Vanishing Twin

Vanishing Twin Die international besetzte Band Vanishing Twin hat in London zueinander gefunden

Vanishing Twin sind eine britische Psych-Pop-Band aus London, England. Sie besteht aus Cathy Lucas (Gesang, Gitarre), Valentina Magaletti (Schlagzeug), Susumu Mukai (Bass), Phil M.F.U. (Gitarre, Synthesizer) und Elliott Arndt (Flöte, Percussion). Ihr Debütalbum „Choose Your Own Adventure“ ist im Jahr 2016 über Soundway Records (The Heliocentrics, Flamingods, Family Atlantica) erschienen. 

Vanishing Twin haben ein Faible für spacige, psychedelische Klänge aus aller Welt. Ihre Platten sind eine wilde Mischung aus Psych-Pop, Kraut, Funk, Jazz, Tropicália und Ambient und zudem beeinflusst von Italowestern- und Horror-Film-Soundtracks. Ihr eklektischer Sound brachte ihnen bereits Vergleiche mit Sun Ra, Stereolab und Ennio Morricone ein. Gegründet wurde die Band im Jahr 2015 von einer Gruppe multinationaler Musiker*innen, die unter anderem aus Belgien, Italien und Japan stammen. Mit diesem diversen Line-Up sowie ihrem Interesse an Musikstilen unterschiedlicher Kontinente wollen Vanishing Twin bewusst einen Gegenentwurf darstellen zu einem zunehmend von Nationalismus und Abschottungspolitik geprägten Großbritannien. Die meisten Mitglieder der Band sind auch aus anderen Zusammenhängen bekannt. So ist Cathy Lucas Teil der Folk-Rock-Gruppe Fanfarlo, Susumu Makai veröffentlicht als Zongamin Musik zwischen Funk und Spaghetti-Western-Soundtracks und Valentina Magaletti hat als Percussionistin mit namhaften Acts wie Nicolas Jaar, Neon Neon und Can-Gründungsmitglied Irmin Schmidt kollaboriert. 2016 veröffentlichten Vanishing Twin ihr Debütalbum, das ihnen schnell viel Beachtung von der Musikpressse einbrachte und ebenso wie der Nachfolger „The Age Of Immunology“ (2019) von der Kritik gelobt wurde.

Im Jahr 2021 veröffentlichten Vanishing Twin ihren dritten Langspieler „Ookii Gekkou“. Auch er überzeugte Fans und Kritiker*innen gleichermaßen.



Vanishing Twin im Programm von ByteFM:

Vanishing Twin – „KRK (At Home In Strange Places)“

(16.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vanishing Twin – „KRK (At Home In Strange Places)“
Vanishing Twin Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Wie hätte es geklungen, hätte Space-Jazz-Gott Sun Ra einen Italo-Western-Soundtrack komponiert? Wahrscheinlich in etwa so wie die Musik, die Vanishing Twin produzieren. Das interkontinentale, in London ansässige Quintett lässt in seiner neuen Single „KRK (At Home In Strange Places)“ nostalgische Morricone-Streicher und Querflöten auf einen windschiefen Jazz-Groove prallen, der direkt aus der Feder des Arkestra hätte stammen können. // „KRK (At Home In Strange Places)“ ist eine Single von „The Age Of Immunology“, der Debüt-LP von Vanishing Twin. Das Album erscheint am 6. Juni auf Fire Records. „KRK (At Home In Strange Places“ ist unser Track des Tages.

Die ByteFM Jahrescharts 2021

(27.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2021
Niemand vereint so gut Diskurs und Groove wie Fehler Kuti. 25. Vanishing Twin – „Ookii Gekkou“ „The Age Of Immunology“, das 2019er Debütalbum des Londoner Quartetts Vanishing Twin, war bereits von extrem eklektischer Natur, eine wilde Mischung aus Kraut, Funk, Sun-Ra-Worship und Dada-Ästhetik. // „Ookii Gekkou“ ist ein wahres Kaleidoskop, das in verschiedensten Formen und Farben schillert – und alle zehn Sekunden etwas Neues offenbart. Vanishing Twin scheinen immer in alle Richtungen gleichzeitig zu denken. Es macht viel Freude, ihnen dabei zuzuhören. 24.

