Chico Buarque

Chico Buarque Chico Buarque (Cover: „Grandes Sucessos De Chico Buarque“)

Chico Buarque (* 19.Juni 1944 in Rio de Janeiro, Brasilien) ist ein einflussreicher brasilianischer Sänger und Songwriter, der in den 1960er-Jahren Bekanntheit erlangte. Sein Debütalbum „Chico Buarque De Hollanda“ erschien im Jahr 1966.

Buarque wuchs in einem intellektuellen Haushalt auf. Seine Mutter war Malerin, Musikerin und Mitbegründerin der Arbeiter*innenpartei Partido Doss Trabalhadores, sein Vater ein angesehener Historiker, Soziologe und Journalist. Buarque selbst schrieb bereits als Kind Texte, später begann er zusätzlich, Musik zu komponieren. Erste mediale Aufmerksamkeit als Singer-Songwriter wurde Buarque Mitte der 60er-Jahre mit poetischen Wortspielereien im Samba- und Bossa-Nova-Gewand zuteil. Ab Ende der 60er schrieb er Protestsongs gegen die Militärdiktatur, weshalb er eine kurzen Gefängnisstrafe verbüßte und anschließend ins Exil nach Italien ging. Dort arbeitete er musikalisch unter anderem mit Ennio Morricone zusammen. Im Jahr 1972 kehrte er nach Brasilien zurück, wo er von nun an Zensur und Sanktionen vermied, indem er seine Regimekritik hinter Wortspielen versteckte. In den 70er- und 80er-Jahren beteiligte er sich aktiv an Protesten gegen die Diktatur. Buarque ist zudem als Schriftsteller tätig und mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet worden.

„Caravanas“ von Chico Buarque schaffte es in die Top drei der besten Alben des Jahres 2017 der brasilianischen Ausgabe des Rolling Stone Magazine. Am 24.Dezember 2019 war Buarques Weihnachtssong „Tão Bom Que Foi O Natal“ ByteFM Track des Tages.



Chico Buarque im Programm von ByteFM:

Feierabend beim Weihnachtsmann: Chico Buarque

(24.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Feierabend beim Weihnachtsmann: Chico Buarque
Chico Buarque (Cover: „Grandes Sucessos De Chico Buarque“) Feierabend beim Weihnachtsmann: Der brasilianische Sänger und Schriftsteller Chico Buarque verfolgt heute das Tagwerk des Weihnachtsmanns. Und wünscht sich, es wäre das ganze Jahr über das Fest, an dem der Weihnachtsmann wirklich alles in seinem Sack hat. // Eigentlich ein ziemlich normaler Feierabend beim Weihnachtsmann. „Tão Bom Que Foi O Natal“ von Chico Buarque befindet sich auch unter den Weihnachtsliedern, die der Washingtoner Lo-Fi-Pop-Künstler Karl Blau auf seiner EP „Winter Holiday Arrangements“ gecovert hat. // In der Originalsprache (wie auch „Stille Nacht“). Chico Buarque und Karl Blau sind heute übrigens in Leif Gütschows Weihnachtsselektion im ByteFM Freispiel von 15 bis 17 Uhr zu hören. „Tão Bom Que Foi O Natal“ (1967) von Chico Buarque ist heute unser Track des Tages.

„Águas de Março“: João Gilberto wäre 90 geworden

(10.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Águas de Março“: João Gilberto wäre 90 geworden
Auf dem 1976 erschienenen Getz/Gilberto-Album „The Best Of Two Worlds“ übernahm Miúcha, die Schwester von Chico Buarque, die englischen Parts. In unserem Track des Tages hören wir sie im Duett mit João Gilberto höchstselbst.

Was ist Musik

Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa II

(07.08.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa II
Ebba Durstewitz ist Lusitanistin, Literaturwissenschaftlerin, Abteilung portugiesisch. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über Chico Buarque, den großen Songwriter und Autor. Ebbas Liebe zur brasilianischen Popmusik und Literatur spiegelt sich bei JaKönigJa… Ebba: …weil ich da viel mehr kennengelernt habe, wie man schreiben kann und wie man sich frei machen kann von Gedanken, wie man nicht schreiben will und vor lauter Gedanken, wie man nicht schreiben will schreibt man lieber gar nichts..., weil es falsch sein könnte und ich glaube, ein Schlüsselerlebnis war tatsächlich Claryce Lispector.

Freispiel

Alle Jahre wieder

(24.12.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Freispiel - Alle Jahre wieder
An Heiligabend gibt es zwei Stunden Festliches zwischen Neuinterpretationen von Klassikern und Novelty Songs, mit 50 Schattierungen von Besinnlichkeit, Ironie und Kitsch-Positivity. Mit dabei sind dieses Jahr Nicholas Krgovich alias Chris Mastheim, Sasami, The Flirtations, Chico Buarque, Spaceface und viele weitere.

