Billy Joel

Billy Joel Billy Joel live im Nassau Veterans Memorial Coliseum (Foto: slgckgc, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)

Billy Joel (geboren am 9. Mai 1949 als William Martin Joel in New York City) ist ein US-amerikanischer Musiker, der zu den erfolgreichsten Singer-Songwritern des 20. Jahrhunderts zählt. Seine Debüt-LP „Cold Spring Harbor“ ist 1971 erschienen.

Seit seinem 1977 über Columbia Records erschienenen Durchbruchsalbum „The Stranger“ haben einige von Billy Joels typischerweise klavierbasierten Pop-Rock-Kompositionen Klassikerstatus erreicht. „Piano Man“, „We Didn’t Start The Fire“, „Uptown Girl“ und „Leningrad“ sind nur einige seiner Titel, die nach wie vor Dauerbrenner im Radio sind. Geboren und aufgewachsen ist Billy Joel in New York als Sohn deutscher Juden, die vor ihrer Verfolgung in Deutschland geflohen waren. Auf den Wunsch seiner Mutter hin lernte er bereits ab seinem vierten Lebensjahr Klavierspielen. Als Jugendlicher trat Joel regelmäßig als Pianist in Bars auf, um seine Familie finanziell zu unterstützen. Die Schule brach er bald ab, um sich vermehrt auf seine musikalischen Aktivitäten konzentrieren zu können. Inspiriert von Rock ‘n‘ Roll à la The Beatles, Elvis Presley und The Everly Brothers spielte er in verschiedenen Bands, bis er Anfang der 70er seinen ersten Plattenvertrag als Solo-Act ergatterte. „Cold Spring Harbor“ wurde zwar ein kommerzieller Misserfolg; eine Radio-Performance seines Songs „Captain Jack“ brachte Joel jedoch kurz darauf die Aufmerksamkeit von Columbia Records ein. Sein dort erschienenes zweites Album „Piano Man“ verkaufte sich ebenfalls bescheiden, dafür wurde seine fünfte LP „The Stranger“ das bis dahin erfolgreichste Release des Labels. 

Billy Joel hat seither weitere höchst erfolgreiche Tonträger veröffentlicht, beispielsweise das von Jazz-Einflüssen geprägte „52nd Street“ (1978), „The Bridge“ (1986), auf dem er New-Wave-Elemente verarbeitete oder „Fantasies & Delusions“ (2001), ein Album mit klassischen Kompositionen. Letzteres wurde das finale Studioalbum des Musikers, der angekündigt hat, mit diesem Format abgeschlossen zu haben. Joel veröffentlicht jedoch immer noch in unregelmäßigen Abständen Singles und gibt Konzerte. Seit Januar 2014 tritt er monatlich im Madison Square Garden auf.

(Foto: slgckgc, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)



Billy Joel im Programm von ByteFM:

Ex-Boxer Billy Joel hatte 1989 das Stück zur Zeit

Von ByteFM Redaktion
(09.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ex-Boxer Billy Joel hatte 1989 das Stück zur Zeit
Billy Joel“ (Cover: „Greatest Hits Volume I & Volume II“) Vor 30 Jahren war Pianist und Ex-Boxer Billy Joel mit „We Didn't Start The Fire“ an der Spitze der Billboard-Charts. Mit einem Song, der prinzipiell bloß eine Aneinanderreihung historischer Ereignisse war (mit einem Refrain, der seinem Komponisten später so sehr missfiel, dass er ihn mit einem Zahnarztbesuch verglich). Billy Joel, Sohn deutscher Juden, die vor ihrer Verfolgung in Deutschland geflohen waren, wäre in der Tat gerne Geschichtslehrer geworden. Stattdessen boxte er sich zunächst buchstäblich durch, hängte die Handschuhe an den Nagel und nahm die Tafelkreide nie auf. Stattdessen schrieb der Ex-Boxer Songs und wurde das Bindeglied zwischen Bruce Springsteen und Elton John. In guten wie in schlechten Tagen. // Billy Joels Single „We Didn't Start The Fire“ war im Dezember 1989 zwei Wochen Lang Nummer 1 in den Billboard-Charts. Hört und seht sie Euch hier an:

