Moses Sumney

Moses Sumney Bild: Moses Sumney

Moses Sumney Songwriting-Prozess begann bereits im Alter von zehn Jahren, als er mit seinen Eltern ihre Heimat Ghana besuchte. Als er zehn Jahre später wieder in den USA war, kaufte er sich seine erste Gitarre. Das wichtigste Instrument ist und bleibt aber die Stimme, ein zartes, chorerprobtes Falsett. Vielleicht spielt der Musiker aus Los Angeles deshalb auch so gern in Kirchen und an ähnlich magischen Orten. Dort kommen seine traurigen Folksongs, untermalt von Synthies und Harfen, besonders gut zur Geltung.



Moses Sumney im Programm von ByteFM:

Moses Sumney – „Virile“

(24.11.2019)


Moses Sumney (Foto: Eric Gyamfi)

„Virile“, die neue Single von Moses Sumney, kündigt das zweites Album „Græ“ des Sängers aus Los Angeles an. Alleine schon die Veröffentlichungspolitik des Werks stellt Ungewöhnliches in Aussicht.

Sumneys markantes Organ war zuletzt auch auf dem Album „Tenebre“ zu hören, für das das Hamburger Kammerorchester Ensemble Resonanz Stücke von Bryce Dessner (The National) eingespielt hat.

Das Doppelalbum „Græ“ von Moses Sumney erscheint in zwei Teilen im Februar und Mai 2020 auf Jagjaguwar. Die Vorabsingle „Virile“ ist heute unser Track des Tages.


Moses Sumney (Ticket-Verlosung)

(26.10.2017)

Moses Sumney

Er war zehn, als seine Eltern in ihr Heimatland Ghana zurückgingen und ihn mitnahmen. Dort fing Moses Sumney an Songs zu schreiben und als er zehn Jahre später wieder in den USA war, kaufte er sich seine erste Gitarre.

Trotzdem ist es ein warmes Album geworden, mit dem Moses Sumney die gängigen Vorstellungen von Romantik infrage stellt.

ByteFM präsentiert die Tour von Moses Sumney und verlost zwei Gästelistenplätze (für Euch und Eure Begleitung) für die Konzerte in Köln, München und Berlin.


Neuer Song von Moses Sumney: „Rank & File“

(02.08.2018)

Moses Sumney

Mit seinem warmen Barock-Pop und himmelhohen Falsett schuf Moses Sumney eins der zartesten Alben des vergangenen Jahres. Ungefähr ein Jahr nach seinem Debüt „Aromanticism“ hat es sich nun scheinbar ausgeschmust: Vor ein paar Tagen kündigte er die baldige Veröffentlichung einer betont „lärmigen“ EP namens „Black In Deep Red, 2014“ an.


Neues Album von James Blake erscheint bereits nächste Woche

(11.01.2019)

Einzige Abweichung: „Assume Form“ wird nun bereits eine Woche vorher, also am 18. Januar kommen. Neben diesem Datum offenbarte er auch die Gästeliste: Barock-Pop-Crooner Moses Sumney, Rapper Travis Scott, dessen Stammproduzent Metro Boomin, die spanische Flamenco-Sängerin Rosalía und Outcast-Legende André 3000 werden auf „Assume Form“ zu hören sein.

Seht und hört Euch einen Albumteaser hier an:

Hier die Tracklist von „Assume Form“:

01 „Assume Form”
02 „Mile High” (Feat. Travis Scott & Metro Boomin)
03 „Tell Them” (Feat. Moses Sumney & Metro Boomin)
04 „Into The Red”
05 „Barefoot In The Park” (Feat. Rosalía)
06 „Can’t Believe The Way We Flow”
07 „Are You In Love?”


Bon Iver veröffentlichen zwei neue Songs

(03.06.2019)

Im Background-Gesang ist Jenn Wasner, Sängerin von Wye Oak, zu hören. „U (Man Like)“ ist etwas runder: Hier trifft Vernons Stimme auf das Organ von Moses Sumney, ein match made in heaven des himmelhohen Kopfstimmen-Croonings. Auch hier singt Wasner Background-Vocals, das nostalgische Piano-Motiv wird von Bruce Hornsby gespielt.


