Roky Erickson

Roky Erickson Roky Erickson

Roky Erickson (*15. Juli 1947 in Dallas, Texas – 31. Mai 2019) war ein einflussreicher US-amerikanischer Rocksänger und -Gitarrist. Bekanntheit erlangte er in den 1960er-Jahren als Mitglied der Psychedelic-Rock-Pioniere The 13th Floor Elevators; später war er als Solomusiker aktiv. 

Roky Erickson wuchs in Dallas, Texas auf, wo er bereits als Kind anfing, Klavier und Gitarre zu spielen. „You’re Gonna Miss Me“, das etwas später zur Debüt-Single von The 13th Floor Elevators wurde, schrieb Erickson als 15-Jähriger. Die Band gründete Erickson 1965 im Alter von 18 Jahren. Neben ihrem einzigen Hit „You’re Gonna Miss Me“ (1966) fiel die Band vor allem durch ihren offenen Umgang mit bewusstseinserweiternden Substanzen auf, der Erickson und den anderen Mitgliedern juristische Schwierigkeiten einbrachte. Ende der 60er wurde der Musiker aufgrund des Besitzes von Marihuana verhaftet, konnte einer Gefängnisstrafe jedoch entgehen, da er nachweislich psychisch krank war: Ihm war zuvor eine schizophrene Psychose diagnostiziert worden. Erickson verbachte die nächsten Jahre in Krankenhäusern, wo er weiterhin Lieder und Gedichte schrieb. Nach seiner Entlassung Anfang der 70er gründete er eine Band, die später als Roky Erickson & The Aliens bekannt wurde. Mit ihr spielte er Hard-Rock-beeinflusste Songs mit Horror- und Sci-Fi-Themen. Ihr 1981 erschienenes Album „The Evil One“ wird heute als Kult gefeiert. Später veröffentlichte Erickson vor allem ruhigere Folk-beeinflusste Nummern. 1990 wurde ein Tribut Album mit dem Titel „When The Pyramids Meets The Eye: A Tribute To Roky Erickson“ veröffentlicht, auf dem Acts wie Primal Scream, The Jesus And Mary Chain und Butthole Surfers seine Songs coverten. „You’re Gonna Miss Me“, ein Dokumentarfilm über den Musiker, feierte 2005 Premiere. 

Roky Erickson starb am 31. Mai 2019. Die Todesursache ist nicht bekannt. Anlässlich seines Todes war er Thema in den ByteFM-Sendungen Elevator Music, Kalamaluh und Bordermusic.



Roky Erickson im Programm von ByteFM:

Roky Erickson (The 13th Floor Elevators) in fünf Songs

(03.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roky Erickson (The 13th Floor Elevators) in fünf Songs
Roky Erickson (Foto: Ron Baker, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons) Was wäre die Gitarren-Musik heute ohne The 13th Floor Elevators? Wenige Bands experimentierten in den 60er-Jahren so viel mit Gitarren-Feedback, Hall und Fuzz, mit auditiven und physischen psychedelischen Mitteln wie die Gruppe aus Texas. // Ihr manischer Sound war sowohl Vorbild für ZeitgenossInnen (Big Brother And The Holding Company, ZZ Top) als auch unzählige spätere Acts, von Spacemen 3 und The Jesus And Mary Chain bis zu Queens Of The Stone Age und Primal Scream. Das Zentrum dieser Band war Roger Kynard „Roky“ Erickson. Der am 15. Juli 1947 in Austin geborene Sänger und Gitarrist war mit der Stimme eines Besessenen gesegnet. // Sein Leben war von Exzessen und Rehabilitation gezeichnet, von hohen Aufstiegen und tiefen Stürzen. Am 31. Mai 2019 starb Roky Erickson in seiner Heimatstadt Austin. Er wurde 71 Jahre alt. Wir haben seine Karriere in fünf Songs porträtiert. // „I Think Of Demons“ (1981) Erst 1974 wurde Erickson aus dem Krankenhaus entlassen. Schnell gründete er eine neue Band namens Roky Erickson And The Aliens, mit der er zu Beginn der 80er-Jahre zwei LPs veröffentlichte. Ihr Sound war deutlich direkter als der von The 13th Floor Elevators, mehr an den Sound von Big Star oder Todd Rundgren erinnernd als an psychedelische Exzesse.