Kramladen

Beatles For Sale - The Art Of McCartney

(04.12.2014 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und außerdem erschien gerade ein aufwändiges Audio-Projekt zu Ehren von Paul McCartney als Doppel- oder Dreifach-CD, oder als Deluxe-Box mit 5 Silberlingen, oder als Vinyl-Box mit 4 LPs, oder alles komprimiert auf einem USB-Stick, gestaltet in Form einer Mini-Höfner-Bassgitarre, Pauls instrumentalem Markenzeichen, Titel: „The Art of McCartney“ - Untertitel: „The Songs of Paul McCartney sung by the World’s Greatest Artists“. - Ob da nun alle Sänger dieses Tribute-Samplers zu den größten Künstlern der Welt zu zählen sind, das dürfte bei etlichen Namen zu bezweifeln sein, speziell bei Namen wie Harry Connick junior, Corinne Bailey Rae, Joe Elliott, Owl City, Perry Farrell, Dion, The Airborne Toxic Event und anderen. Aber schließlich sind auch echte Topstars dabei, wie etwa Bob Dylan, Billy Joel, Yusuf alias Cat Stevens, The Cure, Kiss, Alice Cooper, Roger Daltrey von The Who, Barry Gibb, B.B. King und andere. Zu den anderen und zu jenen, die ihre Sache der Interpretation gut gemacht haben, zählt auch Brian Wilson, der Paul McCartneys Song „Wanderlust“ aus dessen 1982er Album „Tug Of War“ im Stile der Beach Boys neu bearbeitet hat. Schade nur, dass zu viele andere Neubearbeitungen nicht über bloße Nachspielungen hinauskommen. Hier wurde leider eine Chance vertan. Neben Brian Wilson wird auch Billy Joel und Dr. John zu hören sein - und natürlich die wichtigsten Songs aus dem Jubiläumsalbum „Beatles For Sale“.

Was ist Musik

Neckermannquälen mit Mark E. Smith

(28.01.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Josef Neckermann war der Versandhauskönig des Wirtschaftswunders. Das Wunder von Neckermann begann 1937, als die Nazis die florierende Wäschemanufaktur des jüdischen Unternehmers Karl Amson Joel „arisierten”. Josef Neckermann, auch Mitglied der Reiter-SA, übernahm die Joel-Betriebe für einen Bruchteil ihres tatsächlichen Wertes und stieg später zum Wehrmachtslieferanten und Berater der NS-Führung auf. Billige Arbeitskräfte fand er in Ghettos und Konzentrationslagern. Karl Amson Joel floh über die Schweiz in die USA, wo sein Neffe Billy Joel Popstar wurde.

Rock-Ola

(12.05.2009 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jimmy Ruffin, Keith, Billy Joel, Otis Redding, Bob Dylan,

Die ByteFM Jahrescharts 2023

Von ByteFM Redaktion
(28.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2023
Obschon Pop-Faktor und Tanzbarkeit mit dem Album „Bless This Mess“ ihren bisherigen Höhepunkt in der Diskografie von U.S. Girls erreicht haben, hat sich Meg Remy für ihr aktuelles Album zum Ziel gesetzt, „das Unbekannte als emotionale Note zu akzeptieren“. Das mag vage und grenzesoterisch klingen, ergibt aber Sinn vor dem Hintergrund der Albumproduktion. Denn „Bless This Mess“ entstand während die kanadische Musikerin mit Zwillingen schwanger war. Auch auf den Schaffensprozess hat sich die Schwangerschaft direkt ausgewirkt. Beispielsweise in den mythologischen Themen im Opener „Only Daedalus“ oder im Titeltrack. Denn in altgriechischen Mythen suchte und fand Remy Erzählungen, die so episch waren wie der Umstand, dass drei Herzen in ihr schlugen. „Bless This Mess“ ist das vielleicht konsistenteste U.S.-Girls-Album, musikalisch mäandernd zwischen Gospel, Hardrock, House, Billy Joel und alle möglichen Schattierungen von 80s-Pop.

Kramladen

Vor 60 Jahren eroberten die Beatles Amerika in der Ed Sullivan-Show

(15.02.2024 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Etliche spätere Rockstars sahen als Jugendliche die Beatles in der Ed Sullivan Show und beschlossen daraufhin, selbst Musiker zu werden. Ihre Begeisterung für den Beatles-Auftritt in der Ed Sullivan-Show nannten als Initialzündung für ihre eigene Musikerkarriere, unter anderem: Tom Petty, Billy Joel, Gene Simmons (Kiss), Joe Perry (Aerosmith), Kenny Loggins (Loggins & Messina) und Nancy & Ann Wilson (Heart).

