Machinedrum

Machinedrum Machinedrum (Foto: Bethany Vargas)

Machinedrum ist das Alias von Travis Stewart, einem US-amerikanischen Producer aus Eden, North Carolina. Sein Debütalbum „Triskaideka“ hat der Künstler – damals noch unter dem Pseudonym Syndrone – im Jahr 2000 über Merck Records (Tycho, Deru, Helios) veröffentlicht. Dort erschien 2001 auch „Now You Know“, seine erste LP als Machinedrum.

Geprägt von einem Faible für komplexe Rhythmen, hat Machinedrum über die Jahre Elemente aus unter anderem IDM, Glitch-Hop, Drum ‘n‘ Bass, Dubstep, Footwork, HipHop, House und Jungle in seinen Kompositionen verarbeitet. Entsprechend abwechslungsreich gestalten sich seine Platten: Die Tracks darauf kommen mal sphärisch und meditativ daher, mal hektisch und Rave-tauglich. Der Künstler leiht sich dafür gerne einmal die Stimmen unterschiedlicher Gastmusiker*innen aus, insbesondere aus den Bereichen des HipHop und R&B. So waren auf seiner elften LP „A View Of U“ – erschienen 2020 über das einflussreiche britische Indie-Label Ninja Tune – unter anderem Freddie Gibbs, Tanérelle und Rochelle Jordan zu hören.

Auch abseits von seinen Tätigkeiten als Solokünstler ist der in North Carolina als Kind einer musikalischen Familie aufgewachsene Travis Stewart eine höchst umtriebige Person: Er hat neben seinen eigenen Releases für Kolleg*innen wie Azealia Banks, Dawn Richard, Roots Manuva und Rosie Lowe produziert und zahlreiche Remixes für Acts wie Solange, Bonobo, Andreya Triana und The Glitch Mob angefertigt. Er ist überdies Teil dreier Elektronikduos: Sepalcure, Jets und Dream Continuum.



Machinedrum im Programm von ByteFM:

Die ByteFM Jahrescharts 2013

(01.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
John Wizards - John Wizards (Planet Mu) 02. DJ Rashad - Double Cup (Hyperdub) 03. Jessy Lanza - Pull My Hair Back (Hyperdub) 04. Machinedrum - Vapor City (Ninja Tune) 05. Van Dyke Parks - Songs Cycled (Bella Union) 06. Drake - Nothing Was The Same (Universal) 07. // Romare - Meditations on Afrocentrism (Black Acre). Lars Sieling (Duftorgel) Alben: Dean Blunt - The Redeemer Machinedrum - Vapor City Om Unit - Threads Kurt Vile - Wakin On A Pretty Daze Kelela - CUT 4 ME Slackk - Minor Triads Huerco S - Colonial Patterns Wun Two - Wait for silence oder Ships Forest Swords - Engravings Shigeto - No Better Time Than Now.

Machinedrum mit neuem HipHop-Track: „Stone Age“

(28.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Machinedrum mit neuem HipHop-Track: „Stone Age“
Machinedrum lässt komplexe Beats ganz einfach klingen (Foto: Bethany Vargas) In seinem neuen Stück „Stone Age“ lässt der Produzent Travis Stewart alias Machinedrum seiner Liebe zu samplebasiertem HipHop freien Lauf. // Machinedrum lässt komplexe Beats ganz einfach klingen (Foto: Bethany Vargas) In seinem neuen Stück „Stone Age“ lässt der Produzent Travis Stewart alias Machinedrum seiner Liebe zu samplebasiertem HipHop freien Lauf. Eigentlich verbindet man den Namen Machinedrum eher mit ziemlich spannender elektronischer Musik. Oft experimentell und trotzdem häufig tanzbar und auf den Punkt. Aber was seine Musik so besonders macht, ist gerade, dass Stewart sich wenig um Genrekonventionen schert. // Nicht, dass sie ihm egal wären; er kennt sich eigentlich sogar sehr gut mit den Charakteristika vieler Musikstile aus. Aber er spielt eben auch gerne mit ihnen. Dass Machinedrum ein ausgezeichneter Beatmaker für Rap-Tracks ist, hat er schon auf mehreren Veröffentlichungen gezeigt. // In der bouncenden 90er-Soul-Sample-Ästhetik fällt es nämlich kaum auf, dass der Groove in Wirklichkeit hochkomplex zwischen Jungle und Jazz oszilliert. Die EP „Psyconia“ von Machinedrum erscheint am 10. September 2021 auf dem Label Ninja Tune. Der Vorabtrack „Stone Age“ (feat. Deniro Farrar) ist heute unser Track des Tages.