Die besten Songs 2017

(04.12.2017)

Kendrick Lamar – "Walk On By"
Zwanie Jonson – „No Reply To Love“
Ilgen-Nur – „Cool“

Emma Stenger

Princess Nokia – „Tomboy“
Kendrick Lamar – „Feel“
Angel Haze – „No Limits“
Cell7 – „City Lights“
Perfume Genius – „Slip Away“
Moses Sumney – „Indulge Me“
Alvia Islandia – „Enter The Gum“
Naomi Elisabeth – „When You Got The Best You’re Like Wow“
Dirty Projectors – „Up In Hudson“
Mount Kimbie – „Marilyn (Feat.


Bon Iver – „i,i“ (Rezension)

(09.08.2019)

Dazu gehören etwa Jenn Wasner von Wye Oak, James Blake, Aaron und Bryce Dessner von The National, Moses Sumney oder der R&B-Newcomer Velvet Negroni.
Wie das Licht im Herbst
Was allerdings diesmal deutlich hervorsticht, ist eine fast schon sakrale Grundstimmung.


Thom Yorke wird 50: seine sechs besten Gastauftritte

(07.10.2018)

Eine Stimme, die messerscharf und butterweich zugleich klingen kann. Eine Stimme, deren Einfluss sowohl auf Indie-KünstlerInnen wie Grizzly Bear, Cat Power oder Moses Sumney als auch auf Pop-Charts dominierende Stadion-Giganten wie Coldplay oder Muse unermesslich ist.


Zimmer 4 36
Mütter, Fußball, Väter, Romantik
(09.11.2017 / 14 Uhr)

Unter dem Namen „Soccer Mommy“ kümmert sich die Amerikanerin Sophie Allison mit ihrer Band in Wahrheit nicht um ihre Fußball spielenden Kids, sondern rennt in ihren Songs vergeblich der Liebe hinterher – mit jeder Menge romantischen Gefühlen, die nicht erwidert werden. Als A-Romantiker ist Moses Sumney zu Romantik nicht in der Lage und ziemlich traurig darüber.„Aromanticism“ heißt das erste Album des Ghanaers in Los Angeles.

Bild: Moses Sumney


ByteFM Magazin
am Nachmittag mit Karina Andres
(28.03.2017 / 15 Uhr)

Weil es unser ByteFM Album der Woche ist, spielen wir einen Song daraus und stellen euch auch das neue Stück von Slowdive vor, mit dem sie nach 22 Jahren zurückgekehrt sind.

Außerdem Musik von sir Was, Moses Sumney und Kraków Loves Adana, die alle bald auf Tour sind.

Die Termine findet ihr wie immer auf unserer Konzertseite.


ByteFM Mixtape
Abgehört von Spiegel Online
(20.09.2017 / 23 Uhr)

Heute mit: Herzverhärtung, Originalität im Copyshop, einer tragischen Figur der Popmusik und zivilisationsverdrossenen Blastbeatgewittern.

Das ByteFM Mixtape Abgehört von Spiegel Online mit Musik von Moses Sumney, Romano, Ariel Pink und Wolves In The Throne Room.

Am Mikrofon ist Sebastian Lessel.


Was ist Musik
Was ist schon normal?
(20.12.2015 / 19 Uhr)

I'm in a crowd and I feel alone, I look around and I feel alone
I never feel like I belong, I wanna feel like I belong
Somewhere, somewhere, somewhere

Don't let them change you, just be who you are, who you are
Don't let them change you, you can't please them all, them all

In a crowd and I feel alone, I look around and I feel alone
I never feel like I belong, I wanna feel like I belong, somewhere
Don't let them change you, just be who you are, who you are
Don't let them change you, you can't please them all, them all
In a crowd and I feel alone, I look around I not feel alone
I never feel like I belong, I wanna feel like I belong, somewhere

Miguel What's normal anyway

Also starring: Moses Sumney, Jamie xx, Donnie Trumpet & the Social Experiment, Rico, Adrian Younge, Garry Todd


- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z