Four Tet

Four Tet Four Tet

Four Tet ist der Name des Soloprojekts von Kieran Hebden (*1977 in London), einem britischen Experimentalmusiker, der als Teil des Post-Rock-Trios Fridge erste Bekanntheit erlangte. „Dialogue“, das Debütalbum von Four Tet, erschien 1999 über Output Recordings.

Hebden, der als Sohn einer Inderin und eines Engländers in London geboren wurde, gründete 1994 mit seinen Schulfreunden Adem Ilhan und Sam Jeffers die Band Fridge.1998 begann Hebden unter dem Namen „Four Tet“ solo Musik zu veröffentlichen. Sein erstes Release war die rund 36 Minuten und 25 Sekunden lange Single „Thirtysixtwentyfive“, ein atmosphärischer Jazz-HipHop-Hybrid, den Output Recordings seinerzeit als „epische Klanglandschaft“ bezeichnete. Später zeichneten sich die Tracks von Four Tet, neben der Verarbeitung von Einflüssen aus Jazz und HipHop, insbesondere durch ihre Vermischung von Elementen aus Folk und Elektronik aus. So gilt sein zweites Album „Pause“ aus dem Jahr 2001 als Vorreiter des Folktronica-Genres – ein Label, das später genutzt wurde, um die Musik von Gruppen wie Caribou, Alt-J und Bon Iver zu beschreiben. Four Tet ist zudem ein gefragter Remixer, unter anderem für Aphex Twin, Radiohead, Lana Del Ray und J Dilla.

Nach „Morning/Evening“ (2015) und „New Energy“ (2017) ist „Sixteen Oceans“ (2020) das zehnte Studioalbum von Four Tet. Alle sind über sein eigenes, 2001 gegründetes Label Text Records erschienen.



Four Tet im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Four Tet - "Rounds"

