Stormzy

Stormzy Bild: Stormzy

Stormzy (bürgerlich Michael Omari) ist ein britischer Künstler, der am 26. Juli 1993 im Südlondoner Stadtteil Croydon geboren wurde. Er ist einer der prominentesten und erfolgreichsten Grime- und HipHop-MCs des Vereinigten Königreichs. Stormzy ist der Cousin der Sängerin und Rapperin Nadia Rose.

Im Alter von elf Jahren begann Omari, zu rappen, machte sich ab 2014 mit der Freestyle-Reihe „Wicked Skengman“, in der er über Grime-Beats rappte, einen Namen und trat als erster Rapper ohne Plattenvertrag in der Fernsehsendung von Jools Holland auf. Im Folgejahr begann Stormzy, eigene Singles zu veröffentlichen und wurde ein beliebter Gast-Rapper für andere KünstlerInnen wie Jorja Smith und Chip; auch mit Mainstream-Acts wie Ed Sheeran und Linkin Park arbeitete er zusammen.

Stormzys Debüt-Album „Gang Signs & Prayer“ von 2017 war international erfolgreich und erreichte in der des Künstlers Heimat die Spitze der Charts. Sein Stück „Vossi Bop“ war 2019 Track des Tages bei ByteFM. Das Album „Heavy Is the Head“ folgte im Dezember desselben Jahres und erreichte die Spitze der britischen Charts.



Stormzy im Programm von ByteFM:

Stormzy – „Vossi Bop“

(30.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stormzy und Idris Elba im Video zu „Vossi Bop“ Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Stormzy und seine Crew dabben nicht. Sie „Vossi-Boppen“. Der 2015 vom Twitter-Nutzer @NLVossi verbreitete Tanz ist ein nach vorne gelehntes Kopfnicken. So simpel der Tanz ist, so beeindruckend ist die Choreografie, die der Londoner Grime-MC und seine Crew im Musikvideo zu seiner gleichnamigen neuen Single an den Tag legen: Stormzy tanzt umgeben von zahlreichen TänzerInnen durch die britische Hauptstadt, von einer detailliert durchgeplanten Sequenz zur nächsten – und teilt dabei auch noch im Vorbeigehen gegen blonde Strippenzieher des Brexit-Referendums aus: „Rule number two, don't make the promise / If you can't keep the deal then just be honest / I could never die, I'm Chuck Norris / Fuck the government and fuck Boris.“ Und gegen Ende tanzt sogar Schauspieler und Gelegenheitsrapper Idris Elba den „Vossi-Bop“. // So simpel der Tanz ist, so beeindruckend ist die Choreografie, die der Londoner Grime-MC und seine Crew im Musikvideo zu seiner gleichnamigen neuen Single an den Tag legen: Stormzy tanzt umgeben von zahlreichen TänzerInnen durch die britische Hauptstadt, von einer detailliert durchgeplanten Sequenz zur nächsten – und teilt dabei auch noch im Vorbeigehen gegen blonde Strippenzieher des Brexit-Referendums aus: „Rule number two, don't make the promise / If you can't keep the deal then just be honest / I could never die, I'm Chuck Norris / Fuck the government and fuck Boris.“ Und gegen Ende tanzt sogar Schauspieler und Gelegenheitsrapper Idris Elba den „Vossi-Bop“.

Die besten Songs 2017

(04.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dirk Böhme (Verstärker) Kendrick Lamar – "Humble" Migos – "Bad And Boujee" Kamasi Washington – "Truth" Rolling Blackouts Coastal Fever – "French Press" Kelela – "Blue Light" Christiane Rösinger – "Was jetzt kommt" Sleaford Mods – "I Feel So Wrong" Stormzy – "Big 4 Your Boots" Gewalt – "So geht die Geschichte" Shabazz Palaces – "Shine A Light".

Verstärker

Verkracht

(22.01.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Böhme ja den öffentlich ausgetragenen Battle zwischen den beiden wichtigsten Protagonisten des britischen Grime, Wiley und Stormzy. Ende letzten Jahres begann es mit einem ersten Diss-Track von Wiley, „Eediyat Skengman (Stormzy Send)“, von dem Stormzy verständlicherweise „Disappointed“ war. // Ende letzten Jahres begann es mit einem ersten Diss-Track von Wiley, „Eediyat Skengman (Stormzy Send)“, von dem Stormzy verständlicherweise „Disappointed“ war. Nachdem Wiley nachlegte mit „Eediyat Skengman 2“, war Stormzy „Still Disappointed“. Und so weiter! Verstärker präsentiert die Chronologie dieses musikalisch so spannenden Wettstreits. Mit 070 Shake und Doja Cat hören wir außerdem zwei der besten neuen Stimmen im US-amerikanischen Pop-R&B-HipHop-Spannungsfeld.

