Bert Jansch

Bert Jansch Bert Jansch war ein einflussreicher britischer Gitarrist aus der Ära des Folk-Revivals ab den 1960ern (Foto: Claudia Kunin)

Bert Jansch (Herbert Jansch, 3. November 1943 – 5. Oktober 2011) war ein britischer Folkmusiker und als Gründungsmitglied der Band Pentangle eine prägende Figur des britischen Folkrevivals der späten 1960er- und frühen 1970er-Jahre. Als Gitarrist und Songschreiber war er neben Folk von Blues und Jazz beeinflusst, was ihn von rockigeren Kolleg*innen wie Richard Thompson von der Band Fairport Convention abhob. Er beeinflusste Musiker wie Nick Drake, Jimmy Page von Led Zeppelin, Mike Oldfield und Neil Young.

Jansch wurde im schottischen Glasgow als Spross einer Familie geboren, die in der viktorianischen Ära aus Hamburg zugewandert war. Er wuchs in Edinburgh auf und lernte als Teenager, Gitarre zu spielen und sich in der dortigen Folkszene zu bewegen. Eine zeitlang lebte er in einer WG mit Robin Williamson, später Gründungsmitglied von The Incredible String Band. in den frühen 1960ern zog Jansch nach London, wo er schnell zu einem Teil der wachsenden Folk-Community wurde. 1965 erschien sein erstes Album „Bert Jansch”. Sein Song „Do You Hear Me Now” wurde noch im selben Jahr von Donovan gecovert.

1968 gründete Bert Jansch zusammen mit dem weiteren Gitarristen John Renbourn, Sängerin Jaquie McSchee, dem Kontrabassisten Danny Thompson und dem Schlagzeuger Terry Cox die Band Pentangle, die neben Fairport Convention zum international erfolgreichen Aushängeschild des britischen Folk-Booms wurde. Nach sechs erfolgreichen Alben steig Jansch aus und zog sich für eine Weile aus der Musikindustrie zurück. Ende der 1970er setzte er seine Solokarriere bis in die 2000er erfolgreich fort. 2011 starb Bert Jansch an Lungenkrebs.



Bert Jansch im Programm von ByteFM:

Wir erinnern an Bert Jansch

(03.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bert Jansch (Bild: Loren Jansch | Mit freundlicher Genehmigung von Drag City) "As much of a great guitar player as Jimi [Hendrix] was, Bert Jansch is the same thing for acoustic guitar", sagt Neil Young über Bert Jansch. // Bert Jansch (Bild: Loren Jansch | Mit freundlicher Genehmigung von Drag City) "As much of a great guitar player as Jimi [Hendrix] was, Bert Jansch is the same thing for acoustic guitar", sagt Neil Young über Bert Jansch. Mit seinem Spiel und seiner Virtuosität an der Akustikgitarre sei er vergleichbar mit Hendrix und seinem Einfluss auf alle, die jemals eine E-Gitarre in die Hand genommen haben. // Dort gründete er auch die Band Pentangle, die mit ihrer Mischung aus Folk und Jazz viele Menschen begeisterten. Bert Jansch, eigentlich Herbert Jansch, wurde 1943 in Glasgow geboren. Seine Vorfahren waren im 19. Jahrhundert von Hamburg nach Schottland ausgewandert. // Janschs erstes Album "Bert Jansch" erschien 1965 und fand viele Fans. Der junge Nick Drake spielte bei Konzerten oft Songs von Janschs Debüt nach. In London traf Bert Jansch auf John Rebourn, mit dem er fortan gemeinsam auftrat. // An dem Mazzy Star-Album "Seasons Of Your Day", das diesen Herbst erschienen ist, hat Jansch auch mitgewirkt. Am 5. Oktober 2011 starb Bert Jansch an den Folgen von Lungenkrebs im Alter von 67 Jahren. Heute wäre er 70 Jahre alt geworden. Sein Leben und Werk werden nie vergessen sein.