Roky Erickson und Okkervil River - "True Love Cast Out All Evil"

(19.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Umso interessanter, dass Sheff nun auf „True Love Will Cast Out All Evil“ sein Geltungsbedürfnis zugunsten des 13th-Floor-Elevators-Gründers Roky Erickson angenehm zurückschraubt. Okkervil River stellt sich in den Dienst des alten Mannes Erickson, der seit weit mehr als 40 Jahren im Musikgeschäft aktiv ist und als Psychedelic-Vorreiter gehandelt wird. // Die Band arbeitet seiner sonoren Stimme zu, Will Sheff ist der Produzent der Platte. 2008 teilten sich Roky Erickson und Okkervil River zum ersten Mal die selbe Bühne. Das gefiel und so trat Ericksons Manager an Sheff heran, mit der Idee, Erickson bei den Aufnahmen von neuem Material zu unterstützen.

taz.mixtape

Yola, Bayern, Lyon, Detroit, Badu, Skepta, Kiss, Erickson

(07.06.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ulrich Gutmair registriert aber auch Hinweise auf die jüdische Geschichte der Band. In der Berichtigung steht der Nachruf auf Roky Erickson, Gründer der legendären Garagen-Psychedeliker 13th Floor Elevator, der mit 71 Jahren verstorben ist.

Elevator Music

Roky Is Dead

(04.06.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Stunde mit der Musik von Roky Erickson. Wir verbeugen uns vor einem der größten Songwriter der Pop Kultur.

Die Welt ist eine Scheibe

(20.04.2010 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Featuring die unkaputtbaren The Fall, den unverkennbaren J Mascis mit Sweet Apple, die in Mali gestrandeten Chris Eckman, Chris Brokaw und Hugo Race als Dirtmusic, den notorisch kreativen Robert Pollard, den manischen Daniel Johnston, Paul Weller, Roky Erickson mit Okkervil River u.a.

Rock The Casbah

Nowhere Generation

(31.05.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von The Struts, Garbage, Cheap Trick, Green Day, The Blue Stones, Billy F Gibbons, Mick Fleetwood & Friends, Rise Against, Angels & Airwaves, Ayron Jones, Duran Duran, Thundermother, Älteres von 13th Floor Elevators (wg. des zweiten Todestages des Bandchefs Roky Erickson), Led Zeppelin (wg. des 73. Geburtstages von Trommler Jason Bonham), aber leider keine eindringlichen und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise.

ByteFM Magazin

Roky Erickson, Jai Paul & Lydia Lunch

(03.06.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Roky Erickson, Jai Paul & Lydia Lunch
Er gilt als ein später Psych-Rock-Pionier: Roky Erickson. Mit seiner kreischenden Stimme prägte er den Sound seiner Band The 13th Floor Elevators. Am Freitag ist er im Alter von 71 Jahren gestorben. Außerdem gibt es Neues von Jai Paul – seit 2013 ein geheimnisvolles Album des britischen Produzenten geleakt wurde, gab es kaum ein Zeichen von Aktivität.

Kalamaluh

bE oDd, AM stRAngE

(11.10.2017 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalamaluh - bE oDd, AM stRAngE
So einige Musiker haben neben großartigen Stücken auch durch eine labile Psyche, verbalen Ausfälle oder gar Einweisungen auf sich aufmerksam gemacht. Manche, wie Roky Erickson sind immer wieder aufgestanden, trotz Schizophrenie und Verurteilungen. Andere, wie Syd Barrett, haben sich immer tiefer ins Schneckenhaus verkrochen, unfähig mit der Welt umzugehen, die Welt unfähig mit ihnen klarzukommen.

Hello Mellow Fellow

(27.10.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow
Starring: Our Broken Garden, Victoria Williams, Fred Buscaglione, Tim Buckley, House Of Love, Roky Erickson, David Frishberg und garantiert nicht mit dabei: Get Well Soon. Dafür aber der Mann mit der Philicorda-Orgel, der meinen kurzen Anflug der Blumfeld Verehrung in der letzten Sendung ins rechte Verhältnis setzt.

Bordermusic

Gris Gris Gumbo Ya Ya

(09.06.2019 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bordermusic - Gris Gris Gumbo Ya Ya
Schon wieder sind zwei Größen der Musikgeschichte von uns gegangen, Dr. John, The Gris-Gris-Man, und Roky Erickson, der Sänger der 13th Floor Elevators. Neben all diesen schlechten Nachrichten gibt es heute kurz vor dem Sommerloch vor allem neue Musik in Bordermusic.

Kalamaluh

The Dead Can Dance

(07.06.2019 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalamaluh - The Dead Can Dance
Roky Erickson ist tot. Für alle Fans von Psychedelic Rock der frühen Stunde waren er und seine 13th Floor Elevators aus Texas ein Muss. Roky war einer der Wilden, einer der unverkennbar rumgekeift hat.

Elevator Music

(18.05.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Adam Meets Roky In An Elevator Uptown Vielleicht ein grosses Jahr für die Musik, denn es heisst 2 alten Recken ein 'Welcome Back' zu bereiten: Sowohl Roky Erickson wie auch Adam Ant sind zurück im Rampenlicht. Der eine mit einem Meisterwerk als Platte, der andere mit Guerilla Auftritten in England.

Neuland

mit Klaus Walter

(23.04.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues von Alten - Unter anderem mit Roky Erickson & Okkervil River und Mark E. Smith

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z