BTTB – Back To The Basics

Staying Home

(23.04.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Nürnberger Oakin hat endlich sein Album veröffentlicht – es heißt „Coming Home“ und ist sehr schön geworden. Loefah hat zwei sehr alte Tunes veröffentlicht und Stormzy huldigt Wiley auf seinem Ende letzten Jahres erschienenen Album. Dazu ein paar unveröffentlichte Beats von Kabuki, Pmp Mzk und Dead Rabbit sowie neue Platten von Dom & Roland, Client_03, Plastician, Alix Perez und anderen. // Dazu ein paar unveröffentlichte Beats von Kabuki, Pmp Mzk und Dead Rabbit sowie neue Platten von Dom & Roland, Client_03, Plastician, Alix Perez und anderen. Hier noch ein Tipp: Sucht mal in der ARD Mediathek nach dem Beitrag „Der britische Rapper Stormzy und seine Wut auf die Arroganz der Macht“. Der ist wirklich sehr sehenswert.

ByteFM Container

UK-HipHop und Grime mit Felix ten Thoren

(26.10.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieser ByteFM Container stellt einige ihrer ProtagonistInnen vor, wirft einen kurzen Blick zurück auf die Entstehung des Grime-Genres und beschäftigt sich mit der Reaktion der Szene auf den anstehenden Brexit und die politische Gemengelage in Großbritannien. Mit dabei: Musik von Little Simz, Slowthai, Stormzy, Skepta und Flohio.

Verstärker

Verwarnung

(15.11.2017 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die immer erfolgreichere Londoner Rap-Variante, deren Vertreter grundsätzlich nur kurze Namen haben (Stormzy, Kano, Wiley, Giggs, Skepta, Flowdan). Wem das zu viel Gelaber ist, für den bleibt immer noch James Holdens Free Jazz-Elektronik-Projekt mit den Animal Spirits, das den Gest von Don Cherry oder Pharoah Sanders ins 21.

Kontinuum

Don't be stupid, William.

(10.02.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The Godfather ist gar nicht amused: Grime-Pate Wiley hat im Januar mit Tunes klar gemacht, was er von dem Erfolg seines Kollegen Stormzy hält und bezeichnet ihn als "Eediyat Skengman". Stormzy zögerte nicht mit einer Antwort und schließlich stieg noch Nolay ein, die unter anderem die Haltung mancher MCs gegenüber Frauen kritisiert und Wiley Kontra gibt: "Don’t be stupid, William!

„Lifetime“: Solodebüt von Romy Madley Croft

(30.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bereits im April hatte sie angekündigt, eigenes Material veröffentlichen zu wollen und sprach davon, dass ihre Musik „sehr viel zuversichtlicher“ sei als das, was man von The xx gewohnt sei. Als Mitstreiter*innen im Hintergrund waren nun Erfolgsproduzent Fred again (Stormzy, The xx) und Marta Sologni (Björk, M.I.A.) mit von der Partie. Es ist Crofts erste Veröffentlichung seit dem letzten The-xx-Album „I See You“ aus dem Jahr 2017.

Independent-Rap, buchstäblich: Nadia Rose mit „Bad N Boujee“

(26.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Klanglich spielen ihre Stücke wie unser Track des Tages „Bad N Boujee“ in der UK-Rap-Premier-League, auf Augenhöhe mit ihrem Cousin Stormzy. Die EP „First Class“ von Nadia Rose erscheint am 7. August 2020 auf Nadia Roses eigenem Label Qwerky Entertainment.

Die besten Alben 2017

(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Davis“ Om Unit – „Self“ Perera Elsewhere – „All Of This“ Roger Robinson – „Dog Heart City“ Sam Binga & Rider Shafique – „Champion“ Sevdaliza – „ISON“ Sherwood & Pinch – „Man vs. Sofa“ Stormzy – „Gang Signs & Prayer“ Sully – „Escape“ Various Artists – „Alix Perez presents 1985 Music Edition 1“ Various Artists – „Gradients“ Various Artists – „Plastician Presents Wavepool 2“ Various Artists – „The Architects Vol. 1“ Marius Magaard Chuckamuck – „Chuckamuck“ Algiers – „The Underside Of Power“ King Krule – „The Ooz“ Liars – „TFCF“ Wand – „Plum“ Mount Kimbie – „Love What Survives“ Mount Eerie – „A Crow Looked At Me“ Maurice & Die Familie Summen – „Bmerica“ Nadine Shah – „Holiday Destination“ Mac DeMarco – „This Old Dog“.