Von mariastabel
(09.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Four Tet - "Rounds" (Domino) // Kieran Hebden aka Four Tet ist Poesie für die Ohren. Über Four Tet zu schreiben, seine Musik gar definieren zu wollen, heißt, sie in Ketten zu legen, sie in der Tinte der Worte ertrinken zu lassen. Es ist dennoch einen Versuch wert, sich dem musikalischen Genie mit Worten zu nähern. // "Rounds" ist, wie der Titel schon preisgibt, eine runde Sache. Hebden erschafft durch Zusammenfügen vieler Einzelteile ein Gesamtkunstwerk. Wir lauschen einem rhythmischen Fluß, der uns behutsam und ohne Eile in den Bann zieht. Ohne Hektik bewegen wir uns durch teils fließende, mal stockende Töne. Dabei konstruiert Four Tet eine Komposition, in der wir auf melodische Klänge, aber auch ächzende, krächzende, knisternde und knatternde Geräusche treffen. Es entsteht ein Sound, der beim ersten Hören vielleicht abstößt, zugleich aber auf wundersame Weise stimuliert und fesselt. Wie das Leben ist Four Tet verwirrend und manchmal, in einem anderen Moment, erkennen wir uns selbst in seiner Musik und alles ergibt einen Sinn. Er vereint, was scheinbar nicht zu vereinen ist, und schafft eine Harmonie. "Rounds" ist ein Album zum Träumen, zum Sich-in-der-Zeit-verlieren, aber auch zum Erwachen und Sich-Wiederfinden. // Später hat sich Hebden in seiner Musikkarriere als Four Tet neu erfunden. Wer ihn kennt, weiß, dass jede einzelne Platte von neuen Einflüssen bestimmt ist. Stillstand ist für den jungen Künstler ein Fremdwort. Wirkten auf dem ersten Album "Dialogue" (1999) noch wesentliche Einflüssen des Free Jazz gepaart mit vielen HipHop-Drum-Lines auf ihn ein, so war das zweite Album "Pause" (2001) inspiriert von American R ’n’ B, Garage und 2-Step. Heute tourt Four Tet häufig als DJ durch Clubs und spielt dabei tanzbare Sounds. Zuletzt erschien sein Album "0181" (2013), eine Kompilation bisher nicht veröffentlichter Songs aus den Jahren 1997 bis 2001. Es scheint, als wolle der Künstler zurück zu seinen Wurzeln, seinen ersten Erfolgen. Es ist ein "Zurück", das seine Fans begrüßen. Four Tets Stärke liegt in der den Klängen mitschwingenden Emotionalität, in dem Spiel mit den unerwarteten Geräuschen und der stimmungsgeladenen Atmosphäre. Kieran Hebdens treuestes Instrument ist sein Computer. Einzig mithilfe seines DAT-Rekorders und der Hi-Fi-Anlage nahm er viele seiner Alben in seiner Wohnung in London auf. Das Ergebnis sind experimentelle Sounds, mit welchen die Hörer auf eine Reise in ihr Innerstes geschickt werden. Four Tets Klang ist einzigartig. Er folgt keinem Muster und doch erkennt man stets seinen eigenen Sound. Dieser Künstler ist ein Freigeist, dessen Musik sich zwischen Intimität und endloser Ferne bewegt. Der Spannungsbogen bei "Rounds" beginnt sogleich mit den ersten Tönen. Wer zunächst nur ein Rauschen hört, bemerkt spätestens beim zweiten Hinhören eine weitere Komponente: einen schnellen Herzschlag. In einem Interview verriet der Künstler, dass der Beginn von "Hands" tatsächlich aus der Aufnahme eines Herzschlags besteht, und zwar dem eines Hundes. Hebden scheut nicht davor uns schon zu Beginn mit einer Komplexität zu konfrontieren, bei der eine Vielzahl von Geräuschen und Klängen auf uns einprasselt. Man tastet sich heran, Ton für Ton. Versuchte man zunächst, die einzelnen Komponenten zu erfassen, geht es später vielmehr um das Gesamte, einer irren Klangwelt ohne Grenzen. Das Centrepiece bildet "Unspoken". Drums, ein Tamburin und bizarre Geräusche werden von einem Piano mit herzzerreißender Melodie begleitet. Es sind neuneinhalb Minuten der Glückseligkeit und des Schmerzes, ein Stück, das Paradoxien zu vereinen weiß. Das Album endet mit dem Lied "Slow Jam". Der Titel hält, was er verspricht und lässt uns ruhig werden. Die Harfenklänge geben uns Zeit, aus den Tiefen des Albums aufzutauchen. Mit dem letzten Flimmern und Piepen erwachen wir. Und sogleich stellt sich das Bedürfnis ein, den "Play"-Button erneut zu drücken und wieder in die fremde und doch so vertraute Welt von Four Tet einzutauchen. "Rounds" ist zeitlos. Selbst zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung haben die sanften und melodischen Klänge dieselbe Wirkung. Eingefleischte Four-Tet-Fans sind vermutlich schon im Besitz dieses großartigen Albums. Weil es aber über diesen langen Zeitraum in Vergessenheit geraten sein könnte, ist eine Wiederveröffentlichung genau eines, und zwar allerhöchste Zeit. Für all diejenigen, die erst kürzlich auf ihn aufmerksam wurden, ist es die Möglichkeit auch Four Tets ruhigere Sounds für sich zu entdecken. Für die alten Hasen ist es nicht nur ein netter, sondern auch nötiger Reminder.

„Sound Ancestors“: Neues Album von Four Tet und Madlib

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Sound Ancestors“: Neues Album von Four Tet und Madlib
Four Tet und Madlib (Foto: Jason Evans / Nick Walker) Der britische Musiker Kieran Hebden aka Four Tet und der kalifornische Rapper und Produzent Madlib haben seit einiger Zeit an einem gemeinsamen Album namens „Sound Ancestors“ gefeilt. Dieses soll einer Ankündigung von Four Tet zufolge schon im Januar erscheinen. Mit dem Song „Road Of The Lonely Ones“ hat das Duo nun die erste Single dazu herausgebracht. Four Tet schrieb auf seinem Instagram-Kanal, dass sich die Kollaboration bereits über mehrere Jahre erstreckte: „Vor einigen Monaten habe ich mit meinem Freund Madlib die Arbeit an einem Album abgeschlossen, das wir in den letzten Jahren gemacht haben. Er macht immer jede Menge Musik in allen möglichen Stilrichtungen und ich habe mir einige seiner neuen Beats und Studio-Sessions angehört, als ich auf die Idee kam, dass es großartig wäre, einige dieser Ideen in ein Madlib-Soloalbum zu bündeln.“ Dabei sei es ihm wichtig gewesen, nicht einfach nur Beats zu produzieren, über die man rappen kann. Vielmehr sei es darum gegangen, ein Album zu entwickeln, „das von Anfang bis Ende angehört werden soll.“ Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Four Tet (@fourtetkieran) Nach der Zusammenarbeit mit Freddie Gibbs an dem Album „Bandana“ hatte Madlib zuletzt unter anderem den Track „Song 33“ für Noname produziert und gemeinsame Tracks in Kooperation mit Mr. Muthafuckin' eXquire und Oh No veröffentlicht. Four Tet wiederum hat erst in der vergangenen Woche mit „Her Revolution“ und „His Rope“ zwei neue Tracks herausgebracht. Diese waren in Kollaboration mit Burial und Radiohead-Sänger Thom Yorke entstanden.