Was wächst denn da? „Big Moonlight“ von Vanishing Twin

(30.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Was wächst denn da? „Big Moonlight“ von Vanishing Twin
Vanishing Twin kündigen mit der Single „Big Moonlight“ ein neues Album an (Foto: Arthur Sajas) Vanishing Twin haben ein Faible für spacige Musik, wie sie schon ein ums andere Mal gezeigt haben. Da passt es ganz gut, dass sich die Londoner Psychedelic-Formation auf ihrer neuen Platte „Ookii Gekkou“ mit dem Thema Mondlicht beschäftigt. // Ein quasi-biologisches Faszinosum, das das Auge genauso fesselt wie das polyrhythmisch vertrackte Kleinod von einem Song die Ohren. „Ookii Gekkou“, das neue Album von Vanishing Twin, erscheint am 15. Oktober 2021 bei Fire Recordings. Schaut Euch hier das Musikvideo zur Single „Big Moonlight“ an:

Afrofunk und Tropicália: „Phase One Million“ von Vanishing Twin

(19.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Afrofunk und Tropicália: „Phase One Million“ von Vanishing Twin
Das Londoner Quartett Vanishing Twin hat eine Vorliebe für psychedelische Produktionen und Sounds Unser Track des Tages „Phase One Million“ von Vanishing Twin groovt zwischen Afrobeat und psychedelischem 60s-Pop. // Denn wenn Tony Allen die Schlagzeug-Blaupause ist, wird es sonst schnell peinlich. Solcherlei Fallstricke vermeiden Vanishing Twin natürlich. Die Drummerin Valentina Magaletti und der Bassist Susumu Mukai spielen glücklicherweise mit tadelloser funky Präzision. // Denn wenn sich der Groove nicht nur mit dem Gesang mischt, sondern auch mit psychedelischen Synthies und Klangeffekten, wird das Stück Teil des Vanishing-Twin-Universums. Dieses grenzt an die Sphären von Bands wie Broadcast, Kit Sebastian oder The Soundcarriers. Diese Gruppen heben wie Vanishing Twin einige Fäden auf, die in den 60ern und 70ern liegen geblieben sind. // Und schaffen es immer wieder, aus Tropicália, Afrofunk, Psych-Pop und Jazz etwas Neues zu knüpfen. Das Album „Ookii Gekkou“ von Vanishing Twin erscheint am 15. Oktober 2021 auf dem Label Fire Records. Die zweite Vorabsingle „Phase One Million“ ist heute unser Track des Tages.

