Thom Yorke

Thom Yorke Bild: Thom Yorke

Thom Yorke (*7. Oktober 1968 in Wellingborough als Thomas Edward Yorke) ist ein englischer Sänger, Songwriter, Gitarrist, Pianist und Bassist, der sowohl als Sänger und hauptsächlicher Songwriter der erfolgreichen (Post-)Rockband Radiohead bekannt ist als auch als Solomusiker. Sein Solodebüt „The Eraser“ erschien 2006 über XL Recordings (The Prodigy, FKA Twigs, Tyler, The Creator).

Während seine Band Radiohead spätestens seit der Veröffentlichung ihres dritten Albums „OK Computer“ im Jahr 1997 zu den einflussreichsten zeitgenössischen Alternative-Rock-Acts zählt, produziert Yorke solo primär elektronische Musik. Dabei kombiniert er zumeist elektronische Beats mit Piano und seinem Gesang und setzt dabei auf atmosphärische Sounds und progressive Post-Rock-Strukturen. Yorke ist für die innovative Zusammenführung von Ton und Bild bekannt. So kollaborierte er mit dem audiovisuellen Künstler Tarik Barri, der unter anderem Visuals zu Yorkes Konzerten beisteuerte und mit ihm zusammen die audiovisuelle 360-Grad-Installation „City Rats“ produzierte. Yorke komponierte zudem den Soundtrack zu „Suspiria“, dem 2018 erschienenen Remake des gleichnamigen italienischen Horrorfilm-Klassikers.

Im Jahr 2019 veröffentlichte Thom Yorke mit „Anima“ sein drittes Soloalbum. Parallel dazu erschien ein dazugehöriger, dystopischer Kurzfilm von dem erfolgreichen Filmregisseur Paul Thomas Anderson (Magnolia, There Will Be Blood) mit Yorke in der Hauptrolle.



Thom Yorke im Programm von ByteFM:

Let's get lost!

Thom Yorke Portrait

(13.03.2013 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Thom Yorke (sonst: Frontmann von Radiohead) ist, seit er vor fünf Jahren sein erstes Soloalbum „The Eraser“ veröffentlichte, seiner Hauptband zunehmend untreu geworden. Um sein Solomaterial live auf die Bühne zu bringen, hat er einige prominente Kollegen angeheuert: Red Hot Chili Peppers-Bassist „Flea“, Produzent Nigel Godrich, Session-Schlagzeuger Joey Waronker (u.a. // „AMOK“ ihr neues Album, das Yorke und Godrich letztes Wochenende bei einem ausverkauften Gig im Berliner Berghain vorstellten. Let’s Get Lost nimmt dies zum Anlass, sich mit dem Phänomen „Thom Yorke“ ausführlich zu befassen.

