Kelis

Kelis Bild: Kelis

Kelis Rogers (*21. August 1979) ist eine US-amerikanische R&B-Sängerin, die seit den späten 1990er-Jahren Musik veröffentlicht. Ihre bestverkauften Singles sind „Caught Out There“ und „Milkshake“.

Bereits mit 14 Jahren begann Kelis, sich auf ihr Leben im Rampenlicht vorzubereiten, als sie an der Fiorello H. LaGuardia High School Of Music & Art And Performing Arts aufgenommen wurde. Ihr von The Neptunes produziertes Debüt „Kaleidoscope“ erschien 1998 und brachte mit „Caught Out There“ gleich einen mittleren Charts-Erfolg (Platz 54 der Billboard Hot 100). Noch im gleichen Jahr wurde Kelis auf der Single „Got Your Money“ von Ol‘ Dirty Bastard vom Wu-Tang-Clan gefeaturet.

Kelis' zweites Album „Wanderland“ erhielt in Europa zwar gute Rezensionen, erschien in den USA aber aufgrund von personellen Veränderungen bei der Plattenfirma zunächst gar nicht. Das dritte Album „Tasty“ erreichte 2003 im Fahrwasser der Single „Milkshake“ (Platz 3 der Hot 100) Goldstatus. Kelis war von 2005 bis 2010 mit der HipHop-Legende Nas verheiratet und war eine Zeitlang häufiger in den Schlagzeilen als in den Charts. 2014 erschien ihr Album „Food“, mit dem sie künstlerisch und kommerziell an die frühen Erfolge anknüpfen konnte.



Kelis im Programm von ByteFM:

Kelis – „Millionaire (feat. André 3000)“

(05.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kelis (Foto: Jørund F Pedersen [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Vor 15 Jahren erschien mit „Tasty“ das dritte Studioalbum von Kelis, welches sie in kürzester Zeit in die ersten Reihen der weltweiten Charts katapultierte. Kaum jemand konnte sich zur catchy Single „Milkshake“ das Hüfteschwingen verkneifen. // Der Track „Millionaire“ hingegen blieb hinter den Erwartungen zurück, obwohl er nicht minder eingängig und funky ist: ein simpler, vom Drumcomputer generierter Beat, dazu Videospielklänge und pointiert gesetzte Synthies. Zu all dem navigiert sich André 3000 von Outkast geschmeidig durch die Lyrics, Kelis stößt später mit einprägsamen Zeilen wie „I ain't rich, til he is rich, and she is rich, then we is rich“ dazu und verleiht dem Song durch das soulige Timbre ihrer Stimme das gewisse Etwas.

Kelis – „Caught Out There“

(21.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kelis Gleich mit „Caught Out There“, ihrer ersten Single, machte Kelis 1999 klar: Sie weiß, wie man sich Gehör verschafft. Die damals 20-jährige R&B-S;ängerin schaffte es, lautstark ihrem Beziehungs-Unmut Luft zu machen und trotzdem cool zu wirken. // Eine weise Wahl zu einer Zeit, als der Neptunes-Sound noch nicht omnipräsent und tausendmal kopiert war. Eine Blaupause für Future Soul. Seither war Kelis nie so richtig weg vom Fenster; auch wenn sie nur noch einen weiteren Smash-Hit hatte, der mittlerweile auch schon wieder 16 Jahre her ist: „Milkshake“ (2003). // Seither war Kelis nie so richtig weg vom Fenster; auch wenn sie nur noch einen weiteren Smash-Hit hatte, der mittlerweile auch schon wieder 16 Jahre her ist: „Milkshake“ (2003). Unter ihren sechs Alben ist kein Ausreißer; Kelis lässt sich die Zeit, die ihre Musik braucht, anstatt sich dem Druck des Marktes zu beugen. Das zahlt sich finanziell halbwegs aus und künstlerisch umso mehr, weshalb die kreativsten und wählerischsten MusikerInnen wie André 3000 von Outkast unter ihren Feature Artists gewesen sind. // Das zahlt sich finanziell halbwegs aus und künstlerisch umso mehr, weshalb die kreativsten und wählerischsten MusikerInnen wie André 3000 von Outkast unter ihren Feature Artists gewesen sind. Heute vor 40 Jahren wurde Kelis in New York geboren. „Caught Out There“ von Kelis' Album „Kaleidoscope“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

29.05.: Neue Alben zum Samstag

(29.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thema ist unter anderem der elektronische Einfluss seines neuen Albums. Ein neues Album hat auch Kelis. Darauf thematisiert sie die Trennung von Rapper Nas und ihre Mutterschaft. Verpackt wird das Ganze in Dancebeats.