Alben des Jahres 2021

(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
. – „Sweep It Into Space“ Laura Jane Grace – „At War With The Silverfish“ The Muslims – „Fuck These Fuckin Fascists“ Bill Callahan & Bonnie „Prince“ Billy – „Blind Date Party“ Marko Pauli (Atmocity) Alasdair Roberts & Völvur – „The Old Fabled River“ Ryley Walker – „Course In Fable“ Teenage Fanclub – „Endless Arcade“ Craig Fortnam – „Ark“ Marisa Anderson & William Tyler – „Lost Futures“ Parquet Courts – „Sympathy For Life“ Mess Esque – „Mess Esque“ Bill MacKay & Nathan Bowles – „Keys“ Charles Rumback & Ryley Walker – „Little Common Twist“ Sally Anne Morgan – „Cups“ Markus Ortmanns (Knuspern) Joy Crookes – „Skin“ Fluisteraars – „Gegrepen Door De Geest Der Zielsontluiking“ Full Of Hell – „Garden Of Burning Apparitions“ Valerie June – „The Moon And The Stars: Prescriptions For Dreamers“ Klein – „Harmattan“ Labour & Hani Mojtahedy – „Nine-Sum Sorcery“ Low – „Hey What“ William Parker – „Migration Of Silence – Into And Out Of The Tone World (Volumes 1-10)“ Marina Rosenfeld – „Teenage Lontano“ Jørgen Træen & Stein Urheim – „Krympende Klode“ Markus Schaper (60minutes) Jeb Loy Nichols – „Jeb Loy“ International Music – „Ententraum“ Idles – „Crawler“ José Gonzáles – „Local Valley“ Joan As Police Woman, Tony Allen & Dave Okumu – „The Solution Is Restless“ Àbáse – „Laroyê“ Joel Culpepper – „Sgt Culpepper“ Tiawa – „Moonlit Train“ Squid – „Bright Green Field“ Nubiyan Twist – „Freedom Fables“ Martin Böttcher (Electro Royale, Time Tunnel) DJ Godfather – „This Detroit Thing Of Ours“ MMM – „On The Edge“ Meese x Hell – „Hab keine Angst, hab keine Angst, ich bin Deine Angst“ Kanye West – „Donda“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Haiyti – „Mieses Leben“ Stephan Bodzin – „Boavista“ Moritz von Oswald Trio – „Dissent“ Noga Erez – „Kids“ International Music – „Ententraum“ Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Sault – „Nine“ Public Service Broadcasting – „Bright Magic“ Paper Kites – „Roses“ Brittany Howard – „Jamie Reimagined“ Lord Huron – „Long Lost“ Snail Mail – „Valentine“ Dave Gahan & Soul Savers – „Imposter“ Kings Of Convenience – „Peace Or Love“ Girl In Red – „If I Could Make It Go Quiet“ Thala – „Adolescence“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ El Michels Affair Meets Liam Bailey – „Ekundayo Inversions“ Faye Webster – „I Know I'm Funny Haha“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Helado Negro – „Far In“ Lewsberg – „In Your Hands“ Sven Wunder – „Natura Morta“ Teeth Agency – „You Don't Have To Live In Pain“ Tex Crick – „Live In … New York City“ Vanishing Twin – „Ookii Gekkou“ Nils Lagoda (ByteFM Magazin, ByteFM Charts) Farhot – „Kabul Fire Vol. 2“ Evan Wright – „Sound From Out The Window“ Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ Noga Erez – „Kids“ Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Levin König – „Grenzen“ Moritz Krämer – „Die traurigen Hummer“ Audio88 & Yassin – „Todesliste“ Schmyt – „Gift“ James Blake – „Friends That Break Your Heart“ Oliver Korthals (Out Of Spectrum) Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ El Michels Affair – „The Abominable EP“ Irreversible Entanglements – „Open The Gates“ Carwyn Ellis & Rio 18 With The BBC National Orchestra Of Wales – „Yn Rio“ Secret Night Gang – „Secret Night Gang“ Emma-Jean Thackray – „Yellow“ Curtis Harding – „If Words Were Flowers“ Sven Wunder – „Natura Morta“ Cinephonic – „Les Paradis Artificiels“ Altın Gün – „Yol“ Patrick Ziegelmüller (Neuland) Masha Qrella – „Woanders“ The Courettes – „Back In Mono“ Emma-Jean Thackray – „Yellow“ Khruangbin – „Mordechai Remixes“ Sufjan Stevens & Angelo De Augustine – „A Beginner's Mind“ Andy Shauf – „Wilds“ Marina Allen – „Candlepower“ Parquet Courts – „Sympathy For Life“ E.R. // Jurken – „I Stand Corrected“ Rodrigo Amarante – „Drama“ Paula Steinbauer (New School) Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Dora Jar – „Digital Meadow“ Fousheé – „Time Machine“ Biig Piig – „The Sky Is Bleeding“ Katy J Pearson – „Return“ Rei Ami – „Foil“ Biianco – „Mixtape #2“ Isaiah Rashad – „The House Is Burning“ Baby Keem – „The Melodic Blue“ Levin Goes Lightly – „Rot“ Ruben Jonas Schnell (Zimmer 4 36) Dry Cleaning – „New Long Leg“ Evan Wright – „Sound From Out The Window“ Vanishing Twin – „Ookii Gekkou“ Pink Pantheress – „To Hell With It“ Hildegard – „Hildegard“ Sophia Kennedy – „Monsters“ Reymour – „Leviosa“ Fluppe – „Blüte“ Die P – „3,14“ Die Welttraumforscher – „Die Rückkehr der echten Menschheit (1981-1990)“ Sandra Zettpunkt (Golden Glades) Teenage Fanclub – „Endless Arcade“ Redspencer – „Dreamworld“ Wild Honey – „Ruinas Futuras“ Field Music – „Flat White Moon“ Novelty Island – „How Are You Coping With This Century?