Thom Yorke wird 50: seine sechs besten Gastauftritte

(07.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thom Yorke (Foto: By Henry Laurisch, CC BY-SA 3.0, from Wikimedia Commons) Nur wenige Stimmen haben die Musik der letzten dreißig Jahre so geprägt wie das Falsett von Thom Yorke. Eine Stimme, die messerscharf und butterweich zugleich klingen kann. // Der Mann hinter dieser Stimme wird am 7. Oktober 2018 ein halbes Jahrhundert alt. 1986 war der Gesang von Thom Yorke erstmals öffentlich zu hören, beim ersten Konzert in der Oxforder Jericho Tavern seiner Band On A Friday, die sich, inspiriert von einem Talking-Heads-Song, kurz darauf in Radiohead umbenannte. // Ein Jahr später veröffentlichten der Turntablism-Pionier DJ Shadow und der Mo‘Wax-Gründer James Lavelle unter dem Namen Unkle mit „Psyence Fiction“ eine ähnlich futuristisch-dystopische Platte. Für das Debüt ihres Projekts hatte sich das Duo einiges an Prominenz eingeladen – sowohl Thom Yorke, als auch Britpop-Stars wie Richard Ashcroft (The Verve) und Ian Brown (The Stone Roses). Es scheint bezeichnend, dass Yorkes Song um einiges besser ist als die der alten Brigade: „Rabbit In Your Headlights“ ist eine Trip-Hop-Ballade von beunruhigender Schönheit. // „Ich war schon lange von der Idee besessen, dass jemand anderes einen Song auf einem meiner Alben singt“, sagte Harvey einst in einem Interview, „es bringt so viel Dynamik auf ein Album, wenn ein neuer Charakter auftritt.“ Genau diesen Charakter fand sie in Thom Yorke: Seine Kopfstimme ist der perfekte Gegenpol zu ihrem dunklen Organ. „This Mess We‘re In“ wirkt wie ein Update auf alte Duette à la Nancy Sinatra und Lee Hazlewood, nur mit getauschten Gendern: Yorke singt die hohen Parts mit schwereloser Grazie, während Harvey die Tiefen erdet. // Sparklehorse – „Wish You Were Here“ (2005) Sparklehorse‘ fragiles Pink-Floyd-Cover „Wish You Were Here“ wäre auch ohne Thom Yorke ein berührendes und bedrückendes Stück Outsider-Musik – speziell, da es nach dem Selbstmord von Sparklehorse-Mastermind Mark Linkous im Jahr 2010 noch einiges an Gewicht gewonnen hat.

Thom Yorke präsentiert neuen Song „Plasticine Figures“

(30.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thom Yorke Thom Yorke (Radiohead) hat am Mittwochabend einen neuen Song in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon vorgestellt. Er hatte seinen unvollendeten Track „Plasticine Figures“ extra für die Sendung fertiggestellt und per Live-Schaltung am Klavier performt. // Besonderer Service für die Fans: Die Akkorde und Lyrics zu „Plasticine Figures“ hatte der britische Musiker zuvor auf Twitter veröffentlicht: .@FallonTonight pic.twitter.com/2MFvIoib67— Thom Yorke (@thomyorke) April 29, 2020 Schaut Euch die Performance hier an:

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Clueso / Herz / An Und Für Sich // Four 7. Joy O / Jels / Wade In / Jels // Hotflush 8. Burial, Thom Yorke & Four Tet / Ego / Ego/Mirror // Text Records 9. Gil Scott-Heron & Jamie XX / NY Is Killing Me / We're New Here / Young Turks // XL Recordings 10. // Die Sendung wird bald auch im Archiv verfügbar sein. Hier die Playliste: 50. Burial, Four Tet, Thom Yorke / Ego / Ego/Mirror // Text Records 49. Toro Y Moi / Imprint After / Causers Of This // Carpark 48. // Sten / City Of Dust / The Essence // Dial 46. Mount Kimbie / Sketch On Glass / Sketch On Glass EP // Hotflush 45. Thom Yorke / The Eraser / The Eraser // XL Recordings 44. Modeselektor / Art & Cash (Sbtrkt Remix) / 50 Weapons Of Choice #2-9 // 50 Weapons 43.

Die ByteFM Jahrescharts 2011

(02.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Josh Rouse & The Long Vacations - Josh Rouse & The Long Vacations Tracks: 1. Burial, Four Tet & Thom Yorke - Ego 2. Snoop Dogg (feat. John Legend & Kanye) - Eyez Closed 3. Jens Lekman - An Argument With Myself 4. // (4AD) How To Dress Well – Love Remains (Tri Angle) Kurze: Raveonettes – Evil Seeds (ADA) PJ Harvey – Words That Maketh Murder (Universal) Bill Callahan – America (Drag City) Metronomy – The Bay (Because) Other Lives – 3 For 12 (PIAS) Bon Iver – Perth (4AD) Modeselektor – Shipwreck With Thom Yorke (Monkeytown) My Brightest Diamond – High Low Middle (Asthmatic Kitty) Mogwai – Rano Pano (Rock Action) Bodi Bill – Brand New Carpet (Sinnbus) Feist – Graveyard (Universal).

