Duran Duran

Duran Duran Bild: Duran Duran (Bild: Stephanie Pistel)

Duran Duran sind eine britische New-Wave- und Popband aus Birmingham. Sie wurde 1978 von Nick Rhodes (Keyboards) und John Taylor (damals Gitarre, später Bass) gegründet. Der erste Sänger der Band war Stephen Duffy, Bass spielte Simon Colley. Die Gruppe spielte unter anderem in dem heute legendären Club Barbarella's. Die Band selbst ist nach einem Charakter aus dem Film „Barbarella” benannt, dem bösen Doktor Durand Durand. Duffy verließ Duran Duran 1979, hatte Mitte der 1980er einige Elektropop-Hits und gründete dann die Folkband The Lilac Time.

Schlagzeuger Roger Taylor und Gitarrist Andy Taylor (die drei Taylors sind untereinander nicht verwandt) stießen zur Band, neuer Sänger wurde Simon Le Bon. 1981 erschien das erste, selbstbetitelte Album der Band mit den Hits „Girl' On Film” und „Planet Earth”. Duran Duran waren zu Beginn stark von Roxy Music und David Bowie beeinflusst galten neben Spandau Ballet und Visage als Hauptvertreter der New-Romantic-Bewegung. Mit dem zweiten Album „Rio” (1982) gelang der Band der große Durchbruch: Der Titelsong, „Save A Prayer”, „Hungry Like The Wolf” und „My Own Way” erreichten beachtliche Chartplatzierungen. „Seven And The Ragged Tiger” mit den Singles „The Reflex” und „New Moon On Monday” setzte den Erfolg fort.

Nach einer langen Welttournee veröffentlichten Rhodes und Le Bon 1985 eine Platte unter dem Namen Arcadia, John und Andy Taylor gründeten gemeinsam mit Robert Palmer die Rockband Power Station. Roger Taylor trommelte für beide Projekte. 1986 taten sich Rhodes, Le Bon und John Taylor wieder als Duran Duran zur Funk-inspirierten Platte „Notorious” zusammen. In der Folgezeit veröffentlichte die Band in unterschiedlichen Besetzungen und mit wechselndem künstlerischen und kommerziellen Erfolg weiterhin Alben. Hier stachen insbesondere „The Wedding Album” (1993) und „All You Need Is Now” (2010) hervor.



Duran Duran im Programm von ByteFM:

Talk Talk - „Spirit Of Eden“ (Album der Woche)

(31.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sänger und Gitarrist Mark Hollis, Schlagzeuger Lee Harris, Bassist Paul Webb und Produzent und inoffizielles viertes Bandmitglied Tim Friese-Green schufen auf dieser Platte Musik, die oft wie nicht von dieser Welt wirkt. Talk Talk klangen hier plötzlich mehr nach Debussy als nach Duran Duran. Mehr nach Miles Davis als nach Tears For Fears. Musik, die eher in einen Gottesdienst gehört als in eine Konzerthalle.

Mark Hollis (Talk Talk) ist tot: ein Fadeout in fünf Akten

(26.02.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eine Gruppe, die als Konsens-Kapelle begann und als kommerziell erfolglose KritikerInnen-Darlings endete? Die in nur zehn Jahren von Duran-Duran-Copycats zu Sound-Architekten mutierte, die Claude Debussy und Miles Davis miteinander verwob? Die erst den Bombast-Synth-Pop perfektionierte, um im Anschluss den Post-Rock zu erfinden? // An seiner Seite: Keyboarder Simon Brenner, Schlagzeuger Lee Harris und Bassist Paul Webb. Im selben Jahr tourten sie bereits mit Duran Duran, 1982 erschien das erste Album „The Party‘s Over“ auf dem Major-Label EMI Records. Zehn Jahre später waren Talk Talk eine komplett andere Band.

Presseschau 29.03.: Von Pleiten, Pech und Pannen

(29.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Erst eine Klage der großen Musikfirmen konnte die Webseite in ihrer Aktivität stoppen. Bis dahin hatte Bluebeat 67.000 Beatles-Songs verkauft. Ob auch Duran Duran auf Bluebeat vertickert wurden? Genau wissen wir es nicht, aber gut möglich wäre es. Der Sänger Simon Le Bon der legendären New Wave Band gibt dazu im Interview mit der Frankfurter Rundschau keine Stellungnahme ab. // Dafür plaudert er über die Vergangenheit der Band und ihre neue Platte, die von Mark Ronson produziert wurde. Mehr zu Duran Duran gibt es heute im ByteFM Magazin am Nachmittag mit Klaus Walter zu hören.