Paul McCartney arbeitet an neuer Platte

Von ByteFM Redaktion
(11.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Paul McCartney nimmt eine neue Platte auf, berichtet der NME. Darauf werden Coverversionen von Songs zu finden sein, die die Beatles-Legende als Solokünstler und mit seiner früheren Band "Wings" veröffentlicht hat. An dem Album werden sich auch The Cure, Billy Joel und Kiss beteiligen. Ebenfalls wird McCartneys Sohn James auf der Platte seines Vaters zu hören sein und zwar zusammen mit The Cure. Wann das Wunderwerk genau erscheinen wird, steht bislang noch nicht fest.

Rock The Casbah

(09.05.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Barry Adamson, Cold War Kids, Johnossi, Incubus, Voodoo Fix, Corroded und Venn. Außerdem hört Ihr Älteres von Attila (anlässlich des 68.Geburtstages von Billy Joel), Kiss, The Housemartins, Paul Heaton & Jacqui Abbott (anlässlich des 55.Geburtstages von Paul Heaton) und Mountain.

Circles

Heimatlieder – Rocksongs von Zuhause

(12.08.2017 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Circles stellt Ernst Hofacker einige dieser Songs vor. Die Palette reicht von Bruce Springsteen und Billy Joel über The Beatles und The Kinks bis hin zu Dixie Chicks und Emmylou Harris. Sie alle haben ihre speziellen Heimatlieder im Repertoire – Songs von Zuhause, von Kindheit, von Heimweh und Aufbruch...

Presseschau 11.04.: Work In Progress

Von ByteFM Redaktion
(11.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Paul McCartney nimmt eine neue Platte auf, berichtet der NME. Darauf werden Coverversionen von Songs zu finden sein, die die Beatles-Legende als Solokünstler und mit seiner früheren Band "Wings" veröffentlicht hat. An dem Album werden sich auch The Cure, Billy Joel und Kiss beteiligen. Ebenfalls wird McCartneys Sohn James auf der Platte seines Vaters zu hören sein und zwar zusammen mit The Cure. Wann das Wunderwerk genau erscheinen wird, steht bislang noch nicht fest.

The Smile – „Wall Of Eyes“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(29.01.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Smile – „Wall Of Eyes“ (Album der Woche)
Dann ist da der Piano-Rock von „Friend Of A Friend“, ein Stück, das auch von Billy Joel stammen könnte – wenn da nicht Greenwoods kollabierende Streicher-Wände wären. Und der größte Spaß passiert zum Ende der Lead-Single „Bending Hectic“: Nach sechs langen Minuten zartem Falsett-Crooning in sanfter Balladenstimmung ballern Yorke und Greenwood plötzlich im Full-on-Rockmodus los – und lassen ihre Gitarren so hemmungslos grungen wie seit dem Radiohead-Debüt „Pablo Honey“ nicht mehr. „Creep“-Fans, die von den experimentellen Ambitionen der Band damals abgeschreckt wurden, können 30 Jahre später endlich auf ihre Kosten kommen. Yorke und Greenwood hatten unter all ihrem spätkapitalistischen Weltschmerz immer schon Humor versteckt, doch so sehr wie auf „Wall Of Eyes“ blitzte er noch nie durch. Es ist auf jeden Fall eine große Freude, diesen Melancholie-Pop-Meistern beim Spaßhaben zuzuhören.

The Heinrich Manoehver

New York State Of Mind

(26.02.2022 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Sendung mit New-York-Songs von Lou Reed, Frank Sinatra, Wu-Tang Clan, Ryan Adams, Billy Joel und anderen.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(08.09.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Dienstagmorgen heute mit Musik von Aimee Mann, die ihren Durchbruch mit dem Soundtrack zu dem Film „ Magnolia“ hatte. Lustige und weniger lustige – sagen wir bierernste - „Klaviermänner“ wie Johannes von Weizsäcker und Billy Joel kommen zu Wort. Und außerdem hören wir in das Album der Woche von Beirut.