Tickets für Neil Halstead

(11.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Den folkigen Ansatz von Mojave 3 verfolgt Halstead auch solo weiter und trat mit seinem Solodebüt "Sleeping On Roads" 2002 in die Fußstapfen von Brit-Folk-Größen wie Nick Drake oder Bert Jansch. Im September veröffentlichte Halstead sein mittlerweile drittes Soloalbum "Palindrome Hunches" und kommt Mitte Dezember auf Deutschlandtour - präsentiert von ByteFM.

Was ist Musik

Kontrollierte Überdosen, Todesnadeln, digitale Exzesse und der Unterschied zwischen Verführung und Vergnügen

(09.10.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf der Droge erlebt die Hauptfigur des Romans „die Sensation, sich in einer virtuellen Umgebung zu bewegen, eine Filmlandschaft, in der die Farben in scharfen Kontrasten zu sehen sind und die Tiefenwahrnehmung leicht verschoben wird.“ Was Glynn beschreibt, das entspricht dem Gefühl beim Hören des erstaunlichen Debüt-Albums des Produzenten Rustie aus Glasgow. Andere Drogen hat lange Zeit Bert Jansch konsumiert, einer seiner bekanntesten Songs heißt „Needle of Death“, seine Musik ist langsamer als die von Rustie, für den gilt: „The Music sounds slow and fast at the same time, anchored by juddering bass weight and pulled aloft by high end rushes.” // Aktuell gibt es weitere Gründe noch mal Van Dyke Parks´ Kommentar zur Wall Street zu spielen. Bert Jansch ist am 5.Oktober gestorben, an Lungenkrebs, nicht an der „Needle of Death“. Steve Earle hat viele Jahre an der Nadel überlebt, spielt sich selbst in „The Wire“ (Die Serie, nicht das Magazin) und bezeichnet die Anonymen Narkotiker als „das Zentrum meines Lebens.

ByteFM Magazin

am Abend mit Isabelle Klein

(05.10.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit unserem Album der Woche "Let Them Eat Chaos" von Kate Tempest, Musik von Bert Jansch zu seinem fünften Todestag und von The Jimi Hendrix Experience, die heute vor 50 Jahren ihren ersten Auftritt hatten.

Presseschau 06.10.: Der Bart machts...

(06.10.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So verlinkt der Rolling Stone auf Jobs Präsentationen der bekanntesten Apple Produkte oder Pitchfork auf eine Email Adresse, an die Interessierte ihre Gedanken und Beileidsbekundungen schicken können. Im Schatten dieser großen Meldung geht der Todesfall des schottischen Folk-Musikers Bert Jansch beinahe unter. Er verstarb ebenfalls gestern 67-jährig in London – so gelesen in der Zeit. Jansch zählt zu den wichtigsten Vertretern der britischen Folk-Musik-Bewegung der 1960er und 70er Jahre.

In Between Ears

Extra

(09.11.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Singer-Songwriter nennt man Leute, die die Songs, die sie singen, selbst komponieren. Aus gegebenem Anlass heute nur Musik von solchen Leuten: Bert Jansch, Joni Mitchell, Randy Newman, Elvis Costello, Paul McCartney und Lou Reed.

Kaleidoskop

Marktfrisch

(26.06.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Marktfrisch
Neue Musik aus Wales von Argrph, Oblong und The Immediate pustet eine frische Brise durch den Raum. Im August dann wird eine Hommage an Bert Jansch’ Album “Avocet” erscheinen (Earth Recordings). Vier Künstler/Duos/Bands interpretieren vier der schönsten Songs über Vögel, darunter auch Edwyn Collins mit Carwyn Ellis.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Isabelle Klein