Electronic Ambient: „Parallel 2“ von Four Tet

Von ByteFM Redaktion
(30.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Electronic Ambient: „Parallel 2“ von Four Tet
Four Tet „Parallel 2“ ist eine von zehn Parallelen auf dem überraschenden neuen Album von Kieran Hebden alias Four Tet. Er hat Lockdown und Selbstisolation produktiv genutzt. Bereits im März veröffentlichte er „Sixteen Oceans” und zu Weihnachten kamen noch zwei neue Alben dazu: „871” mit unveröffentlichten Tracks aus den 1990ern und „Parallel” mit über einer Stunde neuer Musik. Mit „Parallel” entfernt sich Four Tet so weit vom Dancefloor wie selten. Er eröffnet das Album mit dem 20-minütigen Electronic-Ambient-Track „Parallel 1” und beendet es 70 Minuten später mit „Parallel 10”. Hebden kommt über weite Strecken vollständig ohne Beats aus, lässt die Sounds für sich wirken. // Die Alben „871“ und „Parallel“ von Four Tet sind auf dem Label Text Records erschienen. „Parallel 2“ von letzterem ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an: Parallel by Four Tet

„Three“: Albumankündigung von Four Tet

Von ByteFM Redaktion
(15.02.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Three“: Albumankündigung von Four Tet
Kieran Hebden aka Four Tet veröffentlicht nach rund vier Jahren einen neuen Longplayer (Foto: Menschenmaterial, CC BY-SA 4.0 DEED, via Wikimedia Commons) Kieran Hebden aka Four Tet hat sein neues Album „Three“ angekündigt, den Nachfolger zum 2020er Longplayer „Parallel“. Mit der Ankündigung ist auch die neue Single „Daydream Repeat“ erschienen, die bereits das dritte Stück aus dem kommenden Album ist. Zuvor hatte der britische DJ und Produzent bereits die den Album-Opener „Loved“ sowie den Track „Three Drums“ veröffentlicht, aber noch keine näheren Informationen über das kommende Album bekanntgegeben. Der Name täuscht allerdings – „Three“ wird nämlich nicht das dritte, sondern bereits das zwölfte Studioalbum, das Hebden unter dem Namen Four Tet herausbringt. Insgesamt acht Tracks sind darauf enthalten. Das Albumcover stammt von Jason Evans und Matthew Cooper. // Four Tet – „Three“ (Text Records) // „Three“ erscheint am 15. März 2024 bei Four Tets eigenem Label Text Records. Den neuen Track „Daydream Repeat“ könnt Ihr Euch hier anhören:

The Sound of 'fabric'

Four Tet

(10.09.2011 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Four Tet (aka Kieran Hebden) wurde für die 59. Compilation der FabricLive-Reihe angefragt. Für Kieran Hebden war es mehr als nur ein Mix, es war ein Abenteuer, dass ihn in die Vergangeneheit führte. Neben Classics suchte er nach raren, teils sogar vergessenen Tracks aus den 90ern der originalen ersten 2-Step / Garage Szene. Klar, die Musik ist wichtig, aber der Weg sie auzutreiben und zu entdecken ist ein genauso wichtiger Teil der Geschichte dieser Compilation. Spezielisierte Plattenläden, Emailaustausch, Twitter, Discogs, Sackgassen usw. FabricLive 59 ist voll von vergessenen Perlen und aktuellen Tracks, extra für diese CD angefertigte neue Tracks von Four Tet und Field Recordings aus dem Club selbst. Bei der Fülle an Mixen war es Four Tet wichtig einen besonderen Mix mit viel Liebe zum Detail zu kreieren. Er selbst sagt darüber: "This mix is not about my DJing. It's about London and fabric and nights out and my take on all that. The memories and the influences. I used old and new music, I used recordings of fabric, and I made new tracks of my own for it. I hope people play it fucking loud and lose their minds in it and remember or imagine what it's all about."