Presseschau 03.09.: Von Discofizierern, neuen Preisen, Dank & Pelz

(03.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein PETA-Sprecher kritisierte die Sängerin, dass sie gestohlene Ware tragen würde und Vorteile aus dem Leiden der Tiere ziehe. Bereits im letzten Januar zog sich Sängerin Kelis Ärger der Organisation zu, als sie Pelz in der Öffentlichkeit trug.

Ol' Dirty Bastard – „Got Your Money“ (feat. Kelis)

(13.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ol’ Dirty Bastard (auf dem Cover seines Albums „N***a Please“) „Got Your Money“ (feat. Kelis) war die erfolgreichste Single des Wu-Tang-Rappers Ol' Dirty Bastard (kurz: ODB). Es sollte auch seine letzte Single werden. // Geburtstag im Tonstudio an einer Drogenüberdosis. Der 13. November 2019 ist Ol' Dirty Bastards 15. Todestag. Sein Song „Got Your Money“ (feat. Kelis) ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Verstärker

(04.03.2014 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jedenfalls handelt es sich um die wohl arschwackeligste Verstärker-Ausgabe aller Zeiten mit Hits von Pharrell (mit Justin Timberlake), Pharrell (mit Jay-Z) und Pharrell (mit Miley! Cyrus!!), sowie von Kelis, Kelis und Kelis (jeweils mit sich selbst) und natürlich der Verstärker-Lieblingsband Wild Beasts. Hut ab!

taz.mixtape

(11.04.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
– Jan Feddersen über Europa, das Thema des diesjährigen taz.lab Kapitalistischer Realismus und das britische Bass-Kontinuum – Julian Weber liest das neue Buch des britischen Autors Mark Fisher Ein Londoner in Wien – Elias Kreuzmaier über das Debüt-Album des Produzenten mit dem interessanten Namen: Sohn Der Mythos des Sisyphus – Christiane Rösinger und der neue Projekt von Sufjan Stevens, Serengeti & Son Lux Homecookin' Kills Fast Food – R&B Star Kelis und Julian Weber reden übers Essen Europa ohne Götterfunken – der Europahymnencontest beim taz.lab am 12.April in Berlin

ByteFM Magazin

Blood Orange, Kelis & Jay Som

(21.08.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dev Hynes machte bereits Folk-Rock als LIghtspeed Champion, RnB und Synth-Pop als Blood Orange und will nun ein klassisches Album veröffentlichen. Kelis Rogers-Jones, kurz Kelis kennt man vor allem durch ihren Track "Milkshake". Mittlerweile stellt Kelis aber nicht nur musikalische, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten her und veröffenlticht Kochbücher.

Tickets für Maribou State

(08.07.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Maribou State (Foto: William Cooper-Mitchell) Maribou State nennt sich die Kombo von Chris Davids und Liam Ivory aus England, und was die beiden besonders gut können, hört man auf ihrem Ende Mai erschienenem Debütalbum „Portraits“: Der Longplayer glitzert, knistert und funkelt golden und rot im untergehenden Sonnenlicht und legt seine intimen Klanglandschaften wohlig warm in unsere Gehörgänge, irgendwo zwischen House und Ambient. Einen Namen haben sich die beiden Jungs vor allem über ihre Remix-Tätigkeit, u. a. für Kelis und Lana Del Ray, gemacht. Mit „Portraits“ touren sie nun mit ihrem eigenen Material quer durch Europa.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: „Easy Rider“, Portishead & Kelis