Machinedrum - „A View Of U“ (Album der Woche)

(12.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Machinedrum - „A View Of U“ (Album der Woche)
Machinedrum - „A View Of U“ (Ninja Tune) Travis Stewart meditiert. Sehr gerne und sehr viel. Besonders die „Out-Of-Body-Experience“ hat es dem Produzenten aus North Carolina angetan. „Das Gefühl, außerhalb des Körpers zu sein, fühlt sich unendlich an“, sagt der Drum-‘n‘-Bass-Künstler, der seit zwanzig Jahren als Machinedrum Musik veröffentlicht. // „Das Gefühl, außerhalb des Körpers zu sein, fühlt sich unendlich an“, sagt der Drum-‘n‘-Bass-Künstler, der seit zwanzig Jahren als Machinedrum Musik veröffentlicht. „Am Anfang fühlt es sich beängstigend an, aber sobald man diese Angst loslässt und sich der Erfahrung hingibt, fühlt es sich unglaublich schön an und das Leben verändert sich.“ Diesen esoterischen Touch merkt man seiner Musik beim ersten Hören nicht an. // In alle Richtungen gleichzeitig Doch die Nase trügt. Stewart nur einen Drum-‘n‘-Bass-Künstler zu nennen, ist natürlich nach über 20 Jahren Machinedrum eine Untertreibung. Wie es sich für einen Meditationsprofi gehört, versteht er es, den Blickwinkel zu wechseln: Er nimmt Bass- und Rave-Musik als Grundlage, um alle möglichen anderen Genres zu erkunden. // In „The Relic“ öffnet sich nach dem ersten Geballer plötzlich der Himmel, lässt Streicher und Harmonien durchscheinen. Ein Machinedrum-Track kann so ziemlich alles sein. So hat Stewart mit „A View Of U“ ein außerordentlich abwechslungsreiches Klanguniversum (das „U“ steht übrigens für „Universe“!)

Breakbeat-Formwandler Machinedrum: neuer Track mit Freddie Gibbs

(11.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Breakbeat-Formwandler Machinedrum: neuer Track mit Freddie Gibbs
Machinedrum (Foto: Bethany Vargas) Breakbeat-Formwandler Travis Stewart alias Machinedrum hat auf seiner neuen Single „Kane Train“ einen unerwarteten Gast. Den kollaborationsfreudigen Rapper Freddie Gibbs nämlich. // Doch hinter Gibbs' Rap eröffnen sich in „Kane Train“ noch ganz andere Welten, wenn man auch nur semi-gut hinhört. Das Album „A View Of U“ von Machinedrum erscheint am 9. Oktober 2020 auf dem Label Ninja Tune. Der vorab als Single veröffentlichte Track „Kane Train“ (feat.

Mouse On Mars - "21 Again"

(06.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auch "21 Again" lebt von dieser Offenheit gegenüber äußeren Einflüssen. Die enorme Schar der Gastmusiker macht dies deutlich, die Namen wie Machinedrum, Matthew Herbert, Mark E. Smith, Modeselektor, Siriusmo und viele andere umfasst. Alle bringen ihre Einflüsse mit und werden von den Rheinländern mit offenen Armen empfangen.

