönigin Nicki Minaj auf dem neuen Album „Pink Friday 2“ ihre Haare auf den Zähnen zeigt? Und was hat es mit der riesigen pinken Schleppe auf sich? Jana Sotzko klärt auf.

Was ist Musik

Lipstick & andere Traces

(18.01.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“I want women to be liberated and still be able to have a nice ass and shake it!" Mit diesem Satz greift Shirley MacLaine in den aktuellen Arschkulturkampf (Sonja Eismann) ein und landet unter dem Pseudonym Chra ft. Vera Kropf einen Untergrund-Hit. Eine Protagonistin des aktuellen Arschkulturkampfes ist Nicki Minaj. Dazu Hengame Yaghoobifarah in der taz: „Pink ist die Erkennungsfarbe der US-amerikanischen Rapperin Nicki Minaj, die derzeit mit ihrem neuen Album, "The Pinkprint", und feministischen Positionierungen für Schlagzeilen sorgt(…)Pink wird nicht nur mit Sexismus verknüpft, sondern auch mit Sex. Nicht nur der deutschsprachige Feuilleton weiß, worum es geht, wenn eine Nuance "Muschirosapink" benannt wird.“ Verabschieden müssen wir uns leider von „der legendären Kim Fowley, die einige der Songs (des aktuellen Albums von Ariel Pink) mitgeschrieben hat, während sie sich von einer Krebstherapie erholte.“ Kaum hatte die von der Telekom finanzierte Zeitschrift Electronic Beats das geschrieben, war's aus mit der Erholung. Hat Kim Fowley sich umgebracht, weil sie keine Frau mehr sein wollte? Joni Mitchell macht ja auch keine Musik mehr. Sie hat jetzt einen neuen Job: Model für Yves Saint Laurent. Tolle Fotos, Joni beim Rauchen, Joni mit Hut und Gitarre als Joni Winter. „Außerdem brachte Riot Grrrl nicht nur sprachlich Revolution und Frau-, beziehungsweise Mädchensein zusammen. Die Bewegung habe auch tabuisierte Bilder zurückgewonnen, sagt die Künstlerin Allison Wolfe der Band Bratmobile, und möglich gemacht, dass Lippenstift und Röcke heute mit Feminismus und Punk zusammengehen.“ (Diviam Hoffmann in der taz zum neuen Album von Sleater-Kinney)

„The Lockdown Sessions“: Elton John kündigt neues Album an

Von ByteFM Redaktion
(02.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„The Lockdown Sessions“: Elton John kündigt neues Album an
Unter anderem finden sich auf „The Lockdown Sessions“ bereits veröffentlichte Stücke mit Dua Lipa, Gorillaz und Rina Sawayama. Hinzu kommen Coverversionen, unter anderem von Metallicas berühmter Metal-Ballade „Nothing Else Matters“. Ein weiteres Stück ist in Zusammenarbeit mit Lil Nas X entstanden und erscheint auch auf dessen Album „Montero“. Weitere, bislang unveröffentlichte Songs sind „Always Love You“ mit der US-amerikanischen Rapperin Nicki Minaj und „I'm Not Gonna Miss You“ mit Glen Campbell. Auch Stevie Wonder und Eddie Vedder gehören zur bunten Mischung an Künstler*innen auf dem Album. // 2. Elton John & Young Thug & Nicki Minaj: „Always Love You“

taz.mixtape

Da Da Dada, Halo, Miku, Minaj, Oliveros ...

(05.02.2016 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nein, der Name ist kein Zufall. Fatma Aydemir feiert den aufbrausend- überspannten, dezent grimmigen Kuduro-Sound von Nídia Minaj und erklärt, warum die 19-jährige Portugiesin sich nach der US-Rapperin Nicki Minaj nennt.

ByteFM Charts

(03.09.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Marteria & Casper, Shy Boys und Nicki Minaj.

BTTB – Back To The Basics

The Wickedest Sound.

(22.01.2015 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - The Wickedest Sound.
Dazu gibt es Musik aus den Alben und Maxis von Adrian Sherwood und Pinch, DJ Madd, Foreign Concept, Seven, Ifan Dafydd, Nicki Minaj und nicht zuletzt aus einer tollen DnB-Compilation des Labels 31 Records. Future Beats!