(25.08.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
August ist Peter Fonda im Alter von 79 Jahren gestorben. Kelis Rogers-Jones, kurz Kelis kennt man vor allem durch ihren Track „Milkshake“. Mittlerweile stellt Kelis aber nicht nur musikalische, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten her und veröffentlicht Kochbücher.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Christoph Schupmann (Das Ende vom Lied) Songs (ohne Reihenfolge) Jamie xx / Far Nearer (12“) // Numbers Chaim / U & Eye (12“) // BPitch Kelis / Brave (Dark Sky Remix) // Interscope James Blake / What Was It You Said About Luck (The Wilhelm Scream) // Atlas Pawel / Kramnik (John Roberts Remix) / Remixes // Dial Jessie Ware & Sampha / Valentine (12“) // Young Turks Burial / Street Halo (12“) // Hyperdub Koreless / 4d (12“) // Pictures Music Ellen Allien / My Tree (Ripperton Remix) / Dust Remixes // BPitch Steffi / Sadness / PanoramaBar03 // Ostgut Ton Alben (ohne Reihenfolge) Nicolas Jaar / Space Is Only Noise // Circus Company James Blake / James Blake // Atlas ClickClickDecker / Du Ich Wir Beide Zu Den Fliegenden Bauten // Audiolith Bon Iver / Bon Iver // 4AD Kode9 & The Spaceape / Balck Sun // Hyperdub Robag Wruhme / Tora Vukk // Pampa Ada / Meine Zarten Pfoten // Pampa Shigeto / Full Circle Remixes // Ghostly International The Weeknd / House Of Balloons // self-released Francesco Wilking / Die Zukunft Liegt Im Schlaf // Tapete.

Soulsearching

Drop It Like It's Hot

(23.02.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Warm bis heiss bleibt eh meist alles, was ihr hier zu hören bekommt. Lange noch. So wie auch die Musik von Steve Cobbs zum Beispiel. Drop it: Kelis, Andrew Ashong, Little Dragon, Magic Drum Orchestra, DJ Oil, The Duval Project, JtotheC, Chieftains …

Das Ende vom Lied

(30.12.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was vom Dubstep übrig blieb: in der letzten Sendung des grandiosen Beatjahres gibt es neue Hoffnung in Form von Gonjasufi aus Kalifornien und Sabre aus Finnland. Die Crookers haben Kelis am Start und lassen das vom Zomby durch den Wolf drehen, mal wieder experimentell gibt sich Shackleton und wir spielen unsere Single des Jahres: Deadboy!

Almost Famous

(26.06.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Trotzdem sind die beiden in der Pop-Szene bekannt wie ein doppelt bunter Hund, denn als Songwriter- und Produzenten-Duo Bloodshy And Avant haben sie schon Stars wie Madonna, Jennifer Lopez, Kelis, Jordin Sparks, die Sugababes oder Kylie Minogue mit Hits beglückt. Eine ihrer besten Stammkundinnen ist Britney Spears, der sie u.a. den Mega-Seller "Toxic" auf den Leib geschneidert haben - ein Track, für den es immerhin einen Grammy gab.

Mojo Club - Uncompromising Turntables

Les Loups

(08.12.2016 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Stunde mit Floating Points, Lianne La Havas, Kelis, Harvey Sutherland, Mount Kimbie und Toro Y Moi im mellow Disco-Mantel.

BTTB – Back To The Basics

Den Bass flach halten

(19.06.2014 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und dann ist da noch dieser Taso, der neuerdings mit DJ Spinn durch Europa tourt und auch schon mit DJ Rashad zusammen gearbeitet hat. Außerdem Machinedrum, Quest, Eprom, Kelis und London Grammar.

Mono/Poly

Wut

(05.05.2013 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Da ist nicht nur wütende Musik dabei, sondern auch die Themen Wut und Aggression werden in der Sendung musikalisch untersucht. Mit dabei sind Songs von u. a. The Prodigy, Kelis, Chromeo und Käptn Peng. Im Studio sind Sonia Majtler, Stefanie Helbig und Philipp Göbel.

Electro Royale

(09.01.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dem seltsamen Problem des "offiziell Dabeiseindürfens" widmet sich heute Electro Royale. Die Crookers featuren Kelis, MSTRKRFT den Ghostface Killah und SomethingALAMode den Karl Lagerfeld. Yes!

Das Ende vom Lied

(29.10.2008 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
über Lucy Pearl bis zu seinen Soloalben und bahnbrechenden Produktionen für Künstler wie D'angelo, Kelis oder Erykah Badu.

New School

Danke

(16.02.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir stoßen an und blicken zurück auf 25 Folgen mit über 320 Songs in 12 Monaten New School und tanzen zu Musik von unter anderem Kelis, GoldLink, Peggy Gou und vielen mehr!