Presseschau 02.09.: Alte Helden

(02.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Erfolgreich war Nile Rodgers aber auch als Produzent und Autor für Kollegen wie David Bowie ("Let's Dance"), Sister Sledge ("We Are Family"), Madonna ("Like A Virgin", "Material Girl"), Duran Duran ("The Reflex") oder Diana Ross ("Upside Down"). Im Oktober erscheint in den USA Rodgers Autobiografie "Le Freak"; wer sich für eine der glamourösesten Zeiten des Pop interessiert, wird sie sich kaufen müssen, empfiehlt Dallach und zitiert Rodgers mit den Worten: "Krebs ist eine entwürdigende Krankheit, und ich will meine Würde zurück".

15.11.: Vom Hosen runterlassen und anderen Überreaktionen

(15.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und wie beim Paste Magazin nachzulesen, kehren neben OMD noch weitere 80er-Jahren Popper zurück: Duran Duran haben ein neues Album aufgenommen, Mark Ronson hat ihnen dabei geholfen. Und Owen Pallett angeblich auch.

Hidden Tracks

Rum Runner (Birmingham/The Midlands)

(09.09.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es geht heute um die Gründungs- und Findungsphase von Duran Duran. Es spielte sich viel im Club Rum Runner ab. Nicht nur weil dort Nick Rhodes und John Taylor öfters Platten aufgelegt haben. Duran Duran spielten im April 1980 ihren ersten Gig in diesem Club.

Shari Vari – „Now“ (Rezension)

(11.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aber es gibt keine Effekthascherei: Alles, was passiert, steht im Dienste der Sache. Die flächigen Synthesizer können einen – je nach Sozialisation – an Velvet Underground, Duran Duran oder Stereolab denken lassen. Die Offenheit der Bezüge und die Möglichkeit, mit ganz unterschiedlichen Vorstellungen an die Referenzen anzudocken, üben einen großen Reiz aus.

Zum 10. Todestag von Robert Palmer

(26.09.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Doch er war nicht all die Jahre solo unterwegs. 1983 wurde Robert Palmer Mitglied bei The Power Station, der neuen Band von John und Andy Taylor, die zuvor bei Duran Duran gespielt hatten. Die Supergroup wandte sich ganz dem breiten Rock zu. "Some Like It Hot" aus dem Jahr 1985 war ihr größter Hit.

Daft Punks Ferrari aus ihrem Film "Electroma" wird versteigert

(08.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und wenn es dafür nicht reicht, bleibt ja immerhin noch ein Abendessen mit Herbert Grönemeyer in Berlin oder ein selbstgemaltes Bild von Duran Duran ...

Presseschau 08.04.: Daft Punks Ferrari zu versteigern

(08.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und wenn es dafür nicht reicht, bleibt ja immerhin noch ein Abendessen mit Herbert Grönemeyer in Berlin oder ein selbstgemaltes Bild von Duran Duran ... Nach der öffentlichkeitswirksamen Aktion zur Bild-Kampagne, haben Wir Sind Helden ihre Single "Alles Auf Anfang" dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac zur Verfügung gestellt.

16.10.: Geschlechterkampf

(16.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Da wäre zum Beispiel "We Were So Turned On: A Tribute to David Bowie", eine Doppel-CD, auf der Künstler wie Duran Duran oder Carla Bruni Bowies Lieder wiederaufwärmen. Oder eine Biografie des US-Journalisten Mark Spitz, in der er beseelt, wenn auch ausschweifend, Bowies fabelhafte Karriere nachzeichnet.

One Track Pony

Indie Pop meets 80s - Two Door Cinema Club

(25.06.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Während die Arrangements poppiger werden, schälen sich immer klarer die musikalischen Vorbilder von Two Door Cinema Club hervor. Da fallen einem vor allem Duran Duran oder auch Nik Kershaw ein. Die 10 Songs auf „False Alarm“ bleiben durchaus im Ohr, sind aber vielleicht nicht mehr ganz so zwingend wie früher. // Frank Lechtenberg stellt das neue Album vor, vergleicht es mit alten Two Door Cinema Club Stücken und ergänzt das Ganze durch Musik von Snail Mail, Duran Duran, Wayne Jackson oder auch Noel Gallagher.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(16.02.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Grammy Awards statt – aus diesem Anlass gibt’s heute Gewinnermusik zu hören, unter anderem vom großen Grammy-Abräumer Kendrick Lamar; außerdem geht es um den 55. Geburtstag von Duran-Duran-Gitarrist Andy Taylor und den Tod von 80s-Funk-Kult-Chanteuse Denise Williams alias Vanity, die gestern im Alter von 57 Jahren verstorben ist.