U.S. Girls – „Bless This Mess“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(27.02.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
U.S. Girls – „Bless This Mess“ (Album der Woche)
Mit der Zeit lichteten sich die Schmutzschichten auf Remys Aufnahmen und langsam kamen die Songs hinter dem Geräusch zu Vorschein. Als U.S. Girls 2015 mir der LP „Half Free“ ihr 4AD-Label-Debüt gab, war ihr Sound halbwegs bekömmlich geworden. Über Einflüsse wie Trip-Hop, Rock, Dub, Disco und noch immer Girlgroup-Pop breitete Remy den düsteren Schleier, der ihr Trademark-Sound geworden war. Während Echos und Aufnahmeartefakte den Vergangenheitsbezügen jedwede Nostalgie nahmen, besang Remy die Kehrseiten von Beziehungen. Als sie drei Jahre später mit „In A Poem Unlimited“ zurückkehrte, hatte sie eine Funk-Fusion-Band an ihrer Seite. Damit war der erste Schritt in die Pop-Phase von U.S. Girls getan. Nachdem Remy 2020 auf „Heavy Light“ ihr gesangliches Timbre etwas gezähmt hatte, kommen nun auch die Songs fokussiert-poppiger daher. Ohne feste Band unter Mithilfe von Marker Starling, Basia Bulat und anderen entstanden, ist „Bless This Mess“ das vielleicht konsistenteste U.S.-Girls-Album. Die Referenzpunkte sind dabei divers: Gospel, Hardrock, House, Billy Joel und alle möglichen Schattierungen von 80s-Pop.

Gordi - „Reservoir“ (Rezension)

Von Mario Kölbel
(23.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gordi - „Reservoir“ (Rezension)
Sophie Payten alias Gordi wuchs in Canowindra im Outback Australiens auf. Von ihrer Familie, die dort seit 120 Jahren auf einem Hof lebt, wurde sie mit Musik von Billy Joel, James Taylor und Carol King sozialisiert. Mit zwölf Jahren zog sie ins knapp fünf Stunden entfernte Sydney, um dort in die Schule zu gehen. Auf dem Mädcheninternat, das sie besucht hat, machte sie erste musikalische Gehversuche und bettete Erlebnisse aus der US-amerikanischen Sitcom „One Tree Hill“ in ihre Liedtexte ein. Um ein ehrliches Feedback zu bekommen, erzählte sie ihren Freundinnen, dass die Songs von jemand anders geschrieben seien.

Rock-Ola

Running

(27.02.2023 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Singles kommen aus dem Dezember 1977 von Bill Withers, Crosby Stills & Nash, Billy Joel.

Neuland

mit Patrick Ziegelmüller

(14.11.2014 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bei The Art Of McCartney werden die großen Songs des Übergroßen Sir Paul McCartney gecovert. Das wäre vielleicht spannend, wenn sich Hip Hop-, Elektro- oder LoFi-Künstler an den Klassikern versucht hätten. Hier geben sich Leute wie Billy Joel, Barry Gibb, Kiss und andere eine Blöße.

Ronnie Spector (The Ronettes) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(13.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ronnie Spector (The Ronettes) ist tot
Ronnie Spector machte nach dem Ende ihrer Band weiterhin Musik, arbeitete mit Billy Joel, Joey Ramone und Bruce Springsteens E Street Band zusammen. Neben ihrer Karriere als Teil von The Ronettes veröffentlichte Spector auch eigenes Material, darunter die Platte „Unfinished Business“ (1987) und „The Last Of The Rock Stars“ (2006). Mit „Be My Baby: How I Survived Mascara, Miniskirts, and Madness“ brachte sie außerdem ein Buch heraus, in dem sie auf ihrer Musikkarriere zurückblickt.

One Track Pony

Piano Man

(30.06.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jon Regen will die Zeit anhalten, zumindest gilt das für den Protagonisten im Titeltrack seines neuen Albums „Stop Time“. Neben Soul-, Jazz- und Blues-Einflüssen klingt „Stop Time“ nach einem erwachsenen Songwriter Album mit eingängigen Piano Hooks und einer aussagekräftigen Stimme. Nicht nur Fans von Randy Newman oder Billy Joel werden Gefallen daran finden. Frank Lechtenberg stellt in dieser Stunde One Track Pony das frische Jon Regen Album vor. Zeitlos!