Songs des Jahres 2020

(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
" Mura Masa + Tirzah – „Today“ Erregung Öffentlicher Erregung – „Kacke in der Jacke" Machinedrum – „Kane Train“ (feat. Freddie Gibbs) Sofia Portanet – „Planet Mars“ Arlo Parks – „Black Dog“ The Radio Dept. – „You Fear The Wrong Thing Baby“ DMW – „Mafa Mafa“ Jackie Lynn – „Casino Queen“ Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) Yani Martinelli – „Origami“ Derrero – „Rolling Past Vistas“ Sam Burton – „I Can Go With You“ Brigid Mae Power – „I Was Named After You“ Good Dog – „Secret Paint“ The Academy Of Sun – „Cloud Prayer“ Mike Polizze – „Revelation“ Exploding Flowers – „Imagine All Possibilities“ Alpine Subs – „Out Of Range“ European Sun – „Sleep Cottage“ Tan LeRacoon (Elevator Music) Sirens Of Lesbos – „How Many Miles“ Bob Vylan – „We Live Here“ Crass – „G’s Song (Johnny Dynell Remix)“ Herman Düne – „Mookie Mookie“ Fiona Apple – „Shameika“ Hen Ogledd – „Trouble“ Marc Almond – „Hollywood Forever“ David Johansen – „Sinking Ship“ Tan LeRacoon – „Mary The Rhino“ Albertine Sarges – „Free Today“ Klaus Walter (Was ist Musik, taz.mixtape) Cardi B – „WAP“ (feat. // Merrill Garbus, Cavalier, Homeboy Sandman) Dan Kye – „Rainbow Road“ Die Sterne – „Du Musst Gar Nix“ Friends Of Gas – „Im Bad“ Idles – „Grounds“ Kate NV – „Plans“ Machinedrum – „Kane Train“ (feat. Freddie Gibbs) Moodymann – „Let Me Show You Love“ Wajatta – „Don’t Let Get You Down“ Wildflower – „Light In The Sorrow“ Ingo Sänger (Taxi Nights) Benjamin Fröhlich – „Tivoli (Johannes Albert Remix)“ M.ono – „My Contribution For This Summer No. 01“ DJ Jazzy Jeff, Eric Roberson & Kaidi Tatham – „Cancel 2020“ Aera – „Ode To An Empty Dancefloor“ Platzdasch & Dix – „Stewpit“ The Vision – „Missing (The Maurice Fulton Extended Mix)“ (feat.

„Gang Signs“: neue Single von Freddie Gibbs & Schoolboy Q

(05.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Gang Signs“: neue Single von Freddie Gibbs & Schoolboy Q
Es war für mich und Q längst überfällig, eine Platte aufzunehmen.“ Gibbs war zuletzt unter anderem auf einzelnen Stücken von Machinedrum und Conway The Machines Track „Seen Everything But Jesus“ zu hören. Außerdem hat er im vergangenen Jahr zusammen mit The Alchemist das Album „Alfredo“ veröffentlicht.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Romy - Loud Places Kendrick Lamar - These Walls NEVR - Secret Places Retrogott - Funky Beats Rosie Lowe x Machinedrum - Worry Bout Us The Weeknd - Can’t Feel My Face. Andi Hörmann (Spagat) Alben: 1. Sleep - Sleep 2.

Die Welt ist eine Scheibe

Future Ruins

(01.12.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Future Ruins
Elektronisch angetriebenes Scheibenblendwerk zwischen analogen Synthssounds und Electronica-Fantasterei. Musik neuer Alben von Tom And His Computer, Oneohtrix Point Never, Autechre, Machinedrum, Cabaret Voltaire, Pole, Ólafur Arnalds, Whomadewho und Ela Minus.

10 bis 11

Thursday's Child

(15.10.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Oktober 1990 - vor genau 30 Jahren erschienen ist und als prägendes Album des britischen Shoegaze zählt. Neue Musik hört Ihr u. a. vom ByteFM Album der Woche von Machinedrum, neue Singles von den Mountain Goats und Ari Lennox.

ByteFM Magazin am Abend

Robert Parker, Whitesnake, Machinedrum

(14.10.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute hört Ihr unter anderem „Barefootin’“ die erfolgreichste Single von Saxofonist und Soul-Sänger Robert Parker, der heute 90 Jahre alt geworden wäre. Außerdem: neue Musik von unserem aktuellen Album der Woche „A View Of U“ von Machinedrum.