29.09.: Speech Debelle und how pop went pagan

(29.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Jubiläum ist dem Westen sogar ein Spezial wert. Thom Yorke scheint die Startseite des NME gepachtet zu haben. Man wird quasi erschlagen von neuen Nachrichten (Thom Yorke kündigt neues Album an, will sich umbenennen und hat sich den Fingernagel abgebrochen).

Thom Yorke veröffentlicht neuen Song

(21.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thom Yorke Erst vor wenigen Monaten erschien Thom Yorkes jüngstes Album „Anima“. Drei Titel daraus waren auch im gleichnamigen Kurzfilm von Paul Thomas Anderson zu hören, dessen Hauptrolle der Musiker spielte. // Letzterer hatte sich eine melancholische Ballade gewünscht, auf der die alltäglichen Herausforderungen der menschlichen Existenz zum Vorschein kommen. Hierfür schien ihm sein Freund Thom Yorke der geeignetste Songwriter zu sein. Neben der Originalversion von Yorke gibt es auch eine Jazz-Adaption von Wynton Marsalis.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Dirk Schneider zu Gast: Contra

(31.05.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die „indie explosion” Contra aus Göteborg beschreibt ihre Musik auf Facebook ganz unverfroren als „Thom Yorke-scented indie-pop“. Wer jetzt an Radiohead denkt, liegt damit aber nicht wirklich richtig. Auf ihrer EP „To Arms No Arms“ klingen aus ihren ins Epische driftenden Songs eher Wave- und Post-Punk-Einflüsse. // Auch stimmlich erinnert der vom schwedischen Akzent durchtränkte Gesang von Johan Gustarsson nur bedingt an den herangezogenen Thom Yorke. Dafür ist er, wenn auch immer wieder ins Falsett fallend, meistens doch viel zu bluesig, zu kratzig, zu direkt.

Spagat

(06.02.2010 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und das nicht selten aufgeladen mit einer gehörigen Portion Weltschmerz: „And this just feels like spinning plates / Our bodies floating down the muddy river“ singt Thom Yorke auf dem Album Amnesiac. Ein Bild für einen schwebenden Gefühlszustand: Sich drehende Teller auf den Stäben der Akrobaten in der Manege. // Der Zirkus des Lebens mit manch irrwitzigen Begebenheiten versetzt uns eben manchmal in einen Zustand der Schwebe; ganz gleich ob es sich dabei um Glück oder um Angst handelt: Letztendlich treiben wir den schlammigen Fluss des Lebens hinab, um beim der Metaphorik von Thom Yorke zu bleiben. Die Musik bildet den gefühlten Schwebezustand wie kein anderes Medium ab. Ist sie doch selbst in Wort und Ton nichts Greifbares.

Spagat

(11.10.2008 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sind wir nicht alle ein wenig Radio-Kopf? - Das einstündige Thom Yorke-Radiohead-Special im Spagat Am 07. Oktober hat Radiohead-Frontmann Thom Yorke seinen 40ten Geburtstag gefeiert. 7 Studioalben haben Radiohead bisher veröffentlicht.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Chelsea Wolfe – „Birth Of Violence” Desert Sessions - „11 & 12” Kim Gordon – „No Home” O.S.T – „Self Discovery For Social Survival” Robag Wruhme – „Venq Tolep” The Comet Is Coming – „Trust In The Lifeforce Of The Deep Mystery” Thom Yorke – „Anima” Vanishing Twin – „The Age Of Immunology” Viagra Boys – „Street Worms” Yak – „Pursuit Of Momentary Happiness”. // Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Sault – „5“ Directorsound – „This Side Of Summer“ The Düsseldorf Düsterboys – „Nenn mich Musik“ Panda Bear – „Buoys“ Lee „Scratch“ Perry – „Heavy Rain“ Jaakko Eino Kalevi – „Dissolution“ Edwyn Collins – „Badbea“ Fat White Family – „Serfs Up“ John Coltrane – „Blue World“ VA – „Soul Sega Sa! Vol. 2“. Andi Hörmann (Spagat) 1. Von Spar – „Under Pressure“ 2. Kazu – „Adult Baby“ 3. Thom Yorke – „Anima“ 4. Fehler Kuti – „Schland Is The Place For Me“ 5. Die goldenen Zitronen – „More Than A Feeling“ 6.