Vanishing Twin - „Ookii Gekkou“ (Album der Woche)

(18.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vanishing Twin - „Ookii Gekkou“ (Album der Woche)
Vanishing Twin - „Ookii Gekkou“ (Fire Records) Wenn eine Frau mit mehr als nur einem Kind schwanger ist, gibt es eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass der eine Fötus den anderen im Verlauf der Schwangerschaft absorbiert. // Vanishing Twin - „Ookii Gekkou“ (Fire Records) Wenn eine Frau mit mehr als nur einem Kind schwanger ist, gibt es eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass der eine Fötus den anderen im Verlauf der Schwangerschaft absorbiert. Die Chance für dieses „Vanishing-Twin“-Phänomen beträgt etwa fünf Prozent. Ziemlich gering also. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle vier Musiker*innen der nach diesem Phänomen benannten Band unter diese fünf Prozent fallen? // Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle vier Musiker*innen der nach diesem Phänomen benannten Band unter diese fünf Prozent fallen? Noch viel geringer. Wieso also überhaupt die Frage stellen? Weil Vanishing Twin in ihrer Musik eine solche Vielseitigkeit an den Tag legen, dass man vermuten könnte, dass jedes einzelne Bandmitglied für dieses Talent mehrere Menschen absorbiert haben müsste. // Sängerin Cathy Lucas schlängelt sich entspannt durch dieses rhythmische Dickicht, kanalisiert dabei die lakonische Gemütlichkeit von Stereolabs Lætitia Sadier. Anderswo erkunden Vanishing Twin die vielen Schattierungen des Ambient, unter anderem mit den Horror-Film-Soundtrack-Klangflächen von „The Organism“ oder den langgezogenen Gitarren-Akkorden von „Wider Than Itself“. // Selbst Ohrwurm-Kandidaten, wie das genüsslich Thai-funkende „Phase One Million“, kommen nicht ohne verspielte Vertracktheit aus. Vanishing Twin scheinen immer in alle Richtungen gleichzeitig zu denken. Es macht viel Freude, ihnen dabei zuzuhören.

Vanishing Twin (Jever Live Kneipenkonzert)

(15.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vanishing Twin (Jever Live Kneipenkonzert)
Vanishing Twin Man stelle sich ein großes Kreisdiagramm vor. Oben rechts ein großer Zirkel für den sonnendurchfluteten Zukunftsjazz von Sun Ra. Oben links ein Kreis für die staubtrockenen Italo-Western-Soundtracks von Ennio Morricone. // Dort, wo sich diese vier Kreise überschneiden, findet die Kernschmelze statt, die die Musik von Vanishing Twin antreibt. „The Age Of Immunology“, das 2019 erschienene Debüt des Londoner Quintetts, ist ein vor musikalischer Abenteuerlust übersprudelndes Kaleidoskop. Vanishing Twin spielen darauf raum- und zeitlose Musik. // Widerstandslos ergibt man sich dieser Band – ohne dass man weiß, auf welchen Planeten sie als nächstes ihren Kurs richtet. Am 1. Dezember 2019 sind Vanishing Twin im Rahmen der Jever Live Kneipenkonzerte im Hamburger Aalhaus zu erleben. Das „Jever Live Kneipenkonzert – präsentiert von ByteFM im Aalhaus“ bietet hochwertigen, international renommierten MusikerInnen im intimen Rahmen vor „kleinem Publikum“ eine Bühne. // Der Teilnahmeschluss ist der 25. November 2019. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Vanishing Twin spielen außerdem folgende Konzerte, präsentiert von ByteFM: 27.11.19 Düdingen (CH) – Bad Bonn 28.11.19 München – Import Export 29.11.19 Berlin – Kantine am Berghain 01.12.19 Hamburg – Aalhaus