Karamba

Von Claro Intelecto bis Synkro

(09.01.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von The Chap, Field Music und Stormzy.

ByteFM Magazin

Grammy-Nominierungen, Sons Of Kemet und Stormzy

(20.11.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wurden die Nominierten für einen der renommiertesten Musikpreise der Welt bekannt gegeben, einige davon gibt es im ByteFM Magazin zu hören. Außerdem: Musik von Sons Of Kemet, Angel Olsen und Stormzy.

Verstärker

Verschwitzt (Sommerhits und Grime)

(26.06.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Londoner HipHop-Spielart Grime erlebt übrigens einen überragenden Sommer mit Hits von Wiley, Skepta, Octavian und endlich auch wieder dem grundsympathischen Superstar Stormzy. Neues außerdem von verlässlichen Kräften wie Burial, Goldlink, Migos und Metronomy.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Christa Herdering

(22.02.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik von Stormzy, The National und Soft Cell. Außerdem gibt es Konzerthinweise und einen Song aus unserem Album der Woche.

Beyond

Contaminated Diversity

(07.03.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was im Gegensatz steht zu einem Denken, das von Reinheit und Perfektion ausgeht, verbunden mit Abschottung und Abwehr, verbunden mit Privileg, das auch viele umtreibt. Mit Gafacci, Easter, Stormzy, Leo Luchini & Brava Blings, Beatrice Dillon, Nalepa, Gil, Katie Gately, Bungalovv, Zebra Katz, Vladislav Delay

Knuspern

Frohes n. J.

(12.01.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
“ „Och, joh, wir haben es uns dieses Mal so richtig schön im Whirlpool gemütlich gemacht, die Heizung aufgedreht und das Komplettwerk von Stormzy durchgehört. Herrlich war’s. Feten müssen ja nicht immer sein.“ „Das dachten wir zunächst auch, aber dann hatten wir Angst vor Langeweile und haben uns selbst bei Freunden eingeladen, denen wir bereits des Öfteren abgesagt hatten.

Kontrabass

The Great Gig In The Sky

(26.02.2017 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Während Stormzy gerade erst vom Bordstein zur Skyline schießt, sind Prince, Al Jarreau, David Axelrod und Eyedea schon eine Etage drüber und schauen von oben auf uns runter. Musik aus dem Diesseits gibt's heute von Wiley, Aesop Rock, Little Brother, Jus-Ed, The Other People Place und anderen.

Kontinuum

Be Blessed

(16.11.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein prominentes Beispiel ist der MC Stormzy, der in seinen Rap- und Grime-Tracks immer wieder seinen christlichen Glauben auf der Zunge trägt. In dieser Ausgabe von Kontinuum führen Spuren von Stormzy über Gospel-Rap von Guvna B und ermutigenden Botschaften von SAULT zu Ska, Spirituals und einem der bekanntesten Drum-Breaks der Musikgeschichte.

Was ist Musik

Britain, postkolonial, Post-Trauma

(28.05.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
., traten die britischen Grime-Stars Lethal Bizzle und Stormzy im Frankfurter Zoom auf. Es war der Tag des Anschlags in Manchester. Weder Lethal Bizzle noch Stormzy verloren ein Wort darüber und sie verlieren viele Worte im Laufe eines Auftritts.

taz.mixtape

Run The Jewels, Thundercat, Stormzy, Rhiannon Giddens, Lisa Who, Laurie Anderson

(10.03.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der britische Rapper Stormzy ist in seiner Heimat schon ein Star. Mit seinem Debüt „Gang Signs & Prayer“ zeigt er das der Welt. Christian Werthschulte ist beeindruckt, auch von Stormzy, dem Hund. Beschwerliche Straße zur Freiheit.

taz.mixtape

Stormzy, Heavy Horses, Mach-Hommy, Raoul K

(03.01.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geboren im ärmeren Südlondon, von der Schule geflogen, Coverboy des Time Magazine. „Heavy Is The Head“, das neue Werk von Britrapstar Stormzy, behandelt die Folgen der Prominenz. Christian Werthschulte, mittelbegeistert. Einsame Wälder und wilde Bars.