ByteFM Magazin

Marie Fredriksson, Jermaine Jackson, Maliibu Miitch

(11.12.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Rapperin Maliibu Miitch aus der südlichen New Yorker Bronx will, dass Künstlerinnen sich gegenseitig unterstützen, sich den Rücken freihalten und mitziehen. Selbst hat sie von einem Shoutout von Nicki Minaj profitiert. Die hatte Maliibu Miitch in einem Interview 2018 erwähnt als Künstlerin, die man im Auge behalten sollte. Da hatte Maliibu Miitch allerdings schon mit ihren viral gegangenen Videos "4AM" und "Crush On You", einem Remake vom gleichnamigen Lil'-Kim-Track, für viel Aufsehen gesorgt.

Zum 50. Geburtstag von Paul Oakenfold

Von ByteFM Redaktion
(30.08.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seit den frühen 90ern gewinnt Paul Oakenfold immer mehr an Popularität. Mithilfe von U2, für die er einige Stücke vom Album "Achtung Baby" produzierte, gelang der Engländer in den Mainstream. Er hat seitdem als Produzent für so unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler wie Michael Jackson, The Cure, Nicki Minaj und Britney Spears gearbeitet und unter anderem für New Order, Massive Attack und Madonna Remixe angefertigt. Gleichzeitig betreibt Oakenfold seit über 20 Jahren sein eigenes Label Perfecto und lässt auch seine DJ-Karriere nicht links liegen.

In Takt

Sultana & Queen(s), Youngblood & Blood Orange

(24.08.2018 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit dabei Songs der neuen Alben von Ariana Grande ("Sweetener") & Nicki Minaj ("Queen"), Louis Cole ("Time") & Conner Youngblood ("Cheyenne"), Tomberlin ("At Weddings") & BC Camplight ("Deportation Blues").

Saweeties Freundinnen-Hymne „Best Friend“ (feat. Doja Cat)

Von ByteFM Redaktion
(12.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Saweeties Freundinnen-Hymne „Best Friend“ (feat. Doja Cat)
Für den jüngsten Album-Vorboten hat Saweetie nun die Rapperin und Sängerin Doja Cat mit ins Boot geholt. Doja Cat hatte im vergangenen Jahr mit „Say So“ (feat. Nicki Minaj) ihren ersten Nummer-eins-Hit und auch ihre Zusammenarbeit mit Saweetie hat Hit-Potenzial, sollte sein Thema doch vielen Hörerinnen aus der Seele sprechen: Frauenfreundschafen. Saweetie selbst ist als Einzelkind aufgewachsen, was so etwas wie eine beste Freundin für sie besonders wichtig macht. Als Verbündete im Alltag, etwa gegen den pseudo-„woken“ Typen am Anfang des Videos zu dem Song. Oder einfach, weil man sich gegenseitig bestärkt und zur Seite steht.

Sounds Outta Range

2020 Rap

(18.03.2020 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aktueller US-Rap aus Underground & Mainstream – mit Aminé, Bbymutha, Hook, 2 Chainz, Nicki Minaj und vielen anderen.

10 bis 11

No Rules Sandy

(12.08.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Veröffentlichungen gibt es heute außerdem von Death Cab For Cutie, Nicki Minaj und Rat Tally.

„Big Momma Thang“: Lil' Kim wird 50

Von ByteFM Redaktion
(11.07.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Big Momma Thang“: Lil' Kim wird 50
Bevor Biggie ihr zum Plattenvertrag verhalf, verbrachte Lil' Kim ihr Leben immer wieder in Obdachlosigkeit. Als sie als Teenager zu freestylen bekann, gehörten zu ihren weiblichen Rap-Vorbildern Queen Latifah, Salt-N-Pepa und Roxanne Shanté. Doch zu ihrer Persona inspirierte Lil' Kim eine Pop-Künstlerin: Madonna. Das leuchtet insofern ein, als die Rapperin mit ihrem sex-positiven Feminismus und Pop-Appeal selbst zur Blaupause wurde. So sind Cardi B oder Nicki Minaj ohne Lil' Kims Einfluss kaum vorstellbar. Mit letzterer suchte Kim sogar die Fehde und bezichtigte sie, ihren Swag gestohlen zu haben. Auf „Hard Core“ folgten bis 2005 drei weitere erfolgreiche Alben. Nach vier Mixtapes folgte 2019 Lil' Kims neuntes Album „9“.