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
i de Credit) Ezra — Im Garten Meiner Phantasie Babyman — Darko’s Joint Schwabinggrad Ballett/Arrivati — Je Suis NATO Porest — Passport Please IMPEX — Regina Tristetii Hiob & Pierre Sonality — Über Uns (Feat. Sonne Ra) Vanishing Twin — The Conservation Of Energy Johnny — Only Love Malphino — República Federal De Malphino. Pinky Rose (Stunk und Schmu): Alben (ohne Reihenfolge): A Tribe Called Red – We Are The Halluci Nation Rain Dog – There Be Monsters AMyn – Best Heard In Shadows Dengue Dengue Dengue – Siete Raíces Thylacine – Transsiberian Jamila Woods – HEAVN Mendrugo – More Amor Camila Fuchs – Singing From Fixed Rung Die Heiterkeit – Pop & Tod I + II V.A. – Realm Of Consciousness. // Songs (ohne Reihenfolge): Der Bürgermeister Der Nacht - Daniel Richters Gartenparty Leonard Cohen - You Want It Darker Schwabinggrad Ballett & Arrivati - Die Deutschen Vanishing Twin - Under The Water Babyfather - Killuminati Masta Ace - Young Black Intelligent A Tribe Called Quest - We The People....

TransCentury Update Festival 2021 (Ticket-Verlosung)

(08.11.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
TransCentury Update Festival 2021 (Ticket-Verlosung)
Aber auch das „konventionelle“ Konzert-Line-up kann sich sehen lassen. Unter anderem werden die Londoner Jazz-, Tropicália-, Kraut- und Funk-Fusionist*innen Vanishing Twin, die in L.A. ansässige Post-Punk-Hoffnung Automatic und die deutsch-britische Trip-Hop/Art-Pop-Expertin Anika auftreten. // Die Gewinner*innen benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Das TransCentury Update Festival (mit Anika, Automatic, Felix Kubin, Vanishing Twin, Horse Lords, Omni Selassi, P.A. Hülsenbeck, Mabe Fratti, Robocobra Quartet u. a.) findet vom 18. bis 21.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2019
. – „Youth In Action - Talent Hunt Winners“ Fontaines D.C. – „Dogrel“. Sandra Zettpunkt (Golden Glades) Tandem Felix – „Rom-Com“ Vanishing Twin – „The Age Of Immunology“ Doug Tuttle – „Dream Road“ Cate Le Bon – „Reward“ Pernice Brothers – „Spread The Feeling“ Sunbeam Sound Machine – „Goodness Gracious“ Lens Mozer – „Don’t Stop“ The Pearlfishers – „Love & Other Hopeless Things“ Corridor – „Junior“ Max Gowan – „Bygones“. // Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Chelsea Wolfe – „Birth Of Violence” Desert Sessions - „11 & 12” Kim Gordon – „No Home” O.S.T – „Self Discovery For Social Survival” Robag Wruhme – „Venq Tolep” The Comet Is Coming – „Trust In The Lifeforce Of The Deep Mystery” Thom Yorke – „Anima” Vanishing Twin – „The Age Of Immunology” Viagra Boys – „Street Worms” Yak – „Pursuit Of Momentary Happiness”.

ByteFM Magazin

Vanishing Twin im Gespräch

(20.10.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Vanishing Twin im Gespräch
Vanishing Twin vergleichen sich aufgrund ihrer bunten Zusammensetzung und ihrem Sound mit der Besatzung des Raumschiffs Enterprise aus der Serie "Star Trek". Die Wurzeln der vier Bandmitglieder Cathy Lucas, Valentina Magaletti, Susumu Mukai und Phil MFU reichen von Italien, Frankreich, England über Japan bis in die USA. // Oktober 2021 das dritte Studioalbum von Vanishing Twin. Der Titel ist japanisch und bedeutet soviel wie "großes Mondlicht". Anlässlich der Veröffentlichung sind Cathy Lucas und Valentina Magaletti von Vanishing Twin im Gespräch bei Michael Hager.