Was ist Musik

Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa I

(31.07.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa I
Ebba Durstewitz ist Lusitanistin, Literaturwissenschaftlerin, Abteilung portugiesisch. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über Chico Buarque, den großen Songwriter und Autor. Ebbas Liebe zur brasilianischen Popmusik und Literatur spiegelt sich bei JaKönigJa… Ebba: …weil ich da viel mehr kennengelernt habe, wie man schreiben kann und wie man sich frei machen kann von Gedanken, wie man nicht schreiben will und vor lauter Gedanken, wie man nicht schreiben will schreibt man lieber gar nichts..., weil es falsch sein könnte und ich glaube, ein Schlüsselerlebnis war tatsächlich Claryce Lispector.

Was ist Musik

Ebba Durstewitz Goes Brasil

(04.11.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus gegebenem Anlass: Ebba Durstewitz Goes Brasil In dieser Woche postete Ebba Durstewitz, Mitgründerin der tollen Band JaKönigJa aus Schneverdingdong, bei Facebook das Lied „Cálice“ von Chico Buarque & Milton Nascimento und schrieb dazu: „Aus gegebenem Anlass: Pai, afasta de mim esse cálice!

Die Runde Stunde

Bossa Novamit Götz Bühler

(14.12.2010 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Runde Stunde - Bossa Novamit Götz Bühler
Willkommener Anlass für Götz Bühler die passenden Schallplatten dazu zu spielen. Raritäten und Stilblüten vom Milton Banana Trio, Dick Farney, Pery Ribeiro, Tania Maria, Chico Buarque und vielen mehr.

StadtMagazin

Ebba Durstewitz (Musikerin & Autorin) zu Gast

(11.11.2022 / 7 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
StadtMagazin - Ebba Durstewitz (Musikerin & Autorin) zu Gast
Ihre Doktorarbeit schrieb sie aus Liebe zur portugiesischen Sprache und Musik über den brasilianischen Songwriter und Schriftsteller Chico Buarque. Ihre Tätigkeit beschränkt sich nicht auf die Musik: Ebba Durstewitz führte eine Galerie für zeitgenössische Kunst, arbeitet als Übersetzerin aus dem Portugiesischen und Englischen, ist freie Autorin, teilt ihr Wissen als Vortragende und arbeitete bereits als Dramaturgin am Schauspielhaus Hamburg. 2014 war Durstewitz außerdem für die Konzeption und wissenschaftliche Leitung des künstlerisch-wissenschaftlichen Festivalformats „Scienceville“ in Hamburg verantwortlich.

Was ist Musik

Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa III

(14.08.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Emanzipation im Wald – E-Mail-Talk mit JaKönigJa III
Ebba Durstewitz ist Lusitanistin, Literaturwissenschaftlerin, Abteilung portugiesisch. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über Chico Buarque, den großen Songwriter und Autor. Ebbas Liebe zur brasilianischen Popmusik und Literatur spiegelt sich bei JaKönigJa… Ebba: …weil ich da viel mehr kennengelernt habe, wie man schreiben kann und wie man sich frei machen kann von Gedanken, wie man nicht schreiben will und vor lauter Gedanken, wie man nicht schreiben will schreibt man lieber gar nichts..., weil es falsch sein könnte und ich glaube, ein Schlüsselerlebnis war tatsächlich Claryce Lispector.

Vierundzwanzig Sieben

(14.10.2013 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kuti, der 1997 an den Folgen von AIDS starb, würde morgen 75 Jahre alt und wird gewürdigt mit der Compilation „Red Hot & Fela“ – die Einnahmen gehen an AIDS-Hilfeprojekte…immer diese Widersprüche. Außerdem: Michaela Melián über ihr neues Buch und „Scary Monsters“, Chico Buarque, Morrissey und die Peanuts und die Sparks, Sampling-Exzesse mit Den Sorte Skole, Kulturpessimismus mit einem ehemaligen Talking Head uva…

Me Myself & Why

Everything Old is New Again mit Frank Witzel

(18.09.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alte Musiker spielen Neues, neue Musiker spielen Altes und Me Myself and Why spielt beides. Mit Caetano Veloso, David Byrne, Chico Buarque, Bob Dylan, Jacob Karlzon, Henry Threadgill und vielen anderen.

Pop Goes The Weasel

Brasilien der 1960er und 70er Jahre mit Klaus Hückstädt

(15.08.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Pop Goes The Weasel - Brasilien der 1960er und 70er Jahre mit Klaus Hückstädt
Schwerpunktmäßig widmen wir uns dabei dem Goldenen Zeitalter der 60er und 70er Jahre. Freut euch mit mir auf Chico Buarque, Quarteto Em Cy, Os Mutantes, Caetano Veloso, Martinho da Vila u.v.a.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z