Verstärker

(25.02.2015 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie passen diese Gedanken zu dem derbe bouncenden Swag, den Böhme dank der Musik von Drake, Nicki Minaj, Denyo, Hot Chip, Rae Sremmurd oder Deichkind in seiner neuesten Verstärker-Ausgabe bietet? Oder zu dem furios groovenden Wüsten-Rock&Roll von Songhoy Blues aus Mali?

Hello Mellow Fellow

(02.03.2011 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow
Schon möglich, dass auch eine Dame wie Nicki Minaj auf Bäumen wächst, kaum möglich allerdings ist, dass sie bei Hello Mellow Fellow in der Show singen wird. Zumindest im Moment. Ganz im Gegensatz zu Miles Bonny, dem sympathischen Kansas City Mann mit Bart, der in dieser Sendung schon des Öfteren zu hören war. Bonny singt heute über einen Song der Lady – quasi – denn Beatbastler Ta-Ku aus Neuseeland ließ sich von einem Lied Minajs zu einer eigenen Version inspirieren. Miles steuerte dazu seinen unverkennbaren Gesang bei – und fertig! Apropos Neuseeland: Es wird noch mehr Musik aus diesem Land zu hören sein – altes und neues. Kilter gibt den Vagabunden und die Gitarrenhelden von The Clean stellen ein besonderes »gem« vor.

BTTB – Back To The Basics

Intergalactic.

(10.05.2012 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Intergalactic.
Darüber hinaus gibt es wie immer basshaltige Musik. In Bristol gibt es ein neues Label: Peng Sound heißt es, einer der beiden Gründer ist in Hamburg aufgewachsen und die erste Maxi kommt von Kahn, der zusammen mit einem Freund das Projekt Gorgon Sound ins Leben gerufen hat. Und ansonsten hört ihr neue und alte Bassmusik von Girl Unit, 50 Cent, Soap Dodgers, Radikal Guru, Nicki Minaj und anderen.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(18.12.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Mal mit der "Black Lady Gaga" Nicki Minaj, den womöglich doch dadaistisch veranlagten Unheilig (aber nur ganz kurz) und dem Besten aus dem Wust an Weihnachtswiederveröffentlichungen (Flake Music, Robert Wyatt, Pixies, Yo La Tengo...)

10 bis 11

Tuesday Feeling

(12.01.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik hört Ihr heute von The Hold Steady und Cassandra Jenkins. Außerdem erfahrt Ihr, warum Tracy Chapman und Nicki Minaj sich gestritten haben und wer diesen Streit gewonnen hat.

Neuland

2002/2012

(30.12.2022 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Boards Of Canada, Alanis Morissette, Eminem, Nicki Minaj, Mac DeMarco, Waxahatchee und Tame Impala.

Noch ungesignt, aber gefragt: Ms Banks

Von ByteFM Redaktion
(27.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Noch ungesignt, aber gefragt: Ms Banks
Noch ungesignt, aber eine der beliebtesten Rapperinnen dieser Tage: Thyra Oji alias Ms Banks. Nicht nur im Vereinigten Königreich, wo die Südlondonerin zum Beispiel mit Jorja Smith gearbeitet hat, sondern international. So gab es etwa auf dem letzten Album der US-amerikanischen R&B-Sängerin Tinashe ein Feature. Niemand Geringeres als Cardi B nahm Ms Banks mit auf Tournee und eine Kollaboration mit Nicki Minaj ist auch in der Pipeline. Wohlgemerkt: noch ungesignt. Das klingt nach großer Zukunft, aber das ist, wie es in der Natur der Zukunft liegt, abzuwarten. Schon jetzt ist der aktuelle Stand bei Ms Banks auf dem Album „The Coldest Winter Ever Pt 2“ zu hören. Und dieses zielt in der Beat-Abteilung oft auf einen internationalen Markt. Der Track „G's Dem“ daraus hingegen klingt nach hervorragendem Südlondoner Grime. Das Register, in dem Ms Banks sich womöglich am heimischsten fühlt.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(08.05.2017 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der britische Producer und DJ Rusko ist an Magenkrebs erkrankt, weswegen er alle Termine für den Sommer abblasen muss. Dies ließ der 32-jährige seine Fans Ende letzter Woche über seine Social-Media-Kanäle wissen. Erfreulichere Nachrichten gibt es von Nicki Minaj: Die Rapperin hat sich am Wochenende spontan auf Twitter dazu hinreißen lassen, einigen Fans ihre Studienkredite zu tilgen. Passend zum neuen Album der Woche - "Halo" von der Argentinierin Juana Molina - gibt es zum Einstieg in die heutige Magazinausgabe außerdem eine ordentliche Portion lateinamerikanischer Musik.