10 bis 11

Manic Monday

(12.10.2020 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr erfahrt heute unter anderem, warum sich die Fan-Geister an Radioheads Album Kid A aus dem Jahr 2000 geschieden haben und was The Flaming Lips um Sänger Wayne Coyne demnächst auf die Beine stellen, um ein Corona-sicheres Konzerterlebnis zu ermöglichen. Neue Musik hört Ihr vom ByteFM Album der Woche von Machinedrum, neue Singles von Lykke Li, Benny The Butcher und Mira Lu Kovacs.

Schöner Wohnen

Quarantime

(18.08.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik u. a. von Girls Of The Internet, Machinedrum, Double Dee & Steinski und Sebastian Maschat & Erlend Øye

Popschutz

Eleganz

(11.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuer Musik von Sevdaliza, Eartheater und Machinedrum.

Sounds Outta Range

US Rap & Neon Bass

(30.05.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit aktuellem US-Rap aus den Charts und aus dem Untergrund sowie neonfarbener Bassmusik aus der ganzen Welt. Dabei sind Bbymutha, Machinedrum, Shield und viele andere.

BTTB – Back To The Basics

Luzide Träume

(18.06.2015 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Luzide Träume
Auf Hyperdub veröffentlicht Kode9 eine neue EP des vor einem Jahr verstorbenen Genies DJ Rashad. Und auch Machinedrum widmet Rashad eine weitere EP. Dann noch neues von Fracture, Wen, Danny Scrilla, Pinch, Hudson Mohawke und anderen.

BTTB – Back To The Basics

Den Bass flach halten

(19.06.2014 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Den Bass flach halten
Und dann ist da noch dieser Taso, der neuerdings mit DJ Spinn durch Europa tourt und auch schon mit DJ Rashad zusammen gearbeitet hat. Außerdem Machinedrum, Quest, Eprom, Kelis und London Grammar.

Verstärker

Keine Musik für Parteitage

(26.11.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Böhme in seinen Moderationen daher genau wie all seine Journalistenkollegen lieber auf dümmliche Floskeln ("auf Augenhöhe“, "am Ende des Tages“, "Casper – der beste Rapper Deutschlands“) und stellt in der jüngsten Ausgabe von Verstärker neue und alte Musik vor, die nie auf Parteitagen laufen wird – alles richtig gemacht also. Dazu zählt die Forschungsgruppe Wahlen diesmal Machinedrum, Sumie, King Midas Sound, Nick Lowe, King Tubby, Jean Grae, Messer, Raffertie und Holiday Fun Club.

BTTB – Back To The Basics

What's Going On?

(29.11.2012 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - What's Going On?
Darunter befinden sich zwei Remixes von Klassikern von Marvin Gaye. Ideal zum Einstieg und zum Ausstieg. Dazwischen gibt es neue Remixes von Om Unit und Machinedrum, aktuelle Alben von DJ Spinn und Young Smoke, HipHop von John Legend, Kanye West und Dels sowie weitere Musik aus der Compilation Escape From Chicago, zusammengestellt von Chrissy Murderbot, der heute abend im Hafenklang in Hamburg auflegen wird.

Duftorgel

Would you like to dance? fragt Lars Sieling

(05.02.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Duftorgel - Would you like to dance? fragt Lars Sieling
Tanztee mit Graphics, Machinedrum, Monolift, Ernest Gonzales, Teen Image, Locked Groove, Kareem und anderen Schwarzteetrinkern

Was ist Musik

Sonig Youth & Glorreiche Bastarde

(04.12.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir gratulieren mit weiteren Bastarden: Reggae gone Country, Country Goes Soul, Greensleeves in Dubstep, Hollywood in Kingston, Azealia Banks inna Machinedrum. Manchmal wächst zusammen, was nicht zusammengehört. Starring: Andrew Pekler, Joe Patek Orchestra, Steelie & Clevie, Boffomet, Bobbie Gentry, Wevie De Crepon, School Of Zuversicht, Dan Penn, The Treasure Island Allstars u.a.