Four Tet veröffentlicht neue EP „Anna Painting“

Von ByteFM Redaktion
(30.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Four Tet veröffentlicht neue EP „Anna Painting“
Kieran Hebden alias Four Tet (Foto: Neon Tommy , CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons) Seit er 1998 die 36 Minuten und 25 Sekunden lange Single „Thirtysixtwentyfive“ veröffentlichte, macht Kieran Hebden unter dem Namen Four Tet experimentelle elektronische Musik. Sein meist aus Samples zusammengesetzter Mix aus HipHop, Techno, Jazz und Folk zeichnet sich durch harmonische und fließende Harmonien aus. Neben seinen Soloarbeiten ist der britische Musiker bekannt durch Remixes von Acts wie Aphex Twin, Explosions In The Sky, Radiohead, Black Sabbath oder Madvillain. Zuletzt hat er 2018 auf „Broken Politics“, dem jüngsten Album der schwedischen Musikerin Neneh Cherry, mitgewirkt. Und mit klimpernden Folk-Samples und knisternden Beats den rhythmischen Grundteppich ihrer Songs geschaffen.

KH aka Four Tet – „Only Human (Nelly Furtado Rework)“

Von ByteFM Redaktion
(05.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
KH aka Four Tet – „Only Human (Nelly Furtado Rework)“
Four Tet // Was passiert, wenn ein Folktronica-Darling einen Multi-Platin-Superstar remixt? Dancefloor-Wahnsinn, wie der neue Track von Four Tet beweist – ein Rework von Nelly Furtados „Afraid“. Der britische Produzent, der mit bürgerlichem Namen Kieran Hebden heißt, spielte den Song bereits auf einigen seiner DJ-Sets – zur Freude des Publikums. Nun hat er ihn offiziell unter seinem Pseudonym KH veröffentlicht. Hebden verziert Furtados Hook mit swingenden UK-Garage-Hi-Hats und wummernden Four-To-The-Floor-Bassdrums. Furtados Stimme fadet immer wieder rein und raus, während Hebden die Spannung für acht schweißtreibende Minuten aufrecht erhält.

Popschutz

Four Tet

(23.06.2015 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Four Tet hat ein neues Album veröffentlicht. Es heißt "Morning/Evening" und besteht aus zwei überlangen Tracks. Ist das überhaupt ein Album? Popschutz spielt den ersten Track, immerhin über 22 Minuten lang, in voller Länge. Es wird ein Fest!

Labelshow

!K1 Four Tet

(05.02.2010 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Labelshow - !K1 Four Tet
Four Tet aka Kieran Hebden (Foto oben) ist gerade mit seinem neuen Album "There’s Love In You" wieder in aller Munde. Aber nicht nur als Produzent ist der Mann aktiv. Wir nehmen sein neues Album als Anlass, seinen DJ-Künsten zu lauschen und haben für Euch seinen Mix aus der K7-Mixreihe ausgepackt.

„Her Revolution“ & „His Rope“: Thom Yorke, Four Tet und Burial veröffentlichen neue Songs

Von ByteFM Redaktion
(03.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Her Revolution“ & „His Rope“: Thom Yorke, Four Tet und Burial veröffentlichen neue Songs
Thom Yorke, Four Tet und Burial Bereits im Jahr 2011 hatten Thom Yorke, William Emmanuel Bevan aka Burial und Kieran Hebden aka Four Tet ja bekanntlich ein paar gemeinsame Tracks aufgenommen. Nun haben die drei britischen Musiker zwei neue Songs namens „Her Revolution“ und „His Rope“ als Doppel-A-Single veröffentlicht – die, so hat es der Londoner Plattenladen Sounds Of The Universe vermeldet, auf 100 Stück limitiert ist. Oder war. Die 12-Inch war nach kurzer Zeit vergriffen.

2010 - die liebsten Platten der ByteFM-MacherInnen

Von byteblogadmin
(30.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
1. Four Tet - There Is Love In You (Domino) // 1. Four Tet – Love Cry (Domino Records) // 8. Four Tet – There Is Love In You (Domino Records) // Four Tet - There is Love in You (Domino)

Four Tet "There Is Love In You"

Von ByteFM Redaktion
(20.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
aka Four Tet, sein neues Album „There Is Love In You“ ins Netz. // There Is Love In You by Four Tet

Tiefenschärfe

Four Tet und ein Prins

(17.04.2024 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal mit einem weiteren Einblick in das neue Four-Tet-Album, einem neuen Remix des Genies Prins Thomas und wunderbare, bisher unveröffentlichte Musik der Singer-Songwriterin Nina Bausch! Und der rote Faden für die nächsten 2 bis 17 Sendungen: „Motherless Father“, das Album-Meisterwerk von Lefto Early Bird aus Brüssel.