Verstärker

Verkraftet

(22.08.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Nicki Minaj, Cardi B, Idles, Denzel Curry, Travis Scott, Kathryn Joseph, 03 Greedo, YG und Sleaford Mods.

„Patek“: Amapiano-Afropop von Mr Eazi

Von ByteFM Redaktion
(28.09.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Patek“: Amapiano-Afropop von Mr Eazi
Mit der Single „Patek“ schürt der nigerianische Afropop-Sänger Mr Eazi die Spannung hinsichtlich seines ersten Albums. Dabei ist der mittlerweile in London ansässige Künstler schon seit dem Jahr 2013 unterwegs. Und das sogar mit ziemlich beachtlichem internationalen Charterfolg. Auch seine Kollaborationsliste ist nicht eben kurz. So hat er sich das Mikro unter anderem mit den Rapperinnen Stefflon Don und Nicki Minaj und Afropop-Stars wie Tiwa Savage oder Davido geteilt. Trotzdem hat er noch kein reguläres Album herausgebracht. Seine bisherigen Longplayer veröffentlichte er im eher informellen Mixtape-Format. Die Untertitel der „Life-Is-Eazi“-Mixtape-Reihe geben auch Aufschluss über Mr Eazis geografischen Lebensweg: „Accra To Lagos“ und „Lagos To London“. Nach Stationen in Nigeria und Ghana hat es ihn in die britische Hauptstadt verschlagen, wo er an seiner ersten offiziellen LP arbeitet.

10 bis 12

Last Time I Saw You

(04.09.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit "Last Time I Saw You" hat die US-amerikanische Rapperin Nicki Minaj einen ungewöhnlich emotionalen Popsong veröffentlicht, der ein weiterer Vorbote ihres noch undatierten kommenden Albums "Pink Friday 2" ist. Rap-Kollegin Doja Cat präsentiert ebenfalls mit "Demons" einen weiteren Vorgeschmack auf ihr neues Album "Scarlet", das in zwei Wochen erscheint. Neue Singles hört Ihr heute außerdem von Devendra Banhart und Smile.

New School

Pussy in Power

(22.11.2020 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ist Nicki Minaj die Königin des HipHop? Oder doch eher Cardi B? Warum darf es überhaupt nur eine der beiden sein? Und warum müssen Frauen immer in Konkurrenz zueinander stehen?

Bodega

(11.03.2011 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bodega
Jedenfalls ist und war Rap von und über Frauen schon seit jeher auch immer Thema und Frontlinie im Kampf der Geschlechter. Wir spielen heute nur "Frauenrap" also Rap von Frauen für Frauen aber natürlich auch Männer. Zu Wort kommen u.a. Salt'n'Pepa, Lauryn Hill, Jean Grae, Missy Elliott und Nicki Minaj.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Friederike Herr

(26.06.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fast ein Jahr später, diesen Mai, hat Ariana Grande ihre erste neue Single veröffentlicht und zeigt sich auf dem Cover mit einem Regenbogen, der sich auf ihrem Gesicht abzeichnet. Heute wird die US-amerikanische Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin 25 Jahre alt und hat gerade diese Woche eine neue Single mit Nicki Minaj veröffentlicht.

Songs des Jahres 2018

Von ByteFM Redaktion
(11.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2018
Playboi Carti – „Poke It Out (feat. Nicki Minaj)“

2010 - die liebsten Platten der ByteFM-MacherInnen

Von byteblogadmin
(30.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
8. Kanye West – Monster (feat. Jay-Z, Rick Ross, Nicki Minaj & Bon Iver) (Universal Music)