18.06.: Doch nicht das Ende?

(18.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wie wir schon in der Presseschau vom 09.06. berichteten, prophezeit Thom Yorke seit geraumer Zeit den Zusammenbruch der Musikindustrie. Helienne Lindvall äußert sich jetzt zu diesem Thema im Music-Blog des Guardian. // Sie beleuchtet das Thema vor allem von Seiten der Musikindustrie, speziell von derjenigen der Plattenfirma, bei der Radiohead zwölf Jahre lang unter Vertrag standen: EMI. Dabei kommt sie zum Schluss: „Thom Yorke is wrong to write off the music industry”. Die bei Trikont unter Vertrag stehende Ska-Blaskapelle LaBrassBanda schreiben die Musikindustrie auch nicht ab und scheinen momentan der größte musikalische Kulturexport des Freistaats Bayern zu sein.

Thom Yorke veröffentlicht neues Album „Anima“

(27.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thom Yorke (Foto: Alex Lake) „Do You Have Trouble Remembering Your Dreams?“ Als diese Frage vor wenigen Wochen auf Postern in U-Bahnen europäischer Großstädte auftauchte, war die Verwirrung zunächst groß. // Juni 2019 Es dauerte nicht lange, bis das Rätsel gelöst wurde und klar war, dass dies die Kampagne zum Film „Anima“ von Paul Thomas Anderson war – ein dystopischer Kurzfilm mit Radiohead-Sänger Thom Yorke in der Hauptrolle. Parallel zur Veröffentlichung des Films hat Yorke heute Mitternacht ein neues Soloalbum veröffentlicht, das ebenfalls den Titel „Anima“ trägt.

Neue audiovisuelle Musik von Thom Yorke: „City Rats“

(19.04.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Macht Musik sichtbar: Thom Yorke (Foto: By Henry Laurisch, CC BY-SA 3.0, from Wikimedia Commons) „Fake beard pirates“, „backwards glove puppets“, „i‘ve noticed that the words are all fake“ - wer in der letzten Zeit in den Genuss von Thom Yorkes Twitterfeed geraten ist, wurde von allerlei kryptischen Kurznachrichten überschwemmt. // Das Stück wurde im ISM Hexadome aufgeführt, einer Installation aus sechs Bildschirmen und 54 Lautsprechern, die Musik visuell wahrnehmbar macht: „Alle Sounds werden als Objekte im dreidimensionalen Raum sichtbar“, heißt es in der Videobeschreibung, „Die Kameraposition bestimmt, was wir hören – und wo wir es hören.“ „City Rats“ wurde zuletzt am 8. April im Berliner Martin Gropius Bau aufgeführt. Schaut Euch das Video von Thom Yorke und Tarik Barri hier an:

Presseschau 28.09.: Ein besonderes Stück Konzerterinnerung

(28.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Unter den großen Namen der Gäste finden sich auch Otto von Schirach, Miss Platnum und natürlich Thom Yorke, der ein großer Fan des Berliner Kollektivs sein soll. Für den Tagesspiegel hat unser ByteFM Kollege Martin Böttcher Modeselektor im Studio besucht und über die Techno-Kultur Berlins, die Zusammenarbeit mit Thom Yorke und den richtigen Zeitpunkt für ein Modeselektor-Kochbuch gesprochen. // Für den Tagesspiegel hat unser ByteFM Kollege Martin Böttcher Modeselektor im Studio besucht und über die Techno-Kultur Berlins, die Zusammenarbeit mit Thom Yorke und den richtigen Zeitpunkt für ein Modeselektor-Kochbuch gesprochen. Kein Kochbuch haben Sigur Rós geschrieben.