(05.10.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um zwei herausragende Gitarristen: Jimi Hendrix, der heute vor 50 Jahren zum ersten mal mit seiner legendären Band The Jimi Hendrix Experience gespielt hat, und um Bert Jansch. Was Hendrix für die elektrische Gitarre war, das war Jansch für die akustische. Sein Spiel inspirierte Musiker von Nick Drake über Neil Young bis Jimmy Page.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Karina Andres

(05.10.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum fünften Todestag von Bert Jansch, blicken wir zurück auf sein Leben und seine Musik, die er solo und mit der Band Pentangle gemacht hat. Vor 50 Jahren hat das Trio „The Jimi Hendricks Experience“ zum ersten Mal gemeinsam gespielt, also spielen wir sie heute auch im ByteFM Magazin am Nachmittag.

Rock-Ola

(07.11.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Mal ganz im Zeichen der Jubilare / Jubilarinnen der letzten Woche: Jay Black (Jay & The Americans), Lulu, Bert Jansch, Harry Elston (Friends of Distinction), P.J. Proby, Dee Clark, Joni Mitchell und Peter Hammill.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

KW 40

(10.10.2021 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Mal unter anderem mit Musik von Bert Jansch, Caribou, Greentea Peng, Van Halen und Cat Power.

ByteFM Magazin am Abend

Folk-Fünfeck und 80s-Synthies

(05.10.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Kadhja Bonet, Bert Jansch und Mulatu Astatke.

Rock-Ola

(24.03.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein anderer Schwerpunkt sind Alben von Singer-Songwritern der Jahre 1968/69: Van Morrison, John Martyn, Bert Jansch, Neil Young und Pentangle. Neu im Regal: Dresses und Lake.

Golden Glades

(27.08.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe der Golden Glades gibt es deshalb zwar kein einziges Wort zu hören, dafür aber umso schönere (Instrumental-) Musik, u.a. von Bert Jansch, The Album Leaf und Mogwai. Zum Träumen, Trippeln, Tirilieren.

Rock-Ola

Folk- & Singer-Songwriter LPs aus dem Winter 68/69

(04.03.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neil Young, John Martyn, Bert Jansch, The Pentangle. Neu im Regal: Vizediktator, Sticky Fingers.

Kaleidoskop

Steve Gunn never sleeps

(06.06.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Steve Gunn never sleeps
Bitte sehr: Kaleidoskop dreht sich und glitzert mit einer Menge Musik von Steve Gunn, alter und neuer, solo und mit anderen. Einige seiner Einflüsse wie Bert Jansch und Michael Chapman werden auch gespielt. Dann gibt es noch neue Musik von Cherryshoes aus Hay-on-Wye/UK und Tuath aus Gaoth Dobhair/Donegal/Ireland.

Was ist Musik

Both Sides Now – British Folk Revisited & Revitalisiert

(27.12.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Letztere legt mit ihrer Halbschwester Lucy Wainwright Roche „Songs in the dark“ vor, eine Sammlung von Folksongs zum Einschlafen, also jede Menge Lullabies. Aus dem Jenseits schickt Bert Jansch Perlen aus seiner Hochzeit in den Siebzigern. Noch weiter zurück in die Vergangenheit geht es mit Judy Dyble.

Rock-Ola

(11.11.2013 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Blick ins Rocktagebuch fördert den 70sten Geburtstag von Joni Mitchell zu Tage. Auch der Geburtstag von Bert Jansch (RIP) jährt sich zum 70sten Mal und der von John Barry (RIP) zum 80sten Mal. Neu im Regal: Bob King, The Rhythm Junks, Gov't Mule, Baron's Ball und Fergie Frederikson.

Schnittstellen

Bert Jansch und Other Livesmit Michael Nickel

(27.10.2011 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen - Bert Jansch und Other Livesmit Michael Nickel
Die kommende Ausgabe der Schnittstellen erinnert an den kürzlich verstorbenen Songwriter Bert Jansch, außerdem zu hören sein wird Musik von der amerikanischen Band Other Lives & den britischen Orchestral-rockern Hope of the States!


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z