James Jamerson

James Jamerson Der Motown-Soul-Musiker James Jamerson war der vielleicht einflussreichste Bassist der 60er-Jahre

James Jamerson (29. Januar 1936 in Edisto Island, South Carolina – 2. August 1983) war ein einflussreicher US-amerikanischer Bassist. Er ist auf fast allen Motown-Hits der 1960er- und frühen 70er-Jahre am Bass zu hören, beispielsweise auf Stücken von Stevie Wonder, Marvin Gaye, Smokey Robinson und The Supremes. Weil Motown Records seine Studiomusiker*innen bis 1971 nicht auf den Platten erwähnte, war sein Name in der Öffentlichkeit jedoch lange unbekannt. 

James Jamerson prägte nicht nur den ikonischen Motown-Sound maßgeblich mit, sondern die Populärmusik als solche: Zahlreiche angesehene Bassist*innen, darunter Paul McCartney, Anthony Jackson, Bootsy Collins, Jack Bruce und Brian Wilson, haben öffentlich angegeben, von Jamersons flinkem und expressivem Bassspiel beeinflusst worden zu sein. Dabei zählte für den Künstler bei aller Virtuosität weniger das technische Können als das Gefühl hinter der Musik. Aufgewachsen ist Jamerson in South Carolina, wo er bereits im Kindesalter anfing zu musizieren. Mitte der 50er-Jahre zog der Musiker mit seiner Mutter nach Detroit, wo er in verschiedenen Jazz- und Blues-Clubs spielte. Jamersons Fähigkeiten am Bass machten schnell die Runde und so arbeitete er bald für zahlreiche lokale Musikstudios. 1959 wurde er Teil von The Funk Brothers, einer losen Gruppe von Studiomusiker*innen, die für Motown arbeiteten. Während seiner über zehn Jahre umfassenden Tätigkeit bei Motown war Jamerson an unzähligen Hits beteiligt, darunter „You Can’t Hurry Love“ von The Supremes sowie „My Girl“ von The Temptations.

1972 zog der Musiker mit seinem Label nach Los Angeles um. Seine Beschäftigung bei Motown endete nichtsdestotrotz im Jahr 1973. Jamerson war weiterhin als Studiobassist tätig, etwa für Gladys Knight & The Pips, Ben E. King und Dennis Wilson. Er starb am 2. August 1983 an den Folgen seiner langjährigen Alkoholsucht. James Jamerson wurde im Jahr 2000 als eine*r der ersten Studiomusiker*innen überhaupt in die Rock And Roll Hall Of Fame eingeführt. Auf der Liste mit den 50 besten Bassist*innen aller Zeiten des Rolling-Stone-Magazine belegt der Künstler den ersten Platz.

Bildquelle: Experimento69, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons



James Jamerson im Programm von ByteFM:


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z