Mixtape der Hörer*innen

Außerkörperliche Erfahrung

(16.10.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Außerkörperliche Erfahrung
„Das Gefühl, außerhalb des Körpers zu sein, fühlt sich unendlich an“, sagt der Drum-‘n‘-Bass-Künstler Travis Stewart aka Machinedrum. Dieses Gefühl wird auf seiner Platte „A View Of U“, unserem Album der Woche, musikalisch erfahrbar gemacht.

ByteFM Magazin am Abend

Jockstrap, Laurel Halo, Local Natives

(16.10.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Kevin Morby, James Blake und Machinedrum feat. Mono/Poly & Tanerélle.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Karina Andres

(29.06.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute Morgen unter anderem mit dem 60sten Geburtstag von Robert Forster - australischer Gitarrist, Solo-Musiker und Mitglied bei The Go-Betweens. Dazu gibt's einen neuen Song von Machinedrum und Rosie Lowe sowie Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Ernest Greene alias Washed Out.

Schöner Wohnen

Voyage Voyage

(18.04.2017 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues u.a. von Com Truise, Machinedrum, Gorillaz, El Michels Affair und etwas Altes von Brian Bennett.

BTTB – Back To The Basics

Weihnachtsbass

(22.12.2016 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Weihnachtsbass
Endlich ist das neue Album von Goth-Trad draußen und wir hören gleich drei Tunes daraus. Außerdem zwei neue Releases von Alix Perez sowie neue Maxis von Coldcut, Machinedrum, Chimpo, Amit, Silkie und den noch relativ unbekannten Amerikanern Origin und Dalek One. Und weil es so schön weihnachtet, starten wir mit ein wenig Weihnachtsbass.

Duftorgel

Basshaltiger Audio Nektar

(20.07.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unsterblichkeitstrank serviert von Bass-Göttern: Neues Material aus dem Jungle von Sully, frische Ananas vom König der Bromeliengewächse Floating Points, Ungewohntes von Machinedrum, Nicht-Raucher Ro Marquez in der Hölle (In hell exhale), Euphoriefetzen von Phoria und Akkord. Prost!

Duftorgel

Düster Disco und Hipster Bass

(27.04.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geht das denn? Antworten vom großartigen Gamertag, Strict Face, Lower Entrance, Inkke, Metome, Hipster Machinedrum und Downliners Sekt. Und ernster Hip Hop von eloquent.

BTTB – Back To The Basics

Ungemütlich

(19.12.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Ungemütlich
SlowFast, Juke und Jungle-Einflüsse waren in 2013 ganz groß, und wir feiern die Reste, die hier halt noch rumliegen. Mit Pusha T, Om Unit, Moresounds, Mark Pritchard, Machinedrum, Baauer, DJ Rashad und dem vermutlich erfolgreichsten Sänger des Jahres. Und der ist einfach nur glücklich, mit zwei Riesenhits, die beide Glück im Titel haben.

BTTB – Back To The Basics

Wu-Tang und Acid forever!

(24.10.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Wu-Tang und Acid forever!
Außerdem gleich einen weiteren aktuellen Song von Sampha und noch mehr Musik aus den Alben von DJ Rashad, Traxman und Machinedrum. Dazu ein paar Beats von Lil Silva, Drake, DVA und Tessela sowie einen zweiten Jubiläumssong von Bomb The Bass, dessen 25stes Bühnenjubiläum auch in der kommenden Ausgabe von All Samples Cleared!?

BTTB – Back To The Basics

Music For The Basses

(17.10.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Music For The Basses
Daneben hören wir neue Musik aus den Alben von Young Echo, Drake und Traxman sowie aktuelle Maxis von Paul St. Hilaire, Lorn, RSD und Machinedrum. Schließlich noch ein Grund zu feiern: Tim Simenon aka Bomb The Bass hat zum 25sten Jubiläum seine Songs "Beat Dis" und "Megablast" zu einem gewaltigen "Mega Dis" fusioniert.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z