ByteFM Magazin

am Abend mit Norman Müller

(16.02.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von Grammy-Abräumer Kendrick Lamar, Duran Duran, deren Bandmitglied Andy Taylor heute Geburtstag hat und mit einem Song von unserem Album der Woche von Isolation Berlin.

Hidden Tracks

(08.09.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks setzt heute Magik Markers!! Vom Benin gehts über das Anticon und das Rack & Ruin Label zur Wiederveröffentlichung des Duran Duran Klassikers "Rio"! Einige Songs von der 1982 erschienen Platte gibts heute zu hören, aber auch eine Demoversion von "Girls on Film"..

The Lilac Time – „Return To Us“ (Rezension)

(10.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das erste erschien 1987, davor war er als Stephen „Tin Tin“ Duffy kurzzeitig ein relativ erfolgreicher Popstar („Kiss Me“,„Icing On The Cake“) und davor wiederum Sänger und Songschreiber der noch unbekannten Band Duran Duran aus Birmingham. Doch seine Leidenschaft lag immer beim Folk und so musizierte er seitdem lieber für ein überschaubares Publikum, als irgendwelchen Quatsch zu machen, an den er nicht glaubt.

Nile Rodgers wird 65

(19.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Doch Chic war erst der Beginn einer steilen Karriere: In den 80er-Jahren bereicherte seine Rhythmus-Gitarre den Sound von Duran Duran, Diana Ross, David Bowie, Bryan Ferry, Madonna, INXS und vielen weiteren. Auch in den letzten Jahren war Rodgers viel beschäftigt: Lady Gaga, Kylie Minogue, Pharrell Williams und Daft Punk zählen zu seinen jüngeren Arbeitgebern.

School Of Rock

30 Jahre „Spirit Of Eden“ von Talk Talk

(26.08.2018 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ohne „Spirit Of Eden“ und den Nachfolger von 1991 „Laughing Stock“ wäre der Platz von Talk Talk in der Musikgeschichte irgendwo in der Liga der Euro-SynthPop/New Romantic 80er Hit-Acts á la Duran Duran oder a-ha. Doch mit ihrem 1988er Werk schlugen Mark Hollis und Co. ein neues künstlerisches Kapitel auf, ihre Plattenfirma vor den Kopf und eine Kerbe in die musikalische Prägung von MusikerInnen und MusikliebhaberInnen, die ihnen bis in die Gegenwart höchstes Lob einbringt.

One Track Pony

Stil-Emulsion - Color Film

(27.06.2017 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das New Yorker Duo Color Film wildert mit seinem neuen Album „Living Arrangements“ ganz tief in der 80er-Jahre Schublade und kreiert daraus einen sehr abwechslungsreichen Reigen aus zwölf frischen Songs. Duran Duran oder auch Level 42 mögen Pate gestanden haben, als die Platte entstand. Daryl Palumbo und Richard Penzone haben ihre eigenen musikalischen Einflüsse als Ausgangspunkt genommen etwas neues zu schaffen ohne vorher zu wissen, wo es hingehen würde - genauso wie bei einem alten Farbfilm.

Hidden Tracks

(25.05.2011 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was damals in West Deutschland entstand, hat die Kompilation "German Punk & Wave 1978-84" (Vinyl on Demand) zusammengefasst. Dazu gibts neue "Wavesounds" und auch altes von Duran Duran. Natürlich mixt auch wieder Micha Phonem alles mögliche in seiner Plattenpolytour zusammen.

Yello Kitty

(16.05.2011 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Martin Spiller präsentiert Musik zwischen Verwandlungskunst und Totenbeschwörung: Nicht nur Duran Duran beleben den eigenen Klang - auch in Japan hat Mann in der Vergangenheit gebuddelt. Beispielsweise Kaya: das Visual-Kei-"Gesamtkunstwerk" wandelt nicht nur Geschlecht und Optik für jedes Album in neue Mangahelden, sondern will auch den Trance erwecken...