Disorder

Turn Away The Bad Thing

(14.09.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues von Ceremony, Iggy Pop, Diiv, Fischer Z, Battles, Dives, Jasper van't Hof und Thom Yorke. Außerdem: Gewalt, Prince, Soft Cell und Cabaret Voltaire.

Disorder

Saturday Evening Entertainment Music

(20.07.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The B-52's, The Cure, Iggy Pop, Siouxsie & The Banshees, Tulips, Gurr, Fontaines D.C., Adrian Belew & Thom Yorke

Neuland

Ada Lea, The Flaming Lips, Tan LeRacoon

(19.07.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Sendung werden die bei Neuland nicht gespielten Reste der letzten Wochen zusammengekehrt. In denen finden sich u. a. Thom Yorke, New Order, Iggy Pop, Banks, Snail Mail und Tan LeRacoon. Der Hamburger Musiker Tan LeRacoon verneigt sich auf seinem zweiten Werk „Funeral Parade Of Roses“ erneut vor dem großen Nikki Sudden.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(24.10.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Klaus Johann Grobe, Julia Holter, Nao und Thom Yorke.

Pharmacy

(03.10.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Musik von Belle & Sebastian, Auntie Flo und Thom Yorke.

Zimmer 4 36

Von Elliott Smith bis Stephen Steinbrink

(02.11.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie kommt man vom New Yorker Hiphop der frühen 90er über die Zukunft des Thom Yorke zur tödlichen Melancholie des Elliott Smith? Die Antwort: heute im Zimmer 4 36.

Electric Nightflight

Skar

(01.04.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mike Dehnert, Stephan Bodzin vs Marc Romboy, Joy O und zweimal Roman Flügel als Remixer. Ausserdem gibt es die neue Platte von Burial, Four Tet und Thom Yorke!

Presseschau 18.03.: Gestatten: Thom Doom

(18.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Da kann sich Sido eine Scheibe abschneiden: Der international wohl bekannteste maskierte Rapper MF Doom hat bekanntgegeben, wieder mit Thom Yorke zusammenzuarbeiten und eventuell ein komplettes Album aufnehmen zu wollen. Das meldet Pitchfork und verlinkt praktischerweise gleich noch einen Track, der bei einer früheren Kollaboration der nicht nur optisch so unterschiedlichen Musiker entstanden ist.

29.11.: "Das Leben ist sinnlos und führt zu nichts"

(29.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zuletzt veröffentlichten sie ihr neues Album "Entren Lo Que Quieran", u.a. mit Gästen wie Mars Volta-Gitarrist Omar Rodríguez und Fela Kuti-Sohn Seun Kuti. Eine Herausforderung abseits der Musik suchte zuletzt Thom Yorke: Am Wochenende kreierte er in Brighton eine "menschliche Skulptur" mit Freiwilligen, die er über die Radiohead-Homepage rekrutierte.

27.07.: Heute keine Überschrift

(27.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auch von einem zweiten Ex-Fugee gibt es Neuigkeiten: Das Paste Magazin hat einen neuen Song von Lauren Hill im Netz gefunden und mutmaßt, ob der sowas wie ein Vorbote auf mehr sei. Wie es sich anfühlt, im Schatten von Thom Yorke zu stehen und über seine Bewunderung zu Nick Drake erzählt Philipp Selway bei Pitchfork. Der Radiohead-Drummer hat ein eigenes Solo-Album fertiggestellt, das Ende August erscheinen soll.