Schnittstellen

Four Tet & Stareaway

(21.11.2013 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen - Four Tet & Stareaway
Elektronische Klänge bestimmen diese Ausgabe der Schnittstellen. Das neue Album von Kieran Hebden a.k.a. Four Tet ist gerade

ByteFM Magazin

Sammy Davis Jr., Four Tet & Quarantäne-Tunes

(15.05.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir spielen Musik zum 30. Todestag von Sammy Davis Jr., hören rein in den neuen Remix von Four Tet und geben uns den Quarantäne-Sound von Max Rieger.

taz.mixtape

Monsanto, Mbongwana, Alabama, Pan, Rubinowitz, Four Tet – die klingende Wochenschau

(03.07.2015 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hat sich die elektronische Tanzmusik zu Tode gesiegt? Christian Werthschulte stellt Grundsatzfragen anläßlich des neuen Albums von Four Tet und einer im guten Sinne retro-orientierten Compilation aus dem Hause Soul Jazz

ByteFM Halbjahrescharts 2011

Von ByteFM Redaktion
(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
8. Burial, Thom Yorke & Four Tet / Ego / Ego/Mirror // Text Records // 50. Burial, Four Tet, Thom Yorke / Ego / Ego/Mirror // Text Records

Steve Reid verstorben

Von ByteFM Redaktion
(14.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Steve Reid arbeitete über fünf Jahrzehnte in der Musikbranche. Unter anderem spielte er mit Größen wie Miles Davies, Fela Kuti, James Brown, Four Tet und Sun Ra. // 2006 begann er mit Electronikmusiker Kieran Hebden, alias Four Tet, zusammen zu spielen. Reid und Hebden veröffentlichten mehrere Improvisationen unter den Namen „The Exchange Session Vol. 1“, „The Exchange Session Vol. 2“, „Tongues“ und ihr letztes gemeinsames Werk „NYC“. In einem Interview beschrieb Reid Hebden als seinen musikalischen Seelenverwandten.

MFOC

Aural Discourse Mix

(27.10.2017 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
MFOC - Aural Discourse Mix
Four Tet - Scientists // Four Tet - Planet

Neue Platten: Omar Souleyman - „Bahdeni Nami“

Von Luise Vörkel
(27.07.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neue Platten: Omar Souleyman - „Bahdeni Nami“
Damit fand der Musiker, der vor dem Krieg in seinem Heimatland in die Türkei geflohen ist, zum Beispiel bei Björk Gehör. Die Isländerin entdeckte Souleyman auf YouTube und stellte ihn 2009 beim US-Radio NPR vor. Der Name des Formats erfüllte seinen Zweck - "You Must Hear This", also "Das musst du hören". Musiker wie Caribou, Four Tet und Modeselektor ließen sich auch von Omar Souleymans energiegeladenen Stücken begeistern. 2013 erschien mit "Wenu Wenu" das erste Studioalbum, jetzt kommt der Nachfolger "Bahdeni Nami", aufgenommen in Istanbul, veröffentlicht auf dem Modeselektor-Label Monkeytown. Neben den Labelköpfen haben die Briten Gilles Peterson und Kieran Hebden alias Four Tet ihre Finger als Produzenten mit im Spiel. Sie scheinen die Aufnahmen jedoch nur in kleinem Maße beeinflusst zu haben. Omar Souleyman entfaltet auf sechs Stücken, die meist die 8-Minuten-Marke überschreiten, das große Spektakel, für das er bekannt ist.

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
9. Rihanna - Kiss It Better (Four Tet Remix) // Mura Masa – Lovesick Feat. Asap Rocky (Four Tet Remix)

Die besten Alben 2017

Von ByteFM Redaktion
(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
Four Tet – „New Energy“ // Four Tet – „New Energy“

60minutes

HousePartyDisco
mit Markus Schaper

(03.03.2012 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
HousePartyDiscoSynthSoulTechJazzSchraub, u.a. von Jazzanova, X-Press 2, Kode9, Motor City Drum Ensemble, Four Tet. // "DJ-Kicks The Exclusives" ist die zweite Zusammenstellung aus dem Hause DJ-Kicks mit exklusiven Tunes derjenigen, die in den letzten Jahren Mixe angefertigt haben. Denn zum DJ-Kicks-Prinzip gehört es, dass jeder Artist einen exklusiven Track seinem Mix beisteuert. Das bedeutet nichts anderes, als feinste Ware, u.a. von Kode9, Hot Chip, Booka Shade, Motor City Drum Ensemble oder Four Tet.