Das Draht

Verwandschaftsmusik

(24.08.2014 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sebastian Schüller und Daniel Hauschild präsentieren gemeinsam 14 akustische Familienangelegenheiten von Ex-Ehepartnern (Kelis und Nas) über Zwillingsbrüder (These New Puritans) bis hin zu den Schwestern von Sister Sledge. Frei nach dem Motto „We are Family“.

BTTB – Back To The Basics

Von freundlichen Bakterien und gläsernen Tieren

(07.07.2014 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir werfen einen Blick auf die in Kürze erscheinende zweite Jubiläumscompilation 10.2 des britischen Labels Hyperdub u.a. mit neuen Songs vom Chef Kode9 selbst. Außerdem mehr Musik aus den aktuellen Alben von Kelis und Mr. Scruff. Dazu eine gehörige Portion toller Musik zwischen Shlohmo, Kaytranada und Beyoncé. Guten Morgen!

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(17.04.2014 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem ein ehemaliges ByteFM Album der Woche (Ratking - "So It Goes") und die neue Platte von Kelis ("Food"). Dazu gibt es Neues von US-Songwriter Chris Garneau ("Winter Games") sowie Re-Releases von den Britpoppern Gene.

In Takt

Kick(s)

(28.02.2014 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hier geht es zu seiner Bandcamp-Seite. Aber ganz vergessen ist die Damenwelt darüber nicht: Dabei sind auch Kelis & Tokunbo, Dena & Neneh Cherry. Ach ja, und natürlich die Moderatorin: Alexandra Friedrich.

Das Ende vom Lied

(18.03.2011 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche in Das Ende vom Lied: Dark Sky vs. Kelis, Jamie vs. Gil-Scott, Jaar vs. Saints ... plus Ellen Allien, Joy O und Stareaway.

ByteFM Mixtape

mobile-sessions

(17.04.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Darüber spricht sie auch in ihrem Mixtape, vor allem aber lässt sie die Musik sprechen: Jay-Z und Kelis, Hot Chip und die Beatles, The Whitest Boy Alive und The Kills, selbst Johnny Cash - die alle tauchen auf und ergeben so einen mal ganz anderen "Sound of Berlin".

ByteFM Magazin

Steve White - Style Council, M*A*S*H Titelsong, Discovery Zone

(01.06.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Coverversionen des Titelsongs von M*A*S*H gibt es von so unterschiedlichen Künstler*innen wie der Surfband The Ventures, Marilyn Manson, Kelis oder Manic Street Preachers. Im Magazin hört ihr eine davon. Zum 55. Geburtstag des britischen Schlagzeugers Steve White, hört ihr einen Klassiker von Paul Wellers Style Council aus den 1980ern - die Band bei der Steve White im Alter von nur 17 Jahren einstieg und bekannt wurde.

Was ist Musik

Cruisin' & groovin', einst & jetzt. Raphael Saadiq und andere Soulstilisten

(09.09.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
D'Angelo, TLC, En Vogue, Kelis, Mary J. Blige, Ledisi, Whitney Houston, Solange Knowles, John Legend … das ist nur ein kleiner Auszug aus der Liste der KünstlerInnen, mit denen Raphael Saadiq gearbeitet hat.

Soulsearching

Music Is God My Love

(04.05.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Viel Liebe gibt es heute Abend mit Musik von Taylor McFerrins Debut-Meisterwerk "Early Riser", James Tillman aus New York via Sao Paolo, Cesar Camargo Mariano, Teebs, Kelis, Matthew Halsall, José James, Gloria Anne Taylor, Lone, High Heels Breaker, Sharon Redd, und ja, Chassol.

taz.mixtape

(18.04.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Philipp Rhensius lernte im Berliner HAU vom englischen Pop-Kritiker Mark Fisher Ist Frieden ist unterbewertet? Und was hat das mit Soulfood zu tun? R&B-Sängerin Kelis im Gespräch mit Julian Weber

All Samples Cleared!?

Almost Kitsch

(23.11.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kitschiger wird's wohl nicht mehr werden. Brandy, Toni, Kelis und Aaliyah in einer Show. Dazu James, James und James sowie Hans, Gershon und Jean-Jacques. Und am Ende ganz viel Babygeschrei. Dazu eine Prise Hass.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z