Was ist Musik

Verschwindende Zwillinge

(25.10.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Ookii Gekkou“, das neue Album der Londoner Band Vanishing Twin (Verschwindender Zwilling) war kürzlich Album der Woche bei ByteFM. Es handle sich, so die Begründung, um ein „Werk, das musikalisch in alle Richtungen gleichzeitig zu denken scheint“. // Gen Osten weist „der japanische Titel, der übersetzt `großes Mondlicht´ bedeutet“. Gen Westen weist die Belgien-Connection von Vanishing Twin. Neben so unterschiedlichen Acts wie Felix Kubin, Tolouse Low Trax oder The Notwist ist die Band an „Redrawn Figures“ beteiligt, einem Remake-Remix-Remodel-Doppelalbum der belgischen Veteranen Aksak Maboul, die schon Stereolabmusik gemacht haben, bevor es Stereolab gab, was wiederum Lætitia Sadier ins Spiel bringt.

Golden Glades

Slightly Psychedelic

(19.06.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Mann weiß genau, wie er seine Gefühle kommunikativ verpackt, wobei Tuttle nicht nur als Songwriter und Multiinstrumentalist überzeugt – er baut auch Effektgeräte für Gitarren. Als Soundarchitekten der besonderen Art verstehen sich Vanishing Twin. Der kosmopolitische Haufen aus London sorgt für ein audiovisuelles Gesamtpaket im retro-futuristischen Gewand und gibt mit seinem neuen Album „The Age Of Immunology“ ein Statement ab, für weniger Grenzen und mehr Toleranz. // Der kosmopolitische Haufen aus London sorgt für ein audiovisuelles Gesamtpaket im retro-futuristischen Gewand und gibt mit seinem neuen Album „The Age Of Immunology“ ein Statement ab, für weniger Grenzen und mehr Toleranz. Auch musikalisch gestatten Vanishing Twin keinerlei Schranken: Avant-Pop trifft auf hörspielartige Klangcollagen, experimentierfreudiger Krautrock auf italienische Soundtracks – und eine gute Prise Psychedelia darf auch hier nicht fehlen!

„Redrawn Figures“: Aksak Maboul kündigen zwei neue Alben an

(19.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Redrawn Figures“: Aksak Maboul kündigen zwei neue Alben an
So sind unter anderem insgesamt 15 weitere Künstler*innen auf den beiden Longplayern vertreten. Mit von der Partie sind unter anderem The Notwist, Vanishing Twin, Cate Le Bon, Felix Kubin, Tolouse Low Trax, Kate NV und Matias Aguayo. Hinzu kommen einige Neubearbeitungen durch die Band selbst.

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
Bedouine – „Let Me In Your Life“ (Bill Withers Cover) 72. RHYE – „Hymn“ (Becky and the Birds Remix) 73. Faye Webster – „Vanishing Twin“ (Blake Mills Cover) 74. Deaf Charlie – „Something Real“ 75. Thao & The Get Down Stay Down – „Chosen“ 76.

Mit „Waves“ melden sich The Soundcarriers zurück

(02.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit „Waves“ melden sich The Soundcarriers zurück
Wie vor ihnen Bands wie Stereolab und Broadcast, scheinen Spieltrieb und Sehnsucht sowie Vergnügen an der Klangforschung und -gestaltung The Soundcarriers anzutreiben. Auch in jüngerer Zeit finden Acts wie etwa Kit Sebastian, Vanishing Twin oder El Michels Affair ihre Freude an ähnlich gearteten Experimenten. Dennoch klingen all diese Bands sehr unterschiedlich und haben ihre eigenen Nischen in einer gemeinsamen Klangwelt gefunden.

ByteFM Magazin am Abend

Die schnellste Schlagzeugerin der Welt

(21.10.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sie galt als die schnellste Schlagzeugerin der Welt. Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Ookii Gekkou" von Vanishing Twin.