BTTB – Back To The Basics

Live aus dem Schampustower

(09.02.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Danach verführt uns aber der HipHop mit einigen neuen Releases u.a. von Run The Jewels, Little Simz oder der Hamburgerin Haiyti und bringt uns unweigerlich erst zu Grime, etwa mit Wiley oder Stormzy, der seine Beats von Sir Spyro (Samstag in Hamburg zu Gast!) produzieren lassen hat, und dann zu Bassmusik mit einem neuen Label von Youngsta, sowie neuen Songs von dBridge, Karma oder Argo.

BTTB – Back To The Basics

Round Whippin

(11.02.2016 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Steppas-Bass von Ishan Sound und JahYu, Grime-Beats von Terror Danjah und Creep N00m, Dubstep von Sleeper und Otz, Raps von Drake und Stormzy und vieles mehr. Am Ende dann ein Song aus einem Album das inzwischen 21 Jahre alt ist und seit dem 20sten Jubiläum als freier Download im Netz angeboten wird.

BTTB – Back To The Basics

Chimpo und so

(02.04.2015 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und dabei so selbstsicher, dass er sogar noch seine Oma mit vor die Kamera zerrt. Und dann war da noch ganz viel Musik von Leuten wie Dizzee Rascal, Stormzy, Ill K, Pariah oder Tony Quattro. Die Sendung wird übrigens am Samstag um 23 Uhr wiederholt.

ByteFM Magazin

Toots & The Maytals, Weezer, Danny Brown

(12.06.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Björk, Stormzy und unserem Album der Woche, „To Love Is To Live“ von Jehnny Beth.

Duftorgel

Rapspektlos

(28.03.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
5 Bitcoin in die Schlechte-Wortspiel-Kasse für Flume & Toro Y Moi, Mavi Phoenix, Stormzy, East Man, Lojii, Wiardon, Injury Reserve, Badmómzjay, Shindy, Goldroger, Dauwd, Bremer/McCoy, Ann Wilson & The Daybreaks, Chynna und Delvon Lamarr Organ Trio.

Beyond

Mosaik

(04.05.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Mosaik aus verschiedenen Emotionen und unterschiedlichen Arten, Musik zu denken – nur stellenweise wie eine in sich stimmige Playlist, und dann wieder wie eine Suche durchs Internet, bei der man auf ganz unterschiedliche Musik stößt. Von Stormzy bis Alyona Alyona, Beyoncé bis Matthew Herbert, Udulele John bis Callum Easter, Jekka bis Tatiana Heumann, Tygapaw bis Mascha, Tujiko Noriko bis Kablam, Giant Swan bis Teto Preto.

ByteFM Magazin

Marco Porrini, The Black Keys und Stormzy

(26.04.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aufgewachsen in Camden Town kam Marco Perroni sehr früh in den Kontakt mit der Londoner Punk-Szene, spielte in den Bands von Adam Ant und Siouxsie And The Banshees und ist mittlerweile einer der wichtigsten Autoritäten in Großbritannien, wenn es um die Punk-Bewegung geht. Morgen feiert Perroni seinen 60. Geburtstag. Außerdem: Neues von The Black Keys und Stormzy.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(25.07.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt’s viel frischen Rap im ByteFM-Magazin, u.a. von Tyler, The Creator, DJ Shadow feat. Danny Brown, Yung Hurn und Stormzy. Dazu hören wir natürlich auch Musik aus unserem Album der Woche von Zwanie Johnson. Außerdem: Afrobeat von Seun Kuti und rückwärts gesungenes von Die Kassierer.

taz.mixtape

Marteria, Kennedy, Gillet, Sakifo, Kölsch, Brit-Wahl

(16.06.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Julian Weber deutet die Wahl in Groß Britannien als Sieg der Pop-Linken. Bands wie Massive Attack oder der Grime-Star Stormzy hatten Labour unterstützt.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(28.02.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwei Rapper brechen Rekorde (Stormzy und Future), von einem weiteren Rapper steht ein sehr makaberes Souvenir zum Verkauf (2Pac) - aber natürlich gibt’s im heutigen Morgenmagazin nicht nur HipHop zu hören, sondern unter anderem auch psychedelischen Rock aus der Türkei und traurigen Synth-Pop aus England.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z