Neuland

Clairo, Chance The Rapper und Four Tet

(02.08.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wenn es zur Sommerszeit im Beet der Neuerscheinungen blüht, bindet Christian Tjaben einen Strauß aus den frischen Alben von Grace Lightman, Native Harrow, Young Guv, Mauno, Francis Lung, Sarathy Korwar und anderen. Außerdem gibt es Musik aus der Welt von Quentin Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“, ein wenig „The Bakersfield Sound 1940-1974“ sowie Nérijas ByteFM Album der Woche, „Blume“.

Neneh Cherry - „Broken Politics“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(15.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neneh Cherry - „Broken Politics“ (Album der Woche)
Verpackt sind diese und die anderen Songs von „Broken Politics“ jedoch nicht in aggressive Punk-Musik, sondern in die Electronica ihres aktuellen Partners in Crime Kieran Hebden, besser bekannt unter dem Namen Four Tet. Hebden und Cherry arbeiteten bereits für den Vorgänger „Blank Project“ zusammen. Während Four Tets Instrumentals damals noch kühl, düster und minimalistisch vor sich dahinplätscherten, deckt er dieses mal Cherrys Gesellschaftskritik in ein warmes Bett, gewebt aus klimpernden Folk-Samples und knisternden Beats. Sounds, die sich nahtlos in seine Alben „Rounds“ oder „There Is Love In You“ einreihen könnten.

Electric Nightflight

Vince Vegas
Dompteur Mooner
Fout Tet

(02.03.2008 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Electric Nightflight - Vince VegasDompteur MoonerFout Tet
02:00 Uhr - Four Tet - DJ Kicks

Verstärker

(27.01.2010 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dank den neuen Pharmaprodukten von Four Tet, Beach House und Midlake ist Böhme einfach nur gut druff, verhaspelt sich in seiner Euphorie sogar wieder einmal mehrfach und stolpert mit Four Tets „Love Cry“ sogar schon sehr früh im Jahr einem Song des Jahres-Titel entgegen (von Joy Orbisons Remix mal ganz zu schweigen). Wie soll das nur weitergehen?

Was ist Musik

Queen Bey on Planet Hyper Mu

(29.12.2013 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Insulting because, as this decade so far has proven, one person who doesn't sound like Burial anymore is Burial himself. 2011's Street Halo EP, which followed a 12" collaboration with Four Tet, offered a few engaging structural tweaks to Untrue's formula, but it was the collab EP with Massive Attack that followed later in the year, "Four Walls" b/w "Paradise Circus", that hinted Bevan was ready to explore truly new territory. Essentially a pair of Burial edits of songs from Massive Attack's 2010 LP Heligoland, each cut pushed past the 11-minute mark and embraced a proggy, amorphous structure that was worlds away from the contained environments of previous Burial releases. If the Massive Attack edits suggested a shift away from the past, 2012's astounding pair of EPs, Kindred and Truant/Rough Sleeper, broke free of any previously set constraints, as Bevan wielded his newfound appreciation for side-long track lengths and added splashes of sonic color—arpeggiated synths, chunky house motifs, rickety windchimes, bursts of beatific melody—to his established palette of blues and grays.

Popschutz

Transzendenz und Wahnsinn

(29.12.2020 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Popschutz - Transzendenz und Wahnsinn
Four Tet hat zum Ende des Jahres gleich zwei neue Alben veröffentlicht, wir hören, ob die was taugen. Dazu gute Musik aus den Bereichen Transzendenz und Wahnsinn. Mit India Jordan, Darkside und Kelsey Lu. [Bild: Cover-Artwork von Four Tets Album „Parallel“]

Canteen

(12.03.2012 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Canteen mit einem lecker Süppchen aus viel neuer Elektronik. 2 Bears, Metronomy und Massive Attack Remixe, ein Apparat Dub, Four Tet&Burial, Mouse On Mars, Clams Casino und die Sleigh Bells sowie ein Leftside Wobble (aka Coldcuts Joinathan More) Edit und Album Release-Jubiläen von The Jam und Stevie Wonders „Music Of My Mind“. Love Having You Around!