Out Of Spectrum

Raise Your Words

(19.10.2021 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Vanishing Twin, Kalabrese, Miryam Solomon und vielen mehr.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 27

(07.07.2021 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Abgehört von Spiegel Online KW 27
Heute mit "The Turning Wheel" der kalifonischen Musikerin Spellling und neuen Tracks von Breezy, Vanishing Twin, Kiil, Mira Mann und weiteren. Foto: Erik Bender

Schnittstellen

Bill Callahan & weitere Neuigkeiten!

(25.07.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen - Bill Callahan & weitere Neuigkeiten!
Die aktuelle Ausgabe der Schnittstellen beschäftigt sich mit dem just veröffentlichten sechsten Solo-Album von Bill Callahan und weiteren Neuigkeiten von Beak & Vanishing Twin!

ByteFM Charts

2019: Woche 30

(22.07.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Woche mit dabei: Crumb, Vanishing Twin, Stereo Total und Mndsgn.

Out Of Spectrum

(16.05.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit einer kleinen Musikalischen Weltreise. Unter anderem mit: Vanishing Twin, THE ZONE IDENTITY, Farofa de Banana, Blood Wine or Honey, Soothsayers und Tanika Charles. Außerdem gibt’s Musik aus der neuen Afrosonique Vol. 1 Compilation.

ByteFM Magazin

Schlagzeug-Fitness & Lockdown-Entrümpelung

(21.10.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Woche wird es mit der neuen Platte „Ookii Gekkou“ von Vanishing Twin bei uns im ByteFM Magazin psychedelisch – unserem ByteFM Album der Woche. In dieser Sendung hört Ihr Musik daraus. Wir erinnern auch an den britischen Songwriter und Komponisten Leslie Bricusse.

Golden Glades

Traumfänger

(25.08.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Solche Traumfänger, wie sie einer indigenen Kultur Nordamerikas entstammen, könnten wir alle gut gebrauchen. Dieser Meinung ist auch die Londoner Formation Vanishing Twin. Die Band hofft sogar, dass ihr neues Werk «Ookii Gekkou» eine solche Funktion einnehmen könnte.

ByteFM Magazin

Twin(s) & Queen(s)

(19.08.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
John Deacon, der frühere Bassist von Queen, wird heute 70. Neben Queen hört Ihr außerdem unseren Track des Tages – der kommt heute von Vanishing Twin – und einen neuen Song von Lizzo und Cardi B.

Pharmacy

Are you a dreamer?

(10.07.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit neuer Musik von Death And Vanilla, Vanishing Twin, Mega Bog und Yosi Horikawa.

Die Welt ist eine Scheibe

At home in strange places

(09.07.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - At home in strange places
Die halluzinogene Bubblegum-Psychedelic der Flaming Lips löst sich in den krautigen Loops von Jane Weaver und der retrofuturistischen Exotica von Vanishing Twin auf.

ByteFM Magazin am Abend

The Masterpiece 3000

(20.10.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Snoop Dogg, Oklou und King Gizzard & The Lizard Wizard. Außerdem: Musik von unserem Album der Woche "Ookii Gekkou" von Vanishing Twin.

Die Welt ist eine Scheibe

Musik zum Driften

(19.10.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Musik zum Driften
Mit jeweils individueller Note versehene Musk zum Driften von neuen Alben von Tirzah, Audiobooks, Vanishing Twin, Lala Lala, King Gizzard & The Lizard Wizard, Pond und Dummy.

ByteFM Magazin

Mondlicht, Schweizerdeutsche Liebe und verschwindende Zwillinge

(18.10.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: neue Musik von Tocotronic, Nubya Garcia und Laetitia Sadier, sowie von unserem aktuellen Album der Woche "Ookii Gekkou" von Vanishing Twin.

Out Of Spectrum

Keep In Touch

(28.09.2021 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Tracks und Tunes von Oyobi, Weekend Sun, Freez, Vanishing Twin und mehr.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z