Konono No 1 - "Assume Crash Position"

(17.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So kam es, dass sich aus der finanziellen Englage heraus etwas Experimentelles aus der eigentlich sehr traditionellen kongolesischen Musik Konono No 1s mit handgemachten Drums und den ebenfalls selbstgebastelten „Likemebe“ genannten Finger-Pianos entwickelte. Und das begeistert seitdem sowohl Künstler wie Thom Yorke, Damon Albarn als auch Björk, was wiederum Indie- und Elektronikfans begeistert. Als sich Konono No 1 nach dem unerwarteten Erfolg ihres ersten Albums „Congotronics“ industriell gefertigte Verstärker und Mikrofone zulegten, merkte man bald: Das Besondere des Likembe-Orchesters war verloren gegangen, plötzlich war es „nur noch“ afrikanischer Pop.

Sleigh Bells und der Hype

(06.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Während sich Blogger langsam schwer taten, neue Superlative zu erfinden, wurden Sleigh Bells Headliner des Pitchfork Music Festivals, bekamen die begehrtesten Plätze beim SXSW und wurden vom renommierten Coachella Festival verpflichtet, wo sie neben Thom Yorke, den Gorillaz und Pavement auftraten. Immer noch ohne einen Track veröffentlicht zu haben. Zu verdanken hatten Gitarrist/Songwriter/Produzent Derek Miller und Sängerin Alexis Krauss das alles einer Handvoll Demos, die sich rasend schnell im Netz verbreitet hatten.

06.04.: Protest und Telepathie

(06.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Frankfurter Rundschau hat eine mögliche Antwort parat, und passend dazu fragt die taz die immer noch aktuelle Frage: "Machen soziale Netzwerke unsozial?" Facebook, pff. Solch irdische Verbindungen brauchen Thom Yorke und Steven Ellison aka Flying Lotus anscheinend nicht. Wie letzterer dem amerikanischen Rolling Stone verriet, sei Thom ihm im Traum begegnet, und als er aufgewacht sei fand er in seinem Email-Account doch tatsächlich eine Nachricht von Thom.

Abladen

(03.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wild Beasts - All The Kings Men The Rural Alberta Advantage – Rush Apart Generationals – Angry Charlie AU - Ida Walked Away Here We Go Magic - Only Pieces (Live) Health - We Are Water (Live) Julian Lynch - Human Nature Le Loup - Beach Town Holiday Shores - Phones Don't Feud Taken By Trees - Watch The Waves Volcano Choir - Island, IS Grooms - Dreamsucker Gold Panda - Quitters Raga Washed Out - Belong Thom Yorke - All For The Best

Zehn Fragen an ... Axel Sandig (Der Freie Fall)

(14.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wir haben anlässlich der 100. Sendung mit unserem Moderator über die besten Komplimente, musikalische Ohrenöffner und Thom Yorke auf Schlaftabletten gesprochen. 1. Lieber Axel, wie bist Du zu ByteFM gekommen? Seit wann bist Du schon dabei? // Bei der Konvertierung war mir ein peinlicher Fehler unterlaufen und so lief das Stück „Daydreaming“ knappe neun Prozent langsamer. Ein Freund meinte später, es klang ein wenig so, als hätte Thom Yorke eine Schlaftablette genommen. 8. Das schönste Kompliment einer Hörerin oder eines Hörers? Das gab es tatsächlich schon vor meiner ByteFM-Zeit.

Zum 45. Geburtstag von Thom Yorke

(07.10.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
" Der wichtigste Aspekt der Musik sei, dass sie ein Entkommen, ein Flüchten ermöglicht - so Thom Yorke in einem Interview. Dieses Element hat er mit seiner Band Radiohead schon immer gut umgesetzt und mit den Jahren weiterentwickelt. // One of the things we were most excited about was ending up with a record where you weren’t quite sure where the human starts and the machine ends." Thom Yorke, der bei Radiohead für den Gesang, die Gitarre und das Piano verantwortlich ist, ließ seinem Talent jedoch auch mit anderen Musizierenden freien Lauf.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z