School Of Rock

Ultravox(!) & John Foxx 1977-1981

(24.02.2017 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ballard inspirierte Zukunftsvisionen die erste und alle weiteren Generationen Synthpop-Acts, von Gary Numan, The Human League und OMD über die Simple Minds, Duran Duran und quasi die gesamte Palette der 1980er Synth-Megastars à la Depeche Mode bis zu den Techno-Pionieren wie Juan Atkins und IDM-Helden wie Aphex Twin.

Hidden Tracks

Schon wieder 80er...

(25.05.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Soundtrack ist eine Reise in die beginnenden 80er Jahre mit Bands wie The Cure, The Jam oder Duran Duran. Auffällig ist auch dass es aktuell viele neue Songs gibt, die genauso klingen wie in dieser Zeit.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(29.05.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Punk von The Clash, Motown-Soul von den Marvelettes, Musik von Stephen Duffy – Gründungsmitglied von Duran Duran und erfolgreicher Solomusiker und dem US-amerikanischen Jazz- und R’n’B-Sänger Oscar Brown. Dazu blicken wir voraus auf das A Summer's Tale Festival in Luhmühlen und auf die Berliner Torstraße und geben Euch Konzerttipps darüber hinaus – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a.

Hidden Tracks

Dutch Music Discovery (Part 2)

(09.07.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Teil stellt der Radiokollege/Mitarbeiter von Concerto Ruben Eg Neues und Altes aus den Niederlanden vor. U.a. dabei Kris Berry, Tim Knol und Birth of Joy. Außerdem eine Duran Duran-Tribute-Kompilation und "Funny Old Shit".

Hidden Tracks

Pop you like a Hurricane

(15.05.2013 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Songs die eigentlich nicht hörbar sind, nochmal anders aufgelegt! "Das alles und noch viel mehr..." Dabei sind, Simple Minds, Duran Duran, Drafi Deutscher, Bruce Springsteen usw.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(03.11.2012 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Edwards schrieb als Musiker mit Chic Disco-Musikgeschichte und arbeitete als Produzent mit Musikerinnen und Musikern wie Diana Ross, Sister Sledge, Debbie Harry, Robert Palmer oder Duran Duran zusammen. Außerdem hört Ihr unsere Konzerttipps und Musik aus unserem Album der Woche, "Zulu Guru" von Jesse Boykins III & MeLo-X.

School Of Rock

Japan 1978 - 1982

(11.03.2018 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der School Of Rock geht es aber um die vier Jahre, in den Japan zu einer der erfolgreichsten englischen Bands ihrer Zeit wurden und nebenbei in Sound und Look eigentlich alles vorwegnahmen, was Duran Duran und anderen anschließend noch viele Jahre lang zu Weltkarrieren gereichen sollte.

ByteFM Magazin

am Abend mit Isabelle Klein

(24.02.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
-Frontmann und Bandleader John Foxx propagierte Ende der 70er Jahre einen neuen Typus des Popstars und beeinflusste mit seiner Person, der Musik und seinen dystopischen Texten spätere Synthpop-Generationen von OMD über Duran Duran und Depeche Mode bis hin zu Junior Boys und Aphex Twin. Wir sprechen heute über das Debütalbum der Band, das am Samstag vor 40 Jahren erschienen ist.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Norman Müller

(16.02.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Grammy Awards statt – aus diesem Anlass gibt’s heute Gewinnermusik zu hören, unter anderem vom großen Grammy-Abräumer Kendrick Lamar; außerdem geht es um den 55. Geburtstag von Duran-Duran-Gitarrist Andy Taylor und den Tod von 80s-Funk-Kult-Chanteuse Denise Williams alias Vanity, die gestern im Alter von 57 Jahren verstorben ist.

Stunk und Schmu

November oder Melancholie II

(22.10.2013 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Regen tritt auf in Gestalt von Schlager mit Alexandra, Indie-Rock mit den Lassie Singers, Synthie-Pop mit Duran Duran, Neuer Hamburger Schule mit Die Heiterkeit. Zur Traurigkeit wird wild geschrammelt und gecroont von Arthur Lee, ironisch abgewunken von Kevin Ayers, pophymnisch geschwärmt von Lykke Li.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z