Elf Power

Elf Power Die von 60s-Pop beeinflussten Elf Power aus Athens, Georgia, gehören zum Elephant-6-Kollektiv (Foto: Jason Thrasher)

Elf Power sind eine seit 1994 aktive US-amerikanische Indie-Rock-Band aus Athens, Georgia. Sie besteht aus Andrew Rieger (Gesang, Gitarre, Flöten u. a.), Laura Carter (Keyboard, Gesang u. a.), Dave Wrathgabar (Gitarre, Gesang) sowie wechselnden Mitmusiker*innen. Ihren Debütlangspieler „Vainly Clutching At Phantom Limbs“ haben sie im Jahr 1995 selbst veröffentlicht. 

Mit ihren folkig-psychedelischen und zuweilen noisigen Lo-Fi-Kompositionen und experimentierfreudigen, von 60s-Pop beeinflussten Arrangements gehören Elf Power zu den bekanntesten Acts des Elephant-6-Kollektivs um Gruppen wie Neutral Milk Hotel und The Apples In Stereo. Gegründet wurden Elf Power 1994 von Rieger, Carter, Wrathgaber und Gitarrist Raleigh Hatfield, der bis Anfang der 2000er Teil der Gruppe blieb. Die Musiker*innen veröffentlichten einige EPs sowie ihr erstes Album in Eigenregie, bevor sie einen Vertrag bei dem Portlander Indie-Label Arena Rock unterzeichneten. Dort erschien 1997 ihre zweite LP „When The Red King Comes“, die sich seither – ebenso wie der von The-Flaming-Lips-Stammproduzent Dave Fridmann aufgenommene Nachfolger „A Dream In Sound“ von 1999 – zum Fan- und Kritiker*innenliebling entwickelt hat. Beide Platten enthalten Gastbeiträge von Elephant-6-Kolleg*innen wie Kevin Barnes (Of Montreal) und Jeff Mangum (Neutral Milk Hotel). Anfang der 2000er tourten Elf Power mit namhaften Bands wie R.E.M. und Wilco und veröffentlichten weitere kritisch gelobte Platten. 

2022 unterschrieben Elf Power bei Yep Roc Records (The Apples In Stereo, The Soft Boys, The Minus 5), wo im selben Jahr ihre Single „The Gas Inside The Tank“ erschien.



Elf Power im Programm von ByteFM:


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z